Robert Walters Germany GmbH: Fachkräftemangel in Deutschland - 71 % der Unternehmen bilden Mitarbeiter weiter, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken (News mit Zusatzmaterial)

Nachricht vom 21.06.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 21.06.2016 / 16:12

Düsseldorf/Frankfurt am Main. In einer Studie hat die internationale PersonalberatungRobert Walters 150 Unternehmen in Deutschland zum Thema "Talent-Management in Zeiten des Fachkräftemangels" befragt. Das Ergebnis zeigt deutlich, dass sowohl kleine und mittelständische Unternehmen als auch Konzerne in hohem Maße vom Mangel an qualifizierten Kandidaten für vakante oder neu geschaffene Stellen betroffen sind. 67 Prozent aller befragten Arbeitgeber sehen sich in ihrer Personalbeschaffung vom Fachkräftemangel beeinflusst. 50 Prozent beklagen den Mangel an regional verfügbaren Kandidaten, der dadurch entsteht, dass es vor allem Nachwuchskräfte an attraktivere Standorte in Metropolen zieht, weil sie dort deutlich bessere Karriereperspektiven für sich erwarten. Am meisten gesucht, werden aktuell Professionals aus der IT (46 %), im Accounting & Finance (27 %) und im Sales/Marketing/PR (25 %).

Neue Wege im Umgang mit dem Fachkräftemangel

Der Mangel an geeigneten Kandidaten auf diesen Gebieten hat nach Auskunft der Unternehmen teilweise schon dazu geführt, dass Deadlines bei Projekten nicht eingehalten und Kundenerwartungen nicht erfüllt werden konnten. Nick Dunnett, Geschäftsführer von Robert Walters Deutschland und Schweiz, dazu: "Qualifikationsengpässe sind unvermeidbar, wenn Unternehmen die Einstellung von neuen Mitarbeitern vernachlässigen. Außerdem besteht die Gefahr des Rückgangs der Arbeitszufriedenheit bei bestehenden Mitarbeitern, was wiederum zu hoher Fluktuation führen kann. Hier gilt es, neue Wege zu beschreiten und nach Lösungen zu suchen, um einerseits Kandidaten auf das Unternehmen aufmerksam zu machen und andererseits bereits bestehende Fachkräfte im Unternehmen zu halten."

Um sich von Wettbewerbern abzuheben, zählt längst nicht nur das höchste Gehaltsangebot. Professionals von heute erwarten von ihrem Arbeitgeber Flexibilität, nicht nur in monetärer Hinsicht, sondern auch hinsichtlich der Arbeitszeiten und Arbeitsplanung. Eine ausgewogene Work-Life-Balance ist vielen Kandidaten mindestens ebenso wichtig wie ein gutes Gehaltspaket, dazu gehört auch die Möglichkeit, im Homeoffice und autonom zu arbeiten.

Wichtig: Unternehmen müssen auf Karriereplanung der Mitarbeiter eingehen

Um Top-Kandidaten von sich zu überzeugen, müssen Unternehmen ihre Employer Brand stärken und Mehrwerte bieten: Weiterbildungsmaßnahmen, Mentoring- und Feedbackstrukturen, Transferangebote (auch an ausländische Standorte) und Karriereprogramme. Thomas Hartenfels, Direktor am Standort Düsseldorf, sagt: "Wir stellen in unserer Zusammenarbeit mit den HR-Abteilungen in Unternehmen immer wieder fest, wie wichtig es heutzutage ist, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen. Bei der Mitarbeitergewinnung und Personalerhaltung müssen Unternehmen wesentlich flexibler agieren und die Erwartungen der Kandidaten in ihre Einstellungskriterien mit einbeziehen. Mit der richtigen Kombination aus Weiterbildung und Motivation lassen sich auch Kandidaten weiterentwickeln, die das Anforderungsprofil nicht hundertprozentig erfüllen. Dem Fachkräftemangel in Deutschland kann nur mit langfristigen Konzepten begegnet werden."

Ausführliche Details zu den richtigen Strategien zur Mitarbeitergewinnung, dem Umgang mit Angeboten des Wettbewerbs und Handlungsempfehlungen finden sich im Whitepaper "Mitarbeitergewinnung in Zeiten des Fachkräftemangels", das Robert Walters hier zum Download zur Verfügung stellt.

Robert Walters ist als eine der führenden internationalen Personalberatungen spezialisiert auf die Platzierung von Fach- und Führungskräften auf allen Managementebenen. In Deutschland rekrutieren wir für die Bereiche Accounting & Finance, Banking & Financial Services, Information Technology und Sales & Marketing. Robert Walters wurde im Jahr 1985 gegründet und ist heute international in 25 Ländern vertreten.

- Ende -

Kontakt
Frau Atena Rabou - Marketing & PR
T: +49 211 30180 008
E: atena.rabou@robertwalters.com



Ende der PressemitteilungZusatzmaterial zur Meldung:Bild: http://newsfeed2.eqs.com/robertwalters/473185.htmlBildunterschrift: Robert Walters Deutschland - Fachkräftemangel in Deutschland
Emittent/Herausgeber: Robert Walters Germany GmbH
Schlagwort(e): Unternehmen
21.06.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

473185  21.06.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR