DGAP-News: Nemetschek SE übertrifft Umsatzprognose bei gleichzeitig hoher Profitabilität


Nachricht vom 06.02.201906.02.2019 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Nemetschek SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

Nemetschek SE übertrifft Umsatzprognose bei gleichzeitig hoher Profitabilität
06.02.2019 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Corporate News

Nemetschek Group übertrifft Umsatzprognose bei gleichzeitig hoher Profitabilität

- Konzernumsatz wächst deutlich zweistellig um 17% auf neue Bestmarke von
461 Mio. Euro

- Überproportionales Wachstum der Subscription-Umsätze um mehr als 60% auf
22 Mio. Euro

- EBITDA steigt auf 121 Mio. Euro; EBITDA-Marge mit 26,3% im geplanten Prognosekorridor

- Hohe Investitionen in künftiges Wachstum


München, 6. Februar 2019 - Die Nemetschek Group (DE ISIN 0006452907) hat 2018 nach vorläufigen Zahlen erneut ein außergewöhnlich starkes Geschäftsjahr mit einem klar zweistelligen Umsatz- und Ertragswachstum und einer weiterhin hohen EBITDA-Marge erzielt. Die Wachstumsziele wurden beim Umsatz sogar übertroffen und bei der operativen Marge voll erfüllt. Gleichzeitig investierte der weltweit zweitgrößte Anbieter von Softwarelösungen für die AEC-Branche in strategische Projekte und die weitere Internationalisierung, um auch künftig zweistellige Wachstumsraten zu erzielen.

Im gesamten Geschäftsjahr 2018 stieg der Konzernumsatz um rund 17% auf 461 Mio. Euro (Vorjahr: 395,6 Mio. Euro). Damit liegt er über dem Prognosekorridor von 447 Mio. Euro bis 457 Mio. Euro. Währungsbereinigt verzeichnete Nemetschek ein noch stärkeres Umsatzwachstum von rund 19%. Das rein organische Wachstum (ohne die im vergangenen Jahr akquirierte MCS Solutions) stieg ebenfalls deutlich um 15% (währungsbereinigt: +18%). Im vierten Quartal 2018 beschleunigte sich die Wachstumsdynamik mit einem Umsatzanstieg von 23% auf gut 130 Mio. Euro (gleiches Vorjahresquartal: 105,7 Mio. Euro). Das organische Wachstum lag bei hohen 20%. Überproportional stiegen die Umsätze aus Subscription sowohl im Gesamtjahr mit einem Wachstum von mehr als 60% auf rund 22 Mio. Euro als auch im vierten Quartal mit einer Verdoppelung auf 7,6 Mio. Euro.

Deutlich zum Vorjahr erhöhte sich auch das operative Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf 121 Mio. Euro (Vorjahr: 108,0 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge von 26,3% lag damit genau im Prognosekorridor von 25% bis 27%. Gleichzeitig investierte die Nemetschek Group wie geplant in erheblichem Umfang in strategische Projekte wie die weitere Internationalisierung und in Lösungen der neuen Generation, um auch künftig nachhaltig zweistellige Wachstumsraten erzielen zu können. Das EBITDA im Q4 stieg auf 33 Mio. Euro, was einer EBITDA-Marge von 25,4% entspricht; hier spiegeln sich die Investitionen in strategische Projekte, die strategische Akquisition zum Ausbau des Segment Nutzens und die noch unterdurchschnittliche EBITDA-Marge der akquirierten Marke wider.

"Einmal mehr hat Nemetschek seine operative Stärke unter Beweis gestellt. Das Jahr 2018 reiht sich ein in eine Serie von mittlerweile neun aufeinanderfolgenden Rekordjahren bei Umsatz und Ertrag", so Patrik Heider, Sprecher des Vorstands und CFOO der Nemetschek Group. "Entscheidend ist für uns, dass wir das Wachstum nutzen, um gezielt in die Zukunft zu investieren, sei es durch neue Lösungen, die weitere Internationalisierung oder strategisch wichtige Zukäufe."

Der detaillierte und geprüfte Abschluss für das Geschäftsjahr 2018 wird zusammen mit dem Geschäftsbericht 2018 und der Prognose 2019 wie geplant am Freitag, den 29. März 2019, veröffentlicht.


Für weitere Informationen zum Unternehmen wenden Sie sich bitte anNemetschek Group
Stefanie Zimmermann
Investor Relations
+49 89 540459 250
szimmermann@nemetschek.com

Über die Nemetschek Group

Die Nemetschek Group ist Vorreiter für die digitale Transformation in der AEC-Industrie. Als weltweit einzige Unternehmensgruppe deckt Nemetschek den kompletten Lebenszyklus von Bau- und Infrastrukturprojekten ab und führt ihre Kunden in die Zukunft der Digitalisierung. Mit intelligenten und innovativen Softwarelösungen erhöht die Nemetschek Group die Qualität im Bauprozess und verbessert den Workflow und die Zusammenarbeit aller am Bauprozess Beteiligten. Dank der einzigartigen Holding-Struktur der Nemetschek Group treiben die 16 starken Marken Innovationen voran und arbeiten eng mit ihren weltweit 4,0 Millionen Kunden zusammen. Gegründet von Prof. Georg Nemetschek im Jahre 1963, beschäftigt die Nemetschek Group heute mehr als 2.500 Experten. Das seit 1999 börsengelistete und im MDAX und TecDAX notierte Unternehmen erzielte 2018 einen vorläufigen Umsatz in Höhe von 461 Mio. Euro und ein EBITDA von 121 Mio. Euro.












06.02.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Nemetschek SE

Konrad-Zuse-Platz 1

81829 München


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 540459-0
Fax:
+49 (0)89 540459-444
E-Mail:
investorrelations@nemetschek.com
Internet:
www.nemetschek.com
ISIN:
DE0006452907
WKN:
645290
Indizes:
MDAX, TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




772707  06.02.2019 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.06.2019 - Traton: Der nächste Schritt zur Erstnotiz
14.06.2019 - Nel: Kommen Terror oder Vandalismus als Ursache in Betracht?
14.06.2019 - Wirecard: Die nächste Runde startet
14.06.2019 - CropEnergies: Prognose wird präziser
14.06.2019 - Morphosys: Neue Studiendaten von Janssen
14.06.2019 - Hapag-Lloyd: Vorzeitige Rückzahlung geplant
14.06.2019 - Nanogate kümmert sich um Kaffeemaschinen
14.06.2019 - PNE: Windpark läuft
14.06.2019 - German Startups Group: Exozet im Fokus
14.06.2019 - CytoTools setzt auf neue Wirkstoffkandidaten


Chartanalysen

14.06.2019 - Wirecard Aktie: Der Kessel brodelt!
14.06.2019 - SFC Energy Aktie: Nächste Haussebewegung voraus?
13.06.2019 - Wirecard Aktie: Auf diese News wartet die Börse…
13.06.2019 - Steinhoff Aktie: Zocken auf die Zahlen?
13.06.2019 - Nel Aktie auf Crash-Kurs: Auch das gehört zur Wahrheit!
12.06.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, Tradingchance?
12.06.2019 - Wirecard Aktie: Das könnte heute ein sehr wichtiger Tag werden!
12.06.2019 - Steinhoff Aktie: Tut sich hier endlich was?
11.06.2019 - TUI Aktie: Achtung, hier tut sich was!
11.06.2019 - Nel Aktie: Kommt der nächste Einbruch…?


Analystenschätzungen

14.06.2019 - Metro: Kurs schlägt Kursziel
14.06.2019 - Linde: Viel Potenzial beim Kursziel der Aktie
14.06.2019 - BASF: Kaufempfehlung fällt weg
14.06.2019 - Rheinmetall: Aktie wird abgestuft
14.06.2019 - HHLA: Einer der Gewinner
14.06.2019 - Lufthansa: Kapitalmarkttag rückt näher
14.06.2019 - Volkswagen: Staunen über die Traton-Bewertung
14.06.2019 - Salzgitter: Aurubis schlägt durch
13.06.2019 - Telefonica Deutschland: Unzufrieden mit dem Preis
13.06.2019 - 1&1 Drillisch: Viele Kaufempfehlungen nach der Auktion


Kolumnen

13.06.2019 - Apple Aktie: Zurück im Aufwärtstrend? - UBS Kolumne
13.06.2019 - DAX: Rücklauf an Abwärtstrendlinie - UBS Kolumne
13.06.2019 - DAX: Nord Stream 2, Trump don´t like - Donner & Reuschel Kolumne
12.06.2019 - DAX: Seitwärts bis zum G20 Treffen?! - Donner & Reuschel Kolumne
12.06.2019 - Noxxon: „Wir stellen die Finanzierung der nächsten klinischen Studien sicher“
11.06.2019 - S&P 500: Bearishe Tageskerze an der 2.900 Punkte-Marke - UBS Kolumne
11.06.2019 - DAX: Die 12.200 Punkte-Marke im Blick - UBS Kolumne
07.06.2019 - USA: Das Rätsel des niedrigen Lohnwachstums - Nord LB Kolumne
07.06.2019 - USA: Schwacher Arbeitsmarkt – Zollstreitigkeiten belasten
07.06.2019 - Privatplatzierungen nach Maß - DZ Bank Kolumne