4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews |

DGAP-Adhoc: windeln.de SE: Langsamere Erholung des chinesischen Geschäfts verschiebt bereinigtes EBIT Break-Even auf Anfang 2020

22.11.2018 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):


DGAP-Ad-hoc: windeln.de SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung

windeln.de SE: Langsamere Erholung des chinesischen Geschäfts verschiebt bereinigtes EBIT Break-Even auf Anfang 2020
22.11.2018 / 21:50 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Langsamere Erholung des chinesischen Geschäfts verschiebt bereinigtes EBIT Break-Even auf Anfang 2020

München, 22. November, 2018: Seit Jahresbeginn ist windeln.de SE ("windeln.de", "Gesellschaft" oder "Konzern") bei der Restrukturierung des Unternehmens bereits gut vorangekommen und wird auch weiter damit fortfahren. Die Erholung des profitablen chinesischen Geschäfts hat trotz deutlicher Verbesserungen im vierten Quartal das Vorjahresniveau nicht erreicht. In Anbetracht dieser Entwicklung hat der Vorstand beschlossen, seine bereinigte EBIT Prognose anzupassen. Nun erwartet er, dass sich das bereinigte EBIT Break-Even um ein Jahr auf Anfang 2020 verzögert (anstatt Anfang 2019 wie zuvor angestrebt).

Seit Anfang des Jahres hat windeln.de mehrere Effizienz- und Profitabilitätsmaßnahmen erfolgreich umgesetzt, wozu der Verkauf des unprofitablen Geschäfts in Osteuropa und die Schließung des defizitären italienischen Shops zählt. Diese Maßnahmen haben einen jährlichen positiven EBIT-Einfluss von 5-6 Mio. Euro. Zudem wurde das Management-Team verkleinert, die Geschäftsbereiche in allen Ländern umstrukturiert und der Personalbestand von mehr als 400 auf 218 aktive Vollzeitäquivalente (FTEs) zum 30. September 2018 abgebaut. Außerdem wurden ein neuer Preismechanismus, eine neue Suchfunktion, eine Schwangerschafts-App, eine Baby-Starterbox sowie neue Produktkategorien eingeführt.

Das chinesische Geschäft, das im zweiten und dritten Quartal diesen Jahres durch vorübergehend strengere Zollkontrollen und Produktneueinführungen beeinträchtigt wurde, hat nun wieder begonnen, sich sukzessive zu verbessern. Neben dieser Erholung verfolgt das Unternehmen eine Produkt- und Vertriebs-Diversifikationsstrategie: windeln.de wird die neue Kategorie "Beauty", eine der größten und am schnellsten wachsenden Kategorien im grenzüberschreitenden Onlinehandel nach China, sowie weitere Marktplattformen in 2019 hinzufügen. In diesem Zusammenhang wird Anfang 2019 ein zweites permanentes Zollager in China eröffnet. Die Umsetzung dieser strategischen Projekte wird die Infrastruktur des Unternehmens in China weiter stärken und dem chinesischen Geschäft helfen, sich sukzessive wieder auf Vorjahresniveau zu erholen. Das europäische Geschäft soll sich durch die Erweiterung von Kategorien, weiteren VVG-Kostensenkungen, organisatorischen Verbesserungen und dem geplanten Umzug des Zentrallagers im Jahr 2020 weiter verbessern.

Corporate Communications

Sophia Kursawe
Phone: +49 (89) 41 61 71 52 75
email: presse@windeln.de

About windeln.de

windeln.de is one of the leading online retailers for family products in Europe. The Group also operates a successful e-commerce business with products for babies and toddlers for customers in China. The broad product portfolio includes everything from diapers, baby food, children's furniture, toys, clothes and strollers to child car seats. windeln.de was founded in October 2010. The Company has been listed in the Prime Standard of the Frankfurt Stock Exchange since May 6, 2015. For more information, go to https://corporate.windeln.de.

Our shops: www.windeln.de, www.windeln.ch, www.bebitus.es, www.bebitus.pt, www.bebitus.fr, www.windeln.com.cn, windelnde.tmall.hk/

 







22.11.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
windeln.de SE

Hofmannstr.51

81379 München


Deutschland
Telefon:
089 / 416 17 15-0
Fax:
089 / 416 17 15-11
E-Mail:
investor.relations@windeln.de
Internet:
www.windeln.de
ISIN:
DE000WNDL110, DE000WNDL1J7
WKN:
WNDL11, WNDL1J
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



750295  22.11.2018 CET/CEST






Weitere DGAP-News von

20.09.2019 - Numbrs Personal Finance AG: Numbrs richtet Führungs-, Kontroll- und Beratungsgremien für die kommende Wachstumsphase neu aus
20.09.2019 - DGAP-News: C-QUADRAT Investment AG: C-Quadrat ESG Fonds erhält mehrfach Spitzenbewertungen
19.09.2019 - DGAP-News: Abivax gibt Halbjahresergebnisse 2019 und Unternehmens-Update bekannt
19.09.2019 - Beno Holding AG: Beno Immobilien GmbH erzielt erhebliche Mieterhöhungen durch Optimierungen im bestehenden Portfolio
19.09.2019 - DGAP-News: fulfin schließt 7-stellige Seed-Finanzierungsrunde ab, um Warenfinanzierung für eCommerce-Händler neu zu definieren

4investors-News zu

16.05.2019 - TUI Aktie: An dieser Aktienkurs-Marke scheint etwas zu passieren
15.05.2019 - ZEW-Lageindikator folgt der Produktion - Commerzbank Kolumne
15.02.2019 - Deutschland schrammt nur knapp an einer Rezession vorbei - Commerzbank Kolumne
07.02.2019 - Grenke steigert Gewinn - Dividende wird erhöht
07.02.2019 - Osram rauscht in die roten Zahlen - „zahlreiche Unwägbarkeiten”