DGAP-News: Ringmetall Aktiengesellschaft: Ringmetall weitet operative Marge im Kerngeschäftsfeld aus

Nachricht vom 15.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Ringmetall Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Vorläufiges Ergebnis

Ringmetall Aktiengesellschaft: Ringmetall weitet operative Marge im Kerngeschäftsfeld aus
15.06.2016 / 10:43


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
CORPORATE NEWS
Ringmetall weitet operative Marge im Kerngeschäftsfeld aus
- Umsatz- und Ergebnisentwicklung im Jahr 2015 erfüllen operative Guidance
- Operative Profitabilität im Kerngeschäftsfeld Industrial Packaging deutlich erhöht
- Transaktionskosten aus Akquisitionen führen zu einmaligen Sondereffekten im Ergebnis
München, 15. Juni 2016 - Die Ringmetall AG (ISIN: DE0006001902), ein international führender Spezialanbieter in der Verpackungsindustrie, hat das Geschäftsjahr 2015 operativ wie erwartet positiv abgeschlossen. Gemäß den heute veröffentlichten vorläufigen Geschäftszahlen stiegen die Umsatzerlöse leicht um 1,3 Prozent auf 66,7 Millionen Euro (2014: 65,8 mEUR).
Deutlich über den Erwartungen entwickelte sich das operative Geschäft im Kerngeschäftsbereich Industrial Packaging. Hier stiegen die Umsatzerlöse um 4,3 Prozent auf über 51 Millionen Euro (2014: 49 mEUR). Verbessertes Supply-Chain-Management und die Optimierung von Organisationsprozessen sorgten gleichzeitig für eine spürbare Ausweitung der operativen Marge. Sondereffekte aus der Akquisition von Self Industries, der Aufstockung der Beteiligung an der türkischen Tochter CEMSAN auf 100 Prozent, sowie der Akquisition von Berger Metallwarenfabrik in Sessenhausen führten jedoch zu einem Rückgang des EBITDA um 15,5 Prozent auf 5,5 Millionen Euro (2014: 6,5 mEUR). "Insgesamt belasteten die einmaligen Transaktionskosten aus den drei Akquisitionen für Due Diligence, Finanzierung, sowie Rechts- und Steuerberatung unser Ergebnis mit rund 1,5 Millionen Euro. Rein Operativ haben sich die Margen im Bereich Industrial Packaging sehr viel besser entwickelt als erwartet", erklärt Christoph Petri, Vorstandssprecher der Ringmetall Gruppe. "Da aber vor allem die Übernahme unserer Ende 2015 erworbenen Tochter Self Industries erst zum 1. Januar 2016 erfolgte, stehen diesen Ausgaben im Geschäftsjahr 2015 noch keine Erträge gegenüber. Mit der Veröffentlichung unserer Quartalsergebnisse am 21. Juni 2016 wird die neue wirtschaftliche Schlagkraft unseres Unternehmens dann erstmals in unseren Ergebnissen nachvollziehbar sein."
Hinter den Erwartungen blieb die Entwicklung im Geschäftsbereich Industrial Handling zurück. Hier reduzierten sich die Umsatzerlöse um 7,2 Prozent auf 15,4 Millionen Euro (2014: 16,6 mEUR). Das EBITDA ging um 60 Prozent auf 0,6 Millionen Euro zurück (2014: 1,5 MEUR). Ausschlaggebend für die Entwicklung war ein Absatzrückgang bei einem Hauptkunden des Geschäftsbereichs. "In der zweiten Jahreshälfte weitete sich ein zunächst als vorübergehend eingestufter Umsatzrückgang auf Kundenseite zu einer deutlich niedrigeren Abnahmemenge als avisiert aus", erläutert Konstantin Winterstein, Vorstand Operations & Technology der Ringmetall Gruppe. "Mittlerweile hat sich die Situation aber bereits stabilisiert und wir gehen für 2016 wieder von einer Normalisierung der Entwicklung aus."
Nachdem im laufenden Geschäftsjahr 2016 erstmals die Konsolidierung der US-Tochtergesellschaft Self Industries erfolgen wird, geht der Vorstand der Ringmetall Gruppe von deutlichen Zuwächsen bei den Umsatzerlösen und im Ergebnis aus. Dementsprechend rechnet das Unternehmen für das Gesamtjahr 2016 mit Umsatzerlösen in Höhe von 90 Millionen Euro bis 95 Millionen Euro und einem EBITDA in Höhe von 11,0 -12,0 Millionen Euro.
Die wesentlichen Kennzahlen zur Geschäftsentwicklung 2015 stellen sich wie folgt dar:
Umsatzerlöse
2015:
66,7
mEUR
2014:
65,8
mEUR
+1,3%
EBITDA
2015:
5,5
mEUR
2014:
7,2
mEUR
-23,9%
EBIT
2015:
1,4
mEUR
2014:
2,9
mEUR
-51,6%
Nettoergebnis
2015:
-0,2
mEUR
2014:
1,8
mEUR
-109,6%
Nettofinanzposition
2015:
-24,2
mEUR
2014:
-12,4
mEUR
-95,4%
Operating Cash-Flow
2015:
5,3
mEUR
2014:
3,8
mEUR
+38,0%
Investing Cash-Flow
2015:
-18,8
mEUR
2014:
-1,7
mEUR
-998,1%
Financing Cash-Flow
2015:
15,7
mEUR
2014:
-3,4
mEUR
-567,4%
Den vollständigen Geschäftsbericht 2015 der Ringmetall AG veröffentlicht das Unternehmen Ende Juli 2016 unter www.ringmetall.de.
Kontakt:
Ringmetall AGMannhardtstrasse 680538 München
Telefon: +49 (0)89 45 220 98 0 Telefax: +49 (0)89 45 220 98 22E-Mail: info@ringmetall.de
Über die Ringmetall Gruppe
Ringmetall ist ein international führender Spezialanbieter in der Verpackungsindustrie. Der Geschäftsbereich Industrial Packaging bietet hoch sichere Dichtungs- und Verschluss-Systeme für die chemische, die petrochemische und die pharmazeutische Industrie sowie die Lebensmittelindustrie an. Der Geschäftsbereich Industrial Handling entwickelt anwendungsoptimierte Fahrzeuganbauteile für das Handling und den Transport von Verpackungseinheiten. Neben der Konzernzentrale in München ist Ringmetall mit weltweiten Produktions- und Vertriebs-Niederlassungen in Deutschland, Großbritannien, Spanien, Italien, der Türkei sowie China und den USA vertreten. Weltweit erwirtschaftet Ringmetall einen Umsatz von über 90 Millionen Euro im Jahr.
Weitere Informationen erhalten Sie auf www.ringmetall.de










15.06.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Ringmetall Aktiengesellschaft



Mannhardtstr. 6



80538 München



Deutschland


Telefon:
089 / 45 22 098 - 0


Fax:
089 / 45 22 098 - 22


E-Mail:
info@ringmetall.de


Internet:
www.ringmetall.de


ISIN:
DE0006001902


WKN:
600190


Börsen:
Freiverkehr in Berlin; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

471667  15.06.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR