DGAP-News: The NAGA Group AG: Bedeutender Meilenstein: NAGA geht enge Kooperation mit weltgrößter Krypto-Börse Binance ein


Nachricht vom 04.12.201804.12.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: The NAGA Group AG / Schlagwort(e): Kooperation

The NAGA Group AG: Bedeutender Meilenstein: NAGA geht enge Kooperation mit weltgrößter Krypto-Börse Binance ein
04.12.2018 / 11:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
- NAGA ist eines von weniger als 15 Projekten weltweit, das von der weltgrößten Krypto-Börse gefördert wird

- Inhaber der Binance-Kryptowährung BNB können direkt Anlageprodukte auf dem NAGA Trader kaufen

- NAGA-Kunden können jetzt direkt mit Bitcoin und Ethereum investieren, sodass ein vorheriger Umtausch in Euro oder US-Dollar nicht mehr nötig ist

__________________________________________________________
Hamburg, Dienstag, 04. Dezember 2018
Die Hamburger THE NAGA GROUP AG (NAGA) - ein börsennotiertes Finanzunternehmen und FinTech mit den Schwerpunkten Trading, Transaktionen, Handel mit virtuellen Gütern und Kryptowährungen - und die renommierte Krypto-Börse Binance arbeiten künftig eng zusammen. Wichtiger und erster Teil der strategischen Kooperation ist, dass Inhaber der Kryptowährung Binance Coin (BNB) direkt auf dem NAGA Trader angebotene Anlageprodukte kaufen können - ohne ihre BNBs vorher in eine klassische Fiatwährung eintauschen zu müssen. Yasin Sebastian Qureshi, NAGA-Vorstand, ist begeistert von der zukünftigen Zusammenarbeit: "Binance ist die am schnellsten wachsende Kryptowährungs-Plattform weltweit und nach Marktkapitalisierung eine der Größten überhaupt. Bislang ist Binance nur mit einem knappen Dutzend Projekte Partnerschaften eingegangen - und NAGA gehört dazu! Das macht uns unglaublich stolz und zeigt, dass wir für die Community und Krypto-Marktführer den richtigen Mehrwert bieten."Kryptowährung BNB wird bei NAGA integriert
BNB-Inhaber haben mit dem NAGA Trader Zugang auf das gesamte NAGA-Universum und können so die mehr als 800 Produkte handeln, wie Aktien, Rohstoffe, ETFs oder Devisen. Ebenso gehört der Zugriff auf etwaige Guthaben in der NAGA Wallet dazu. NAGA-Vorstand Benjamin Bilski freut sich über die Kooperation und Millionen neuer potenzieller Kunden: "Die Akzeptanz von Kryptowährungen voranzutreiben, ist eines unserer Herzensanliegen. Daher begrüßen wir es, wenn wir eine weitere Kryptowährung in unserer Gemeinschaft aufnehmen können. BNB-Kunden profitieren zudem von unserem umfangreichen Angebot, das von Banking, über Aktienhandel bis zu Investments in In-Game-Items reicht."

 

Bitcoin und Ethereum können ebenfalls direkt für den Kauf von Finanzprodukten genutzt werden
Ähnlich wie bei BNB haben alle NAGA-Kunden ab sofort auch die Möglichkeit, Bitcoin und Ethereum direkt als Basiswährung für Anlagen und Investments zu nutzen. Damit ergeben sich viele Vorteile, schließlich sind Bitcoin/Ethereum durch die wenigen Einsatzmöglichkeiten bislang überwiegend spekulative Anlageinstrumente geblieben. Wer sie gehalten hat, war stets auf den jeweiligen und sich ständig ändernden Gegenwert in etwa Euro angewiesen. Vor allem bei Kursverfall - wie derzeit zu beobachten - war dieser begrenzte Anlage-Mechanismus von Nachteil. NAGA ändert dies: Ab sofort dienen Bitcoin und Ethereum als eine Basiswährung für Investments - und zwar direkt, ohne sie vorher auf einem Euro-Konto umgetauscht zu haben. Über die Handelsplattform NAGA Trader lassen sich mittels eines Bitcoin- oder Ethereum-Kontos nun alle dort verfügbaren Anlageprodukte kaufen.Neues praktisches Einsatzgebiet für Kryptowährungen
NAGA-Vorstand Yasin Sebastian Qureshi erklärt zur neuen Funktion auf dem NAGA Trader: "Beide Kryptowährungen dienen - wie BNB - ab sofort als Basiswährung für Handelskonten. Für die direkte Nutzung auf einem NAGA Trader-Konto müssen die Kryptowährungen nicht mehr konvertiert werden. Vor allem beim derzeitigen Kursverlauf von Bitcoin und Ethereum bieten sich für dieses Angebot enorme Chancen. Nun können diese Kryptowährungen aktiv als Sicherheit für Investments in anderen Produkten genutzt werden. So besteht die Möglichkeit, in anderen Finanzprodukten Geld zu verdienen, obwohl die eigene Kryptowährung z.B. im Wert gefallen ist. In diesem Fall erhält man dann seinen Veräußerungserlös aus dem Wertzuwachs aus den Aktien in beispielsweise BNB, Bitcoin oder Ethereum gutgeschrieben.
Überdies kann man im NAGA Trader auch auf fallende Kurse spekulieren. Dies bedeutet, dass man z.B. eigene Bitcoin oder Ethereum Bestände durch Short-Positionen absichern kann."

Benjamin Bilski ergänzt: "Die jüngsten Entwicklungen in den Krypto-Märkten haben dazu geführt, dass der direkte Handel mit Kryptowährungen aktuell für einige Kunden weniger attraktiv ist. NAGA bietet Krypto-Investoren nun eine Möglichkeit, ihr Krypto-Guthaben aktiv für das Trading einzusetzen. Dies ist ein großer Meilenstein bei Kryptowährungen. Aus etwaig "brachliegenden" Kryptowährungen werden nun echte Währungen mit einem neuen praktischen Einsatzgebiet zur Eröffnung des Handels nahezu aller weltweit liquidesten und gängigsten Finanzinstrumente."
NAGA hat für dieses Angebot die technologische und regulatorische Infrastruktur geschaffen und bietet diese Finanzinnovation nach eigener Information als einer der ersten Dienstleister weltweit an.
 

Zeichen (mit Leerzeichen): 5.018

_____________________________Tags, Stichworte:The NAGA Group
Binance
Binance Coin (BNB)
NAGA
NAGA TraderNAGA Coin (NGC)
FinTech
Bitcoin
Ethereum
Krypto
Blockchain
Aktien
ETF
Finanzunternehmen
Kryptowährungen
Yasin Sebastian Qureshi
Benjamin Bilski
______________________________THE NAGA GROUP AG:
Die THE NAGA GROUP AG wurde im August 2015 von Yasin Sebastian Qureshi und Benjamin Bilski gegründet. Zum Ziel gesetzt hat sich das Unternehmen die Entwicklung, Vermarktung und das Wachstum disruptiver Anwendungen für Finanztechnologie voranzutreiben und damit aktiv am Wandel und an der Öffnung des bestehenden Finanzsystems mitzuwirken. Das Wort "NAGA" ist Sanskrit und bedeutet "Kobra Schlange". Es ist zudem der Name der weltweit schärfsten Chili-Sorte.
Link zur THE NAGA GROUP Webseite: https://www.naga.com
______________________________Kontakt:
The NAGA Group AG
Alexander Braune
Neustädter Neuer Weg 22
20459 Hamburg
E: press@naga.com
UBJ. GmbH
Ingo Janssen
Haus der Wirtschaft
Kapstadtring 10, 22297 Hamburg
T: 040 6378 5410
E: ir@ubj.de
 












04.12.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
The NAGA Group AG

Neustädter Neuer Weg 22

20459 Hamburg


Deutschland
E-Mail:
info@naga.com
Internet:
www.naga.com
ISIN:
DE000A161NR7
WKN:
A161NR
Indizes:
Scale 30
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




754165  04.12.2018 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2019 - Deutsche Bank Aktie: Das dürfte Trump nicht gefallen!
20.06.2019 - Paragon Aktie wieder auf „Voltabox-Crashniveau”: Wichtige Phase hat begonnen
20.06.2019 - Wirecard Aktie: Nächster Anlauf auf den Ausbruch Richtung 170 Euro
20.06.2019 - Steinhoff Aktie: Crash Richtung Allzeittief?
19.06.2019 - Borussia Dortmund: Hummels kommt
19.06.2019 - Bayer Aktie: Kaufsignal-Alarm?
19.06.2019 - Commerzbank Aktie: Die Bären in der Falle?
19.06.2019 - CTS Eventim: Neues zum Maut-Desaster
19.06.2019 - Vossloh: Thiele stockt auf mehr als 50 Prozent auf
19.06.2019 - KWS Saat meldet Übernahme


Chartanalysen

20.06.2019 - Paragon Aktie wieder auf „Voltabox-Crashniveau”: Wichtige Phase hat begonnen
20.06.2019 - Wirecard Aktie: Nächster Anlauf auf den Ausbruch Richtung 170 Euro
19.06.2019 - Bayer Aktie: Kaufsignal-Alarm?
19.06.2019 - Commerzbank Aktie: Die Bären in der Falle?
19.06.2019 - Deutsche Bank Aktie: Gelingt das, was wohl kaum einer für möglich hält?
19.06.2019 - Nel Aktie: Erneuter Absturz auf 44 Cent voraus?
19.06.2019 - BASF Aktie: Achtung, Bodenbildung möglich
18.06.2019 - E.On Aktie: Eine ganz, ganz wichtige Marke
18.06.2019 - Wirecard Aktie: Hauptversammlung? Das ist das eigentliche Highlight des Tages!
18.06.2019 - Steinhoff Aktie: Der Tag der Tage?


Analystenschätzungen

19.06.2019 - Aurubis: Nach den schlechten Nachrichten
19.06.2019 - 1&1 Drillisch: Eine positive Stimme sorgt für gute Laune
19.06.2019 - Lufthansa: Die ersten Kosten werden eingespart
19.06.2019 - CTS Eventim: Kaufen trotz Maut-Aus
19.06.2019 - Wirecard: Erfreuliche Nachricht nach der Hauptversammlung
19.06.2019 - Infineon: Kapitalerhöhung lässt Erwartungen sinken
19.06.2019 - Wacker Chemie: China sorgt für Unruhe
19.06.2019 - Vossloh: Nach der Kapitalerhöhung
19.06.2019 - Wirecard: Ein sehr klares Kaufvotum
19.06.2019 - Hella: Rating und Kursziel werden angepasst


Kolumnen

20.06.2019 - DAX-Chartcheck: Die Bullen schlagen zu - UBS Kolumne
20.06.2019 - Bayer Aktie: Spürbare Erholung möglich - UBS Kolumne
19.06.2019 - Draghi: Vorbereiten auf das Schlimmste statt Hoffen auf das Beste - Pimco Kolumne
19.06.2019 - US-Handelspolitik: Hoffnungen auf „den Deal“ bringen die Börsen in Wallung - Nord LB Kolumne
19.06.2019 - Gazprom & Co sei Dank: MSCI Russland-Index mit deutlicher Outperformance - Commerzbank Kolumne
19.06.2019 - EuroStoxx 50: Extrem bullisher Tag - UBS Kolumne
19.06.2019 - DAX: Neues Kaufsignal steht fest - UBS Kolumne
19.06.2019 - DAX: Was macht die US-Fed? Gap-Closing & Test des Aufwärtstrends - Donner & Reuschel Kolumne
18.06.2019 - S&P 500: Die Hürde bei 2.900 Punkten schreckt die Anleger ab - UBS Kolumne
18.06.2019 - DAX: Der Kampf um ein neues Kaufsignal hält an - UBS Kolumne