DGAP-News: PAYBACK erwirbt Lizenzrecht von der UMT United Mobility Technology AG - Vereinbarung vergrößert Unabhängigkeit und Chancen von UMT

Nachricht vom 18.12.201818.12.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: UMT United Mobility Technology AG / Schlagwort(e): Sonstiges

PAYBACK erwirbt Lizenzrecht von der UMT United Mobility Technology AG - Vereinbarung vergrößert Unabhängigkeit und Chancen von UMT
18.12.2018 / 09:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
München, 18.12.2018?Corporate News
PAYBACK erwirbt Lizenzrecht von der UMT United Mobility Technology AG - Vereinbarung vergrößert Unabhängigkeit und Chancen von UMT
Die UMT United Mobility Technology AG (UMT) und das Multipartner-Bonusprogramm PAYBACK definieren ihre erfolgreiche Kooperation neu. Bereits seit 2016 bildet die UMT-Plattform die Technologiebasis der marktführenden mobilen Bezahlfunktion PAY in der PAYBACK-App. Im Zuge der Weiterentwicklung der UMT-Plattform erwirbt PAYBACK von UMT nun ein Lizenzrecht für den selbstständigen Betrieb von PAYBACK PAY. Das kundenspezifische Funktionsmodul wird künftig von PAYBACK selbst betreut.
Im Gegenzug kann UMT die bisher ausschließlich von PAYBACK genutzten Funktionalitäten im Rahmen einer Open-Loop-Lösung zukünftig auch weiteren Kunden anbieten. In Kombination mit dem angekündigten Launch der eigenen Aggregationsapp LOYAL, die es dem Kunden ermöglicht, Bezahldienste verschiedener Anbieter in einer Anwendung zu vereinen, bietet UMT dem Nutzer ein noch größeres Maß an Flexibilität und Entscheidungsfreiheit, bei gleichzeitig höchstmöglicher Akzeptanz. Dies eröffnet UMT eine größere Unabhängigkeit und eine chancenreiche Zukunft auf einem dynamisch wachsenden Markt für bargeldloses Bezahlen. Über die gesamte Laufzeit der Kooperation mit Deutschlands größtem Bonusprogramm ist es UMT gelungen, sich als zuverlässiger Technologiepartner im Markt zu positionieren, die Wahrnehmung für innovative bargeldlose Bezahlsysteme zu erhöhen und wichtige Meilensteine in der Entwicklungsarbeit zu erreichen. Auf dieses Fundament wird UMT aufsetzen und den Weg zu Wachstum und zur Schaffung nachhaltiger Werte weiter beschreiten.
"Wir sind an einem Punkt in der Unternehmensentwicklung angekommen, an dem wir unsere Strategie breiter aufsetzen möchten. Der Erwerb des Lizenzrechtes durch PAYBACK beweist noch einmal mehr die Wert- und Nachhaltigkeit der UMT Technologie in einem hart umkämpften Markt mit Playern wie Apple, Google, Alipay und WeChat. Durch die getroffene Vereinbarung fließen der UMT einerseits signifikant liquide Mittel zu, andererseits erreichen wir ein neues Level an Unabhängigkeit hinsichtlich des Vertriebs unserer Technologie. Umgehend sind wir in der vorteilhaften Lage, unsere ausgereifte und stabil performende UMT-Plattform funktional komplettiert auf einem dynamisch wachsenden Markt für bargeldlose Zahlungen anbieten zu können. Dieser befindet sich in einem disruptiven Veränderungsprozess. Speziell in Deutschland wandelt sich die Präferenz der Kunden beim Bezahlen weg vom Bargeld hin zu bargeldlosen Zahlungsalternativen. Mit unserer White Label Lösung machen wir die Verknüpfung von Mobile Payment mit Loyalty-Programmen für jeden Anbieter möglich. Unser Ziel ist es, mit diesem Angebot neue Kunden von unserer bewährten, praktischen und sicheren Zahlungsmöglichkeit kombiniert mit weiteren Funktionalitäten, die bisher PAYBACK vorbehalten waren, zu überzeugen und damit die bestehende Skalierung der UMT-Plattform maßgeblich zu beschleunigen", sagt Dr. Albert Wahl, CEO der UMT AG.Über die UMT AG:
Die UMT United Mobility Technology AG ist als FinTech-Unternehmen auf die Entwicklung und Implementierung maßgeschneiderter Mobile Payment und Blockchain-Lösungen, insbesondere für Großkunden wie z. B. PAYBACK (American Express Gruppe), spezialisiert. Das Unternehmen
betreibt dabei als White-Label-Technologieanbieter eine der größten Mobile Payment-Plattformen in Europa. Als zentrale Schnittstelle agiert die UMT zwischen allen relevanten Parteien wie großen Einzelhandelsketten, Banken, Bonusprogrammanbietern und Endverbrauchern. Die Technologie der UMT ist bei über 15.830 Filialen und 70.860 Kassen im Livebetrieb. Allein in Deutschland können 14,5 Mio. Nutzer die Mobile Payment Technologie der UMT nutzen. Ergänzend dazu bietet die UMT ihren Kunden Dienstleistungen im Bereich Kundenbindungsprogramme und Smart Data entlang der gesamten Wertschöpfungskette an.
Die Aktie der UMT United Mobility Technology AG (WKN 528610, ISIN DE0005286108) wird an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt und ist im Basic Board der Deutschen Börse AG notiert.Kontakt:
UMT United Mobility Technology AG
Investor Relations
Brienner Straße 7
80333 München
Tel: +49 89 20500-680
Fax: +49 89 20500-555
E-Mail: investor.relations@umt.agwww.umt.ag












18.12.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
UMT United Mobility Technology AG

Brienner Straße 7

80333 München


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 89 20 500 680
Fax:
+49 (0) 89 20 500 555
E-Mail:
info@umt.ag
Internet:
www.umt.ag
ISIN:
DE0005286108
WKN:
528610
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




759057  18.12.2018 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.03.2019 - Software AG kündigt höhere Dividende an
22.03.2019 - cyan: „Bestätigen unsere Prognose für 2019”
22.03.2019 - Baader Bank will „schrittweise Profitabilität zurückgewinnen”
22.03.2019 - Ströer hebt die Dividende an
22.03.2019 - Wirecard: Ja dann macht es doch endlich! - Kommentar
22.03.2019 - Encavis hebt die Dividende an - „weiterhin voll im Plan”
22.03.2019 - Pyrolyx: Neue Aktien aus Wandlungen
22.03.2019 - Hapag-Lloyd erwartet für 2019 operatives Gewinnplus
22.03.2019 - SAF-Holland hält Dividende konstant - Bilanz vorgelegt
22.03.2019 - MS Industrie AG verkauft Teile des Daimler-Zuliefergeschäfts


Chartanalysen

22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Es kam, wie es kommen musste…
20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!


Analystenschätzungen

22.03.2019 - E.On und RWE: Kaufempfehlungen für die Aktien
22.03.2019 - DEAG Aktie: Kaufempfehlung bestätigt
22.03.2019 - Biofrontera Aktie: Starkes Aufwärtspotenzial
22.03.2019 - Scherzer Aktie: Experten wollen Modell bald überarbeiten
22.03.2019 - Geely Aktie: Geht hier was?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Herausfordernde Zeiten
21.03.2019 - mVISE: Neues Kursziel für die Aktie
21.03.2019 - Fuchs Petrolub: Kaum noch Aufwärtspotenzial
21.03.2019 - BMW: Marge in der Kritik
21.03.2019 - Deutsche Post: Konkurrenz ermöglicht Veränderung


Kolumnen

22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne
21.03.2019 - USA: Fed setzt Zinspause fort bis sich der konjunkturelle Nebel gelichtet hat - Nord LB Kolumne
21.03.2019 - Fed: Zinserhöhungen sind 2019 vom Tisch - VP Bank Kolumne
21.03.2019 - Commerzbank Aktie: Pullback oder Trendwende? - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX: Aufwärtstrend bekommt Gegenwind - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR