4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | SNP

DGAP-News: SNP Schneider-Neureither & Partner SE: Verwaltungsrat beschließt eine Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital mit Bezugsrecht der Aktionäre

28.11.2018 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):


DGAP-News: SNP Schneider-Neureither & Partner SE / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung

SNP Schneider-Neureither & Partner SE: Verwaltungsrat beschließt eine Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital mit Bezugsrecht der Aktionäre
28.11.2018 / 17:41


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
SNP | Corporate News

NICHT ZUR VERTEILUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERLEITUNG, MITTELBAR ODER UNMITTELBAR, IN DEN USA, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN ODER SONSTIGEN LÄNDERN, IN DENEN EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG RECHTSWIDRIG SEIN KÖNNTE.

SNP SE: Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital mit Bezugsrecht der Aktionäre geplant

- Ausgabe von bis zu 1.127.984 neuen Aktien

- Die Aktionäre erhalten ein Bezugsrecht im Verhältnis 5:1

- Bezugspreis von 16,60 EUR je neue Aktie

- Billigung des Wertpapierprospekts durch die BaFin

- Start der Bezugsfrist am 29. November 2018

- Emissionserlös dient der Erhöhung der finanziellen Flexibilität


Heidelberg, 28. November 2018 - Der Verwaltungsrat der SNP Schneider-Neureither & Partner SE hat am 21. November 2018 eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlage beschlossen. Das Grundkapital der Gesellschaft soll von EUR 5.474.463 um bis zu EUR 1.127.984 auf bis zu EUR 6.602.447 durch Ausgabe von bis zu 1.127.984 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital der Gesellschaft von jeweils 1,00 EUR je Aktie (die "Neuen Aktien") gegen Bareinlage erhöht werden. Am 27. November 2018 hat der Verwaltungsrat den Bezugspreis festgelegt. 1.090.516 der Neuen Aktien werden den bestehenden Aktionären im Wege eines mittelbaren Bezugsrechts mit einem Bezugsverhältnis von 5:1 zu einem Bezugspreis von EUR 16,60 je Neuer Aktie während der Bezugsfrist angeboten. Der entsprechende Prospekt wurde heute von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligt. Entsprechend dem Bezugsverhältnis von 5:1 kann für jeweils fünf bestehende Aktien der Gesellschaft eine Neue Aktie bezogen werden. Die Bezugsrechte der Aktionäre für einen Spitzenbetrag von 37.468 Neuen Aktien wurden ausgeschlossen. Die Neuen Aktien sind für das Geschäftsjahr 2018 beginnend am 1. Januar 2018 gewinnanteilsberechtigt und tragen dieselben Rechte wie die bestehenden Aktien.

Die Bezugsfrist beginnt am Donnerstag, den 29. November 2018 und endet am Donnerstag, den 13. Dezember 2018, 12:00 Uhr (CET) (jeweils einschließlich). Die Bezugsrechte (ISIN: DE000A2NBP07 / WKN: A2NBP0) für die Neuen Aktien werden im Zeitraum von Donnerstag, den 29. November 2018 bis Freitag, den 7. Dezember 2018 (jeweils einschließlich) im regulierten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt.

Der Nachweisstichtag für die Einbuchung der Bezugsrechte auf Basis der zu diesem Zeitpunkt von den Aktionären gehaltenen Aktien ist voraussichtlich der 30. November 2018 (nach Börsenschluss).

Neue Aktien, die während der Bezugsfrist nicht gezeichnet werden sowie die Spitzenbeträge, sollen qualifizierten Investoren in ausgewählten Ländern außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika im Rahmen einer internationalen Privatplatzierung angeboten werden.

Die SN Assets GmbH, eine vom CEO und Hauptaktionär der Gesellschaft, Dr. Andreas Schneider-Neureither, beherrschte Gesellschaft hat sich unwiderruflich verpflichtet, auf entsprechende Anforderung der Gesellschaft oder Sole Bookrunner, zum Bezugspreis und bis zu einem Gesamtbetrag von EUR 4.000.000,00 diejenigen Neuen Aktien zu beziehen, die nicht in der Rump Platzierung bei anderen Investoren platziert wurden; dies jedoch unter der Bedingung, dass die Gesamtzahl der gehaltenen Stimmrechte, die Herrn Dr. Schneider-Neureither direkt und indirekt zuzurechnen sind, weniger als 30% der gesamten Stimmrechte der Gesellschaft ergeben.

Die Kapitalerhöhung wird von Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG als Sole Bookrunner begleitet.

Der Nettoemissionserlös aus der Kapitalerhöhung soll mehrheitlich zur Verbesserung der Liquidität und der daraus folgenden Reduzierung der Nettoverschuldung sowie zur Erhöhung der finanziellen Flexibilität eingesetzt werden. Daneben sollen die Erlöse zur Finanzierung der internationalen Expansionsstrategie sowie für die anorganische Weiterentwicklung verwendet werden.

Dr. Andreas Schneider-Neureither, CEO der SNP SE, dazu: "Die SNP Gruppe wird ihre internationale Expansionsstrategie konsequent weiterverfolgen. Dies beinhaltet die Stärkung unserer internationalen Marktposition und die Erhöhung unserer Umsatzerlöse insbesondere in den USA, Asien und Südamerika durch gezielte Investitionen in unsere Standorte. Zudem investieren wir in die Stärkung unserer industrie-spezifischen Netzwerke, um den Wert und den Nutzen der SNP-Lösungen noch besser zu positionieren und belastbare Beziehungen mit Entscheidungsträgern internationaler Großunternehmen auf- und auszubauen. Und schließlich sind Akquisitionen unverändert ein Teil unserer Unternehmensstrategie, um unser Produkt- und Dienstleistungsportfolio zu erweitern, zusätzliche Märkte zu erschließen und neues technisches Know-how zu gewinnen."

Der Wertpapierprospekt mit ausführlichen Informationen und Risikohinweisen zum Bezugsangebot sowie das Bezugsangebot sind auf der Internetseite von SNP unter https://www.snpgroup.com/de/investor-relations veröffentlicht und abrufbar.

Über SNP
Die SNP SE unterstützt Organisationen dabei, ihre Geschäftsmodelle anzupassen und neue Technologien zu nutzen. Software und Services der SNP vereinfachen es, betriebswirtschaftliche oder technische Änderungen in den Geschäftsanwendungen umzusetzen.

CrystalBridge(R) und SNP Transformation Backbone(R) with SAP(R) Landscape Transformation sind nach Kenntnisstand des Unternehmens zusammen die weltweit führende Software Suite für Datentransformationen, die Änderungen in IT-Systemen automatisiert analysiert, umsetzt und nachverfolgt. Sie bieten dadurch klare Qualitätsvorteile, gleichzeitig werden Zeitaufwand und Kosten bei Transformationsprojekten signifikant reduziert. Die SNP Gruppe beschäftigt weltweit rund 1350 Mitarbeiter.

Das Unternehmen mit Stammsitz in Heidelberg erzielte im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von rund 122 Mio. EUR. Kunden sind global agierende Konzerne aus allen Branchen. Die SNP wurde 1994 gegründet, ist seit dem Jahr 2000 börsennotiert und seit August 2014 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE0007203705) gelistet. Seit 2017 firmiert das Unternehmen als Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea/SE).

Weitere Informationen unter www.snpgroup.com

Ansprechpartner Investor Relations:

Marcel Wiskow
Telefon: +49 6221 6425-637
E-Mail: investor.relations@snpgroup.comhttp://www.snpgroup.com/de/Investor-Relations/

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Aktien der SNP Schneider-Neureither & Partner SE dar. Das Angebot erfolgt ausschließlich durch und auf Basis des veröffentlichten und von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten Wertpapierprospekts. Allein der Wertpapierprospekt enthält die nach den gesetzlichen Bestimmungen erforderlichen Informationen für Anleger. Der Wertpapierprospekt vom 28. November 2018 ist im Internet auf der Website der Emittentin https://www.snpgroup.com/de/investor-relations und zu den üblichen Geschäftszeiten bei der Emittentin kostenfrei erhältlich.

Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Kauf von Aktien noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Aktien in den Vereinigten Staaten von Amerika ("USA") dar. Die Aktien der SNP Schneider-Neureither & Partner SE (die "Aktien") wurden nicht unter dem U.S.-amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") registriert und dürfen nicht in den USA angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind gemäß dem Securities Act registriert oder von der Registrierungspflicht befreit. Die Aktien werden in den USA nicht öffentlich angeboten werden und werden nicht gemäß dem Securities Act registriert werden.

Diese Veröffentlichung richtet sich außerhalb Deutschlands und Luxemburg nur an diejenigen Personen in Mitgliedsländern des EWR und ist ausschließlich für diejenigen Personen in Mitgliedsländern des EWR bestimmt, die "qualifizierte Anleger" im Sinne des Artikels 2(1)(e) der Prospektrichtlinie (Richtlinie 2003/71/EG in ihrer geltenden Fassung) ("qualifizierte Anleger") sind. Außerdem wird diese Veröffentlichung im Vereinigten Königreich nur an diejenigen qualifizierten Anleger verbreitet und ist nur an diejenigen qualifizierten Anleger gerichtet, die (i) die über berufliche Erfahrungen in Anlagegeschäften i.S.v. Artikel 19 (Abs. 5) der Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005, (die "Verordnung") verfügen, (ii) die vermögende Gesellschaften i.S.v. Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung sind, oder (iii) die anderen Personen entsprechen, an die das Dokument rechtmäßig übermittelt werden darf (alle diese Personen werden zusammen als "Relevante Personen" bezeichnet). Jede Anlage oder Anlageaktivität im Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung ist nur zugänglich für und wird nur getätigt mit (i) Relevanten Personen im Vereinigten Königreich, und (ii) qualifizierten Anlegern in anderen EWR-Mitgliedsländern als dem Vereinigten Königreich. Alle anderen Personen, die diese Veröffentlichung in anderen Mitgliedsländern des EWR als Deutschland und Luxemburg erhalten, sollten sich nicht auf diese Veröffentlichung beziehen oder auf dessen Grundlage handeln.

Dieses Dokument wurde Ihnen auf der Grundlage übermittelt, dass es sich bei Ihnen um eine Person handelt, in deren Besitz dieses Dokument nach den Gesetzen der Jurisdiktion, in der Sie sich befinden, rechtmäßig übermittelt werden darf, Sie dieses Dokument keiner anderen Person übermitteln dürfen und Sie sich damit einverstanden erklären, dieses Dokument oder seinen Inhalt nicht zu kopieren oder erneut zu versenden. Insbesondere darf dieses Dokument nicht an Personen weitergeleitet oder erneut versendet werden, die sich in den USA, in Kanada, in Japan oder in Australien befinden.












28.11.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
SNP Schneider-Neureither & Partner SE

Dossenheimer Landstraße 100

69121 Heidelberg


Deutschland
Telefon:
+49 6221 6425 637
Fax:
+49 6221 6425 470
E-Mail:
investor.relations@snpgroup.com
Internet:
www.snpgroup.com
ISIN:
DE0007203705
WKN:
720370
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




752445  28.11.2018 



Weitere DGAP-News von SNP

22.08.2019 - DGAP-Adhoc: SNP SE unterzeichnet Vertrag mit weltweit führendem IT- und Beratungs-Unternehmen mit Sitz in USA zur globalen Nutzung von SNP-Software
13.08.2019 - DGAP-Adhoc: SNP SE beschließt mehrjähriges Aktienrückkaufprogramm
02.08.2019 - DGAP-News: SNP SE erstes Halbjahr 2019: Rückgang des Gesamtumsatzes im ersten Halbjahr - starker Auftragseingang und Auftragsbestand lassen sehr starkes zweites Halbjahr erwarten - Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr bestätigt
24.07.2019 - DGAP-News: Michael Eberhardt und Frank Hohenadel verstärken das Managementteam der SNP SE
11.06.2019 - DGAP-News: SNP SE erleichtert Großkonzernen als Teil einer neuen SAP Arbeitsgruppe die Migration nach SAP S/4HANA

4investors-News zu SNP

28.08.2019 - SNP: Der CEO verkauft erneut größeres Paket
27.08.2019 - SNP: CEO gibt ab
22.08.2019 - SNP: Aktie haussiert nach Millionen-Deal mit US-Konzern
13.08.2019 - SNP kündigt Aktien-Rückkauf an
02.08.2019 - SNP setzt auf gute Auftragslage für zweite Jahreshälfte