DGAP-Adhoc: Social Commerce Group SE plant Verschmelzung nach der vollständigen Übernahme der STARAMBA GmbH

Nachricht vom 17.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Social Commerce Group SE / Schlagwort(e): Firmenzusammenschluss

Social Commerce Group SE plant Verschmelzung nach der vollständigen Übernahme der STARAMBA GmbH
17.06.2016 / 10:06

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG
Social Commerce Group SE plant Verschmelzung nach der vollständigen
Übernahme der STARAMBA GmbH
Berlin, 17. Juni 2016 - Der Verwaltungsrat der Social Commerce Group SE,
Berlin, hat in seiner heutigen telefonischen Sitzung die Verschmelzung der
STARAMBA GmbH auf die Social Commerce Group SE als aufnehmende Gesellschaft
beschlossen. Wie bereits per Ad-hoc-Mitteilung vom 07. Juni 2016
publiziert, beabsichtigt die Social Commerce Group SE den Erwerb der
restlichen 48,1 % der Geschäftsanteile an der STARAMBA GmbH (37 von 77
Geschäftsanteilen), welcher noch im Laufe des heutigen Tages erfolgen soll.
Die Verschmelzung der STARAMBA GmbH auf die Social Commerce Group SE soll
unmittelbar nach dem Erwerb der restlichen Geschäftsanteile an der STARAMBA
GmbH eingeleitet und noch im 3. Quartal dieses Jahres abgeschlossen werden.
Durch die Veräußerung der von ihr gehaltenen Anteile an den übrigen
Beteiligungen (MXM Mixed Reality Marketing AG, yoyo smart social web
solutions AG und Staramba USA Corporation) wird die Social Commerce Group
SE nur noch eine 100%-ige Beteiligung an der STARAMBA GmbH innehaben. Die
beabsichtigte Verschmelzung der STARAMBA GmbH auf die Social Commerce Group
SE als aufnehmende Gesellschaft führt dazu, dass mit Wirksamwerden der
Verschmelzung die Konzernstruktur aufgehoben wird. Dadurch können die
Verwaltungs- und Nebenkosten der Social Commerce Group SE in deutlichem
Umfang reduziert werden.
Darüber hinaus sollen durch die Veräußerung der bisherigen Beteiligungen
einerseits und die Verschmelzung andererseits künftig alle Ressourcen und
verfügbaren Mittel in die Geschäftstätigkeit der STARAMBA GmbH investiert
werden können. Ziel der Verschmelzung ist es, die Marktposition sowie das
Wachstum der Gesellschaft gezielt zu fördern.
Der Verwaltungsrat der Social Commerce Group SE wird der ordentlichen
Hauptversammlung der Gesellschaft am 28. Juli 2016 in Berlin den Beschluss
zur Umfirmierung der Social Commerce Group SE in STARAMBA SE vorschlagen.
Disclaimer:
Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren
noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren
in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Japan oder Australien dar.
Die in dieser Meldung enthaltenen Informationen sind insbesondere weder zur
Veröffentlichung noch zur Weitergabe in die bzw. innerhalb der Vereinigten
Staaten von Amerika, Kanada, Japan oder Australien bestimmt. Wertpapiere
dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger
Registrierung unter den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in
derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund
einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Aktien
der Social Commerce Group SE sind nicht und werden nicht nach den
Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung
registriert und werden in den Vereinigten Staaten von Amerika weder
verkauft noch zum Kauf angeboten.










17.06.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Social Commerce Group SE



Walter-Benjamin-Platz 3



10629 Berlin



Deutschland


Telefon:
+49 30 | 346 469 845


E-Mail:
info@scgse.com, sh@crossalliance.de


Internet:
http://www.scgse.com


ISIN:
DE000A1K03W5


WKN:
A1K03W


Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (General Standard)







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

472373  17.06.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.07.2018 - German Startups: Buchwert einer Beteiligung steigt
23.07.2018 - Steinhoff Aktie fällt deutlich: Von neuer Zuversicht aktuell nur wenig zu sehen
23.07.2018 - CeoTronics: In Rödermark wird Kurzarbeit eingeführt
23.07.2018 - PVA Tepla: Übernahme
23.07.2018 - Deutsche Industrie REIT: Die nächsten Zukäufe
23.07.2018 - Mensch und Maschine bestätigt Dividenden- und Gewinnprognose
23.07.2018 - Geely Aktie: Zartes Pflänzchen der Hoffnung
23.07.2018 - BYD Aktie: Die Lage bleibt heiß
23.07.2018 - Evotec Aktie: Heute wird ein wichtiger Tag!
23.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Traut die Börse dem Braten nicht?


Chartanalysen

23.07.2018 - Geely Aktie: Zartes Pflänzchen der Hoffnung
23.07.2018 - BYD Aktie: Die Lage bleibt heiß
23.07.2018 - Evotec Aktie: Heute wird ein wichtiger Tag!
23.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Traut die Börse dem Braten nicht?
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?


Analystenschätzungen

23.07.2018 - Adyen: Zu wenig Luft für ein Kaufrating
23.07.2018 - Deutsche Bank: Verfehlte Erwartungen
23.07.2018 - Freenet: Vielfältige Unsicherheiten
23.07.2018 - Xing: Mehr Zuversicht
23.07.2018 - Lufthansa: Neues Kursziel vor den Quartalszahlen
23.07.2018 - Adyen: Analysten beobachten den Wirecard-Mitbewerber
23.07.2018 - Wirecard: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
23.07.2018 - Deutsche Bank: Klares Schlusslicht
20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt


Kolumnen

23.07.2018 - DAX: „Aus 200 mach 21“ - 200-Tage-Linie bleibt Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
23.07.2018 - Allianz Aktie: Abverkauf sorgt für Sorgenfalten - UBS Kolumne
23.07.2018 - DAX: Beginnt der nächste Abwärtstrend jetzt? - UBS Kolumne
20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR