DGAP-News: PAYBACK erwirbt Lizenzrecht von der UMT United Mobility Technology AG - Vereinbarung vergrößert Unabhängigkeit und Chancen von UMT

Nachricht vom 18.12.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: UMT United Mobility Technology AG / Schlagwort(e): Sonstiges

PAYBACK erwirbt Lizenzrecht von der UMT United Mobility Technology AG - Vereinbarung vergrößert Unabhängigkeit und Chancen von UMT
18.12.2018 / 09:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
München, 18.12.2018?Corporate News
PAYBACK erwirbt Lizenzrecht von der UMT United Mobility Technology AG - Vereinbarung vergrößert Unabhängigkeit und Chancen von UMT
Die UMT United Mobility Technology AG (UMT) und das Multipartner-Bonusprogramm PAYBACK definieren ihre erfolgreiche Kooperation neu. Bereits seit 2016 bildet die UMT-Plattform die Technologiebasis der marktführenden mobilen Bezahlfunktion PAY in der PAYBACK-App. Im Zuge der Weiterentwicklung der UMT-Plattform erwirbt PAYBACK von UMT nun ein Lizenzrecht für den selbstständigen Betrieb von PAYBACK PAY. Das kundenspezifische Funktionsmodul wird künftig von PAYBACK selbst betreut.
Im Gegenzug kann UMT die bisher ausschließlich von PAYBACK genutzten Funktionalitäten im Rahmen einer Open-Loop-Lösung zukünftig auch weiteren Kunden anbieten. In Kombination mit dem angekündigten Launch der eigenen Aggregationsapp LOYAL, die es dem Kunden ermöglicht, Bezahldienste verschiedener Anbieter in einer Anwendung zu vereinen, bietet UMT dem Nutzer ein noch größeres Maß an Flexibilität und Entscheidungsfreiheit, bei gleichzeitig höchstmöglicher Akzeptanz. Dies eröffnet UMT eine größere Unabhängigkeit und eine chancenreiche Zukunft auf einem dynamisch wachsenden Markt für bargeldloses Bezahlen. Über die gesamte Laufzeit der Kooperation mit Deutschlands größtem Bonusprogramm ist es UMT gelungen, sich als zuverlässiger Technologiepartner im Markt zu positionieren, die Wahrnehmung für innovative bargeldlose Bezahlsysteme zu erhöhen und wichtige Meilensteine in der Entwicklungsarbeit zu erreichen. Auf dieses Fundament wird UMT aufsetzen und den Weg zu Wachstum und zur Schaffung nachhaltiger Werte weiter beschreiten.
"Wir sind an einem Punkt in der Unternehmensentwicklung angekommen, an dem wir unsere Strategie breiter aufsetzen möchten. Der Erwerb des Lizenzrechtes durch PAYBACK beweist noch einmal mehr die Wert- und Nachhaltigkeit der UMT Technologie in einem hart umkämpften Markt mit Playern wie Apple, Google, Alipay und WeChat. Durch die getroffene Vereinbarung fließen der UMT einerseits signifikant liquide Mittel zu, andererseits erreichen wir ein neues Level an Unabhängigkeit hinsichtlich des Vertriebs unserer Technologie. Umgehend sind wir in der vorteilhaften Lage, unsere ausgereifte und stabil performende UMT-Plattform funktional komplettiert auf einem dynamisch wachsenden Markt für bargeldlose Zahlungen anbieten zu können. Dieser befindet sich in einem disruptiven Veränderungsprozess. Speziell in Deutschland wandelt sich die Präferenz der Kunden beim Bezahlen weg vom Bargeld hin zu bargeldlosen Zahlungsalternativen. Mit unserer White Label Lösung machen wir die Verknüpfung von Mobile Payment mit Loyalty-Programmen für jeden Anbieter möglich. Unser Ziel ist es, mit diesem Angebot neue Kunden von unserer bewährten, praktischen und sicheren Zahlungsmöglichkeit kombiniert mit weiteren Funktionalitäten, die bisher PAYBACK vorbehalten waren, zu überzeugen und damit die bestehende Skalierung der UMT-Plattform maßgeblich zu beschleunigen", sagt Dr. Albert Wahl, CEO der UMT AG.Über die UMT AG:
Die UMT United Mobility Technology AG ist als FinTech-Unternehmen auf die Entwicklung und Implementierung maßgeschneiderter Mobile Payment und Blockchain-Lösungen, insbesondere für Großkunden wie z. B. PAYBACK (American Express Gruppe), spezialisiert. Das Unternehmen
betreibt dabei als White-Label-Technologieanbieter eine der größten Mobile Payment-Plattformen in Europa. Als zentrale Schnittstelle agiert die UMT zwischen allen relevanten Parteien wie großen Einzelhandelsketten, Banken, Bonusprogrammanbietern und Endverbrauchern. Die Technologie der UMT ist bei über 15.830 Filialen und 70.860 Kassen im Livebetrieb. Allein in Deutschland können 14,5 Mio. Nutzer die Mobile Payment Technologie der UMT nutzen. Ergänzend dazu bietet die UMT ihren Kunden Dienstleistungen im Bereich Kundenbindungsprogramme und Smart Data entlang der gesamten Wertschöpfungskette an.
Die Aktie der UMT United Mobility Technology AG (WKN 528610, ISIN DE0005286108) wird an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt und ist im Basic Board der Deutschen Börse AG notiert.Kontakt:
UMT United Mobility Technology AG
Investor Relations
Brienner Straße 7
80333 München
Tel: +49 89 20500-680
Fax: +49 89 20500-555
E-Mail: investor.relations@umt.agwww.umt.ag












18.12.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
UMT United Mobility Technology AG

Brienner Straße 7

80333 München


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 89 20 500 680
Fax:
+49 (0) 89 20 500 555
E-Mail:
info@umt.ag
Internet:
www.umt.ag
ISIN:
DE0005286108
WKN:
528610
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




759057  18.12.2018 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.01.2019 - Drägerwerk: Marge rutscht deutlich ab - Ausblick für 2019
18.01.2019 - publity AG: Neues aus dem Aufsichtsrat
18.01.2019 - BASF: Grünes Licht von der EU für Solvay-Deal
18.01.2019 - Daldrup & Söhne stockt Kraftwerksbeteiligung auf
18.01.2019 - Wacker Chemie: Umsatz für 2018 steigt, operatives Ergebnis fällt
18.01.2019 - Zeal Network: Das war knapp! Aktionäre stimmen für Übernahme von Lotto24
18.01.2019 - BASF Aktie: Kommt wieder Dynamik in den Aktienkurs?
18.01.2019 - Steinhoff Aktie - hohe Volatilität: Darauf müssen Trader jetzt achten
18.01.2019 - FMC bringt neues Dialysegerät an den Markt
18.01.2019 - HelloFresh: Besser als erwartete Zahlen für 2018


Chartanalysen

18.01.2019 - BASF Aktie: Kommt wieder Dynamik in den Aktienkurs?
18.01.2019 - Steinhoff Aktie - hohe Volatilität: Darauf müssen Trader jetzt achten
18.01.2019 - Softing Aktie: Deutliche Kaufsignale - Trendwende geschafft?
18.01.2019 - Wirecard Aktie: Sie wird doch nicht etwa…?
18.01.2019 - BYD und Geely: Aktien senden positive Signale!
17.01.2019 - General Electric Aktie: Raus aus dem Keller?
17.01.2019 - Steinhoff Aktie: Völlig auf dem falschen Fuß erwischt - wichtige Marken!
17.01.2019 - Commerzbank Aktie: Kaufsignal und „attraktiv bewertet”
16.01.2019 - Commerzbank Aktie: Kommt der Ausbruch?
16.01.2019 - SGL Carbon Aktie: Erholungsrallye gestartet?


Analystenschätzungen

18.01.2019 - Deutsche Bank: Neue Zielmarke wegen schwacher Aktienmärkte
18.01.2019 - Bayer Aktie: Optimismus bei zwei Experten - Übernahmeziel?
18.01.2019 - K+S Aktie mit Kursrallye - aber ohne großen Durchbruch nach oben
18.01.2019 - Morphosys Aktie: Experten reagieren auf die Tremfya-News
18.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Pulver verschossen? Eine skeptische Stimme…
18.01.2019 - S&T Aktie haussiert: Ein Volltreffer und eine Kaufempfehlung
18.01.2019 - Infineon Aktie: Experten rechnen mit deutlichen Kursgewinnen
18.01.2019 - Netflix Aktie: Zwei neue Kursziele nach den Zahlen
18.01.2019 - Commerzbank Aktie: Klares Kaufsignal! Kommt die Übernahme?
17.01.2019 - Wirecard Aktie: 55 Prozent Gewinnpotenzial möglich?


Kolumnen

18.01.2019 - DAX: Optimisten hieven den DAX über 11.000 Punkte - Nord LB Kolumne
18.01.2019 - DAX: Yes? No? Maybe! - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2019 - USA auf dem Weg zum Netto-Ölexporteur - Commerzbank Kolumne
18.01.2019 - Platin: Schwäche dauert an - UBS Kolumne
18.01.2019 - DAX: Richtungskampf geht in neue Runde - UBS Kolumne
17.01.2019 - Commerzbank, Steinhoff & Co.: Börsennotierte Unternehmen bei Prognoseangaben mit Defiziten
17.01.2019 - CES 2019: Consumer Electronics Show oder Carmaker Electronics Show? - Commerzbank Kolumne
17.01.2019 - SAP Aktie: Wichtige Hürde wird attackiert - UBS Kolumne
17.01.2019 - DAX: Geduld zahlt sich aus - UBS Kolumne
17.01.2019 - DAX: Seitwärts bei niedriger Volatilität - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR