DGAP-Adhoc: mybet Holding SE schließt Verkauf der pferdewetten.de AG ab und passt Umsatzprognose an

Nachricht vom 15.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: mybet Holding SE / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung/Prognoseänderung

mybet Holding SE schließt Verkauf der pferdewetten.de AG ab und passt Umsatzprognose an
15.06.2016 / 13:08

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
mybet Holding SE schließt Verkauf der pferdewetten.de AG ab und passt
Umsatzprognose an
Kiel, 15. Juni 2016. Die mybet Holding SE ("mybet", ISIN DE000A0JRU67) hat
alle Einzeltransaktionen zum Verkauf sämtlicher in ihrem Besitz
befindlicher Aktien der pferdewetten.de AG abgeschlossen. Die vereinnahmten
Kaufpreise summieren sich auf rund 9,9 Mio. Euro.
Aus diesem Betrag hat mybet in Übereinstimmung mit den geltenden
Anleihebedingungen und dem Sicherheiten-Treuhandvertrag zur ausstehenden
besicherten Wandelschuldverschreibung 2015/2020 den angekündigten
Sicherheitenaustausch vorgenommen. Entsprechend wurden die zur Besicherung
notwendigen Barmittel in Höhe von 5,0 Mio. Euro im Austausch gegen die
zuvor als Sicherheit verwendeten pferdewetten.de AG-Aktien beim zuständigen
Treuhänder hinterlegt. Zudem zahlt mybet aus dem vereinnahmten Kaufpreis
ein konzerninternes Darlehen vollständig an die pferdewetten.de AG zurück.
Somit fließen mybet nach Abschluss aller Transaktionen in Zusammenhang mit
dem Verkauf der pferdewetten.de AG-Aktien frei verfügbare Mittel in Höhe
von rund 3,5 Mio. Euro zu.
Anlässlich der Ausgliederung der zuvor voll konsolidierten pferdewetten.de
AG, die im Jahr 2015 allein 9,3 Mio. Euro zum Konzernumsatz von 63,0 Mio.
Euro beigetragen hatte, passt mybet die bestehende Umsatzprognose für das
Geschäftsjahr 2016 an:
Bisher hatte die mybet Gruppe, ausgehend vom Jahresumsatz 2015 in Höhe von
63,0 Mio. Euro, eine Umsatzsteigerung von acht bis zwölf Prozent
prognostiziert. Nun plant mybet im Geschäftsjahr 2016 einen Konzernumsatz
zwischen 59 und 62 Mio. Euro zu erreichen. Die veröffentlichte Prognose für
das operative Ergebnis 2016 mit dem Ziel eines positiven EBIT im unteren
siebenstelligen Bereich bleibt unverändert bestehen.

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:mybet Holding SE
Die mybet Gruppe ist ein in mehreren europäischen Ländern lizenzierter
Anbieter von Sportwetten und Online-Casinospielen mit Sitz in Kiel und
Standorten in Berlin, Hamburg, Köln und auf Malta. mybet bietet ihre Wettund
Gaming-Produkte über die Internet-Plattformen mybet.com und mybet.de
sowie per Franchise-System auch in stationären mybet-Wettshops an. Zudem
beliefert die Unternehmensgruppe als B2B-Dienstleister regionale
Wettanbieter in Europa und Afrika.
Die mybet Holding SE ist die Muttergesellschaft der mybet Gruppe. Die
Aktien der mybet Holding SE (ISIN DE000A0JRU67) sind an der Frankfurter
Wertpapierbörse im Prime Standard notiert.
Weitere Informationen unter www.mybet-se.com
Kontakt
mybet Holding SE
Sebastian Bucher
Investor & Public Relations
tel +49 30 22 90 83-161
fax +49 30 22 90 83-150
email sebastian.bucher@mybet.com









15.06.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
mybet Holding SE



Jägersberg 23



24103 Kiel



Deutschland


Telefon:
+49 30 22 90 83 100


Fax:
+49 30 22 90 83 150


E-Mail:
ir@mybet.com


Internet:
www.mybet-se.com


ISIN:
DE000A0JRU67


WKN:
A0JRU6


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

471755  15.06.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.05.2018 - Deutsche Börse: MDAX, SDAX und TecDAX bekommen neue Regeln
19.05.2018 - tick Trading dämpft Erwartungen - Gewinn gesteigert
19.05.2018 - Sygnis hebt Prognose an
18.05.2018 - Steinhoff Aktie schwankt heftig: Die News und eine neue Prognose sind da!
18.05.2018 - Homes + Holiday: Börsengang kommt in den nächsten Wochen
18.05.2018 - Haemato steigert Umsatz und Gewinn
18.05.2018 - CytoTools will Wandelanleihe platzieren
18.05.2018 - Nanofocus peilt nach schwierigen Jahren die Gewinnzone an
18.05.2018 - Mutares: Nicht nur STS ist einen Blick wert
18.05.2018 - Volkswagen: Brasilien erholt sich, China bleibt Wachstumstreiber


Chartanalysen

18.05.2018 - Freenet Aktie: Was ist da los?
18.05.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Konsolidierung als Kaufchance?
18.05.2018 - ProSiebenSat1 Aktie: Dividendenabschlag als Einstiegschance?
18.05.2018 - Evotec Aktie: Der Optimismus blüht, aber…
18.05.2018 - Baumot Aktie: Politisches Strohfeuer oder mehr?
17.05.2018 - Nordex Aktie: Achtung, wichtige Entwicklungen!
17.05.2018 - Mutares Aktie: Hat die Erholungsrallye begonnen?
17.05.2018 - Medigene Aktie: Eine heiße Sache
17.05.2018 - bet-at-home.com Aktie: Neue Kaufsignale voraus?
17.05.2018 - MagForce Aktie: Auf diese Marken muss die Börse achten!


Analystenschätzungen

21.05.2018 - Dialog Semiconductor: Die Skepsis steigt
21.05.2018 - Infineon: Lob für den Österreich-Plan
18.05.2018 - bet-at-home.com Aktie: Gelingt der wichtige Sprung? Fußball-WM im Fokus!
18.05.2018 - Nordex Aktie: Geht die Rallye weiter? Kaufempfehlung!
18.05.2018 - Wirecard: Ein neuer Rekord beim Kursziel der Aktie
18.05.2018 - Commerzbank: Ein Plus von 72 Prozent
18.05.2018 - Dialog Semiconductor: Gestärkte Zuversicht
18.05.2018 - K+S: Ein Plus und eine gewisse Skepsis
18.05.2018 - Commerzbank Aktie: Das macht Hoffnung!
17.05.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Entwarnung in der „Causa Apple”?


Kolumnen

18.05.2018 - Brüssel bläst mitten im Frühling kalter Wind aus Italien entgegen - VP Bank Kolumne
18.05.2018 - Apple, Spotify und Co.: Musikmarkt wächst wieder nach Jahren der Dürre - Commerzbank Kolumne
18.05.2018 - SAP Aktie: Neuer Anlauf auf das Allzeithoch - UBS Kolumne
18.05.2018 - DAX: Gelungener Befreiungsschlag - UBS Kolumne
18.05.2018 - DAX: Rolltreppe aufwärts - der Geopolitik zum Trotz - Donner + Reuschel Kolumne
17.05.2018 - Euro: Italien bleibt eine Herausforderung für die Währungsunion – Sarasin Kolumne
17.05.2018 - DAX: Pop oder Punk-Rock? - Momentum oder Vola? - Donner + Reuschel Kolumne
17.05.2018 - USA: Aufwärtstrend beim Verarbeitenden Gewerbe wieder intakt - Commerzbank Kolumne
17.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Einstelliger Kursbereich wieder möglich - UBS Kolumne
17.05.2018 - DAX: Die Konsolidierung geht weiter - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR