DGAP-News: Biotest AG: Biotest AG schreitet in der Entwicklung eines neuen, auf die Patientenbedürfnisse abzielenden Hämophilie-Präparates voran

Nachricht vom 04.12.201804.12.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Biotest AG / Schlagwort(e): Research Update

Biotest AG: Biotest AG schreitet in der Entwicklung eines neuen, auf die Patientenbedürfnisse abzielenden Hämophilie-Präparates voran
04.12.2018 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
PRESS RELEASE

Biotest AG schreitet in der Entwicklung eines neuen, auf die Patientenbedürfnisse abzielenden Hämophilie-Präparates voran

- Biotest übt Option aus und erhält Exklusivrechte für die Anwendung der Albumod(TM)-Technologie von Affibody zur Verlängerung der Halbwertszeit von Biopharmazeutika im Bereich der Hämophilie

- Präklinische Ergebnisse deuten auf eine hohe Erfolgswahrscheinlichkeit für die Verbesserung der Eigenschaften von innovativen neuen Biopharmazeutika gegen Hämophilie hin

Dreieich, 04. Dezember 2018. Die Biotest AG gibt heute bekannt, dass das Unternehmen die Forschungsphase des 2015 unterzeichneten Forschungslizenz- und Optionsvertrags abgeschlossen und den Entschluss gefasst hat, seine Option auszuüben. Biotest wird die Exklusivrechte für die weitere Entwicklung und Vermarktung seines innovativen neuen Hämophilie-Präparates erhalten.

"Die präklinischen Ergebnisse mit der Albumod(TM)-Technologie sind sehr vielversprechend. Wir glauben daher an ihr Potenzial für die Entwicklung von verbesserten Medikamenten aus Proteinen im Bereich der Therapiegebiete von Biotest wie zum Beispiel der Hämophilie", so Dr. Jörg Schüttrumpf, Senior Vice President Global Research der Biotest AG.

Affibody wird eine Lizenzumwandlungsgebühr und Meilensteinzahlungen sowie Lizenzgebühren erhalten.

Über Hämophilie
Von dieser unheilbaren Erbkrankheit ist weltweit einer von 10.000 Menschen betroffen. Der weltweite Markt für FVIII/FIX-Präparate wird auf ein Volumen von 11 Milliarden US-Dollar im Jahr 2024 geschätzt und wächst mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von rund 1,8 %. Hämophilie ist eine von zahlreichen Gerinnungsstörungen, die verhindern, dass das Blut gerinnt. Menschen mit Hämophilie können innere Blutungen erleiden, die von scheinbar kleineren Verletzungen herrühren. Blutungen in Gelenken und Muskeln verursachen starke Schmerzen und führen zu schweren körperlichen Beeinträchtigungen bis hin zum Tod, wenn lebenswichtige Organe wie zum Beispiel das Gehirn betroffen sind. Für weitere Informationen zu Hämophilie besuchen Sie bitte die Website der World Federation of Hemophilia auf http://www.wfh.org/en/page.aspx?pid=646

Die AlbumodTM-Plattform
Die AlbumodTM-Technologie von Affibody ist dafür konzipiert, die Wirksamkeit von Biopharmazeutika durch eine Verlängerung der Halbwertszeit im Blutkreislauf zu verbessern. Dies ermöglicht eine Reduzierung der Anwendungshäufigkeit sowie geringere Konzentrationsschwankungenim Blut. Zusätzlich zu diesen Vorteilen für die Patienten kann der Einsatz von AlbumodTM zu einer möglichen Reduzierung der allgemeinen Behandlungskosten führen. Weitere Informationen stehen unter www.affibody.se zur Verfügung.

Affibody AB
Das schwedische Biotech-Unternehmen Affibody AB fokussiert sich auf die Entwicklung von Biopharmazeutika der nächsten Generation auf der Grundlage seiner innovativen Technologie-Plattformen: Affibody(R)-Molecules und AlbumodTM. Affibody entwickelt ein Portfolio von innovativen Arzneimittelprojekten und vergibt darüber hinaus Lizenzen für seine AlbumodTM-Plattform.

Über Biotest
Biotest ist ein Anbieter von Plasmaproteinen und biotherapeutischen Arzneimitteln. Mit einer Wertschöpfungskette, die von der vorklinischen und klinischen Entwicklung bis zur weltweiten Vermarktung reicht, hat sich Biotest vorrangig auf die Anwendungsgebiete Klinische Immunologie, Hämatologie und Intensiv- und Notfallmedizin spezialisiert. Biotest entwickelt und vermarktet Immunglobuline, Gerinnungsfaktoren und Albumin, die auf Basis menschlichen Blutplasmas produziert werden und bei Erkrankungen des Immunsystems oder der blutbildenden Systeme zum Einsatz kommen. Darüber hinaus entwickelt Biotest biotechnologisch hergestellte monoklonale Antikörper für verschiedene Krebsindikationen und Systemischer Lupus Erythematodes (SLE), einer Autoimmunerkrankung. Biotest beschäftigt weltweit mehr als 1.600 Mitarbeiter. Die Stamm- und Vorzugsaktien der Biotest AG sind im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet.

IR Kontakt:

Dr. Monika Buttkereit
Telefon: +49-6103-801-4406
E-Mail: investor_relations@biotest.de

PR Kontakt:

Dirk Neumüller
Telefon: +49 -6103-801-269
E-Mail: pr@biotest.com

Biotest AG, Landsteinerstr. 5, 63303 Dreieich, www.biotest.com

Stammaktie: WKN: 522720; ISIN: DE0005227201
Vorzugsaktie: WKN: 522723; ISIN: DE0005227235
Notiert: Frankfurt (Prime Standard)
Freiverkehr: Berlin, Düsseldorf, Hamburg/ Hannover, München, Stuttgart, Tradegate

Disclaimer
Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sowie zur Geschäfts-, Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage der Biotest AG und ihrer Tochtergesellschaften. Diese Aussagen beruhen auf den derzeitigen Plänen, Einschätzungen, Prognosen und Erwartungen des Unternehmens und unterliegen insofern Risiken und Unsicherheitsfaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächliche wesentlich von der erwarteten Entwicklung abweicht. Die zukunftsgerichteten Aussagen haben nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Gültigkeit. Biotest beabsichtigt nicht, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und übernimmt dafür keine Verpflichtung.












04.12.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Biotest AG

Landsteinerstraße 5

63303 Dreieich


Deutschland
Telefon:
0 61 03 - 8 01-0
Fax:
0 61 03 - 8 01-150
E-Mail:
investor_relations@biotest.de
Internet:
http://www.biotest.de
ISIN:
DE0005227235, DE0005227201
WKN:
522723, 522720
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




753839  04.12.2018 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

15.02.2019 - Commerzbank Aktie: Gleich zwei gute News!
15.02.2019 - MPC Capital bestätigt vorläufige Zahlen für 2018
15.02.2019 - Lang & Schwarz: Dividende sinkt - Rückstellung belastet Ergebnis
15.02.2019 - Scout24 Aktie stark im Plus - Übernahmeofferte stößt auf Zustimmung
15.02.2019 - R-Logitech vor Übernahme
15.02.2019 - BASF: Ist die Dividenden-Aktie reif für den Ausbruch nach oben?
15.02.2019 - Steinhoff Aktie: Kleines Kaufsignal voraus?
15.02.2019 - Lufthansa Aktie: Wer setzt sich durch?
15.02.2019 - KPS Aktie mit Kursrallye - Kaufsignale und Zahlen
15.02.2019 - Mensch und Maschine erhöht Dividende - „gesundes organisches Wachstum”


Chartanalysen

15.02.2019 - BASF: Ist die Dividenden-Aktie reif für den Ausbruch nach oben?
15.02.2019 - Steinhoff Aktie: Kleines Kaufsignal voraus?
15.02.2019 - Lufthansa Aktie: Wer setzt sich durch?
15.02.2019 - RIB Software Aktie: Hat diese Entwicklung den Bullen den Stecker gezogen?
15.02.2019 - BYD Aktie: Gewinnmitnahmen - oder droht Schlimmeres?
15.02.2019 - Geely Aktie: Was ist denn hier los?
15.02.2019 - Wirecard Aktie: Die Ruhe trügt!
14.02.2019 - Wirecard Aktie: Steilvorlage für die Bullen, aber…
14.02.2019 - Voltabox Aktie: Bodenbildung im zweiten Anlauf?
14.02.2019 - Qiagen Aktie: Jetzt wird es interessant!


Analystenschätzungen

15.02.2019 - Zalando Aktie: Eine bemerkenswerte Expertenstimme
15.02.2019 - RIB Software Aktie: Optimismus für Cloud-Sparte
15.02.2019 - Leoni Aktie: Zahlreiche Probleme - Aufsichtsrat kauft
15.02.2019 - Freenet Aktie: Weitere Kaufempfehlung
15.02.2019 - Tele Columbus Aktie stürzt ab: Wegen 1&1 Drillisch keine Chance auf Übernahme?
14.02.2019 - Commerzbank Aktie: Was sagen eigentlich Analysten zu den Zahlen
14.02.2019 - RIB Software Aktie: Es bleibt bei der Kaufempfehlung
14.02.2019 - Infineon Aktie: Experte ist skeptisch
14.02.2019 - Daimler Aktie: 60 Prozent Gewinnpotenzial
14.02.2019 - Telefonica Deutschland: Neue Analystenstimmen zur Aktie


Kolumnen

15.02.2019 - Silber: Reicht das bereits aus? - UBS Kolumne
15.02.2019 - DAX: Die Verkäufer sind noch da - UBS Kolumne
15.02.2019 - Deutschland schrammt nur knapp an einer Rezession vorbei - Commerzbank Kolumne
15.02.2019 - DAX: „Shutdown“ or „Shut-Up“? Kleiner Verfallstag! - Donner & Reuschel Kolumne
14.02.2019 - SAP Aktie: Richtungsweisend für den DAX - UBS Kolumne
14.02.2019 - Deutsches BIP im vierten Quartal: Das war verdammt knapp! - Nord LB Kolumne
14.02.2019 - US-Verbraucherpreisanstieg geht zurück - Commerzbank Kolumne
14.02.2019 - DAX: Trüber Politik-Nebel mit wenig charttechnischer Bewegung - Donner & Reuschel Kolumne
13.02.2019 - USA: Kerninflationsrate bleibt auf relativ hohem Niveau - VP Bank Kolumne
13.02.2019 - Dammbruch in Brasilien - Steigende Eisenerzpreise - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR