DGAP-News: PREOS Real Estate AG setzt Portfolioaufbau fort und erwirbt Büroimmobilie in Oberhausen

Nachricht vom 17.01.201917.01.2019 (www.4investors.de) -


DGAP-News: PREOS Real Estate AG / Schlagwort(e): Immobilien/Ankauf

PREOS Real Estate AG setzt Portfolioaufbau fort und erwirbt Büroimmobilie in Oberhausen
17.01.2019 / 08:05


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
PREOS Real Estate AG setzt Portfolioaufbau fort und erwirbt Büroimmobilie in Oberhausen

- Vollvermietetes Objekt mit 2.500 m² Gewerbefläche

- Tochter eines großen deutschen Industriekonzerns als langfristiger Ankermieter

- Bruttoanfangsrendite merklich über 6 Prozent

Leipzig, 17. Januar 2019 - Die PREOS Real Estate AG ("PREOS", ISIN DE000A2LQ850), ein auf Büroimmobilien fokussierter aktiver Immobilieninvestor, baut ihr Portfolio weiter aus. Das Unternehmen hat den Kaufvertrag für ein Bürogebäude in der Ruhrmetropole Oberhausen unterzeichnet. Die 2010 erbaute -Büroimmobilie mit einer Gewerbefläche von rd. 2.500 m² sowie 70 Stellplätzen ist vollständig an eine Tochtergesellschaft eines großen deutschen Industriekonzerns vermietet. Der aktuelle Mietvertrag hat eine Restlaufzeit von etwa 6 Jahren.

Das moderne Objekt hat eine exzellente Raumaufteilung und verfügt über eine gehobene Ausstattung. Hervorragende Drittverwendungsmöglichkeiten sind u.a. durch das Erweiterungspotential gegeben. Die Büroimmobilie liegt in einem gewachsenen Gewerbegebiet und verfügt über eine sehr gute regionale und überregionale Verkehrsanbindung. Das Closing der Transaktion wird im ersten Halbjahr 2019 erwartet.

Durch den Kauf vergrößert sich das Portfolio von PREOS auf nunmehr 11 Assets. Das Portfolio, mit Immobilien u.a. in den Metropolregionen München, Köln, Düsseldorf, Frankfurt und Stuttgart, verfügt damit über eine Gesamtmietfläche von rund 55.000 m². Die durchschnittliche Restmietlaufzeit für die 11 Objekte beträgt über 8 Jahre. Geplant ist die weitere zeitnahe Aufstockung des Portfolios. Zudem hat das Unternehmen erste Anfragen für die Veräußerung ausgewählter Objekte erhalten.

Libor Vincent, CFO von PREOS: "Mit dem Zukauf bauen wir unser Portfolio zügig und strategiekonform aus. Vor allem zeigen wir, dass es auch im aktuellen Marktumfeld möglich ist, attraktive Büroimmobilien zu erwerben, die zudem unseren ehrgeizigen Renditezielen entsprechen. Ebenso sondieren wir mit unseren Netzwerkpartnern den Markt sehr aktiv bezüglich weiterer Transaktionsmöglichkeiten, mit denen wir Werte für unsere Aktionäre schaffen."

Transaktionsberater waren CUBION Immobilien AG und publity AG. CMS stand als Rechtsberater zur Seite; Albrings & Müller hat die technische Beratung übernommen.

Über die PREOS Real Estate AG
Die PREOS Real Estate AG ("PREOS") ist ein auf Büroimmobilien fokussierter aktiver Immobilieninvestor. PREOS agiert dabei als effizient aufgestellte Management-Holding. Im Ankauf liegt der Fokus auf Büroimmobilien mit Entwicklungspotenzialen in deutschen Metropolregionen. Wertschöpfung wird durch gezielte Maßnahmen des Asset Managements generiert. Entwickelte Bestandsimmobilien werden im Falle adäquater Verkaufsopportunitäten veräußert. Die Unternehmensstrategie sieht vor, das Immobilienportfolio durch Zukäufe in den kommenden Jahren deutlich zu vergrößern. Die PREOS-Aktie (ISIN DE000A2LQ850) notiert im Freiverkehrssegment m:access der Börse München (PAG.MU) sowie auf Xetra (PAG.DE). Der Firmensitz von PREOS befindet sich in Leipzig.

PREOS Real Estate AG
Landsteinerstraße 6
04103 Leipzig
Phone: +49 (0)341 261787-790
Email: info@preos.de

Investor & Public Relations
edicto GmbH
Axel Mühlhaus / Hubert Bonn
Eschersheimer Landstraße 42
60322 Frankfurt am Main
Telefon +49(0) 69/905505-52
E-Mail: preos@edicto.de

 

Disclaimer

Diese Veröffentlichung kann in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten. In die Zukunft gerichtete Aussagen sind alle Aussagen, die sich nicht auf historische Tatsachen oder Ereignisse beziehen. Dies gilt insbesondere für Angaben über die Absichten, Überzeugungen oder gegenwärtigen Erwartungen der Gesellschaft in Bezug auf ihre zukünftige finanzielle Ertragsfähigkeit, Pläne, Liquidität, Aussichten, Wachstum, Strategie und Profitabilität sowie die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, denen die Gesellschaft ausgesetzt ist. Die in die Zukunft gerichteten Aussagen beruhen auf gegenwärtigen, nach bestem Wissen vorgenommenen Einschätzungen und Annahmen der Gesellschaft. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen jedoch Risiken und Ungewissheiten, da sie sich auf zukünftige Ereignisse beziehen und auf Annahmen basieren, die gegebenenfalls in der Zukunft nicht eintreten werden. Die Gesellschaft ist nicht verpflichtet, die in dieser Veröffentlichung enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen auf den neuesten Stand zu bringen oder abzuändern, um Ereignisse oder Umstände zu reflektieren, die nach dem Datum dieser Veröffentlichung eintreten, sofern darin nicht eine veröffentlichungspflichtige Insiderinformation liegt.
 












17.01.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
PREOS Real Estate AG

Landsteinerstraße 6

04103 Leipzig


Deutschland
Telefon:
0341 261787790
E-Mail:
info@preos.de
Internet:
www.preos.de
ISIN:
DE000A2LQ850
WKN:
A2LQ85
Börsen:
Freiverkehr in Frankfurt, München

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




766953  17.01.2019 





Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus Umsatzzuwächse oberhalb von 10 Prozent“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.02.2019 - Deutsche Konsum REIT: „Wir werden ein echter Dividendentitel“
20.02.2019 - Commerzbank Aktie: Ein positives Zeichen, aber…
20.02.2019 - Adler Modemärkte will weiter an Profitabilität arbeiten
20.02.2019 - Nel Aktie: Die Abturzgefahren werden nicht kleiner
20.02.2019 - TUI Aktie: Schwierigkeiten beim Comebackversuch
20.02.2019 - Schaltbau: „Auf dem Weg zurück zu historischen Margen”
20.02.2019 - Intershop will 2019 nah an die Gewinnschwelle kommen
20.02.2019 - Fresenius Medical Care hebt Dividende an und will Aktien zurückkaufen
20.02.2019 - Gerry Weber: Neues aus dem Vorstand
20.02.2019 - BYD und Geely: Dominieren jetzt wieder die Rallye-Bewegungen die Aktienkurse?


Chartanalysen

20.02.2019 - Commerzbank Aktie: Ein positives Zeichen, aber…
20.02.2019 - Nel Aktie: Die Abturzgefahren werden nicht kleiner
20.02.2019 - TUI Aktie: Schwierigkeiten beim Comebackversuch
20.02.2019 - BYD und Geely: Dominieren jetzt wieder die Rallye-Bewegungen die Aktienkurse?
20.02.2019 - Singulus Aktie: Es winkt eine völlig neue Perspektive
20.02.2019 - Wirecard Aktie: Wehe, diese Marke wird nicht überwunden…
19.02.2019 - Wirecard Aktie: Was war das denn?
19.02.2019 - Nel Aktie: Dunkle Wolken am Himmel
19.02.2019 - Adyen Aktie: „Was wäre wenn…”
19.02.2019 - Steinhoff Aktie: Neues Kaufsignal im Visier


Analystenschätzungen

20.02.2019 - ElringKlinger Aktie: Die Quittung für den Dividenden-Ausfall
20.02.2019 - Fresenius kommt an der Börse gut an - Kaufempfehlungen
20.02.2019 - Telefonica Deutschland: Erste Reaktionen auf die Zahlen für 2018
20.02.2019 - Deutsche Telekom Aktie: Wird das noch was?
19.02.2019 - Mensch und Maschine: Kaufempfehlung für die Aktie
19.02.2019 - Wirecard Aktie: Traum-Kursziele für den FinTech-Wert
19.02.2019 - Klöckner Aktie - Analysten: Chance-Risiko-Verhältnis hat sich verbessert
19.02.2019 - Lufthansa Aktie: Profiteur der Konsolidierung?
19.02.2019 - BMW, Daimler und VW: Kaufempfehlungen trotz Steuer-Drohung
19.02.2019 - E.On Aktie: Schlapper Start ins Jahr?


Kolumnen

20.02.2019 - DAX: Bekommen die Käufer nun kalte Füße? - UBS Kolumne
20.02.2019 - EuroStoxx 50: Markante Widerstandszone voraus - UBS Kolumne
20.02.2019 - Nachlassende Nachfragedynamik belastet Rohstoffpreise, langfristig Angebotslücke? - Commerzbank Kolumne
20.02.2019 - DAX lächelt freundlich, Bodenbildung aber keine Euphorie - Donner & Reuschel Kolumne
19.02.2019 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen für den Februar - VP Bank Kolumne
19.02.2019 - Regierung fordert den Bau neuer Flüssiggasterminals in Norddeutschland - Commerzbank Kolumne
19.02.2019 - S&P 500: Bullen mit einer überzeugenden Leistung - UBS Kolumne
19.02.2019 - DAX: Nächstes Ziel 10.500 Punkte? - UBS Kolumne
18.02.2019 - Amazon Aktie: Nichts Halbes und nichts Ganzes - UBS Kolumne
18.02.2019 - DAX: Ein starker Konter der Bullen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR