Neue JDC Group Anleihe 2019/2024
4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Singulus

DGAP-News: SINGULUS TECHNOLOGIES meldet Maßnahme gemäß § 8 der Anleihebedingungen der Schuldverschreibungen DE000A2AA5H5/ WKN A2AA5H

Bild und Copyright: Singulus.

Bild und Copyright: Singulus.

25.01.2019, 18:00:02 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):


DGAP-News: SINGULUS TECHNOLOGIES AG / Schlagwort(e): Anleihe

SINGULUS TECHNOLOGIES meldet Maßnahme gemäß § 8 der Anleihebedingungen der Schuldverschreibungen DE000A2AA5H5/ WKN A2AA5H
25.01.2019 / 18:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Presseinformation
SINGULUS TECHNOLOGIES meldet Maßnahme gemäß § 8 der Anleihebedingungen der Schuldverschreibungen DE000A2AA5H5/ WKN A2AA5H
Kahl am Main, 25. Januar 2019 - Die SINGULUS TECHNOLOGIES AG (SINGULUS TECHNOLOGIES) gibt bekannt, dass gemäß § 8 der Anleihebedingungen der Schuldverschreibungen (ISIN DE000A2AA5H5/ WKN A2AA5H), gegebenenfalls eine Finanzverbindlichkeit in Höhe von bis zu EUR 4.000.000,00 in Form eines Darlehens aufgenommen werden soll.

Gemäß § 8 (a) (iv) der Anleihebedingungen ist das Unternehmen verpflichtet, die Absicht der Aufnahme einer solchen Finanzverbindlichkeit mindestens zehn (10) Werktage vorher öffentlich per DGAP-Meldung bekannt zu machen.

SINGULUS TECHNOLOGIES - Innovationen für neue Technologien
Die SINGULUS TECHNOLOGIES AG ist ein Anbieter von Maschinen und Produktionsanlagen für die Gebiete Vakuum-Dünnschicht- und Plasma-Beschichtung, nasschemische Verfahren sowie für thermische Prozesstechniken.

SINGULUS TECHNOLOGIES ist ein Maschinenbauunternehmen und entwickelt und baut Maschinen für effiziente und ressourcenschonende Produktionsprozesse und nutzt sein Know-how in den Bereichen Automatisierung und Prozesstechnik, um mit innovativen Produkten neben den Anwendungsgebieten Solar, Halbleiter und Optical Disc zusätzliche attraktive Arbeitsgebiete zu bedienen.

SINGULUS TECHNOLOGIES AG, Hanauer Landstraße 103,
D-63796 Kahl/Main,
WKN A1681X / ISIN DE000A1681X5
Kontakt:
Maren Schuster, Investor Relations, Tel.: + 49 (0) 160 9609 0279
Bernhard Krause, Unternehmenssprecher, Tel.: + 49 (0) 170 9202 924
E-Mail: bernhard.krause@singulus.de












25.01.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
SINGULUS TECHNOLOGIES AG

Hanauer Landstrasse 103

63796 Kahl am Main


Deutschland
Telefon:
+49 (0)1709202924
Fax:
+49 (0)6188 440-110
E-Mail:
bernhard.krause@singulus.de
Internet:
www.singulus.de
ISIN:
DE000A1681X5, DE000A2AA5H5
WKN:
A1681X, A2AA5H
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




769753  25.01.2019 





Weitere DGAP-News von Singulus

14.11.2019 - DGAP-News: SINGULUS TECHNOLOGIES meldet Finanzkennzahlen für die ersten neun Monate 2019
11.11.2019 - DGAP-News: Signing Ceremony im Rahmen Messe CIIE in Shanghai, China
10.11.2019 - DGAP-Adhoc: SINGULUS TECHNOLOGIES AG: Signing Ceremony im Rahmen der Chinesischen Messe CIIE in Shanghai
01.11.2019 - DGAP-News: SINGULUS TECHNOLOGIES AG erweitert Vorstand - Dr. Christian Strahberger wird zum Mitglied des Vorstands ernannt
09.09.2019 - DGAP-News: SINGULUS TECHNOLOGIES AG: Auftragseingang weiterhin bis zum vierten Quartal 2019 verzögert - Rücknahme der Jahresprognose zu Umsatz und Ergebnis erforderlich

4investors-News zu Singulus

14.11.2019 - Singulus: Noch keine neue Prognose für 2019
11.11.2019 - Singulus rechnet kurzfristig mit Großauftrag
01.11.2019 - Singulus erweitert Vorstand - neuer COO
09.09.2019 - Singulus Aktie unter Druck - Konzern entschärft Sorgen der Börse
08.09.2019 - Singulus - Gewinnwarnung für 2019: Großauftrag verzögert sich