Senvion zeichnet bedingte Verträge über 340 MW mit Mainstream Renewable Power in Chile

Nachricht vom 21.12.2018 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 21.12.2018 / 08:00

Senvion zeichnet bedingte Verträge über 340 MW mit Mainstream Renewable Power in Chile

- Weiterer Mainstream-Auftrag ist bisher größte Bestellung der neuen 4.2M-Plattform

- Einer der größten Verträge für Windenergieanlagen in Chile

Hamburg: Senvion hat mehrere bedingte Aufträge von Mainstream Renewable Power Ltd ("Mainstream") über insgesamt 81 Senvion 4,2 MW-Turbinen in Chile erhalten. Die Verträge umfassen die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme von 37 Senvion 4.2M148 Windturbinen für das Projekt Tchamma, sowie 44 Senvion 4.2M118 Windturbinen für das Cerro Tigre-Projekt. Senvion und Mainstream unterzeichneten darüber hinaus eine langfristige Servicevereinbarung für die Dauer von 20 Jahren mit Verlängerungsoption.

Bei den Aufträgen, die planmäßig im Jahr 2019 fest gebucht werden, handelt es sich um die bislang größte Bestellung der neu lancierten Senvion 4.2M148 Windturbine. Die Projekte stellen die erste von drei Umsetzungsphasen der 1,3 GW Photovoltaik und Windprojekte von Mainstream dar, die bei der chilenischen Energieauktion im August 2016 vergeben wurden. Die Installation dieser ersten Projektphase ist für 2020 geplant. Zeitplan und Kalkulation der neuen Projekte in Chile profitieren von Senvion's voranschreitender Optimierung der Lieferkette.

David Hardy, Executive Director und CSO von Senvion, erklärt: "Wir freuen uns über die Aufträge für diese Projekte in Chile. Es ist ein großer Erfolg und das Ergebnis unserer globalen strategischen Ausrichtung. Dank der neuen modularen Produkte und der steigenden Effizienz unserer Lieferkette sind wir in wichtigen Wachstumsmärkten wie Chile und Argentinien äußerst wettbewerbsfähig."

Manuel Tagle, General Manager für Mainstream Renewable Power in Chile, erklärt: "Die Vertragsunterzeichnung ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum finanziellen Closing dieser Projekte Anfang 2019, und wir gehen fest davon aus, sie im Jahr 2021 in Betrieb zu nehmen. Wir freuen uns, die Vertragsunterzeichnung mit Senvion für diese ersten Projekte unserer 1,3 GW-Wind- und Solarplattform anzukündigen, die wir 2016 im Rahmen der chilenischen Energieauktion gewonnen haben. Wir freuen uns über die erneute Zusammenarbeit mit Senvion, besonders nach der positiven Kooperation bei unseren Windparks Sarco und Aurora. Dieser Vertrag für Windturbinen ist besonders wichtig, da er einer der größten ist, die jemals in Chile unterzeichnet wurden."Toralf Pohl, Vice President New Markets bei Senvion, ergänzt: "Dass wir erneut einen Großauftrag eines global agierenden Akteurs wie Mainstream gewinnen konnten, ist besonders der harten Arbeit unseres Teams in Chile und ihrem Management vor Ort zu verdanken. Wir danken Mainstream für das kontinuierliche Vertrauen und freuen uns auf einen möglichen weiteren Ausbau unserer Zusammenarbeit."
Mit der Unterzeichnung dieser bedingten Verträge steigt das Gesamtvolumen des Auftragseingangs (fest gebucht und bedingt) von Senvion in Chile auf 853 MW an und trägt somit auch zum weiteren Ausbau des Marktanteils bei.

 

Über Senvion:
Senvion ist ein global führender Hersteller von Windenergieanlagen im Onshore- und Offshore-Bereich. Das internationale Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für nahezu jeden Standort - mit Nennleistungen von 2,0 bis 6,33 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 152 Metern. Darüber hinaus bietet Senvion seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Turnkey, Service und Wartung, Transport und Installation sowie Fundamentplanung und -bau. Die rentablen und zuverlässigen Systeme werden hauptsächlich in den Senvion TechCentern in Osterrönfeld und Bangalore konstruiert und in den deutschen und portugiesischen Werken in Bremerhaven, Vagos und Oliveira de Frades sowie in ?ory-Warszowice, Polen und Baramati, Indien gefertigt. Mit rund 4.000 Mitarbeitern weltweit kann das Unternehmen auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 7.900 Windenergieanlagen zurückgreifen. Die operative Tochtergesellschaft Senvion GmbH mit Hauptsitz in Hamburg ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Schweden, Spanien, Polen, Rumänien, Italien und Portugal, aber auch weltweit in den USA, China, Australien, Japan, Indien, Chile oder Kanada vertreten. Senvion S.A. ist im Prime Standard an der Frankfurter Börse notiert.

 

Über Mainstream:
Mainstream Renewable Power ist der weltweit führende Entwickler von Wind- und Solarkraftwerken im Energieversorgungssektor in Wachstumsmärkten. Das Unternehmen ist darauf ausgerichtet, ein hochwertiges Portfolio mit Wind- und Solaranlagen von mehr als 9 Gigawatt in Lateinamerika, Afrika und Asien zu liefern. In Chile besitzt Mainstream 1,3 GW an vollständig kontrahierten Wind- und Solarprojekten aufgrund seines beispiellosen Erfolges bei staatlichen Auktionen. Weltweit hat das Unternehmen mehr als 800 MW an Wind- und Solaranlagen in den kommerziellen Betrieb geliefert und baut derzeit weitere 707 MW. Mainstream entwickelt den größten Windpark in Südostasien in Vietnam sowie Projekte auf den Philippinen.

Mainstream hat bisher mehr als 1,8 Milliarden Euro an Projektfinanzierungen gesammelt und beschäftigt 160 Mitarbeiter auf vier Kontinenten. Das Unternehmen hat die größten Offshore-Windprojekte der Welt entwickelt. die Projekte Hornsea 1 und Hornsea 2 in Großbritannien.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

SENVION
Vice President Capital Markets and Public Relations
Dhaval Vakil
Tel.: +44 20 3859 3664
Mobil: +44 7788 390 185
E-Mail: dhaval.vakil@senvion.com

SENVION
Senior Manager Corporate Communications
Katrin Rosendahl
Tel.: +49 40 5555 090 3040
Mobil: +49 173 3687 185
E-Mail: katrin.rosendahl@senvion.comMAINSTREAM
Corporate Affairs Manager, Chile
Alejandra Alvarez
Tel.: +56 22 5923103
Mobil : +56 9 66472365
E-Mail: Alejandra.alvarez@mainstreamrp.com

MAINSTREAM
Head of Corporate Communications
Emmet Curley
Tel.: +353 86 2411 690
E-Mail: Emmet.curley@mainstreamrp.com


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Senvion S.A.
21.12.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Senvion S.A.

46a, avenue John F. Kennedy

L-1855 Luxemburg


Luxemburg
Telefon:
+352 26 00 5305
Fax:
+352 26 00 5301
E-Mail:
press@senvion.com
Internet:
www.senvion.com
ISIN:
LU1377527517, XS1223808749, XS1223809390
WKN:
A2AFKW
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Dublin, Börse Luxemburg

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


761207  21.12.2018 






Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

15.01.2019 - ABO Wind: Erfolg in Tunesien
15.01.2019 - Deutsche Post: Enttäuschende Nachrichten
15.01.2019 - Heidelberger Druck Aktie: Wichtige Signale voraus!
15.01.2019 - Evotec Aktie: Das sind eigentlich gute News!
15.01.2019 - Deutsche Rohstoff Aktie: Das wird jetzt spannend!
15.01.2019 - VIB Vermögen: Nächster Mieter für Flaggschiff-Projekt
15.01.2019 - IBU-tec erschließt neue Stoffgruppe bei Batteriewerkstoffen
15.01.2019 - Deutsche Post will kurzfristig zu Preisregulierung Stellung nehmen
15.01.2019 - USU Software meldet neue Valuemation-Auftrag
15.01.2019 - euromicron: telent und Colt arbeiten weiter zusammen


Chartanalysen

15.01.2019 - Heidelberger Druck Aktie: Wichtige Signale voraus!
15.01.2019 - Evotec Aktie: Das sind eigentlich gute News!
15.01.2019 - Deutsche Rohstoff Aktie: Das wird jetzt spannend!
15.01.2019 - Steinhoff Aktie: Achtung, Kaufsignal im frühen Börsenhandel!
15.01.2019 - Geely Aktie: Nicht von der „Ruhe” täuschen lassen!
15.01.2019 - BYD Aktie: Stecken die Bären in der Falle?
15.01.2019 - Wirecard Aktie: Das Blatt könnte sich erneut wenden!
15.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Steht die Neubewertung an?
15.01.2019 - Daimler Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
14.01.2019 - Medigene Aktie: Jetzt Gewinne mitnehmen?


Analystenschätzungen

15.01.2019 - SGL Carbon: Neues Kaufvotum für die Aktie
15.01.2019 - zooplus: Kaufempfehlung für die Aktie entfällt
15.01.2019 - Deutsche Post: Porto beeinflusst Kursziel
15.01.2019 - RWE: Ein Spitzentreffen in Berlin
15.01.2019 - CTS Eventim: Beobachtung läuft aus
15.01.2019 - Continental: Unruhige Zeiten halten an
15.01.2019 - Deutsche Beteiligungs AG: Aktie wird abgestuft – Kurs unter Druck
15.01.2019 - Daimler: Volkswagen bekommt den Vorzug
15.01.2019 - Volkswagen: Erwartungen sinken trotz Rekordjahr
15.01.2019 - Uniper: Was will Fortum?


Kolumnen

15.01.2019 - „America first“ ist Börsen-Unwort des Jahres 2018 - Börse Düsseldorf
15.01.2019 - Deutsches BIP-Wachstum fällt 2018 auf 1,5%, keine technische Rezession - Nord LB Kolumne
15.01.2019 - Deutschland: BIP 2018 - nochmal Glück gehabt - VP Bank Kolumne
15.01.2019 - S&P 500: Erholung trifft auf markante Widerstandszone - UBS Kolumne
15.01.2019 - DAX: Chancen nach oben sind weiter vorhanden - UBS Kolumne
15.01.2019 - Erneuerbare Energien in Deutschland auf dem Vormarsch - Commerzbank Kolumne
15.01.2019 - DAX: Freundlich in die Brexit-Abstimmung - Donner & Reuschel Kolumne
15.01.2019 - Brexit: Abstimmung im britischen Unterhaus über das EU-Austrittsabkommen - VP Bank Kolumne
14.01.2019 - Brexit-Chaos und Verkaufssignal - Donner & Reuschel Kolumne
14.01.2019 - Facebook Aktie: Doppelboden deutet sich an - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR