RIB Software SE (RIB) schließt dreijährigen MTWO Vertrag - vergleichbar einem Phase-II-Auftrag (Nr. 25/2018) - mit Hathaway Dinwiddie ab


Nachricht vom 06.12.201806.12.2018 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 06.12.2018 / 08:18

RIB Software SE (RIB) schließt dreijährigen MTWO Vertrag - vergleichbar einem Phase-II-Auftrag (Nr. 25/2018) - mit Hathaway Dinwiddie ab

Memphis, Tennessee, 06. Dezember 2018. RIB Software SE, weltweit führender Anbieter von 5D Building Information Modelling (BIM) Technologie, hat einen strategischen Dreijahresvertrag, vergleichbar einem Phase-II-Auftrag, mit Hathaway Dinwiddie dem langjährigen kalifornischen Anbieter von Generalunternehmer-, Projektplanungs- und Baumanagementleistungen, abgeschlossen. Hathaway Dinwiddie's Implementierung der Cloud-basierten, virtuell-physischen Planungslösung von MTWO beginnt sofort.

Das Hathaway Dinwiddie-Team erwartet von dieser neu erworbenen Lösung, die auf der Microsoft Azure Cloud läuft, eine bessere Unterstützung des "Precision Planning" Ansatzes von Hathaway Dinwiddie für die Projektabwicklung, der einen ausgefeilten BIM-Ansatz beinhaltet.

"Unser Kauf der MTWO-Plattform ermöglicht, unsere Vision fortzusetzen, die fortschrittlichsten Werkzeuge für die Planung und Ausführung komplexer und herausragender Projekte bereitzustellen", sagte John Cowles, Senior Vice President und Preconstruction Manager bei Hathaway Dinwiddie. "Mit MTWO haben wir eine ganz neue Cloud-basierte Lösung gefunden, die unseren aktuellen modellbasierten Kalkulations- und Planungsworkflow erweitert. Diese Software wird uns ermöglichen, unsere aktuellen Arbeitsabläufe weiterzuentwickeln, um den Anforderungen der Branche gerecht zu werden. Wir werden bestens vorbereitet sein für die nächste Generation von Kalkulatoren, Planern und Bauherren."

Die Mission von Hathaway Dinwiddie ist es, "der bevorzugte Bauherr in punkto Termintreue und hervorragender Qualität zu sein", und sie haben in den vergangenen 100 Jahren in der Branche einige Erfolge mit diesem Anspruch erzielt. Dennoch erwarten die Führungskräfte von RIB Americas mit MTWO - der ersten vertikalen Cloud für die Immobilien- und Bauindustrie - ein beispielloses Wachstum von Hathaway Dinwiddie.

"MTWO ist die ideale Technologielösung für Generalunternehmer in einer Zeit, in der Bauleiter eine Denkweise für die Digitalisierung haben müssen", sagte Mickey Carr, CEO von RIB Americas. "Unser neuer Partner Hathaway Dinwiddie ist führend im virtuellen bis physischen Planungs- und Bauprozess und wir glauben, dass die Cloud-basierte, voll integrierte 5D-Plattform MTWO von RIB einen Mehrwert schaffen und ein kontinuierliches Geschäftswachstum für die kommenden Jahre ermöglichen wird."

Über Hathaway Dinwiddie
Hathaway Dinwiddie feierte 2011 sein 100-jähriges Bestehen in Kalifornien. Hathaway Dinwiddie konzentriert sich auf den kalifornischen Markt und ist bekannt für den Bau vieler der legendären Gebäude des Staates. Hathaway Dinwiddie, das in den USA ständig unter den ENR Top 100 Generalunternehmern rangiert, bietet Generalunternehmungs-, Projektplanungs- und Managementdienstleistungen in den dynamischsten Märkten Kaliforniens an. Sie haben den führenden Unternehmen und Institutionen des Landes geholfen, wegweisende Strukturen und hochwertige Innenräume in Südkalifornien, der San Francisco Bay Area und dem Silicon Valley zu entwickeln. Erfahren Sie mehr und arbeiten Sie mit uns zusammen unter hdcco.com.

Über die RIB Gruppe

Die RIB Software SE ist ein Vorreiter im Bauwesen. Das Unternehmen konzipiert, entwickelt und vertreibt modernste digitale Technologien für Bauunternehmen und Projekte unterschiedlichster Industrien in aller Welt. Das Flaggschiffprodukt iTWO 4.0 ist die weltweit erste 5D BIM Enterprise Cloud-Lösung mit KI-Integration für Bauunternehmen, Industrieunternehmen, Entwickler und Projektträger, etc. Seit ihrer Gründung 1961 ist die RIB Software SE Vorreiter für Innovationen im Baubereich, für die Erforschung und Bereitstellung neuer Technologien sowie für neue Denk- und Arbeitsweisen zur Steigerung der Produktivität im Bausektor und trägt damit dazu bei, das Bauwesen zu einer der fortschrittlichsten Industrien im 21. Jahrhundert zu gestalten. Die RIB hat ihren Hauptsitz in Stuttgart und wird seit 2011 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse geführt. Mit 1000 qualifizierten Mitarbeitern in mehr als 30 Niederlassungen weltweit betreut RIB 100.000 Kunden, darunter Bauunternehmen, Projektentwickler, Eigentümer, Investoren und Regierungen, unter anderem in den Bereichen Bauwirtschaft, Infrastruktur und EPC.


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: RIB Software SE
06.12.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
RIB Software SE

Vaihinger Str. 151

70567 Stuttgart


Deutschland
Telefon:
+49 (0)711-7873-0
Fax:
+49 (0)711-7873-311
E-Mail:
info@rib-software.com
Internet:
www.rib-software.com
ISIN:
DE000A0Z2XN6
WKN:
A0Z2XN
Indizes:
SDAX, TecDAX,
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


755009  06.12.2018 










Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.04.2019 - Petro Welt Technologies: Keine Dividende
24.04.2019 - DocCheck: Operatives Ergebnis steigt an
24.04.2019 - Mayr-Melnhof: Rappold geht
24.04.2019 - alstria office: Neues aus Hamburg
24.04.2019 - OTI Greentech: Neue Vertriebspartnerschaft
24.04.2019 - Wirecard Aktie plötzlich wieder unter Druck: Die nächste Attacke der „FT”
24.04.2019 - Wirecard Aktie - neue Kaufsignale: Die Rallye macht sich selbständig
24.04.2019 - VTG kündigt Kapitalerhöhung an
24.04.2019 - Steinhoff Aktie: Plötzliche Schwankungen - was ist hier los?
24.04.2019 - Deutz: Guter Jahresauftakt


Chartanalysen

24.04.2019 - Wirecard Aktie - neue Kaufsignale: Die Rallye macht sich selbständig
24.04.2019 - Steinhoff Aktie: Plötzliche Schwankungen - was ist hier los?
24.04.2019 - E.On Aktie: Jetzt wird es kritisch!
24.04.2019 - Aurelius Aktie: Geht die Party in die nächste Runde?
24.04.2019 - TUI Aktie - aufpassen: Kommt jetzt die Erholungsrallye?
24.04.2019 - Paragon Aktie: Kater oder neuer Kaufrausch?
23.04.2019 - Wirecard Aktie: Kleiner Kaufrausch am Nachmittag
23.04.2019 - Softing Aktie: Wo stoppt die Rallye?
23.04.2019 - SFC Energy Aktie: Mit Schwung raus aus der Konsolidierung
23.04.2019 - Commerzbank Aktie: Deutsche Bank - Aufsichtsrat verdirbt die Party


Analystenschätzungen

24.04.2019 - Wirecard: Der nächste Schock!
24.04.2019 - Deutz: Neue Schätzungen nach den Quartalszahlen
24.04.2019 - Lufthansa: Ostern und der Kerosinpreis
24.04.2019 - Volkswagen: Gedämpfte Zuversicht
24.04.2019 - DWS: Fusionsgerüchte
24.04.2019 - SAP: Analysten nehmen Prognosen zurück
24.04.2019 - Wirecard: Kaufvotum für die Aktie
24.04.2019 - ProSiebenSat.1: Sorge um das operative Ergebnis
24.04.2019 - Wirecard: Fast 200 Euro – Viel Lob für den Softbank-Deal
24.04.2019 - SAP: Zahlen übertreffen die Erwartungen


Kolumnen

24.04.2019 - ifo-Geschäftsklima: Auslandsnachfrage und Politik drücken die Stimmung - Nord LB Kolumne
24.04.2019 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt wieder - VP Bank Kolumne
24.04.2019 - DAX: Wird die Luft nun dünn? - UBS Kolumne
24.04.2019 - EuroStoxx 50: Scheitern die Bullen an der 3.500-Punkte-Marke? - UBS Kolumne
24.04.2019 - DAX: Strahlende Frühlingssonne entspricht intaktem Chartmuster - Donner & Reuschel Kolumne
23.04.2019 - DAX: Bullen nicht zu stoppen - UBS Kolumne
23.04.2019 - DAX: Stabilisierung über der 12.000er Marke - Donner & Reuschel Kolumne
19.04.2019 - Aktien steigen inmitten einer Abkühlung der Weltwirtschaft - Weberbank-Kolumne
18.04.2019 - DAX: Gewinnmitnahmen vor dem Osterwochenende - Donner & Reuschel Kolumne
18.04.2019 - Lufthansa & Co.: Konsolidierung der europäischen Fluglinien - Commerzbank Kolumne