DGAP-Adhoc: SNP Schneider-Neureither & Partner AG beschließt Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht der Aktionäre

Nachricht vom 13.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: SNP Schneider-Neureither & Partner AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung

SNP Schneider-Neureither & Partner AG beschließt Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht der Aktionäre
13.06.2016 / 19:35

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
NICHT ZUR VOLLSTÄNDIGEN ODER TEILWEISEN VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER
WEITERGABE IN, INNERHALB ODER AUS LÄNDERN BESTIMMT, WO EINE SOLCHE
VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE EINE VERLETZUNG DER
RELEVANTEN RECHTLICHEN BESTIMMUNGEN DIESER LÄNDER DARSTELLEN WÜRDE,
INSBESONDERE NICHT IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, IN AUSTRALIEN,
IN KANADA ODER IN JAPAN.
SNP | Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG
Betreff: Kapitalmaßnahme
SNP Schneider-Neureither & Partner AG beschließt Kapitalerhöhung mit
Bezugsrecht der Aktionäre
Heidelberg, 13. Juni 2016 - Der Vorstand der SNP Schneider-Neureither &
Partner AG (die "Gesellschaft") (ISIN DE0007203705 / WKN 720370) hat heute
mit Zustimmung des Aufsichtsrates eine Kapitalerhöhung aus genehmigtem
Kapital um bis zu EUR 1.238.726 unter Gewährung des gesetzlichen
Bezugsrechts der Aktionäre beschlossen. Die Kapitalerhöhung dient der
Finanzierung des weiteren Wachstums der SNP Gruppe.
Angeboten werden danach im Rahmen eines öffentlichen Angebotes in
Deutschland und Luxemburg bis zu 1.238.726 auf den Inhaber lautende
Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von 1,00 Euro je
Aktie (die "Neuen Aktien"). Entsprechend dem Bezugsverhältnis von 3:1
können auf jeweils drei alte Aktien der Gesellschaft eine Neue Aktie
bezogen werden. Damit wird das Grundkapital der Gesellschaft von EUR
3.738.060 gegen Bareinlagen um einen Betrag von bis zu EUR 1.238.726 auf
insgesamt bis zu EUR 4.976.786 erhöht.
Der Bezugspreis je bezogener Neuer Aktie beträgt EUR 25,00. Die Bezugsfrist
beginnt voraussichtlich am Donnerstag, den 16. Juni 2016 und endet
voraussichtlich am Mittwoch, den 29. Juni 2016 (jeweils einschließlich).
Die Bezugsrechte (ISIN: DE000A2BPWH9 / WKN: A2B PWH) für die Neuen Aktien
werden im Zeitraum vom Donnerstag, den 16. Juni 2016 bis zum Montag, den
27. Juni 2016 (jeweils einschließlich) im regulierten Markt an der
Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt.
Nach Ablauf der Bezugsfrist ist vorgesehen, dass die Neuen Aktien, die
nicht im Rahmen des Bezugsangebotes gezeichnet worden sind, nach Ablauf der
Bezugsfrist ausgewählten Investoren außerhalb der USA nach Maßgabe der
Regulation S des U.S. Securities Act sowie außerhalb Kanadas, Japans und
Australiens im Rahmen einer Privatplatzierung angeboten werden.
Auf Grundlage von Festbezugserklärungen werden Mitglieder des gehobenen
Managements der SNP Gruppe sowie weitere Mitarbeiter Neue Aktien für einen
Gesamtbetrag in Höhe von EUR 4,77 Mio. zeichnen; darunter der
Vorstandsvorsitzende, Dr. Andreas Schneider-Neureither, der aktuell ca. 20%
am Grundkapital der Gesellschaft hält, und Neue Aktien für einen
Gesamtbetrag in Höhe von EUR 4,0 Mio. zeichnen wird. Zusätzlich haben die
Mitglieder des gehobenen Managements ihr Interesse bekundet, weitere Neue
Aktien zu einem Gesamtbetrag von EUR 6,32 Mio. ohne Festbezugserklärung zu
erwerben.
Die Kapitalerhöhung wird von der ODDO SEYDLER BANK AG begleitet.
Einzelheiten zu der Kapitalerhöhung und den Bedingungen für den Bezug Neuer
Aktien sind dem Bezugsangebot zu entnehmen, das voraussichtlich ab dem
kommenden Mittwoch, den 15. Juni 2016, im Bundesanzeiger veröffentlicht
sein wird. Für das öffentliche Angebot hat die Gesellschaft einen
Wertpapierprospekt erstellt, der voraussichtlich am Dienstag, den 14. Juni
2016 von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gebilligt
wird.
- Ende der Mitteilung -
Diese Mitteilung ist kein Angebot zum Verkauf oder die Aufforderung zum
Kauf von Wertpapieren der SNP Schneider-Neureither & Partner AG. Diese
Ankündigung ist kein Prospekt und Anleger sollten keine in dieser
Ankündigung genannten Wertpapiere kaufen, außer auf der Grundlage des
Prospekts, der voraussichtlich am Dienstag, den 14. Juni 2016 (nach
Billigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht und
Notifizierung an die luxemburgische Finanzmarktaufsicht Commission de
Surveillance du Secteur Financier) im Zusammenhang mit dem öffentlichen
Angebot in Deutschland und Luxemburg von Aktien der SNP SchneiderNeureither
& Partner AG von dieser veröffentlicht wird.
Der Wertpapierprospekt wird im Internet auf der Website der Emittentin
(http://www.snp-ag.com/Investor-Relations/Aktie/Kapitalerhoehung) sowie zu
den üblichen Geschäftszeiten bei der Emittentin, SNP Schneider-Neureither &
Partner AG, Dossenheimer Landstr. 100, 69121 Heidelberg kostenfrei
erhältlich sein.
Diese Veröffentlichung ist kein Angebot und keine Aufforderung zur Abgabe
eines Angebots zum Erwerb oder zur Zeichnung von Wertpapieren in den
Vereinigten Staaten von Amerika, in Australien, in Kanada, in Japan oder in
anderen Jurisdiktionen, in denen ein Angebot gesetzlichen Beschränkungen
unterliegt. Die in dieser Veröffentlichung genannten Wertpapiere dürfen in
den Vereinigten Staaten von Amerika ohne vorherige Registrierung gemäß den
Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in seiner jeweils gültigen
Fassung (der "Securities Act") nicht verkauft oder zum Verkauf angeboten
werden; es sei denn, dies geschieht im Rahmen einer Transaktion, die den
Bestimmungen des Securities Act nicht unterfällt oder hiervon ausgenommen
ist. Vorbehaltlich bestimmter Ausnahmeregelungen dürfen die in dieser
Veröffentlichung genannten Wertpapiere in Australien, Kanada oder Japan
oder an oder für Rechnung von australischen, kanadischen oder japanischen
Einwohnern oder Staatsbürgern, nicht verkauft oder zum Verkauf angeboten
werden. Das Angebot und der Verkauf der in dieser Veröffentlichung
genannten Wertpapiere ist nicht gemäß den Bestimmungen des Securities Act
oder den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen in Australien, Kanada oder
Japan registriert worden; eine solche Registrierung wird auch in Zukunft
nicht stattfinden. Außer in Deutschland und Luxemburg, insbesondere in den
Vereinigten Staaten von Amerika, erfolgt kein öffentliches Angebot der
Wertpapiere. Ein öffentliches Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt
ausschließlich durch und auf Grundlage eines englischsprachigen Prospekts
mit deutschsprachiger Zusammenfassung.
Über SNP
SNP versetzt Unternehmen in die Lage, mit einer veränderungsfreudigen IT
den digitalen Wandel erfolgreich zu gestalten und Chancen im Markt zu
nutzen. Lösungen und Software von SNP ermöglichen Zusammenführungen von
bisher getrennten IT-Landschaften, stützen M&A-Projekte und Carve Outs und
fördern die Erschließung neuer Märkte jenseits des Heimatmarktes. Mit SNP
Transformation Backbone(R) bietet SNP die weltweit erste Standardsoftware,
die Änderungen in IT-Systemen automatisiert analysiert und umsetzt. Für die
Kunden bieten sich dadurch klare Qualitätsvorteile, gleichzeitig können
Zeitaufwand und Kosten bei Transformationsprojekten signifikant reduziert
werden.
Die SNP AG beschäftigt in Europa, Südafrika, Asien und in den USA rund 600
Mitarbeiter. Das Unternehmen mit Stammsitz in Heidelberg erzielte 2015 nach
vorläufigen Zahlen einen Umsatz von rund 56 Mio. Euro. Kunden sind global
agierende Konzerne aus der Industrie, dem Finanzsektor und dem
Dienstleistungsumfeld. Die SNP AG wurde 1994 gegründet, ist seit dem Jahr
2000 börsennotiert und seit August 2014 im Prime Standard der Frankfurter
Wertpapierbörse (ISIN DE0007203705) gelistet.
Weitere Informationen unter www.snp-ag.com
Ansprechpartner Investor Relations:
Marcel Wiskow
Telefon: +49 6221 6425-637
Fax: +49 6221 6425-470
E-Mail: investor.relations@snp-ag.com










13.06.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SNP Schneider-Neureither & Partner AG



Dossenheimer Landstraße 100



69121 Heidelberg



Deutschland


Telefon:
+49 6221 6425 637


Fax:
+49 6221 6425 470


E-Mail:
investor.relations@snp-ag.com


Internet:
www.snp-ag.com


ISIN:
DE0007203705


WKN:
720370


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

471249  13.06.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR