Erster Deutscher Hanf Aktienfonds

DGAP-News: Consus Real Estate AG schließt Forward Sale in Höhe von EUR 241 Mio. ab, erreicht Projektfortschritte in Frankfurt und Leipzig und setzt Spatenstich für Betonfertigteilwerk

Nachricht vom 15.11.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: CONSUS Real Estate AG / Schlagwort(e): Immobilien

Consus Real Estate AG schließt Forward Sale in Höhe von EUR 241 Mio. ab, erreicht Projektfortschritte in Frankfurt und Leipzig und setzt Spatenstich für Betonfertigteilwerk
15.11.2018 / 07:09


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Consus Gruppe schließt Forward Sale in Höhe von EUR 241 Mio. ab, erreicht Projektfortschritte in Frankfurt und Leipzig und setzt Spatenstich für Betonfertigteilwerk

Berlin, 15. November 2018 - Die Consus  Real Estate AG ("Consus", ISIN DE000A2DA414) verkündet für die CG Quartiersentwicklung "Cologneo I" in Köln den Abschluss eines Forward Sales an eine namhafte institutionelle Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) in Höhe von EUR 241 Mio. Des Weiteren wurden für zwei CG Projekt- und Quartiersentwicklungen mit einem Gesamtentwicklungsvolumen von rd. EUR 430 Mio. wesentliche Baufortschritte erreicht. Beide Projekte sind größtenteils bereits an institutionelle Investoren im Rahmen von Forward Sales veräußert worden. Ebenfalls wurde mit dem Spatenstich der partnerschaftliche Bau des ersten EMC Betonfertigteilwerkes für die Produktion von Bauteilen für bis zu 2.000 Wohneinheiten pro Jahr gestartet.

Erfolgreicher Forward Sale in Köln mit zusätzlichem Ertragspotenzial

In Köln wurde der Vertrag für eins der größten Entwicklungsprojekte der Consus Gruppe erfolgreich unterzeichnet. Eine namhafte Kapitalverwaltungsgesellschaft erwirbt das Cologneo I für rd. EUR 241 Mio. mit einem zusätzlichen Ertragspotenzial von bis zu EUR 36 Mio. (+ 15%) bei erfolgreicher Vermietung über aktuellem Niveau. Das sich bereits im Bau befindliche Projekt soll bis Ende 2022 fertiggestellt werden. Das Gesamtprojekt hat ein Gesamtentwicklungsvolumen von rd. EUR 380 Mio. und eine Nettogrundfläche von 90.000 m². Mit dem Vertragsabschluss sind 62% des Projektes bereits vertraglich gesichert. Der restliche Teil der Quartiersentwicklung befindet sich in fortgeschrittenen Verhandlungen.

Grundstein für Kaiserlei in der Schnittstelle zwischen Offenbach und Frankfurt am Main gelegt

Auf einer Grundstücksfläche von 36.500 m² wird das zukunftsweisende Kaiserlei-Quartier zum Wohnen, Arbeiten und zur Freizeitgestaltung mit einem Schwimmbad, realisiert. Consus hat, durch ihre Tochter der CG Gruppe AG, das Areal vor zwei Jahren akquiriert und die Revitalisierung initiiert. Das urbane Quartier mit allen Bestandteilen hat ein Verkaufsvolumen von rund EUR 409 Mio. Ein Großteil des Projektes wurde bereits Ende 2017 im Wege der VauVau Transaktion und in Form eines Forward Sale entsprechend dem Kerngeschäft der Consus für EUR 218 Mio. an eine namhafte deutsche Versorgungskammer platziert. Im Laufe dieses Jahres wird ein weiterer großer Bauabschnitt an eine institutionelle Kapitalverwaltungsgesellschaft für voraussichtlich EUR 65 Mio. platziert. Die Fertigstellung des Quartiers ist für 2022 geplant. Imposanter Blickfang sind die beiden 19- bzw. 22-geschossigen Türme der ehemaligen Siemens Kraftwerkssparte, die komplett entkernt, umgebaut und unter der Marke VauVau Apartments entwickelt werden. Um diese Bestandsgebäude herum entstehen drei Neubauten mit sechs und sieben Stockwerken. Die großzügig gestalteten Freiflächen zwischen den Gebäuden verfügen über viel Grün und Spielplätze für die Anwohner. Für das Kaiserlei Quartier wird mit dem Einsatz von Green Technology auch ökologisch neue Maßstäbe gesetzt. Direkt unter dem Baufeld entsteht eine großflächige Geothermie-Anlage zur Energieversorgung der Gebäude.

Richtfest für Projekt in Leipzig gefeiert

In Leipzig konnte für die Residenz am Waldplatz, entlang der Friedrich-Ebert Straße, die Fertigstellung des Rohbaus einschließlich der Dachgeschosse mit den Projektbeteiligten gefeiert werden. Der Vermietungsstart sowie die Fertigstellung sind für 2019 geplant. Mit Blick auf das Bevölkerungswachstum und zugunsten großzügiger Sichtachsen, wurde auf Gewerbeflächen weitestgehend verzichtet. Das Objekt mit einem Gesamtvolumen von EUR 20 Mio. wurde bereits im Rahmen eines Forward Sale an einen institutionellen Investor platziert. Nach dem Entwurf des Leipziger Architekturbüros homuth + partner entstehen vier Häuser in eleganter straßenseitiger Blockrandbebauung sowie zwei rückwärtig angeordnete Solitärhäuser mit insgesamt 74 Mietwohnungen, die mit klassischen Grundrissen brechen und Wohnen auf verschiedenen Ebenen in einem außergewöhnlichen Ambiente ermöglichen.

Consus setzt neue Baustandards

Mit dem ersten Spatenstich hat Consus, über ihre Tochter CG als wichtigster Kooperationspartner der European Modular Constructions GmbH (EMC), den Bau eines der größten Fertigteilwerke Europas in Erfurt besiegelt. EMC errichtet im Industrie 4.0 Standard ein Betonfertigteilwerk, welches montagefertige Wand- und Deckenelemente herstellt. Diese Elemente, die auch robotergestützte Rohrsysteminstallationen einbauen können, werden zukünftig dann vor Ort auf der Baustelle nur noch zusammengesetzt. Das Werk wird nach dem Start im Jahr 2020 Bauteile für rund 2.000 Wohneinheiten im Jahr produzieren.

Christoph Gröner, Mitglied des erweiterten Vorstands von Consus und CEO von der CG Gruppe AG, sagt: "Als Unternehmensgruppe setzen wir bereits heute konsequent auf digitale Abläufe und Prozesse in der Entwicklung von Geschosswohnungsbau. Unser Ziel ist es, bei gleicher Qualität schneller und günstiger zu bauen. Gleichzeitig zeigen wir mit dem Einsatz von ökologischen Technologien wie Geothermie im Kaiserlei-Quartier, dass 70% der Flächen CO2-neutral beheizt und damit Hunderte Tonnen CO2-Emissionen eingespart werden können."

Andreas Steyer, CEO von Consus, ergänzt: "Technologische Innovationen zur Beschleunigung des Bauprozesses sowie kontinuierliche Forward Sales von Projekt- und Quartiersentwicklungen wie dem Cologneo I, Kaiserlei und der Waldplatz Residenz sind Kernelemente unseres Handelns und Musterbeispiele für die Einzigartigkeit unseres Geschäftsmodells am Kapitalmarkt. Ebenfalls bedienen wir mit dem Bau von Wohnraum für mittlere Einkommen die anhaltende hohe Nachfrage."

Kontakt

Consus Real Estate AG
Jan-Philipp Ansorg
Corporate Finance & Investor Relations
j.-p.ansorg@consus.ag

Über Consus Real Estate AG

Die Consus Real Estate AG ("Consus") mit Hauptsitz in Berlin ist mit einem Gesamtentwicklungsvolumen von knapp EUR 10 Mrd. ein führender deutscher Immobilienentwickler. Der Schwerpunkt der geschäftlichen Tätigkeit des Unternehmens liegt auf Wohnimmobilien in den neun wirtschaftlich stärksten Metropolen in Deutschland. Consus konzentriert sich dabei auf die Entwicklung von Quartieren und den standardisierten Geschosswohnungsbau. Durch Forward Sales an institutionelle Investoren, die Digitalisierung von Bauprozessen und die industrielle Serienfertigung agiert das Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Immobilienentwicklung. Die Ausführung der Projekte von der Planung über die Ausführung bis zur Übergabe, der Immobilienverwaltung und den damit zusammenhängenden Dienstleistungen erbringt Consus durch ihre unternehmerisch eigenständig geführten Tochtergesellschaften CG und SSN. Die Aktien der Consus Real Estate AG sind im Scale Segment der Deutschen Börse und dem m:access Segment des Freiverkehrs der Börse München notiert und werden u.a. über XETRA in Frankfurt gehandelt.












15.11.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
CONSUS Real Estate AG

Kurfürstendamm 188-189

10707 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 (0)30 965 357 90 300
E-Mail:
info@consus.ag
Internet:
www.consus.ag
ISIN:
DE000A2DA414
WKN:
A2DA41
Börsen:
Freiverkehr in Düsseldorf, Frankfurt (Scale), München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




746229  15.11.2018 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.12.2018 - DGH Deutsche Grundwert Holding: Anleihe soll Wachstum fördern
14.12.2018 - secunet: Besser als erwartet dank öffentlicher Aufträge
14.12.2018 - Sleepz steigt bei Online-Möbelhändler ein
14.12.2018 - BioEnergie Taufkirchen: Vorzeitige Rückzahlung einer Anleihe
14.12.2018 - Vectron Systems: Markt erscheint verunsichert – Zündet die Strategie?
14.12.2018 - CropEnergies: Ethanolpreis lässt Geschäfte besser als erwartet laufen
14.12.2018 - Noxxon Pharma: NOX-A12 mit „klaren klinischen Nutzen für die Patienten”
14.12.2018 - RIB Software Aktie: Nach dem Crash …
14.12.2018 - Coreo: Verzehnfachung geplant
14.12.2018 - Daimler: China zuckt und die Aktie steigt


Chartanalysen

14.12.2018 - RIB Software Aktie: Nach dem Crash …
14.12.2018 - Aixtron Aktie trifft jetzt auf zahlreiche charttechnische Unterstützungszonen
14.12.2018 - Siltronic Aktie: Verkaufswelle grassiert - was sagt der Chart?
14.12.2018 - Vectron Systems Aktie: Die Talfahrt geht weiter
14.12.2018 - Freenet Aktie: Sturz auf neue Mehrjahrestiefs?
14.12.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Boden gefunden? Aber da fehlt noch was!
14.12.2018 - Rocket Internet Aktie: Da muss noch was kommen!
14.12.2018 - Viscom Aktie: Weisen „Insiderkäufe” den Weg?
14.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Guten Morgen, liebe Sorgen
13.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Das hat geklappt für die Bullen!


Analystenschätzungen

14.12.2018 - Dr. Hönle: Kaufvotum trotz Enttäuschung
14.12.2018 - Deutsche Bank: Reizvoller Gedanke
14.12.2018 - Deutsche Telekom: Überraschung in Italien
14.12.2018 - Leoni: Aktie gerät unter Druck
14.12.2018 - Cytotools: Aktie hat hohes Aufwärtspotenzial
14.12.2018 - RWE und die DAX-Gefahr
14.12.2018 - Bayer: Panik ist nicht angebracht
13.12.2018 - E.On Aktie: Skepsis bei Morgan Stanley
13.12.2018 - Freenet Aktie: TV-Geschäft macht Sorgen
13.12.2018 - Commerzbank Aktie: Mittlerweile attraktiv bewertet


Kolumnen

14.12.2018 - USA: Der Konsument bleibt am Drücker und die Wirtschaft freut sich! - Nord LB Kolumne
14.12.2018 - EZB beschließt Ende der Nettokäufe, beendet lockere Geldpolitik aber nicht - Commerzbank Kolumne
14.12.2018 - Platin: Erholung vor dem Aus? - UBS Kolumne
14.12.2018 - DAX: Die Ruhe vor dem Sturm - UBS Kolumne
13.12.2018 - US-Wirtschaftswachstum hat Zenit überschritten und steuert auf Rezession 2021 zu - AXA IM Kolumne
13.12.2018 - EZB nimmt Abschied von Nettoankäufen – Risiken für Normalisierungspfad - Nord LB Kolumne
13.12.2018 - EZB stoppt Netto-Anleihekäufe - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Schweiz: SNB lässt die geldpolitische Ausrichtung unverändert - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Aktienmarkt in Südkorea versucht Bodenbildung - Commerzbank Kolumne
13.12.2018 - Bayer Aktie: Erholung an entscheidender Unterstützung - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR