DGAP-Adhoc: windeln.de SE: Langsamere Erholung des chinesischen Geschäfts verschiebt bereinigtes EBIT Break-Even auf Anfang 2020


Nachricht vom 22.11.201822.11.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: windeln.de SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung

windeln.de SE: Langsamere Erholung des chinesischen Geschäfts verschiebt bereinigtes EBIT Break-Even auf Anfang 2020
22.11.2018 / 21:50 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Langsamere Erholung des chinesischen Geschäfts verschiebt bereinigtes EBIT Break-Even auf Anfang 2020

München, 22. November, 2018: Seit Jahresbeginn ist windeln.de SE ("windeln.de", "Gesellschaft" oder "Konzern") bei der Restrukturierung des Unternehmens bereits gut vorangekommen und wird auch weiter damit fortfahren. Die Erholung des profitablen chinesischen Geschäfts hat trotz deutlicher Verbesserungen im vierten Quartal das Vorjahresniveau nicht erreicht. In Anbetracht dieser Entwicklung hat der Vorstand beschlossen, seine bereinigte EBIT Prognose anzupassen. Nun erwartet er, dass sich das bereinigte EBIT Break-Even um ein Jahr auf Anfang 2020 verzögert (anstatt Anfang 2019 wie zuvor angestrebt).

Seit Anfang des Jahres hat windeln.de mehrere Effizienz- und Profitabilitätsmaßnahmen erfolgreich umgesetzt, wozu der Verkauf des unprofitablen Geschäfts in Osteuropa und die Schließung des defizitären italienischen Shops zählt. Diese Maßnahmen haben einen jährlichen positiven EBIT-Einfluss von 5-6 Mio. Euro. Zudem wurde das Management-Team verkleinert, die Geschäftsbereiche in allen Ländern umstrukturiert und der Personalbestand von mehr als 400 auf 218 aktive Vollzeitäquivalente (FTEs) zum 30. September 2018 abgebaut. Außerdem wurden ein neuer Preismechanismus, eine neue Suchfunktion, eine Schwangerschafts-App, eine Baby-Starterbox sowie neue Produktkategorien eingeführt.

Das chinesische Geschäft, das im zweiten und dritten Quartal diesen Jahres durch vorübergehend strengere Zollkontrollen und Produktneueinführungen beeinträchtigt wurde, hat nun wieder begonnen, sich sukzessive zu verbessern. Neben dieser Erholung verfolgt das Unternehmen eine Produkt- und Vertriebs-Diversifikationsstrategie: windeln.de wird die neue Kategorie "Beauty", eine der größten und am schnellsten wachsenden Kategorien im grenzüberschreitenden Onlinehandel nach China, sowie weitere Marktplattformen in 2019 hinzufügen. In diesem Zusammenhang wird Anfang 2019 ein zweites permanentes Zollager in China eröffnet. Die Umsetzung dieser strategischen Projekte wird die Infrastruktur des Unternehmens in China weiter stärken und dem chinesischen Geschäft helfen, sich sukzessive wieder auf Vorjahresniveau zu erholen. Das europäische Geschäft soll sich durch die Erweiterung von Kategorien, weiteren VVG-Kostensenkungen, organisatorischen Verbesserungen und dem geplanten Umzug des Zentrallagers im Jahr 2020 weiter verbessern.

Corporate Communications

Sophia Kursawe
Phone: +49 (89) 41 61 71 52 75
email: presse@windeln.de

About windeln.de

windeln.de is one of the leading online retailers for family products in Europe. The Group also operates a successful e-commerce business with products for babies and toddlers for customers in China. The broad product portfolio includes everything from diapers, baby food, children's furniture, toys, clothes and strollers to child car seats. windeln.de was founded in October 2010. The Company has been listed in the Prime Standard of the Frankfurt Stock Exchange since May 6, 2015. For more information, go to https://corporate.windeln.de.

Our shops: www.windeln.de, www.windeln.ch, www.bebitus.es, www.bebitus.pt, www.bebitus.fr, www.windeln.com.cn, windelnde.tmall.hk/

 







22.11.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
windeln.de SE

Hofmannstr.51

81379 München


Deutschland
Telefon:
089 / 416 17 15-0
Fax:
089 / 416 17 15-11
E-Mail:
investor.relations@windeln.de
Internet:
www.windeln.de
ISIN:
DE000WNDL110, DE000WNDL1J7
WKN:
WNDL11, WNDL1J
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



750295  22.11.2018 CET/CEST














Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.04.2019 - Wirecard Aktie: Der Bann ist vorbei - BaFin
18.04.2019 - Tom Tailor: Vorstand gibt keine Empfehlung ab
18.04.2019 - 4SC: Geld reicht bis 2020
18.04.2019 - PEH Wertpapier: Hohe Dividendenrendite
18.04.2019 - SinnerSchrader bestätigt die Prognose
18.04.2019 - Kulmbacher Brauerei: Veränderung im Aufsichtsrat
18.04.2019 - wallstreet:online: BaFin trifft Entscheidung
18.04.2019 - DF Deutsche Forfait: Hoffnung für 2019
18.04.2019 - Medios: Neue Zahlen und ein fehlerhafter Abschluss
18.04.2019 - Elanix: Neue Aufsichtsräte


Chartanalysen

18.04.2019 - TUI Aktie: Die Bullen wittern Morgenluft - Trendwende voraus?
18.04.2019 - Mutares Aktie: Wie hoch steigt der Aktienkurs des „Dividenden-Monsters” noch?
16.04.2019 - Deutsche Bank Aktie: Gelingt endlich der Durchbruch nach oben?
16.04.2019 - Aareal Bank Aktie: Trendwendeszenario vor der Vollendung!
15.04.2019 - Commerzbank Aktie: Gelingt der große Durchbruch nach oben?
15.04.2019 - BASF Aktie: Der Befreiungsschlag
15.04.2019 - Aixtron Aktie: Kursrallye, Teil 2?
12.04.2019 - BASF Aktie: Ein starkes Kaufsignal winkt!
12.04.2019 - Medigene Aktie: Hat der Aktienkurs die Kurve bekommen?
12.04.2019 - TUI Aktie: Das könnte was werden!


Analystenschätzungen

18.04.2019 - Nordex: Aktie wird abgestuft
18.04.2019 - Bayer: Positive Stimme
17.04.2019 - Rheinmetall: Schätzungen werden angepasst
17.04.2019 - Deutsche Telekom: Es wackelt in den USA
17.04.2019 - Wirecard: Ende der Stille – Diese Nachricht macht Investoren glücklich
17.04.2019 - Tele Columbus: Noch viel mehr Potenzial
17.04.2019 - Lufthansa: Es hat Tradition
16.04.2019 - Compugroup: Kaufen nach der Personalie
16.04.2019 - Adyen: Hohes Abwärtsrisiko beim Wirecard-Mitbewerber
16.04.2019 - Siltronic: Hohe Unsicherheiten


Kolumnen

19.04.2019 - Aktien steigen inmitten einer Abkühlung der Weltwirtschaft - Weberbank-Kolumne
18.04.2019 - DAX: Gewinnmitnahmen vor dem Osterwochenende - Donner & Reuschel Kolumne
18.04.2019 - Lufthansa & Co.: Konsolidierung der europäischen Fluglinien - Commerzbank Kolumne
18.04.2019 -
18.04.2019 - DAX: Neuer Rallyschub erreicht Widerstand - UBS Kolumne
17.04.2019 - DAX: Jetzt wird es spannend - UBS Kolumne
17.04.2019 - EuroStoxx 50: Wann geht den Käufern die Luft aus? - UBS Kolumne
17.04.2019 - US-Industrieproduktion tritt auf der Stelle - Commerzbank Kolumne
17.04.2019 - China: BIP-Zuwachs bleibt im 1. Quartal verhältnismässig schwach - VP Bank Kolumne
17.04.2019 - Chinas Wirtschaftswachstum gibt Hoffnung - Donner & Reuschel Kolumne