4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | FinTech Group AG

DGAP-Adhoc: FinTech Group Bank AG bildet aufgrund eines potenziellen Betrugsfalles vorsichtshalber eine Einzelwertberichtigung auf Factoring-Forderungen in Höhe von sechs Millionen Euro



22.12.2018 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):


DGAP-Ad-hoc: FinTech Group AG / Schlagwort(e): Sonstiges

FinTech Group Bank AG bildet aufgrund eines potenziellen Betrugsfalles vorsichtshalber eine Einzelwertberichtigung auf Factoring-Forderungen in Höhe von sechs Millionen Euro
22.12.2018 / 00:24 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

FinTech Group Bank AG bildet aufgrund eines potenziellen Betrugsfalles vorsichtshalber eine Einzelwertberichtigung auf Factoring-Forderungen in Höhe von sechs Millionen Euro

Frankfurt am Main, 21. Dezember 2018 - Die FinTech Group Bank AG, eine 100%ige Tochter der FinTech Group AG (WKN: FTG111, ISIN: DE000FTG1111, Ticker: FTK.GR) bildet eine Einzelwertberichtigung (EWB) in Höhe von sechs Millionen Euro.

Die FinTech Group Bank hatte über Jahre hinweg gegen Bonitätsrisiken besicherte Forderungen im True-Sale-Factoring gegenüber einem der größten und bonitätsstärksten Einzelhandelsunternehmen Deutschlands erworben. Aufgrund eines potenziellen Betrugsfalles, der im Rahmen der Insolvenz des Lieferanten und Forderungsverkäufers entdeckt wurde, könnten auch die von der FinTech Group Bank erworbenen Forderungen vom Betrug betroffen sein. Unabhängig vom versicherten Bonitätsrisiko, hat der Vorstand aufgrund eines Veritätsrisikos (Risiko, dass Forderungen rechtlich nicht bestehen bzw. beanstandet werden bspw. im Betrugsfall) entschieden, vorsichtshalber eine EWB in Höhe von sechs Millionen Euro zu bilden.

Die FinTech Group Bank prüft etwaige Regressansprüche aus einem potenziellen Ausfall.
 
Kontakt:
Jörg Peters
IR & Presse
FinTech Group AG
Rotfeder-Ring 7
D-60327 Frankfurt/Main
+49 (0) 69 450001 1701
joerg.peters@fintechgroup.com







22.12.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
FinTech Group AG

Rotfeder-Ring 7

60327 Frankfurt am Main


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 69 450001 041
E-Mail:
ir@fintechgroup.com
Internet:
www.fintechgroup.com
ISIN:
DE000FTG1111, DE0005249601
WKN:
FTG111
Indizes:
Scale 30
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



761805  22.12.2018 CET/CEST








Weitere DGAP-News von FinTech Group AG

08.08.2019 - DGAP-News: FinTech Group AG: 10.000 Neukunden entscheiden sich in den ersten 8 Wochen fu?r kostenloses flatex Tradingangebot in Holland
24.07.2019 - DGAP-News: FinTech Group: Rekord-Halbjahr, erfolgreicher Holland-Start, Vorbereitungen für Spanien-Markteintritt und Guidanceanhebung
04.07.2019 - DGAP-Adhoc: FinTech Group prüft strategische Optionen
18.06.2019 - DGAP-News: FinTech Group AG: Deutscher Online Broker flatex greift in den Niederlanden an - mit null Gebühren und einzigartigem Produktangebot
20.05.2019 - DGAP-News: FinTech Group und Morgan Stanley setzen ihre strategische ETP Partnerschaft bis mindestens 2022 fort

4investors-News zu FinTech Group AG

24.07.2019 - FinTech Group hebt Margenprognose für 2019 an
04.07.2019 - FinTech Group: Vieles kommt unter die Lupe
18.06.2019 - FinTech Group: Erhöht sich die Marge noch einmal?
20.05.2019 - FinTech Group: flatex und Morgan Stanley kooperieren weiter
13.05.2019 - FinTech Group hebt Margenprognose an




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR