4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews |

Innovative Properties Inc.: Cannabis Unternehmen mit 17 Mio. Gewinn 2019! - Letzte Chance vor der Neubewertung dabei zu sein!

06.02.2019 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):






DGAP-Media / 06.02.2019 / 09:25

Unternehmen: Innovative Properties WKN: WKN A14RQ8

Anlass des Berichts: Erstempfehlung

Empfehlung: Strong Buy

Kursziel mittelfristig: 1,00 EURKursziel langfristig: 1,50 EURCannabis Unternehmen mit 17 Mio. Gewinn 2019! - Letzte Chance vor der Neubewertung dabei zu sein!
Vor etwas mehr als einem Jahr hat das Unternehmen Cannabis Wheaton, welches sich vor kurzem in Auxly Cannabis (WKN A2JNSX) umbenannt die Cannabisbranche regelrecht revolutioniert. Auxly Cannabis hat, anstatt selbst Cannabis zu produzieren, aussichtsreichen Cannabis Produzenten Geldmittel zum Aufbau Ihrer Produktion zur Verfügung gestellt und dafür Anteile an deren Cannabis Produktion erhalten. Eine Win-Win Situation für alle Beteiligten wie sich herausgestellt hat.

Nach dem Riesenerfolg mit Auxly Cannabis, haben wir ein Unternehmen für Sie ausfindig gemacht, dass bereits durch mehrere Akquisen seine Expansion auf dem US amerikanischen Cannabis Markt begonnen hat und die Marktführerschaft für den Vertrieb von Cannabis in den USA anstrebt.Massive Expansion in den US Cannabis Markt hat bereits begonnen

Durch den Erwerb von Dispensaries (Cannabis Verkaufsstellen), erwartet das Unternehmen Innovative Properties (Nabis Holdings - CSE-NAB /WKN A14RQ8) bereits im Jahr 2020 einen Umsatz von bis zu 97 Mio. Dollar und ein Gewinn von 29 Mio. Dollar. Dies sind äußerst konservative Schätzungen und basieren lediglich auf Berechnungen der bereits erworbenen Dispensaries.

In den zurückliegenden Wochen hat Innovative Properties (Nabis Holdings - CSE-NAB /WKN A14RQ8) bereits weitere bedeutende Akquisen abschließen können. Der neuste Coup ist der Erwerb eines Software Herstellers, der eine auf das Vertriebsnetzwerk von Cannabisprodukten spezialisierte Softwareplattform entwickelt hat.

Diese von der Firma Bloombox entwickelte Software bietet alle Funktionen die von der Herstellung, Weiterverarbeitung, Vertrieb, Einzelhandel bis hin zum Kunden benötigt werden. Daten können so zwischen Verbrauchern und Unternehmen auf eine schnelle und einfache Weise ausgetauscht werden. Die Software soll bereits 2019 in bis zu zehn US-Bundesstaaten nutzbar sein. Im Verbund mit dem vor kurzem erworbenen Apothekennetzwerks bedeutet dies für Innovative Properties (Nabis Holdings - CSE-NAB /WKN A14RQ8) ein hervorragende Präsenz im Cannabis Einzelhandel der USA. Zudem sind die Kosten für Herstellung und Vertrieb durch den Einsatz der Software so günstig, wie sie kein anderer Marktteilnehmer aufweisen kann.

Wie bereits erwähnt, vermeldete unser neuer Top-Pick die Erweiterung seines Vertriebsnetzwerks durch die Akquise eines Apothekennetzwerks in Arizona. Durch diese Netzwerk erhält Innovative Properties (Nabis Holdings - CSE-NAB /WKN A14RQ8) Zugang zu einer Cannabisproduktionsanlage mit einem 56.600 Quadratfuß großen Gewächshaus, das bereits im Jahr 2019 Einnahmen von insgesamt 53 Mio. CAD generieren soll.

Der Gewinn soll sich auf über 17 Mio. CAD belaufen, dank einer Bruttomarge von 55% und nach bereinigten EBITDA Margen von 35%. Es ist anzunehmen, dass dies nicht die letzte Akquise gewesen für 2019 gewesen sein wird. Innovative Properties (Nabis Holdings - CSE-NAB /WKN A14RQ8) will weiterhin aggressiv expandieren.Wir erwarten daher in Kürze das Durchbrechen der 1 EUR Marke, bei einer weiteren bedeutenden Akquise behalten wir uns vor unser Kursziel zu erhöhen.Zusammenfassung von Nabis Investitionsportfolio bis dato

- Anvisierte Pro-forma-Einnahmen im Jahr 2019 von 53 Mio. CAD aus den Assets in Arizona und Michigan (ausgenommen weitere Investitionen)

- Anvisierter bereinigter Pro-forma-EBITDA im Jahr 2019 von 17 Mio. CAD aus den Assets in Arizona und Michigan (ausgenommen weitere Investitionen)

- Investitionsportfolio wird 8 Apotheken, 1 Anbau- und Verarbeitungszentrum und 1 Gewächshaus umfassen. (LINK)

- Der durchschnittliche Hebesatz liegt laut Analystenschätzungen im US-Cannabissektor beim 7,6-fachen der Einnahmen in 2019

- Nabis' Managementteam - nachweislicher Erfolg in dem Sektor, zwei Mitgründer von MPX Bioceutical (CSE: MPX) - mit 835 Mio. CAD die größte Übernahme im US-Cannabissektor bis dato.

- Nabis bewertet zurzeit weitere Investitionsmöglichkeiten in ihrer Pipeline (Anbauanlagen, vertikal integrierte pharmabasierte Cannabistechnologien), die die potenziellen Einnahmen des Jahres 2019 beachtlich erhöhen und ebenfalls die EBITDA-Margen durch vertikale Integration steigern könnten.

- Durch den Einsatz der spezifischen Softwareplattform für Cannabis Produkte können erhebliche Kosten einer normalen Cannabis Lieferkette eingespart werden


Nicht nur die Umsatz- und Gewinnprognosen beeindrucken. Das erfahrene Top-Management rund um CEO Shay Shnet, hat einen eindrucksvollen Track Record vorzuweisen. Er war Mitbegründer bei MPX Bioceuticals. MPX wird in Kürze von iAnthus Capital (WKN A2DPCW) übernommen - für sage und schreibe 835 Mio. Dollar!

Wir sind der festen Überzeugung, dass Innovative Properties (WKN A14RQ8) nicht weniger erfolgreich sein wird. Unserer Ansicht nach, stellt die aktuelle Bewertung von 80 Mio. einen perfekten Zeitpunkt dar, um sich günstig zu positionieren! Die Insider und das Management halten über 29 % aller ausstehender Aktien, dies ist ein großer Vertrauensbeweis und ein Garant für langfristigen Shareholder-Value!

Wer unserer damaligen Empfehlung gefolgt ist, konnte seit unserer Erstempfehlung der Auxly Cannabis (LINK) bereits bis zu 318 % Plus erwirtschaften. Diese Chance bietet sich Ihnen auch jetzt bei einer Investition in Innovative Properties (WKN A14RQ8). Wir erwarten in den kommenden Wochen einiges an Newsflow und eine weitaus höhere Neubewertung des Unternehmens. Das Durchbrechen der 1 EUR Marke wir unserer Ansicht nach in Kürze erfolgen.

Derzeit werden Cannabis Unternehmen im Durchschnitt mit dem 7,6-fachen ihres jährlichen Umsatzes bewertet. Innovative Properties (WKN A14RQ8) ist aktuelle aber nur mit Faktor 3 im Verhältnis zum Umsatz des Jahres 2019 an der Börse bewertet (Marktkapitalisierung 80 Mio. CAD). Verglichen mit dem Umsatz des Jahres 2020 sogar nur mit Faktor 1,5 und es werden nach Aussage des Managements noch weitere Akquisen erfolgen! Eine 5-6-fache Kurssteigerung (3 EUR) ist daher absolut im Bereich des Möglichen. Unser erstes Kursziel von 1,00 EUR bzw. 1,50 EUR ist daher ein konservativ gewählter Ansatz! Verpassen Sie es nicht, von Beginn an bei dieser großartigen Story dabei zu sein.

Top-Management mit sensationellem Track-Rekord

Warum der Vertrieb von Cannabis in den USA durch den Erwerb von Dispensaries (Cannabis Verkaufsstellen) unserer Meinung nach unter anderem Erfolg haben könnte, haben wir bereits angedeutet. Der Grund warum wir an einen nachhaltigen Erfolg glauben ist das Management. Denn da ist zunächst CEO Shay Shnet, ein Geschäftsmann mit mehr als 20 Jahren Erfahrung, der zuletzt Mitbegründer und VP Operations bei MPX Bioceuticals war. Und MPX wird in Kürze von iAnthus Capital (WKN A2DPCW) übernommen - für sage und schreibe 835 Mio. Dollar! In den vergangenen fünf Jahren bei MPX konzentrierte sich Herr Shnet auf den Cannabismarkt Nordamerikas und war dabei behilflich, MPXs Portfolio internationaler Cannabis-Assets aufzubauen. Er war direkt in die Entwicklung, Vermarktung, Einfuhr, Verpackung für den Endverbrauch und den Vertrieb unterschiedlichster Produktreihen eingebunden.

Und auch President und Director Mark Krytiuk, ebenfalls Mitbegründer von MPX, ist bereits sehr erfolgreich im Cannabis-Sektor tätig gewesen. Er war als Vice President für Anbau und Aufzucht bei MPX für die Produktion medizinischen Marihuanas und die Herstellung von Produkten nach pharmazeutischen Standards in ganz Nordamerika verantwortlich. Herr Krytiuk verfügt zudem über mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Beratung und Zusammenarbeit mit Kunden bei der Entwicklung ihrer Anbau- und Verarbeitungsanlagen, der Arbeitsprozesse und Ausrüstung sowie in der Zusammenarbeit mit den Regulierungs- und Lizenzierungsbehörden im Bereich der Compliance.Kein Update mehr verpassen - Anmeldung zum kostenlosen Newsletter!Umsatzexplosion 2019 und 2020

Das geniale an der Strategie von Innovative Properties (WKN A14RQ8) ist, dass die erworbenen Cannabis Verkaufsstellen bereits in Betrieb sind und 2018 (nicht testierte) Umsätze von 9 Mio. USD generierten. Und Innovative Properties (WKN A14RQ8) ist überzeugt, dass diese Zentren schon dieses Jahr Umsätze von 10 Mio. USD und 2020 dann sogar 18 Mio. USD generieren könnten - bei einer Umsatzrendite von 30%! - sobald die Genehmigung durch den Bundesstaat Michigan vorliegt!

Das allein wäre schon ein gewaltiger Sprung für Innovative, doch ist das nicht der erste Coup, den das Unternehmen in letzter Zeit landen konnte. Erst vor wenigen Tagen nämlich hatte man die Investition in fünf weitere solcher Versorgungszentren gemeldet und zwar in ebenfalls strategisch günstiger Lage in der Nähe von Bereichen mit dichter Besiedlung in den Städten Detroit, Bangor City, Battle Creek, Constantine und Muskegon.

Und Innovative Properties (WKN A14RQ8) glaubt, dass diese Versorgungszentren allein über das Potenzial verfügen 2019 Umsätze von über 11 Mio. USD und 2020 sogar schon Umsätze von 43 Mio. USD zu erzielen! Voraussetzung dafür ist die, Erteilung der staatlichen Lizenz und stabile Marktpreise für Cannabis in Michigan.

Noch günstige Bewertung - hohe Insiderbeteiligung mit 29 %

Aktuell hat Innovative Properties (WKN A14RQ8) rund 95 Mio. Aktien ausstehend und kommt beim aktuellen Kurs auf eine Marktkapitalisierung von erst 67 Mio. CAD. Das halten wir für sehr attraktiv, alleine aufgrund der Umsatz- und Gewinnaussichten. Mit Abschluss weiterer Deals wird sich der Kurs deshalb unserer Ansicht nach deutlich steigern können. Liquide Mittel für weitere Akquisen sind jedenfalls vorhanden. Das Unternehmen hat derzeit eigenen Angaben zufolge rund 4 Mio. Dollar in der Kasse. Und das Management glaubt offensichtlich selbst an den Erfolg ihres Unternehmens, liegt die Beteiligung von Management und Insidern doch bei hohen 29%!

Cannabis Markt - Einer der lukrativsten Investmenttrends der kommenden Jahre

Der Cannabis-Boom steht noch ganz am Anfang. Aktienexperten erwarten einen der größten Investmenttrends dieses Jahrhunderts. Der Nordamerikanische Aktienindex für Cannabis-Aktien ist im vergangenen Jahr um rund 200 % in die Höhe geschossen.

Die Legalisierung von Cannabis zu medizinischen Zwecken - aber auch als Genussmittel - schreitet unaufhaltsam voran - selbst in den USA. Zuletzt wurde Michigan Anfang November zum zehnten US-Bundesstaat, der Marihuana als Genussmittel legalisierte, während in Utah und Missouri die Wähler mehrheitlich für die Legalisierung von medizinischem Cannabis stimmten.

Der Marihuana-Hype entwickelt sich zum boomenden Milliardenmarkt. Experten erwarten eine jährliche Wachstumsrate von 27 % für das Milliardengeschäft mit medizinischem

Cannabis und Marihuana zum Freizeitkonsum. Der rasant wachsende Cannabis-Markt soll von 4,7 Milliarden USD im Jahr 2015 auf 15,2 Milliarden USD im Jahr 2020 nahezu explodieren.

Unternehmen und Staat verdienen sich ein goldenes Näschen mit der Boom-Branche. Kein anderer Markt Nordamerikas wächst im Moment schneller als der Cannabis-Sektor. Das liegt daran, dass Cannabis sowohl als Medikament als auch als Genussmittel in immer mehr US-Bundesstaaten legalisiert wird und sich größter Beliebtheit erfreut. Erst im letzten November erfolgte die Legalisierung im mit Abstand bevölkerungsreichsten Bundesstaat Kalifornien.

Das heißt, Cannabis ist für jeden sowohl für medizinische Zwecke als auch Freizeitzwecke legal. Als der größte US-Bundesstaat hinsichtlich der Wirtschaft erwartet man laut Marijuana Business Daily, dass der Cannabis Markt für Freizeitprodukte in Kalifornien allein Einzelhandelsverkäufe von $ 4,5 bis 5 Milliarden pro Jahr generieren wird. Die Auswirkungen sind riesig, Kalifornien erwartet aus dem Verkauf von Cannabis Steuereinnahmen von über $ 1 Milliarde pro Jahr. Regierungen haben nichts lieber als zusätzliche Steuereinnahmen. Obwohl zurzeit nur acht US-Bundesstaaten und Washington D.C. Cannabis vollständig legalisiert haben, werden viele weitere folgen. Da Regierungen so verzweifelt auf der Suche nach mehr Steuereinnahmen sind, befindet sich sie die Legalisierung von Cannabis ganz oben auf der staatlichen Agenda. Die Legalisierung der restlichen Staaten wird unserer Meinung nach wie ein Dominoeffekt rasch erfolgen.

Fazit:

Setzen Sie nicht auf die Schwergewichte der boomenden Cannabis-Branche, die den steilen Anstieg schon hinter sich haben. Setzen Sie auf die Cannabis-Aktienstars von Morgen, deren Zug gerade erst anfährt und in Kürze zur vollen Beschleunigung ansetzt.

Nochmals erwähnt, wer unserer damaligen Empfehlung gefolgt ist, konnte seit unserer Erstempfehlung (LINK) bereits bis zu 318 % Plus mit Auxly Cannabis erwirtschaften. Verpassen Sie es nicht, sich rechtzeitig bei Innovative Properties (WKN A14RQ8) zu positionieren. Wir erwarten in den kommenden Wochen einiges an Newsflow und eine weitaus höhere Neubewertung des Unternehmens.

Durch die die Bekanntgabe von weiteren Akquisen, wird Innovative Properties (WKN A14RQ8) endgültig in die Reihe der Global Player aufsteigen und Umsatz sowie Gewinn nochmals deutlich steigern können! Des Weiteren erwarten wir, dass das Unternehmen schon sehr bald von namhaften Banken, Fonds und privaten Investmentgesellschaften große finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt bekommt, um das Geschäft weiter aggressiv voranzutreiben!

Unsere Empfehlung für Sie lautet daher:

Innovative Properties (WKN A14RQ8) - ein klarer KAUF!

Kein Update mehr verpassen - Anmeldung zum kostenlosen Newsletter!

 

Rechtliche Hinweise/Disclaimer der BlackX GmbH Diese rechtlichen Hinweise gelten für die Veröffentlichung und Tätigkeit der BlackX GmbH. Sie sind vor dem Lesen der Veröffentlichungen zur Kenntnis zu nehmen und sind anwendbar.1. Allgemeine Angaben

BlackX GmbH hat ihre Tätigkeit als Ersteller von Anlagestrategieempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder von Anlageempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, (bisher "Finanzanalysen") der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gemäß § 34c WpHG angezeigt. Die Pflichten der BlackX GmbH regeln sich primär nach den §§34b, 34c WpHG, der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958.

2. Vergütung und Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte: Die BlackX GmbH erhält für die Vorbereitung, die Verbreitung und Veröffentlichungen ihrer Publikationen sowie für andere Dienstleistungen eine Vergütung. Diese Vergütung kann durch die Unternehmen über die die BlackX GmbH Informationen veröffentlicht, durch mit diesen Unternehmen verbundene Dritte oder sonstige Dritte, die ein Interesse in Bezug auf die besprochenen Unternehmen verfolgen, erfolgen. Dadurch besteht ein Interessenkonflikt BlackX GmbH. Dieser kann zunächst dadurch begründet werden, dass die BlackX GmbH im Interesse ihres Auftraggebers ihre Ausführungen vornehmen könnte.

Die Auftraggeber oder ihnen nahestehende Personen bzw. Unternehmen können zum Zeitpunkt dieser Beauftragung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und können daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert sein. Sie können aber auch daran interessiert sein, dass der Kurs des besprochenen Unternehmens sinkt, wenn sie deren Aktien günstiger erwerben wollen. Durch die Besprechung des Unternehmens können jedenfalls der Aktienkurs des Unternehmens erheblich beeinflusst werden. Insbesondere wird auch durch Wertpapiertransaktionen der Aktienkurs der besprochenen Unternehmen maßgeblich beeinflusst. Dies gilt insbesondere, wenn es sich um Unternehmen handelt deren Aktien keine breite Marktkapitalisierung haben und bei denen nur ein enger Markt besteht. Hier können auch nur geringe Auftragsvolumen erhebliche Auswirkungen auf die Kurse haben.

BlackX GmbH, deren Mitarbeiter oder Gesellschafter sowie Personen bzw. Unternehmen die an der Erstellung der Veröffentlichungen beteiligt sind können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung direkt oder indirekt Aktien an dem Unternehmen über welche im Rahmen der Internetangebote berichtet wird. Dies ist regelmäßig der Fall. Dies begründet ebenfalls eine Interessenkollision. Solche Beteiligungen können erhöht oder verkauft werden, wobei insbesondere von einer erhöhten Handelsliquidität profitiert werden würde. Ein Kurszuwachs der Aktien der vorgestellten Unternehmen kann zu einem Vermögenszuwachs bei diesen Personen führen.

Angaben zu möglichen Interessenkonflikten gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958:

Gemäß § 85 Wertpapierhandelsgesetz und Finanzanalyseverordnung besteht u. a. die Verpflichtung, bei einer Finanzanalyse auf mögliche Interessenkonflikte in Bezug auf das analysierte Unternehmen hinzuweisen. Ein Interessenkonflikt wird insbesondere vermutet, wenn das die Analyse erstellende Unternehmen

an dem Grundkapital des analysierten Unternehmens eine Beteiligung von mehr als 5% hält,

* in den letzten zwölf Monaten Mitglied in einem Konsortium war, das die Wertpapiere des analysierten Unternehmens übernommen hat, die Wertpapiere des analysierten Unternehmens aufgrund eines bestehenden Vertrages betreut,

in den letzten zwölf Monaten aufgrund eines bestehenden Vertrages Investmentbanking-Dienstleistungen für das analysierte Unternehmen ausgeführt hat, aus dem eine Leistung oder ein Leistungsversprechen hervorging,

* mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung der Finanzanalyse getroffen hat, und mit diesem verbundene Unternehmen regelmäßig Aktien des analysierten Unternehmens

* oder von diesen abgeleitete Derivate handeln, oder der für dieses Unternehmen zuständige Analyst sonstige bedeutende finanzielle Interessen in Bezug auf das analysierte Unternehmen haben, wie z.B. die Ausübung von Mandaten beim analysierten Unternehmen.

Die BlackX GmbH verwendet für die Beschreibung der Interessenskonflikte gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958 folgende Keys:

Key 1: Das analysierte Unternehmen hat für die Erstellung dieser Studie aktiv Informationen bereitgestellt.

Key 2: Diese Studie wurde vor Verteilung dem analysierten Unternehmen zugeleitet und im Anschluss daran wurden Änderungen vorgenommen. Dem analysierten Unternehmen wurde dabei kein Research-Bericht oder -Entwurf zugeleitet, der bereits eine Anlageempfehlung oder ein Kursziel enthielt.

Key 5: BlackX GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hat Aktien des analysierten Unternehmens vor ihrem öffentlichen Angebot unentgeltlich oder zu einem unter dem angegebenen Kursziel liegenden Preis erworben.

Key 9: BlackX GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen hat mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung dieser Studie getroffen. Im Rahmen dieser Vereinbarung hat First Marketing GmbH eine, vorab entrichtete Fee erhalten zur Verbreitung der Analyse.

Key 11: BlackX GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hält an dem analysierten Unternehmen eine Nettoverkauf- oder -kaufposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Unternehmens überschreitet.

Übersicht über die bisherigen Anlageempfehlungen (12 Monate):

Art der Analyse: Datum: Kursziel/Aktueller :

Innovative Properties Erstempfehlung 25.01.2019 EUR 1,50/0,48

3. Wesentliche Informationsquellen, Hinweis auf zugrunde gelegte Angaben und Prognosecharakter Die Publikation der BlackX GmbH, dienen ausschließlich zu Informationszwecken des Lesers.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet BlackX GmbH unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen (in- und ausländische Medien, Zeitungen, Finanzmeldungen etc.) aber auch andere Quellen. BlackX GmbH verwendet nur Quellen, die zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig gehalten worden sind. BlackX GmbH und die von ihr zur Erstellung der Publikation beschäftigten Personen verwenden größtmögliche Sorgfalt darauf, dass die verwendeten und zugrundeliegenden Angaben soweit wie möglich vollständig und sachlich zutreffend sind. Prognosen und Einschätzungen werden entsprechend gekennzeichnet und formuliert. Es wird bei Prognosen und Einschätzungen ebenfalls darauf geachtet, daß diese auf sachlichen Grundlagen beruhen und realistisch sind. Trotzdem übernimmt BlackX GmbH keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte.

4. Zusammenfassung der Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden Die Bewertung der Unternehmen beruht auf der Grundlage einer quantitativen Auswertung von Unternehmensberichten und Veröffentlichungen zu dem Unternehmen sowie qualitativer Informationen, die für eine Einschätzung als relevant angesehen werden können. Hierbei werden Faktoren, wie Geschäftsprofil, Verschuldung, Kredite, Liquidität, Ertragskraft, Geschäftsmodelle, Geschäftsgang und ähnlichen Faktoren.

Bei börsennotierten Unternehmen wird bei der Beurteilung auch die sogenannte Fundamental- Analyse berücksichtigt.

5. Sensitivität der Bewertungsparameter - Änderungsmöglichkeit Die Veröffentlichungen geben nur die Einschätzung und Meinung zum Zeitpunkt der Erstellung an. Der Zeitpunkt der Erstellung wird in der Veröffentlichung angegeben. Eine Pflicht zur Aktualisierung wird nicht übernommen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß Veränderungen in den verwendeten und zugrunde gelegten Angaben, Daten und Umstände erfolgen können und solche Änderungen einen erheblichen Einfluss auf die Einschätzungen des Unternehmens und seine Besprechung haben können.

6. Bedeutung der Empfehlungen Die Aussagen und Meinungen der BlackX GmbH in ihren Veröffentlichungen können allenfalls ein Faktor im Rahmen einer Anlageentscheidung des Lesers darstellen. Sie stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Ein Interessent sollte sich auch über andere Quellen über das Unternehmen informieren. Insbesondere stellen die Veröffentlichungen keine individuelle Empfehlung in Bezug auf den Leser dar. Weder durch den Bezug der Veröffentlichungen, noch durch ausgesprochene Empfehlungen oder wiedergegebenen Meinungen soll eine Finanzdienstleistung des Lesers, insbesondere ein Anlageberatungs- oder Anlagevermittlungsvertrag, mit der BlackX GmbH oder dem jeweiligen Verfasser begründet werden.

Die Beurteilungen wenden sich an spekulativ eingestellte Privatanleger, aber auch institutionelle Anleger und professionelle Anleger. Leser sollten über ein entsprechendes Risikokapital und zusätzliche Vermögenswerte sowie einen Anlagehorizont von über fünf Jahren verfügen.

Im Rahmen der Veröffentlichungen bedeuten:

Kaufen: Absolutes Aufwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

Verkaufen: Absolutes Abwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

Halten: Absolutes Potenzial zwischen -10% und +10% innerhalb von sechs Monaten

7. Risikohinweise: Börsenanlagen und Anlagen in Unternehmen (Aktien) sind immer spekulativ und beinhalten das Risiko des Totalverlustes.

Dies gilt insbesondere in Bezug auf Anlagen in Unternehmen, die nicht etabliert sind und/oder klein sind und keinen etablierten Geschäftsbetrieb und Firmenvermögen haben.

Aktienkurse können erheblich schwanken. Dies gilt insbesondere bei Aktien, die nur über eine geringe Liquidität (Marktbreite) verfügen. Hier können auch nur geringe Aufträge erheblichen Einfluß auf den Aktienkurs haben.

Bei Aktien in engen Märkten kann es auch dazu kommen, daß dort überhaupt kein oder nur sehr geringer tatsächlicher Handel besteht und veröffentlichte Kurse nicht auf einem tatsächlichen Handel beruhen, sondern nur von einem Börsenmakler gestellt worden sind.

Ein Aktionär kann bei solchen Märkten nicht damit rechnen, daß er für seine Aktien einen Käufer überhaupt und/oder zu angemessenen Preisen findet.

In solchen engen Märkten ist besteht eine sehr hohe Möglichkeit zur Manipulation der Kurse und der Preise in solchen Märkten kommt es oft auch zu erheblichen Preisschwankungen.

Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität, sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist daher höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar.

Bei nicht börsennotierten Aktien und Papieren besteht kein geregelter Markt und ein Verkauf (oder Verkauf) ist nicht oder nur auf individueller Basis möglich.

8. Haftungsausschluss: Die BlackX GmbH übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der von ihr veröffentlichten Meinung und Einschätzung zu bestimmten Unternehmen. Sie schuldet auch insbesondere keinen Erfolg sofern ein Leser aufgrund einer veröffentlichten Einschätzung eine Anlageentscheidung treffen sollte.

Ein Leser sollte grundsätzlich nur Risikokapital in Aktien, die durch BlackX GmbH vorgestellt werden, investieren, also Kapital mit dem er sich bei einem negativen Verlauf einen Totalverlust leisten kann.

Jegliche Haftung der BlackX GmbH und ihrer Erfüllungsgehilfen gegenüber Lesern der Veröffentlichungen der BlackX GmbH wird ausgeschlossen.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet BlackX GmbH unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen aber auch andere Quellen. Die von uns verwendeten Quellen erachten wir als zuverlässig, es kann hier aber auch zu falschen Informationen und auch unzutreffende Bewertung von Informationen oder Daten kommen. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der uns zur Verfügung gestellten Daten und Informationen und unsere Einschätzung und Meinung wird durch uns aber nicht garantiert oder sonst gewährleistet.

Leser sollten daher die gemachten Informationen immer selbst bewerten und eigene Sorgfalt anwenden. Sie sollten auch weitere Quellen und Berater benutzen.

Alle Veröffentlichung von BlackX GmbH sind Meinungen und Beurteilungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ohne weitere Ankündigung geändert werden und müssen nicht unbedingt in zukünftigen Publikationen oder anderswo nachgedruckt werden.

9. Verantwortlichkeit nach TeleMedienGesetz (TMG) Wir sind nach § 7 Abs.1 TMG nur für eigene Inhalte auf unseren Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Wir sind nach §§ 8 bis 10 TMG aber nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.10. Haftung für Links Soweit unser Links zu externen Webseiten Dritter enthält, weisen wir darauf hin, daß wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Wir übernehmen für diese fremden Inhalte daher auch keine Gewähr. Für die Inhalte solcher verlinkten Seiten ist nur der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Vor einer Aufnahme einer Verlinkung werden die verlinkten Seiten im Hinblick auf mögliche Rechtsverletzung durchgesehen. Zu diesem Zeitpunkt waren rechtswidrige Inhalte dort nicht ersichtlich. Wir führen aber ohne konkrete Anhaltspunkt keine fortwährende Kontrolle solcher Seiten durch. Im Falle des Vorliegens und Bekanntwerdens von Rechtsverletzungen werden solche Links entfernt.11. Hinweis auf Gebietsausschluss: Die Veröffentlichungen der BlackX GmbH sind nicht an Personen aus oder mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan gerichtet und dürfen auch nicht an diese weitergegeben werden.

Canopy Growth Corporation (WKN A140QA), Aurora Cannabis (WKN A12GS7), Cannabis Science (WKN A0RM6Z), Aphria (WKN A12Hm0). Auxly Cannabis Group ( WKN A2DRE4), Cannabis Science (WKN A0RM6Z), FSD Pharma Aktie (WKN A2JM6M), The Green Organic Dutchman (WKN A2JLEE), Liht Cannabis (WKN A2N77R), Deutsche Cannabis (WKN A0BVVK), ICC International Cannabis (WKN A2N6DJ), Global Cannabis Applications (WKN A2DQE6), Namaste Technologies (WKN A2AEEG), Cannabics Pharmaceuticals (WKN A116WM), American Cannabis (WKN A12DK9), Namaste Technologies (WKN A2AEEG), Premier Health (WKN A2H8WE), Agraflora Organics (WKN A2N9KA)

 


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Innovative Properties Inc.
06.02.2019 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

772945  06.02.2019 


Weitere DGAP-News von

19.09.2019 - DGAP-News: Abivax gibt Halbjahresergebnisse 2019 und Unternehmens-Update bekannt
19.09.2019 - Beno Holding AG: Beno Immobilien GmbH erzielt erhebliche Mieterhöhungen durch Optimierungen im bestehenden Portfolio
19.09.2019 - DGAP-News: fulfin schließt 7-stellige Seed-Finanzierungsrunde ab, um Warenfinanzierung für eCommerce-Händler neu zu definieren
19.09.2019 - DGAP-News: Real I.S. AG legt offenen Publikumsfonds REALISINVEST EUROPA auf
19.09.2019 - DGAP-News: Publikation in Human Vaccines & Immunotherapeutics verdeutlicht die Vorteile von hexavalenten CD40-Agonisten bei der Aktivierung von CD40 in der Immunonkologie

4investors-News zu

16.05.2019 - TUI Aktie: An dieser Aktienkurs-Marke scheint etwas zu passieren
15.05.2019 - ZEW-Lageindikator folgt der Produktion - Commerzbank Kolumne
15.02.2019 - Deutschland schrammt nur knapp an einer Rezession vorbei - Commerzbank Kolumne
07.02.2019 - Grenke steigert Gewinn - Dividende wird erhöht
07.02.2019 - Osram rauscht in die roten Zahlen - „zahlreiche Unwägbarkeiten”