Robert Walters Switzerland AG: Fachkräftemangel in der Schweiz - 45 % der Unternehmen bilden Mitarbeiter weiter, um den Fachkräftemangel zu managen

Nachricht vom 23.06.2016 (www.4investors.de) -





EQS Group-Media / 23.06.2016 / 10:05

Zürich. In einer Studie hat die Personalberatung Robert Walters Switzerland AG 150 Unternehmen in der Schweiz zum Thema "Talent-Management in Zeiten des Fachkräftemangels" befragt. Das Ergebnis zeigt deutlich, dass sowohl kleine und mittelständische Unternehmen als auch Konzerne in hohem Masse vom Mangel an qualifizierten Kandidaten für vakante oder neu geschaffene Stellen betroffen sind. 68 Prozent aller befragten Arbeitgeber sehen sich in ihrer Personalbeschaffung vom Fachkräftemangel beeinflusst, 50 Prozent beklagen das Defizit an regional verfügbaren Kandidaten. In der Schweiz aktuell am meisten gesucht werden Professionals aus den Bereichen Banking & Financial Services (42 %), Accounting & Finance (34 %) und Compliance/Risk/Legal (27 %).

Neue Wege im Umgang mit dem Fachkräftemangel

Viele Unternehmen haben erkannt, dass die früher üblichen Wege zur Beschaffung von Personal nicht mehr ausreichen. Nick Dunnett, Geschäftsführer von Robert Walters Deutschland und Schweiz, dazu: "Unternehmen müssen neue Wege beschreiten und nach Lösungen suchen, um einerseits Kandidaten auf das Unternehmen aufmerksam zu machen und andererseits bereits bestehende Fachkräfte im Unternehmen zu halten. Die Kandidatensuche über Social-Media-Kanäle ist solch ein neuer Weg, den bereits 38 % der Unternehmen nutzen. Viele der Befragten, nämlich 45 %, investieren in die Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter und geben damit eine Antwort auf den Fachkräftemangel."

Um sich bei der Personalsuche von Wettbewerbern abzuheben, zählt längst nicht mehr nur das höchste Gehaltsangebot. Professionals von heute erwarten von ihrem Arbeitgeber Flexibilität, sowohl in monetärer Hinsicht als auch hinsichtlich der Arbeitszeiten und Arbeitsplanung. Mindestens ebenso wichtig wie ein gutes Gehaltspaket ist vielen Kandidaten eine ausgewogene Work-Life-Balance. Dazu gehört auch die Möglichkeit, im Homeoffice und autonom arbeiten zu können.

Durch Weiterbildung Kandidaten motivieren und weiterentwickeln

Wer Top-Kandidaten von sich überzeugen will, muss als Unternehmen seine Employer Brand stärken und Mehrwerte bieten: Weiterbildungsmassnahmen, Mentoring- und Feedbackstrukturen, Transferangebote (auch an ausländische Standorte) und Karriereprogramme. Hier ist festzuhalten, dass mittlerweile 40 % der Unternehmen relativ flexibel bei der Einstellung sind und sogar ihre Einstellungskriterien anpassen, um überhaupt die passenden Kandidaten zu erhalten.

Christian Atkinson, Direktor Schweiz, sagt: "Wir stellen in unserer Zusammenarbeit mit den HR-Abteilungen in Unternehmen immer wieder fest, wie wichtig es heutzutage ist, die neuen Ansprachewege über Social-Media-Kanäle und Online-Tools zu nutzen. Diese Recruitingkanäle funktionieren oft effektiver und schneller als die herkömmlichen und werden gerade von der jüngeren Generation bevorzugt in Anspruch genommen. Das müssen Unternehmen noch stärker in ihren Fokus nehmen."

Ausführliche Details zu den richtigen Strategien zur Mitarbeitergewinnung, dem Umgang mit Angeboten des Wettbewerbs und Handlungsempfehlungen finden sich im Whitepaper "Mitarbeitergewinnung in Zeiten des Fachkräftemangels", das Robert Walters hier zum Download zur Verfügung stellt.

Robert Walters ist als eine der führenden internationalen Personalberatungen spezialisiert auf die Platzierung von Fach- und Führungskräften in Festanstellung sowie auf Interimbasis auf allen Managementebenen. In der Schweiz rekrutieren wir für die Bereiche Accounting & Finance, Banking & Financial Services und Sales & Marketing. Robert Walters wurde im Jahr 1985 gegründet und ist heute international in 25 Ländern vertreten.

- Ende -

Pressekontakt:
Atena Rabou - Marketing & PR
Tel.: +49 211 30180 008
E-Mail: atena.rabou@robertwalters.com



Ende der PressemitteilungZusatzmaterial zur Meldung:Bild: http://newsfeed2.eqs.com/robertwaltersch/473581.htmlBildunterschrift: Robert Walters Schweiz: Fachkräftemangel in der Schweiz
Emittent/Herausgeber: Robert Walters Switzerland AG
Schlagwort(e): Unternehmen
23.06.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch Tensid EQS AG. www.eqs.com Für den Inhalt der Mitteilung ist der Herausgeber verantwortlich.

473581  23.06.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.04.2018 - Eyemaxx holt sich 20 Millionen Euro per Anleihe
24.04.2018 - Osram: Gewinnwarnung für 2018
24.04.2018 - Deutsche Börse will drei neue Vorstände berufen
24.04.2018 - PNE Wind: Anleihe voll platziert
24.04.2018 - NFON: Heiße IPO-Phase beginnt - Aktien kosten 15,60 Euro bis 19,60 Euro
24.04.2018 - sleepz: Zahlen verfehlen die Erwartungen
24.04.2018 - Beiersdorf holt Nestle-Managerin
24.04.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Eine Falle, oder ein Impuls?
24.04.2018 - Deutsche Industrie REIT: Zukauf in Ronnenberg
24.04.2018 - Deutsche Bank: Neues aus dem Management - Aktie mit Ausbruch?


Chartanalysen

24.04.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Eine Falle, oder ein Impuls?
24.04.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung scheint gelungen, aber…
24.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Hier tut sich Wichtiges!
24.04.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Nimmt der Aktienkurs Fahrt auf?
24.04.2018 - E.On Aktie: Hier könnte etwas passieren!
24.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Das sieht interessant aus!
24.04.2018 - Formycon Aktie: Auffällige Entwicklungen!
24.04.2018 - Commerzbank Aktie: Achtung, sehr interessante News!
23.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht etwas, wenn…
23.04.2018 - H+R Aktie: Raus aus den Sorgen?


Analystenschätzungen

24.04.2018 - Morphosys Aktie herabgestuft nach NASDAQ-Börsengang
24.04.2018 - Evotec Aktie bekommt Kaufempfehlung - Expansionstempo und Stabilität wachsen
24.04.2018 - Mensch und Maschine: Kaufempfehlung für die Aktie
24.04.2018 - Munich Re: Neues Kursziel im herausfordernden Marktumfeld
24.04.2018 - Alphabet: Erwartungen übertroffen – Kursziel sinkt
24.04.2018 - Software AG: Ein leichtes Minus
24.04.2018 - Metro: Heftige Abstufung
24.04.2018 - ProSiebenSat.1: Eine gewisse Zurückhaltung
24.04.2018 - FMC: Doppelte Hochstufung der Aktie
24.04.2018 - Volkswagen: Gibt es eine positive Überraschung?


Kolumnen

24.04.2018 - ifo-Geschäftsklima: Unternehmensstimmung kühlt sich im April weiter ab - Nord LB Kolumne
24.04.2018 - Im Euroraum stabilisiert sich die Unternehmensstimmung - Commerzbank Kolumne
24.04.2018 - Commerzbank Aktie: Trendverstärkung voraus - UBS Kolumne
24.04.2018 - DAX: Reversal zu Wochenbeginn stimmt positiv - UBS Kolumne
24.04.2018 - Was ist schon normal? – Sarasin Kolumne
24.04.2018 - DAX: Dreieck spitzt sich zu - 12.651 im Fokus - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - DAX stabil zum Wochenstart: „Verflixte Dreieckskiste“ - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - Microsoft Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
23.04.2018 - DAX: Patt-Situation zwischen Bullen und Bären - UBS Kolumne
20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR