DGAP-News: YOC AG Vorläufige Zahlen Q4 und Gesamtjahr 2018: erfolgreiches zweites Halbjahr


Nachricht vom 13.02.201913.02.2019 (www.4investors.de) -


DGAP-News: YOC AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Vorläufiges Ergebnis

YOC AG Vorläufige Zahlen Q4 und Gesamtjahr 2018: erfolgreiches zweites Halbjahr
13.02.2019 / 13:40


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Vorläufige Zahlen Q4 und Gesamtjahr 2018: erfolgreiches zweites Halbjahr
 

Erfolgreiches Q4/2018 mit Umsatzwachstum in Höhe von 26 % auf 5,4 Mio. EUR sowie positivem operativen Ergebnis in Höhe von 0,8 Mio. EUR
Gesamtjahr 2018 mit Umsatzerlösen von 14,5 Mio. EUR sowie operativem Ergebnis in Höhe von 0,4 Mio. EUR (Vorjahr: -0,1 Mio. EUR)
Erfolgreiche Markteinführung der Technologieplattform VIS.X in 2018
Berlin, 13. Februar 2019 - Die YOC AG (ISIN DE0005932735) steigerte ihren Umsatz auf Konzernebene im Geschäftsjahr 2018 nach vorläufigen IFRS-Zahlen auf voraussichtlich 14,5 Mio. EUR (2017: 14,4 Mio. EUR).

Nachdem das erste Halbjahr 2018 mit einem fünfzehnprozentigen Umsatzrückgang durch das Inkrafttreten der EU-Richtlinie DatenschutzGrundverordnung (DSGVO) sowie der Einführung der Coalition for Better Ads (einer globalen Initiative hinsichtlich digitaler Werbung) herausfordernd für die gesamte Branche sowie die Gesellschaft verlief, konnte das Unternehmen im zweiten Halbjahr bereits wieder ein Umsatzwachstum in Höhe von rd. 15% realisieren.

Insbesondere die im ersten Quartal 2018 in den Markt eingeführte proprietäre Technologieplattform VIS.X trug mit kontinuierlich wachsenden Umsatzanteilen zu der Umsatzentwicklung im zweiten Halbjahr bei. Die Handelsplattform VIS.X ermöglicht den programmatischen (automatisierten) Handel von hochwirksamen Werbeprodukten von YOC und positioniert die Gesellschaft als Anbieter von hochwertiger Werbetechnologie (Ad Technology).

Das vierte Quartal lieferte mit einem Anstieg der Erlöse um rd. 26 % auf 5,4 Mio. EUR (Q4/2017: 4,3 Mio. EUR) eine erfreuliche Entwicklung und konnte voraussichtlich mit einem positiven operativen Ergebnis (EBITDA)* in Höhe von 0,8 Mio. EUR (Q4/2017: 0,4 Mio. EUR) abgeschlossen werden.

In Konsequenz dessen verbesserte sich das EBITDA im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 um voraussichtlich 0,5 Mio. EUR und beträgt 0,4 Mio. EUR (Vorjahr: -0,1 Mio. EUR). Bislang hatte der Vorstand der YOC AG Umsatzerlöse auf Gruppenebene in Höhe von ca. 14,0 bis 14,5 Mio. EUR und ein EBITDA für das Gesamtjahr 2018 von ungefähr 0,2 Mio. EUR prognostiziert.

Sebastian Bauermann, Director Finance der YOC AG: "Wir haben die Herausforderungen des ersten Halbjahres überwunden und konnten im zweiten Halbjahr wieder auf den Wachstumspfad der vergangenen Jahre einschlagen. Mit unserer Handelsplattform VIS.X haben wir eine starke Technologie, die unsere Beziehungen zu unseren Partnern weiter verstärkt und gleichzeitig spürbare Fortschritte in der Monetarisierung realisiert."

Alle veröffentlichten Zahlen sind vorläufig und ungeprüft. Die YOC AG veröffentlicht die endgültigen Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2018 planmäßig am 29. April 2019.

* EBITDA entspricht der Definition im Bericht der YOC AG zum ersten Halbjahr 2018 (erhältlich unter https://yoc.com/de/investor-relations-yoc/finanzen-geschaeftsbericht/)

Über YOC

YOC ist ein Mobile-first Ad Technology Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, ein optimales digitales Werbeerlebnis für Werbetreibende, Publisher und Nutzer zu schaffen. Mit VIS.X, der programmatischen Handelsplattform der nächsten Generation, kombiniert YOC einen effizienten Mediahandel mit wirkungsvollen Werbeformaten. Kunden erhalten die Möglichkeit, die Bekanntheit ihrer Marke durch hochwertiges Werbeinventar zu steigern. Renommierte Premium-Publisher sind an die Plattform angebunden und bieten eine globale Reichweite an. Mit einem proprietären Technologie-Stack und einer langjährigen Erfahrung ist YOC bekannt für exzellenten, qualitativ hochwertigen Service und schnelle Ausführung. Das Unternehmen wurde 2001 von Dirk Kraus gegründet und ist seit 2009 im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet. YOC betreibt Niederlassungen in Berlin, Düsseldorf, London, Madrid, Wien, Warschau und Amsterdam. Weitere Informationen finden Sie unter yoc.com.

Kontakt

YOC AG
Investor Relations
Greifswalder Str. 212
10405 Berlin
Tel.: +49-30-726162-0

ir@yoc.dewww.yoc.com












13.02.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
YOC AG

Greifswalder Str. 212

10405 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 (0)30-72 61 62 322
Fax:
+49 (0)30-72 61 62 222
E-Mail:
ir@yoc.com
Internet:
www.yoc.com
ISIN:
DE0005932735
WKN:
593273
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




775471  13.02.2019 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.06.2019 - Traton: Der nächste Schritt zur Erstnotiz
14.06.2019 - Nel: Kommen Terror oder Vandalismus als Ursache in Betracht?
14.06.2019 - Wirecard: Die nächste Runde startet
14.06.2019 - CropEnergies: Prognose wird präziser
14.06.2019 - Morphosys: Neue Studiendaten von Janssen
14.06.2019 - Hapag-Lloyd: Vorzeitige Rückzahlung geplant
14.06.2019 - Nanogate kümmert sich um Kaffeemaschinen
14.06.2019 - PNE: Windpark läuft
14.06.2019 - German Startups Group: Exozet im Fokus
14.06.2019 - CytoTools setzt auf neue Wirkstoffkandidaten


Chartanalysen

14.06.2019 - Wirecard Aktie: Der Kessel brodelt!
14.06.2019 - SFC Energy Aktie: Nächste Haussebewegung voraus?
13.06.2019 - Wirecard Aktie: Auf diese News wartet die Börse…
13.06.2019 - Steinhoff Aktie: Zocken auf die Zahlen?
13.06.2019 - Nel Aktie auf Crash-Kurs: Auch das gehört zur Wahrheit!
12.06.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, Tradingchance?
12.06.2019 - Wirecard Aktie: Das könnte heute ein sehr wichtiger Tag werden!
12.06.2019 - Steinhoff Aktie: Tut sich hier endlich was?
11.06.2019 - TUI Aktie: Achtung, hier tut sich was!
11.06.2019 - Nel Aktie: Kommt der nächste Einbruch…?


Analystenschätzungen

14.06.2019 - Metro: Kurs schlägt Kursziel
14.06.2019 - Linde: Viel Potenzial beim Kursziel der Aktie
14.06.2019 - BASF: Kaufempfehlung fällt weg
14.06.2019 - Rheinmetall: Aktie wird abgestuft
14.06.2019 - HHLA: Einer der Gewinner
14.06.2019 - Lufthansa: Kapitalmarkttag rückt näher
14.06.2019 - Volkswagen: Staunen über die Traton-Bewertung
14.06.2019 - Salzgitter: Aurubis schlägt durch
13.06.2019 - Telefonica Deutschland: Unzufrieden mit dem Preis
13.06.2019 - 1&1 Drillisch: Viele Kaufempfehlungen nach der Auktion


Kolumnen

13.06.2019 - Apple Aktie: Zurück im Aufwärtstrend? - UBS Kolumne
13.06.2019 - DAX: Rücklauf an Abwärtstrendlinie - UBS Kolumne
13.06.2019 - DAX: Nord Stream 2, Trump don´t like - Donner & Reuschel Kolumne
12.06.2019 - DAX: Seitwärts bis zum G20 Treffen?! - Donner & Reuschel Kolumne
12.06.2019 - Noxxon: „Wir stellen die Finanzierung der nächsten klinischen Studien sicher“
11.06.2019 - S&P 500: Bearishe Tageskerze an der 2.900 Punkte-Marke - UBS Kolumne
11.06.2019 - DAX: Die 12.200 Punkte-Marke im Blick - UBS Kolumne
07.06.2019 - USA: Das Rätsel des niedrigen Lohnwachstums - Nord LB Kolumne
07.06.2019 - USA: Schwacher Arbeitsmarkt – Zollstreitigkeiten belasten
07.06.2019 - Privatplatzierungen nach Maß - DZ Bank Kolumne