DGAP-News: Hamburger Hafen und Logistik AG: HHLA schüttet für das Geschäftsjahr 2015 41,3 Millionen Euro an Aktionäre des Teilkonzerns Hafenlogistik aus

Nachricht vom 16.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Hamburger Hafen und Logistik AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung

Hamburger Hafen und Logistik AG: HHLA schüttet für das Geschäftsjahr 2015 41,3 Millionen Euro an Aktionäre des Teilkonzerns Hafenlogistik aus
16.06.2016 / 18:15


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Hauptversammlung 2016HHLA schüttet für das Geschäftsjahr 2015 41,3 Millionen Euro an Aktionäre des Teilkonzerns Hafenlogistik aus

Die Hauptversammlung der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) hat heute beschlossen, eine Dividende in Höhe von 59 Cent je börsennotierter A-Aktie auszuzahlen. Insgesamt schüttet die HHLA 41,3 Millionen Euro an die Aktionäre des Teilkonzerns Hafenlogistik aus - eine Steigerung von 13,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das entspricht einer Ausschüttungsquote von rund 70 Prozent. Der Dividendenvorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat wurde mit 99,98 Prozent der abgegebenen Stimmen angenommen.

Klaus-Dieter Peters, Vorstandsvorsitzender der HHLA, stellte in seiner Rede auf der Hauptversammlung heraus: "Die Hamburger Hafen und Logistik AG bewegte sich im Geschäftsjahr 2015 in einem schwierigen Umfeld. Trotz fordernder Rahmenbedingungen konnten wir aber ein solides Ergebnis erwirtschaften. Wir sehen uns daher ein weiteres Mal in unserer Diversifizierungsstrategie bestätigt, das Segment Intermodal als zweites starkes Standbein neben das Segment Container zu stellen und auszubauen. Mit der erneuten Steigerung der Transportleistungen in einem insgesamt rückläufigen Markt tragen unsere Bahnaktivitäten wesentlich zu Ergebnis und Stabilität des Konzerns bei. Auch wenn wir vor dem Hintergrund fordernder Rahmenbedingungen einen Rückgang beim Containerumschlag hinnehmen mussten, liegt die Ausschüttung an unsere Aktionäre aufgrund eines deutlich gestiegenen Konzernjahresüberschusses nach Anteilen anderer Gesellschafter um 13,5 Prozent über der des Vorjahres."

Die Aktionäre folgten dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat und stimmten heute einer Dividende in Höhe von 59 Cent je börsennotierter A-Aktie für das Geschäftsjahr 2015 zu. Damit liegt die Dividende für den Teilkonzern Hafenlogistik um 7 Cent über dem Vorjahreswert von 52 Cent je A-Aktie. Das entspricht einer Steigerung um 13,5 Prozent. Die Ausschüttungsquote beträgt 70 Prozent des Konzernjahresüberschusses nach Anteilen anderer Gesellschafter. Eine hohe Beteiligung der Aktionäre am Ergebnis des Unternehmens mit einer Ausschüttungsquote zwischen 50 und 70 Prozent des ausschüttungsfähigen Jahresüberschusses bleibt ein Eckpfeiler der Dividendenpolitik des Unternehmens. Insgesamt schüttet die HHLA 41,3 Millionen Euro für die dividendenberechtigten A-Aktien an ihre Aktionäre aus.

Die Hauptversammlung beschloss für den nicht an der Börse gelisteten Teilkonzern Immobilien 1,75 Euro je S-Aktie auszuzahlen. Das entspricht einer Ausschüttungsquote von 61 Prozent und einer Ausschüttungssumme von 4,7 Millionen Euro, eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um knapp 17 Prozent. Die S-Aktien befinden sich zu 100 Prozent im Besitz der Freien und Hansestadt Hamburg. Insgesamt zahlt die HHLA ihren Aktionären der beiden Teilkonzerne 46 Mio. Euro aus.

Die Aktionäre entlasteten Vorstand und Aufsichtsrat der HHLA für das Geschäftsjahr 2015 mit 99,93 Prozent beziehungsweise mit 96,93 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Zur ordentlichen Hauptversammlung der Hamburger Hafen und Logistik AG kamen am 16. Juni 2016 rund 850 Aktionäre und Gäste in das CCH Congress Center Hamburg. Es waren 84,4 Prozent des Grundkapitals präsent (im Vorjahr: 82,5 Prozent).

Die Abstimmungsergebnisse der Hauptversammlung, die Rede des Vorstandsvorsitzenden Klaus-Dieter Peters und die begleitende Präsentation sind auf der Homepage der HHLA im Bereich Investor Relations unter "Hauptversammlung" veröffentlicht (www.hhla.de/hauptversammlung).

Kontakt:
Heiko Hoffmann
Investor Relations
HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG
Bei St. Annen 1, D-20457 Hamburg, www.hhla.de
Tel: +49-40-3088-3397
Fax: +49-40-3088-55-3397
E-mail: investor-relations@hhla.de









16.06.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Hamburger Hafen und Logistik AG



Bei St. Annen 1



20457 Hamburg



Deutschland


Telefon:
+49 (0)40-3088-0


Fax:
+49 (0)40-3088-3355


E-Mail:
info@hhla.de


Internet:
www.hhla.de


ISIN:
DE000A0S8488


WKN:
A0S848


Indizes:
SDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hannover, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

472297  16.06.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.06.2018 - Paion: Frisches Geld aus Frankreich
21.06.2018 - Aovo Touristik: Überraschendes Ergebnis
21.06.2018 - Publity: Gewinnwarnung
21.06.2018 - mVise: Götz bestätigt Prognose
21.06.2018 - FCR Immobilien: Zukäufe in Stuhr und Freital
21.06.2018 - UET United Electronic Technology. Verkauf bringt Sonderertrag
21.06.2018 - Einhell: Neue Jahresprognose
21.06.2018 - Semper idem Underberg: Sehr ungewöhnliche Kommunikationspolitik
21.06.2018 - Nanogate erhöht die finanzielle Flexibilität
21.06.2018 - Beiersdorf: Neues von der Vorstandsspitze


Chartanalysen

21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter
21.06.2018 - Evotec Aktie: Alles läuft auf eine Entscheidung hinaus!
21.06.2018 - Medigene Aktie: Nimmt die Erholung jetzt Fahrt auf?
21.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Wenn alles gut geht...
21.06.2018 - BYD Aktie: Schlechte Nachrichten!
20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!


Analystenschätzungen

21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort
21.06.2018 - Daimler: Doppelte Abstufung nach der Warnung
21.06.2018 - Daimler: Analysten reagieren gelassen auf Gewinnwarnung
20.06.2018 - artec: Aktie mit neuem Kursziel
20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden


Kolumnen

21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR