Erster Deutscher Hanf Aktienfonds

DGAP-News: Bitcoin Group SE passt Ertragsprognose für 2018 an - Unternehmen erwartet dennoch ein stark positives Ergebnis

Nachricht vom 04.12.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Bitcoin Group SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung

Bitcoin Group SE passt Ertragsprognose für 2018 an - Unternehmen erwartet dennoch ein stark positives Ergebnis
04.12.2018 / 08:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Bitcoin Group SE passt Ertragsprognose für 2018 an - Unternehmen erwartet dennoch ein stark positives Ergebnis

- Erwarteter Umsatz von EUR 9,5 Mio. für 2018 (Vorjahr: EUR 12,6 Mio.)

- Stark positives Ergebnis für das Geschäftsjahr 2018 erwartet

- Wichtige Meilensteine zur Erweiterung des Geschäftsmodells erreicht


Herford, 04. Dezember 2018 - Die Bitcoin Group SE (ISIN DE000A1TNV91) passt ihre bisher kommunizierte Prognose für das Geschäftsjahr 2018 an. Obwohl die Umsätze per Ende November 2018 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um etwa 35% gestiegen sind, sieht sich das Unternehmen, das mit Bitcoin.de Deutschlands einzigen regulierten Handelsplatz für digitale Währungen betreibt, zu diesem Schritt veranlasst. Konkret rechnet die Bitcoin Group SE für das Gesamtjahr 2018 mit einem Umsatz von mehr als EUR 9,5 Mio. (Vorjahr: EUR 12,6 Mio.). Bei erwarteten Kosten von nicht mehr als EUR 2,5 Mio. (Vorjahr: ca. EUR 1,8 Mio.) wird der Gewinn vor Steuern somit voraussichtlich über EUR 7 Mio. liegen.
Ursächlich für die Adjustierung ist die außergewöhnlich hohe Nachfrage nach Bitcoin im Dezember 2017. Zum damaligen Zeitpunkt stieg der Kurs der Kryptowährung binnen weniger Tage von ca. 8.000 Euro auf knapp 17.000 Euro. Entsprechend entwickelten sich zu diesem Zeitpunkt die für das Unternehmen essenziellen Handelsvolumina. Derzeit ist von einer ähnlich dynamischen Kursentwicklung aufgrund des vorherrschenden Markt- und medialen Umfelds nicht auszugehen. Trotz einer nach wie vor hohen Dynamik bei der Neukundengewinnung wird das Ziel von 1 Million Kunden im Jahr 2018 nicht erreicht werden können. Die Bitcoin Group SE wird für das laufende Geschäftsjahr dennoch ein stark positives Ergebnis erzielen.
Um das Geschäftsmodell weiter zu diversifizieren, hat das Unternehmen bereits entscheidende Schritte eingeleitet und wichtige Wegmarken erreicht. Mitte November 2018 erwarb die Bitcoin Group SE 100% der Anteile an der Tremmel Wertpapierhandelsbank GmbH. Dies eröffnet die Möglichkeit, die Wertschöpfungskette signifikant zu verlängern. Hierzu gehören der Eigenhandel mit Kryptowährungen, die Emission von entsprechenden Finanzprodukten und die Aufstellung von Geldautomaten für Kryptowährungen. Perspektivisch ist es das Ziel, Bitcoin.de zu einer Kryptowährungsbörse bei gleichzeitiger Beibehaltung des Marktplatzmodells auszubauen.
"Viele Kunden sind aufgrund des insgesamt herausfordernden Marktumfeldes zurückhaltender bei ihren Anlageentscheidungen. Dies spiegelt sich auch in der Notierung wesentlicher Kryptowährungen wider. Um künftig noch unabhängiger agieren zu können, erweitern wir kontinuierlich unser Geschäftsmodell. Wichtige Meilensteine haben wir in dieser Hinsicht bereits erreicht, weitere werden folgen. Auf diese Weise werden wir unser Tempo auf dem Wachstumspfad erhöhen und weitere Kunden von unseren Services und Produkten begeistern können", sagt Marco Bodewein, Geschäftsführender Direktor der Bitcoin Group SE.Über die Bitcoin Group SE:
Die Bitcoin Group SE ist eine Holding mit Schwerpunkt auf innovativen und disruptiven Geschäftsmodellen und Technologien aus den Bereichen Cryptocurrency und Blockchain. Die Bitcoin Group SE hält 100% der Anteile an der Bitcoin Deutschland AG, die Deutschlands einzigen regulierten Handelsplatz für die digitalen Währungen Bitcoin, Bitcoin Cash, und Ethereum unter Bitcoin.de betreibt, sowie 50% der Anteile an der Sineus Financial Services GmbH, einem von der BaFin beaufsichtigten Finanzdienstleister.
Die Bitcoin Group SE ist im Primärmarkt der Börse Düsseldorf sowie an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (Börsenkürzel: ADE, ISIN: DE000A1TNV91, WKN: A1TNV9). Mehr Informationen zur Bitcoin Group SE erhalten Sie unter www.bitcoingroup.com.Kontakt:
Bitcoin Group SE
Marco Bodewein
Nordstraße 14
32051 Herford
E-Mail: ir2018@bitcoingroup.com
Telefon: +49.5221.69435.20
Telefax: +49.5221.69435.25
Website: www.bitcoingroup.comInvestor Relations Kontakt:
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Tel.: +49.89.89827227
E-Mail: sh@crossalliance.com
Website: www.crossalliance.com












04.12.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Bitcoin Group SE

Nordstrasse 14

32051 Herford


Deutschland
Telefon:
+49.5221.69435.20
Fax:
+49.5221.69435.25
E-Mail:
ir2018@bitcoingroup.com
Internet:
www.bitcoingroup.com
ISIN:
DE000A1TNV91
WKN:
A1TNV9
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf (Primärmarkt), Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




753979  04.12.2018 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.12.2018 - Volkswagen übernimmt WirelessCar von Volvo
19.12.2018 - Mologen will sich 3,2 Millionen Euro per Wandelanleihe holen
19.12.2018 - Mountain Alliance übernimmt Mountain Technology AG
19.12.2018 - Symrise verlängert mit zwei Vorständen
19.12.2018 - Defama: Vertrag von Schrade wird verlängert
19.12.2018 - Ceconomy kappt die Dividende nach Ergebniseinbruch
19.12.2018 - Pantaflix: Übernahme - tief gefallene Aktie kaum beeindruckt
19.12.2018 - BYD Aktie: Das könnte knapp werden
19.12.2018 - Evotec: Rettet ein Interview die Aktie vor dem Verkaufssignal?
19.12.2018 - RIB Software Aktie: War das der Start der Aufholjagd?


Chartanalysen

19.12.2018 - BYD Aktie: Das könnte knapp werden
19.12.2018 - RIB Software Aktie: War das der Start der Aufholjagd?
19.12.2018 - Gazprom Aktie: Die Lage steht auf der Kippe
19.12.2018 - Steinhoff Aktie: Was war denn hier los?
18.12.2018 - Aurelius Aktie: Raus aus dem Keller…
18.12.2018 - BASF Aktie: Realisieren sich die Breakchancen noch?
18.12.2018 - Osram Aktie: Wichtige Signale aus der technischen Analyse
18.12.2018 - SGL Carbon Aktie: Hohe Potenziale im Breakfall!
18.12.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Geht die Talfahrt weiter, oder passiert hier was?
18.12.2018 - ISRA Vision Aktie im Crashmodus: Ausverkauf beendet?


Analystenschätzungen

19.12.2018 - Deutz: Kursziel sinkt um 30 Prozent
19.12.2018 - Vonovia: Weiter auf Wachstumskurs
19.12.2018 - Ceconomy: Aktie gerät stark unter Druck
19.12.2018 - All for one Steeb: Kaufen nach dem Analystenmeeting
19.12.2018 - K+S: Gewinnprognose klar unter dem Konsens
19.12.2018 - Zalando: Übertriebene Reaktion des Marktes
19.12.2018 - Fresenius: Neue Kaufempfehlung für die Aktie
19.12.2018 - Lufthansa: Mehr als 35 Prozent
18.12.2018 - E.On Aktie: Probleme durch geplatzten innogy-Deal?
18.12.2018 - RIB Software Aktie: Drastische Reaktion


Kolumnen

19.12.2018 - USA: Baugenehmigungen steigen infolge von Wiederaufbaumaßnahmen - Commerzbank Kolumne
19.12.2018 - EuroStoxx50: Bullen wieder mächtig unter Druck - UBS Kolumne
19.12.2018 - DAX: Keine neuen Impulse - UBS Kolumne
18.12.2018 - ifo-Geschäftsklimaindex fällt: Deutsche Wirtschaft ohne Rückenwind - VP Bank Kolumne
18.12.2018 - Gewerbliche Immobilien bleiben interessant - Commerzbank Kolumne
18.12.2018 - China 2019 mit niedrigster Wachstumsrate seit der globalen Finanzkrise - AXA IM Kolumne
18.12.2018 - DAX: Eisige Stimmung - Donner & Reuschel Kolumne
18.12.2018 - S&P 500: Wichtige Unterstützung erreicht - UBS Kolumne
18.12.2018 - DAX: Ein negativer Wochenauftakt - UBS Kolumne
17.12.2018 - Facebook Aktie: Reicht der Schwung? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR