DGAP-Adhoc: Delivery Hero SE: Delivery Hero veräußert das Lieferdienst-geschäft in Deutschland an Takeaway.com gegen Barmittel und Aktien und investiert in weiteres Wachstum

Nachricht vom 21.12.201821.12.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Delivery Hero SE / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen

Delivery Hero SE: Delivery Hero veräußert das Lieferdienst-geschäft in Deutschland an Takeaway.com gegen Barmittel und Aktien und investiert in weiteres Wachstum
21.12.2018 / 00:29 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

AD-HOC-MITTEILUNG

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 der Verordnung (EU) NR. 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung - MMVO)

Delivery Hero veräußert das Lieferdienst-geschäft in Deutschland an Takeaway.com gegen Barmittel und Aktien und investiert in weiteres Wachstum


Berlin, 20. Dezember 2018 - Delivery Hero S.E. ("Delivery Hero") hat heute mit Takeaway.com N.V. und einem verbundenen Konzernunternehmen von Takeaway.com N.V. (zusammen "Takewaway.com") Transaktionsverträge unterzeichnet, wonach Delivery Hero seine deutschen Essenslieferdienste Lieferheld, Pizza.de und foodora an Takeaway.com im Austausch gegen Barmittel und eine Beteiligung an Aktien von Takeaway.com N.V. veräußert. Im Rahmen der Transaktion wird Delivery Hero ausstehende Geschäftsanteile an Delivery Hero Germany GmbH und Foodora GmbH (zusammen "Delivery Hero Germany") an Takeway.com zu einer Gegenleistung von ca. EUR 930 Millionen ("Gegenleistung") verkaufen, welche sich aus Barmitteln und Aktien in Takeaway.com N.V. zusammensetzt. Die Gegenleistung umfasst ungefähr EUR 508 Millionen in bar, die Gegenstand marktüblicher Anpassungsmechanismen sind, sowie 9,5 Millionen Aktien an Takeway.com N.V. mit einem Wert von ca. EUR 422 Millionen (basierend auf EUR44,40 pro Aktie, entsprechend dem volumengewichteten Durchschnittskurs der Aktie der letzten zehn Handelstage zum 19. Dezember 2018). Nach Ausgabe der Gegenleistungsaktien an Delivery Hero, aber vor einer Ausgabe von Aktien, die benötigt werden um vorerwähnte Barkomponente der Gegenleistung vollständig oder teilweise zu (re)finanzieren, entspricht dies ungefähr 18 % des gesamten ausstehenden Aktienkapitals von Takeaway.com N.V.. Takeaway.com hat sich eine verbindliche Finanzierungszusage in Höhe von EUR 680 Millionen für den Baranteil der Gegenleistung gesichert.

Vorbehaltlich weniger Ausnahmen haben sich die Parteien auf eine Stillhaltefrist von vier Jahren nach Abschluss der Transaktion geeinigt, während derer Delivery Hero den Anteil an Takeaway.com N.V. durch ein Geschäft mit Aktien oder derivativen Wertpapieren an Takeway.com N.V. insbesondere nicht erhöhen darf. Um sein finanzielles Investment an der Gesellschaft abzusichern, wird Delivery Hero darüber hinaus das Recht eingeräumt, verbindlich ein unabhängiges Mitglied des Aufsichtsrates von Takeaway.com N.V. zu nominieren, bis Delivery Hero weniger als 9,99 % der Aktien an Takeaway.com N.V. hält.

Delivery Hero beabsichtigt derzeit, ca. die Hälfte der Barmittel, die ihr aus der Transaktion zufließen, zu reinvestieren und erwartet daher für das Jahr 2019 Umsätze zwischen EUR 1.080 Millionen und EUR 1.150 Millionen sowie ein angepasstes EBITDA zwischen negativen EUR 270 Millionen und negativen EUR 320 Millionen.

Die Transaktion steht noch unter der Bedingung einer Genehmigung durch die Hauptversammlung der Takeaway.com N.V. und wird voraussichtlich in der ersten Hälfte von 2019 abgeschlossen.

***

Medienanfragen
Bodo v. Braunmühl, Head of Corporate Communications, Delivery Hero
press@deliveryhero.com
+49 (30) 544 45 9090

Investorenanfragen
Duncan McIntyre, SVP Corporate Finance & Investor Relations, Delivery Hero
ir@deliveryhero.com
+49 (30) 544 45 9072

Disclaimer

Diese Mitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, Schätzungen, Ansichten und Prognosen in Bezug auf die künftige Geschäftslage, Ertragslage und Ergebnisse der Delivery Hero SE enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind an Begriffen wie "glauben", "schätzen", "antizipieren", "erwarten", "beabsichtigen", "werden", oder "sollen" sowie ihrer Negierung und ähnlichen Varianten oder vergleichbarer Terminologie zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen umfassen sämtliche Sachverhalte, die nicht auf historischen Fakten basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Meinungen, Prognosen und Annahmen des Vorstands der Delivery Hero SE und beinhalten erhebliche bekannte und unbekannte Risiken sowie Ungewissheiten, weshalb die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Ereignisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen, Leistungen und Ereignissen abweichen können. Hierin enthaltene zukunftsgerichtete Aussagen sollten nicht als Garantien für zukünftige Leistungen und Ergebnisse verstanden werden und sind nicht notwendigerweise zuverlässige Indikatoren dafür, ob solche Ergebnisse erzielt werden oder nicht. Die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen besitzen nur am Tag dieser Veröffentlichung Gültigkeit. Wir werden die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen, zukunftsgerichteten Aussagen oder Schlussfolgerungen unter Berücksichtigung späterer Ereignisse und Umstände weder aktualisieren, noch spätere Ereignisse oder Umstände reflektieren oder Ungenauigkeiten, die sich nach der Veröffentlichung dieser Mitteilung aufgrund neuer Informationen, künftiger Entwicklungen oder aufgrund sonstiger Umstände ergeben, korrigieren, und übernehmen hierzu auch keine entsprechende Verpflichtung. Wir übernehmen keine Verantwortung in irgendeiner Weise dafür, dass die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder Vermutungen eintreten werden.

Kontakt:
Dr. Matthew Saliba
Head of Corporate and M&A

Zusätzliche Informationen:
Sprache: Deutsch
Unternehmen: Delivery Hero SE
Oranienburger Strasse 70
10117 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 30 544 45 9090
E-Mail: bodo.braunmuehl@deliveryhero.com
Internet: www.deliveryhero.com
ISIN: E000A2E4K43
WKN: A2E4K4
Notierung: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange








21.12.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Delivery Hero SE

Oranienburger Straße 70

10117 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 (0)30 5444 59 000
Fax:
+49 (0)30 5444 59 024
E-Mail:
info@deliveryhero.com
Internet:
www.deliveryhero.com
ISIN:
DE000A2E4K43
WKN:
A2E4K4
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; London, OTC QB, OTC QX, SIX, Wiener Börse

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



761261  21.12.2018 CET/CEST














Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.03.2019 - Software AG kündigt höhere Dividende an
22.03.2019 - cyan: „Bestätigen unsere Prognose für 2019”
22.03.2019 - Baader Bank will „schrittweise Profitabilität zurückgewinnen”
22.03.2019 - Ströer hebt die Dividende an
22.03.2019 - Wirecard: Ja dann macht es doch endlich! - Kommentar
22.03.2019 - Encavis hebt die Dividende an - „weiterhin voll im Plan”
22.03.2019 - Pyrolyx: Neue Aktien aus Wandlungen
22.03.2019 - Hapag-Lloyd erwartet für 2019 operatives Gewinnplus
22.03.2019 - SAF-Holland hält Dividende konstant - Bilanz vorgelegt
22.03.2019 - MS Industrie AG verkauft Teile des Daimler-Zuliefergeschäfts


Chartanalysen

22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Es kam, wie es kommen musste…
20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!


Analystenschätzungen

22.03.2019 - E.On und RWE: Kaufempfehlungen für die Aktien
22.03.2019 - DEAG Aktie: Kaufempfehlung bestätigt
22.03.2019 - Biofrontera Aktie: Starkes Aufwärtspotenzial
22.03.2019 - Scherzer Aktie: Experten wollen Modell bald überarbeiten
22.03.2019 - Geely Aktie: Geht hier was?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Herausfordernde Zeiten
21.03.2019 - mVISE: Neues Kursziel für die Aktie
21.03.2019 - Fuchs Petrolub: Kaum noch Aufwärtspotenzial
21.03.2019 - BMW: Marge in der Kritik
21.03.2019 - Deutsche Post: Konkurrenz ermöglicht Veränderung


Kolumnen

22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne
21.03.2019 - USA: Fed setzt Zinspause fort bis sich der konjunkturelle Nebel gelichtet hat - Nord LB Kolumne
21.03.2019 - Fed: Zinserhöhungen sind 2019 vom Tisch - VP Bank Kolumne
21.03.2019 - Commerzbank Aktie: Pullback oder Trendwende? - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX: Aufwärtstrend bekommt Gegenwind - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR