DGAP-Adhoc: SLEEPZ AG beteiligt sich zu 75,1% an der Sam Stil-Art-Möbel GmbH; Barkapitalerhöhung in Höhe von bis zu knapp 0,9 Mio. EUR aus genehmigtem Kapital im Rahmen einer Privatplatzierung geplant

Nachricht vom 14.12.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: SLEEPZ AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung/Kapitalmaßnahme

SLEEPZ AG beteiligt sich zu 75,1% an der Sam Stil-Art-Möbel GmbH; Barkapitalerhöhung in Höhe von bis zu knapp 0,9 Mio. EUR aus genehmigtem Kapital im Rahmen einer Privatplatzierung geplant
14.12.2018 / 14:30 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014SLEEPZ AG beteiligt sich zu 75,1% an der Sam Stil-Art-Möbel GmbH; Barkapitalerhöhung in Höhe von bis zu knapp 0,9 Mio. EUR aus genehmigtem Kapital im Rahmen einer Privatplatzierung geplant
Berlin 14.12.2018 - Die SLEEPZ AG ("SLEEPZ" - ISIN DE000A2E3772) hat heute einen Unternehmenskaufvertrag zur Beteiligung an dem in Kirchheimbolanden ansässigen Online-Händler Sam Stil-Art-Möbel GmbH ("SAM") abgeschlossen. Demnach erwirbt SLEEPZ zunächst 75,1% der SAM-Geschäftsanteile gegen Geld und stellt dem Unternehmen gleichzeitig eine Finanzierung im unteren einstelligen Millionenbereich zur Verfügung. Auf die bei der bislang alleinigen Gesellschafterin verbleibenden Geschäftsanteile hat sich SLEEPZ Optionsrechte einräumen lassen.

Die ursprüngliche Planung sah hingegen vor, SAM im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung gegen Ausgabe von 4 Mio. neuen Aktien zu 100% zu übernehmen (siehe ad-hoc-Mitteilung vom 07.09.2018), wofür die Gesellschaft jedoch zunächst eine außerordentliche Hauptversammlung zur Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals hätte durchführen müssen. Der Transaktion wurde eine neuverhandelte, für SLEEPZ deutlich vorteilhaftere Unternehmensbewertung von SAM zugrunde gelegt.

Die kurzfristig für die Umsetzung der Transaktion und die weitere Wachstumsfinanzierung des Unternehmens benötigten Barmittel in Höhe von bis zu 2,0 Mio. EUR werden über eine externe Fremdkapitalfinanzierung bereitgestellt; außerdem plant der Vorstand, kurzfristig das vorhandene genehmigte Kapital in Höhe von 892.181,00 EUR zu nutzen und unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre gemäß § 186 Abs. 3 Satz 4 AktG ausgewählten Investoren im Rahmen einer Privatplatzierung zur Zeichnung anzubieten, die Vollplatzierung ist durch einen bestehenden Aktionär bereits sichergestellt. Die mit der geplanten Kapitalerhöhung einhergehenden Verwässerungseffekte für die SLEEPZ-Aktionäre sind damit ebenfalls deutlich reduziert

Mit SAM verstärkt sich die SLEEPZ-Gruppe nicht nur um ein 100%-Eigenmarken-Geschäftsmodell im Holzmöbelbereich, sondern sie erwartet hierdurch für 2019 einen zusätzlichen Umsatz in einem unteren zweistelligen Millionenbereich. Nach der vorherigen Einbringung der URBANARA GmbH und der kurzfristigen Umsetzung der geplanten Kapitalerhöhung hat SLEEPZ seine Struktur- und Akquisitionsziele wie angekündigt erreicht.

Der Fokus liegt nun auf dem weiteren Aufbau einer neuen zentralisierten Unternehmensstruktur mit einer E-Commerce Holding Plattform im Bereich Home & Living verbunden mit dem Heben von Synergien, einem deutlichen Wachstum und dem Erreichen der Profitabilität.

Mitteilende Person:
Alexander von Tschirnhaus, Vorstand, +49-172-4000 550, avt@sleepz.com








14.12.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
SLEEPZ AG

Schlüterstraße 38

10629 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 (0)30 20 305-0
Fax:
+49 (0)30 20 305-555
E-Mail:
ir@sleepz.com
Internet:
www.sleepz.com
ISIN:
DE000A2E3772, DE000A2E4L59
WKN:
A2E377, A2E4L5
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; Warschau

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



758251  14.12.2018 CET/CEST










Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

15.01.2019 - ABO Wind: Erfolg in Tunesien
15.01.2019 - Deutsche Post: Enttäuschende Nachrichten
15.01.2019 - Heidelberger Druck Aktie: Wichtige Signale voraus!
15.01.2019 - Evotec Aktie: Das sind eigentlich gute News!
15.01.2019 - Deutsche Rohstoff Aktie: Das wird jetzt spannend!
15.01.2019 - VIB Vermögen: Nächster Mieter für Flaggschiff-Projekt
15.01.2019 - IBU-tec erschließt neue Stoffgruppe bei Batteriewerkstoffen
15.01.2019 - Deutsche Post will kurzfristig zu Preisregulierung Stellung nehmen
15.01.2019 - USU Software meldet neue Valuemation-Auftrag
15.01.2019 - euromicron: telent und Colt arbeiten weiter zusammen


Chartanalysen

15.01.2019 - Heidelberger Druck Aktie: Wichtige Signale voraus!
15.01.2019 - Evotec Aktie: Das sind eigentlich gute News!
15.01.2019 - Deutsche Rohstoff Aktie: Das wird jetzt spannend!
15.01.2019 - Steinhoff Aktie: Achtung, Kaufsignal im frühen Börsenhandel!
15.01.2019 - Geely Aktie: Nicht von der „Ruhe” täuschen lassen!
15.01.2019 - BYD Aktie: Stecken die Bären in der Falle?
15.01.2019 - Wirecard Aktie: Das Blatt könnte sich erneut wenden!
15.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Steht die Neubewertung an?
15.01.2019 - Daimler Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
14.01.2019 - Medigene Aktie: Jetzt Gewinne mitnehmen?


Analystenschätzungen

15.01.2019 - SGL Carbon: Neues Kaufvotum für die Aktie
15.01.2019 - zooplus: Kaufempfehlung für die Aktie entfällt
15.01.2019 - Deutsche Post: Porto beeinflusst Kursziel
15.01.2019 - RWE: Ein Spitzentreffen in Berlin
15.01.2019 - CTS Eventim: Beobachtung läuft aus
15.01.2019 - Continental: Unruhige Zeiten halten an
15.01.2019 - Deutsche Beteiligungs AG: Aktie wird abgestuft – Kurs unter Druck
15.01.2019 - Daimler: Volkswagen bekommt den Vorzug
15.01.2019 - Volkswagen: Erwartungen sinken trotz Rekordjahr
15.01.2019 - Uniper: Was will Fortum?


Kolumnen

15.01.2019 - „America first“ ist Börsen-Unwort des Jahres 2018 - Börse Düsseldorf
15.01.2019 - Deutsches BIP-Wachstum fällt 2018 auf 1,5%, keine technische Rezession - Nord LB Kolumne
15.01.2019 - Deutschland: BIP 2018 - nochmal Glück gehabt - VP Bank Kolumne
15.01.2019 - S&P 500: Erholung trifft auf markante Widerstandszone - UBS Kolumne
15.01.2019 - DAX: Chancen nach oben sind weiter vorhanden - UBS Kolumne
15.01.2019 - Erneuerbare Energien in Deutschland auf dem Vormarsch - Commerzbank Kolumne
15.01.2019 - DAX: Freundlich in die Brexit-Abstimmung - Donner & Reuschel Kolumne
15.01.2019 - Brexit: Abstimmung im britischen Unterhaus über das EU-Austrittsabkommen - VP Bank Kolumne
14.01.2019 - Brexit-Chaos und Verkaufssignal - Donner & Reuschel Kolumne
14.01.2019 - Facebook Aktie: Doppelboden deutet sich an - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR