DGAP-News: Bitcoin Group SE passt Ertragsprognose für 2018 an - Unternehmen erwartet dennoch ein stark positives Ergebnis

Nachricht vom 04.12.201804.12.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Bitcoin Group SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung

Bitcoin Group SE passt Ertragsprognose für 2018 an - Unternehmen erwartet dennoch ein stark positives Ergebnis
04.12.2018 / 08:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Bitcoin Group SE passt Ertragsprognose für 2018 an - Unternehmen erwartet dennoch ein stark positives Ergebnis

- Erwarteter Umsatz von EUR 9,5 Mio. für 2018 (Vorjahr: EUR 12,6 Mio.)

- Stark positives Ergebnis für das Geschäftsjahr 2018 erwartet

- Wichtige Meilensteine zur Erweiterung des Geschäftsmodells erreicht


Herford, 04. Dezember 2018 - Die Bitcoin Group SE (ISIN DE000A1TNV91) passt ihre bisher kommunizierte Prognose für das Geschäftsjahr 2018 an. Obwohl die Umsätze per Ende November 2018 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um etwa 35% gestiegen sind, sieht sich das Unternehmen, das mit Bitcoin.de Deutschlands einzigen regulierten Handelsplatz für digitale Währungen betreibt, zu diesem Schritt veranlasst. Konkret rechnet die Bitcoin Group SE für das Gesamtjahr 2018 mit einem Umsatz von mehr als EUR 9,5 Mio. (Vorjahr: EUR 12,6 Mio.). Bei erwarteten Kosten von nicht mehr als EUR 2,5 Mio. (Vorjahr: ca. EUR 1,8 Mio.) wird der Gewinn vor Steuern somit voraussichtlich über EUR 7 Mio. liegen.
Ursächlich für die Adjustierung ist die außergewöhnlich hohe Nachfrage nach Bitcoin im Dezember 2017. Zum damaligen Zeitpunkt stieg der Kurs der Kryptowährung binnen weniger Tage von ca. 8.000 Euro auf knapp 17.000 Euro. Entsprechend entwickelten sich zu diesem Zeitpunkt die für das Unternehmen essenziellen Handelsvolumina. Derzeit ist von einer ähnlich dynamischen Kursentwicklung aufgrund des vorherrschenden Markt- und medialen Umfelds nicht auszugehen. Trotz einer nach wie vor hohen Dynamik bei der Neukundengewinnung wird das Ziel von 1 Million Kunden im Jahr 2018 nicht erreicht werden können. Die Bitcoin Group SE wird für das laufende Geschäftsjahr dennoch ein stark positives Ergebnis erzielen.
Um das Geschäftsmodell weiter zu diversifizieren, hat das Unternehmen bereits entscheidende Schritte eingeleitet und wichtige Wegmarken erreicht. Mitte November 2018 erwarb die Bitcoin Group SE 100% der Anteile an der Tremmel Wertpapierhandelsbank GmbH. Dies eröffnet die Möglichkeit, die Wertschöpfungskette signifikant zu verlängern. Hierzu gehören der Eigenhandel mit Kryptowährungen, die Emission von entsprechenden Finanzprodukten und die Aufstellung von Geldautomaten für Kryptowährungen. Perspektivisch ist es das Ziel, Bitcoin.de zu einer Kryptowährungsbörse bei gleichzeitiger Beibehaltung des Marktplatzmodells auszubauen.
"Viele Kunden sind aufgrund des insgesamt herausfordernden Marktumfeldes zurückhaltender bei ihren Anlageentscheidungen. Dies spiegelt sich auch in der Notierung wesentlicher Kryptowährungen wider. Um künftig noch unabhängiger agieren zu können, erweitern wir kontinuierlich unser Geschäftsmodell. Wichtige Meilensteine haben wir in dieser Hinsicht bereits erreicht, weitere werden folgen. Auf diese Weise werden wir unser Tempo auf dem Wachstumspfad erhöhen und weitere Kunden von unseren Services und Produkten begeistern können", sagt Marco Bodewein, Geschäftsführender Direktor der Bitcoin Group SE.Über die Bitcoin Group SE:
Die Bitcoin Group SE ist eine Holding mit Schwerpunkt auf innovativen und disruptiven Geschäftsmodellen und Technologien aus den Bereichen Cryptocurrency und Blockchain. Die Bitcoin Group SE hält 100% der Anteile an der Bitcoin Deutschland AG, die Deutschlands einzigen regulierten Handelsplatz für die digitalen Währungen Bitcoin, Bitcoin Cash, und Ethereum unter Bitcoin.de betreibt, sowie 50% der Anteile an der Sineus Financial Services GmbH, einem von der BaFin beaufsichtigten Finanzdienstleister.
Die Bitcoin Group SE ist im Primärmarkt der Börse Düsseldorf sowie an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (Börsenkürzel: ADE, ISIN: DE000A1TNV91, WKN: A1TNV9). Mehr Informationen zur Bitcoin Group SE erhalten Sie unter www.bitcoingroup.com.Kontakt:
Bitcoin Group SE
Marco Bodewein
Nordstraße 14
32051 Herford
E-Mail: ir2018@bitcoingroup.com
Telefon: +49.5221.69435.20
Telefax: +49.5221.69435.25
Website: www.bitcoingroup.comInvestor Relations Kontakt:
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Tel.: +49.89.89827227
E-Mail: sh@crossalliance.com
Website: www.crossalliance.com












04.12.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Bitcoin Group SE

Nordstrasse 14

32051 Herford


Deutschland
Telefon:
+49.5221.69435.20
Fax:
+49.5221.69435.25
E-Mail:
ir2018@bitcoingroup.com
Internet:
www.bitcoingroup.com
ISIN:
DE000A1TNV91
WKN:
A1TNV9
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf (Primärmarkt), Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




753979  04.12.2018 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2019 - Senvion: Die Alarmglocken schrillen
22.02.2019 - Volkswagen: Dividende soll klar ansteigen
22.02.2019 - Mutares: Vorstand kauft Aktien
22.02.2019 - eno energy verbessert die Margen
22.02.2019 - Heliad Equity Partners: Erwartungen werden verfehlt
22.02.2019 - Deutsche Rohstoff: Akquisitionen in Übersee
22.02.2019 - Deutsche Industrie REIT erhält neues Geld
22.02.2019 - United Labels: Klares Gewinnplus
22.02.2019 - Baader Bank: Vieles steht auf dem Prüfstand
22.02.2019 - Borussia Dortmund: Deutliches Plus bei den Fernsehgeldern


Chartanalysen

22.02.2019 - Mologen Aktie: Traders Paradise!
22.02.2019 - Epigenomics Aktie: Kommt hier Kursphantasie auf?
22.02.2019 - Schaeffler Aktie: Die Hoffnungen schwinden
22.02.2019 - Adyen Aktie: War es das mit der Party?
21.02.2019 - Mologen Aktie: Kommt nun die zweite Welle von Gewinnmitnahmen?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Kommt noch ein Absturz?
21.02.2019 - Geely Aktie: Ein Grund zur Sorge
21.02.2019 - Nel Aktie: Gehen die Bullen jetzt hart ins Risiko?
21.02.2019 - Deutsche Bank Aktie: Was jetzt wichtig ist…
21.02.2019 - Steinhoff Aktie: Noch mehr Stress mit Aktionären?


Analystenschätzungen

22.02.2019 - Deutsche Telekom: Weitere Stimmen zu den Zahlen
22.02.2019 - Deutsche Telekom: Kursziel mit einem Minus
22.02.2019 - Henkel: Schwieriges Umfeld
22.02.2019 - NFON: Kaufen nach der Ankündigung
22.02.2019 - Fuchs Petrolub: Prognose kommt nicht gut an
22.02.2019 - Krones: Gewinnprognose wird gekürzt
22.02.2019 - Adyen: Hohe Ansprüche an den Wirecard-Konkurrenten
21.02.2019 - Deutsche Telekom: Klare Kaufempfehlungen
21.02.2019 - ElringKlinger: Kursziel steht klar unter Druck
21.02.2019 - Lufthansa: Positive Einstellung


Kolumnen

22.02.2019 - DAX: Konsolidierung zum Wochenschluss - BIP & ifo im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
22.02.2019 - Keine Rezession im Euroraum erwartet - Commerzbank Kolumne
22.02.2019 - Die Details zum deutschen BIP - VP Bank Kolumne
22.02.2019 - EUR/USD: Bären weiter im Vorteil - UBS Kolumne
22.02.2019 - DAX: Die nächste Weichenstellung - UBS Kolumne
21.02.2019 - Adidas Aktie: Gelingt der Befreiungsschlag? - UBS Kolumne
21.02.2019 - DAX: Die Bullen sind am Drücker - UBS Kolumne
21.02.2019 - Nikkei 225-Index gewinnt seit Jahresbeginn rund 7 Prozent - Commerzbank Kolumne
21.02.2019 - DAX: Fokus auf 11.570 - bis dahin ist es aber noch ein gutes Stück - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - Trend läuft weiter gegen den Euro - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR