DGAP-News: UMT United Mobility Technology AG beschließt Verkauf der UMT PEACHES Mobile GmbH im Zuge der Weiterentwicklung der UMT-Plattform

Nachricht vom 22.11.201822.11.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: UMT United Mobility Technology AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung/Verkauf

UMT United Mobility Technology AG beschließt Verkauf der UMT PEACHES Mobile GmbH im Zuge der Weiterentwicklung der UMT-Plattform
22.11.2018 / 11:39


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
München, 22.11.2018Corporate News
UMT United Mobility Technology AG beschließt Verkauf der UMT PEACHES Mobile GmbH im Zuge der Weiterentwicklung der UMT-Plattform
Der Vorstand der UMT United Mobility Technology AG ("UMT AG") hat heute beschlossen, sämtliche Anteile an der UMT PEACHES Mobile GmbH, München, zu veräußern. Die UMT AG wird im ersten Schritt dieser Transaktion die Option zum Erwerb der restlichen Anteile an der UMT PEACHES Mobile GmbH von der Minderheitsgesellschafterin ausüben und anschließend 100 % der Anteile der UMT PEACHES Mobile GmbH im Rahmen einer Zweckgesellschaft (SPV) an die MayfairCapital, Grünwald, verkaufen. Da im Zusammenhang mit der Entkonsolidierung Verbindlichkeiten der UMT PEACHES Mobile GmbH verrechnet werden können, führt der Verkauf zu einer substanziellen Stärkung der Eigenkapitalbasis auf Ebene des UMT-Konzerns.
Im Zuge der Weiterentwicklung der UMT-Plattform können zukünftig Prepaid-Zahlungsströme und
-Dienstleistungen direkt über die Mobile Payment- und Loyality-Plattform der UMT AG abgewickelt werden, so dass der Nutzen und die Vorteile des Unterhaltens eines separaten Portals nicht mehr gegeben sind. Die UMT AG hatte im Mai 2017 im Rahmen einer Cash- und Aktientransaktion mit UMT-Aktien 51 Prozent an der PEACHES Mobile GmbH erworben. Der Fokus dieser Transaktion lag dabei vor allem auf prelado, einem der führenden Internet-Portale für digitale Prepaid Mobilfunk- und Geschenk-Gutscheine in Deutschland.
In der Vergangenheit gestaltete sich die Zusammenarbeit mit der Minderheitsgesellschafterin der UMT PEACHES Mobile GmbH herausfordernd und führte sogar zu konfliktbelasteten Auseinandersetzungen mit der UMT PEACHES Mobile GmbH und zwischen deren Gesellschaftern, die dem operativen Geschäft nicht zuträglich waren. Dies nimmt die UMT AG nun zum Anlass, die Option zum Erwerb der restlichen Anteile auszuüben und die UMT PEACHES Mobile GmbH vollständig an die MayfairCapital zu verkaufen. Zur Gewährleistung des reibungslosen Übergangs und der Migration des Portals prelado wird Erik Nagel, CIO der UMT AG, vorübergehend die Geschäfte der MayfairCapital übernehmen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
"Mit Blick auf das Gesamtjahr 2018 und vor dem Hintergrund der eingeleiteten Maßnahmen zur nachhaltigen Stärkung der Eigenkapitalbasis kann der Vorstand der UMT AG nochmals den positiven Ausblick für das Geschäftsjahr 2018 bestätigen", so Dr. Albert Wahl, CEO der UMT AG.Über die UMT AG:
Die UMT United Mobility Technology AG ist als FinTech-Unternehmen auf die Entwicklung und Implementierung maßgeschneiderter Mobile Payment und Blockchain-Lösungen, insbesondere für Großkunden wie z. B. PAYBACK (American Express Gruppe), spezialisiert. Das Unternehmen betreibt dabei als White-Label-Technologieanbieter eine der größten Mobile Payment-Plattformen in Europa. Als zentrale Schnittstelle agiert die UMT zwischen allen relevanten Parteien wie großen Einzelhandelsketten, Banken, Bonusprogrammanbietern und Endverbrauchern. Die Technologie der UMT ist bei über 15.830 Filialen und 70.860 Kassen im Livebetrieb. Allein in Deutschland können 14,5 Mio. Nutzer die Mobile Payment Technologie der UMT nutzen. Ergänzend dazu bietet die UMT ihren Kunden Dienstleistungen im Bereich Kundenbindungsprogramme und Smart Data entlang der gesamten Wertschöpfungskette an.
Die Aktie der UMT United Mobility Technology AG (WKN 528610, ISIN DE0005286108) wird an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt und ist im Basic Board der Deutschen Börse AG notiert.Kontakt:
UMT United Mobility Technology AG
Investor Relations
Irmi Aigner
Brienner Straße 7
80333 München
Tel: +49 89 20500-680
Fax: +49 89 20500-555
E-Mail: investor.relations@umt.agwww.umt.ag












22.11.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
UMT United Mobility Technology AG

Brienner Straße 7

80333 München


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 89 20 500 680
Fax:
+49 (0) 89 20 500 555
E-Mail:
info@umt.ag
Internet:
www.umt.ag
ISIN:
DE0005286108
WKN:
528610
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




749995  22.11.2018 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.03.2019 - Software AG kündigt höhere Dividende an
22.03.2019 - cyan: „Bestätigen unsere Prognose für 2019”
22.03.2019 - Baader Bank will „schrittweise Profitabilität zurückgewinnen”
22.03.2019 - Ströer hebt die Dividende an
22.03.2019 - Wirecard: Ja dann macht es doch endlich! - Kommentar
22.03.2019 - Encavis hebt die Dividende an - „weiterhin voll im Plan”
22.03.2019 - Pyrolyx: Neue Aktien aus Wandlungen
22.03.2019 - Hapag-Lloyd erwartet für 2019 operatives Gewinnplus
22.03.2019 - SAF-Holland hält Dividende konstant - Bilanz vorgelegt
22.03.2019 - MS Industrie AG verkauft Teile des Daimler-Zuliefergeschäfts


Chartanalysen

22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Es kam, wie es kommen musste…
20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!


Analystenschätzungen

22.03.2019 - E.On und RWE: Kaufempfehlungen für die Aktien
22.03.2019 - DEAG Aktie: Kaufempfehlung bestätigt
22.03.2019 - Biofrontera Aktie: Starkes Aufwärtspotenzial
22.03.2019 - Scherzer Aktie: Experten wollen Modell bald überarbeiten
22.03.2019 - Geely Aktie: Geht hier was?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Herausfordernde Zeiten
21.03.2019 - mVISE: Neues Kursziel für die Aktie
21.03.2019 - Fuchs Petrolub: Kaum noch Aufwärtspotenzial
21.03.2019 - BMW: Marge in der Kritik
21.03.2019 - Deutsche Post: Konkurrenz ermöglicht Veränderung


Kolumnen

22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne
21.03.2019 - USA: Fed setzt Zinspause fort bis sich der konjunkturelle Nebel gelichtet hat - Nord LB Kolumne
21.03.2019 - Fed: Zinserhöhungen sind 2019 vom Tisch - VP Bank Kolumne
21.03.2019 - Commerzbank Aktie: Pullback oder Trendwende? - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX: Aufwärtstrend bekommt Gegenwind - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR