DGAP-News: Nanogate: 'New Mobility ist ein zentraler Wachstumshebel'

Nachricht vom 12.11.201812.11.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: financial.de / Schlagwort(e): Produkteinführung

Nanogate: 'New Mobility ist ein zentraler Wachstumshebel'
12.11.2018 / 10:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Nanogate: "New Mobility ist ein zentraler Wachstumshebel"

Die Nanogate SE (ISIN DE000A0JKHC9) hat ein neues Projekt im Bereich New Mobility gestartet. Der Großauftrag eines renommierten deutschen Automobilherstellers, der am Donnerstag bekannt gegeben wurde, umfasst die Entwicklung sowie Lieferung von rund 30 designorientierten Kunststoffbauteilen für ein E-Auto und verfügt bei einer Laufzeit von sieben Jahren über ein Umsatzvolumen von über 35 Mio. Euro.

"Es handelt sich dabei um ein komplett neues Fahrzeug, das derzeit auf einer neuen Plattform entsteht. Es freut uns sehr, dass wir von Beginn an dabei sind", erläutert Nanogate-CEO Ralf Zastrau im Gespräch mit der Redaktion von Financial.de.

Umgesetzt wird die Order am neuen Nanogate-Standort in der Slowakei, die Lieferung soll ab Herbst 2019 erfolgen. Der Marktstart für das E-Auto ist für das Jahr 2020 geplant. Im Rahmen des Projekts wird Nanogate auch erheblich in entsprechendes Engineering und in die Produktionstechnik investieren. "New Mobility ist ein zentraler Wachstumshebel für Nanogate. Nach ersten Aufträgen bestätigt dieser neue Großauftrag für ein E-Auto unsere gute Positionierung. Mit diesem renommierten Projekt im Rücken dürften sich unser Absatzpotenzial weiter verbessert haben. Ich bin zuversichtlich, dass Nanogate hier weiter wachsen wird", zeigt sich Konzernlenker Zastrau im Interview mit Financial.de optimistisch.

Mit dem aktuellen Großauftrag stärkt der Spezialist für designorientierte Hightech-Oberflächen und -Komponenten seine vorhandene Auftragsbasis im dreistelligen Millionenbereich weiter. Über dieses Projekt hinaus rechnet Zastrau 2019 mit dem Produktionsstart und Anlauf zahlreicher neuer Anwendungen: "Zu den Serienanläufen zählt beispielsweise der im Juni 2018 angekündigte Großauftrag über bis zu 100 Mio. US-Dollar für die Lieferung von Komponenten für Küchengeräte an einen renommierten US-Hersteller, die auf unserer neuen Edelstahlersatztechnologie basieren. Zudem steht Nanogate mit weiteren Unternehmen in aussichtsreichen Verhandlungen über zusätzliche Projekte für das kommende Jahr."

Mit Blick auf die anstehenden Serienanläufe plant Nanogate, die internen Abläufe noch effizienter zu strukturieren und die Unternehmensorganisation signifikant weiter zu entwickeln. Die Umsetzung soll in einem neuen Strategieprogramm erfolgen, welches derzeit vorbereitet wird. Bereits im September hatte der Vorstand angekündigt, die Aufstellung des Konzerns zu optimieren, die künftige Wachstumsstrategie zu definieren und daraus die Mittelfristplanung abzuleiten.

Aktien von Automobilzulieferern standen in den vergangenen Monaten stark unter Druck, auch die Nanogate-Aktie büßte deutlich an Wert ein. Zu Unrecht, wie Zastrau findet: "Der Automobilmarkt ist für Nanogate ein exzellenter Wachstumsmarkt, gerade mit Blick auf die New Mobility, wie auch gerade der aktuelle Auftrag beweist. Insofern sehen wir uns zu Unrecht in Sippenhaft genommen. Denn von den Problemen der Automobilhersteller sind wir strukturell nicht betroffen." So ist Nanogate nicht im Antriebsbereich aktiv, sondern liefert designorientierte Kunststoffbauteile. "Aber angesichts der Marktentwicklung registrieren natürlich auch wir bei einzelnen Modellreihen einen Nachfragerückgang. Grundsätzlich ist der Auftragseingang im Automotive-Sektor intakt. Zugleich haben wir aktuell mehrere Anfragen für neue Projekte, beispielsweise in den Bereich Leichtbau und Digitalisierung. Somit sehen wir auch strukturell für Nanogate weiterhin große Chancen im Automotive-Sektor", erklärt Zastrau gegenüber Financial.de und ergänzt: "Was auch oft übersehen wird: Nanogate hat auch ein starkes Standbein im Industriegeschäft."

Kontakt:
Götz Klempert
financial.de
Karlstraße 47
80333 München
Telefon: 089 / 210298 - 0
Telefax: 089 / 210298 - 49
E-Mail: info@financial.de











12.11.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



744039  12.11.2018 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2019 - Senvion: Die Alarmglocken schrillen
22.02.2019 - Volkswagen: Dividende soll klar ansteigen
22.02.2019 - Mutares: Vorstand kauft Aktien
22.02.2019 - eno energy verbessert die Margen
22.02.2019 - Heliad Equity Partners: Erwartungen werden verfehlt
22.02.2019 - Deutsche Rohstoff: Akquisitionen in Übersee
22.02.2019 - Deutsche Industrie REIT erhält neues Geld
22.02.2019 - United Labels: Klares Gewinnplus
22.02.2019 - Baader Bank: Vieles steht auf dem Prüfstand
22.02.2019 - Borussia Dortmund: Deutliches Plus bei den Fernsehgeldern


Chartanalysen

22.02.2019 - Mologen Aktie: Traders Paradise!
22.02.2019 - Epigenomics Aktie: Kommt hier Kursphantasie auf?
22.02.2019 - Schaeffler Aktie: Die Hoffnungen schwinden
22.02.2019 - Adyen Aktie: War es das mit der Party?
21.02.2019 - Mologen Aktie: Kommt nun die zweite Welle von Gewinnmitnahmen?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Kommt noch ein Absturz?
21.02.2019 - Geely Aktie: Ein Grund zur Sorge
21.02.2019 - Nel Aktie: Gehen die Bullen jetzt hart ins Risiko?
21.02.2019 - Deutsche Bank Aktie: Was jetzt wichtig ist…
21.02.2019 - Steinhoff Aktie: Noch mehr Stress mit Aktionären?


Analystenschätzungen

22.02.2019 - Deutsche Telekom: Weitere Stimmen zu den Zahlen
22.02.2019 - Deutsche Telekom: Kursziel mit einem Minus
22.02.2019 - Henkel: Schwieriges Umfeld
22.02.2019 - NFON: Kaufen nach der Ankündigung
22.02.2019 - Fuchs Petrolub: Prognose kommt nicht gut an
22.02.2019 - Krones: Gewinnprognose wird gekürzt
22.02.2019 - Adyen: Hohe Ansprüche an den Wirecard-Konkurrenten
21.02.2019 - Deutsche Telekom: Klare Kaufempfehlungen
21.02.2019 - ElringKlinger: Kursziel steht klar unter Druck
21.02.2019 - Lufthansa: Positive Einstellung


Kolumnen

22.02.2019 - DAX: Konsolidierung zum Wochenschluss - BIP & ifo im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
22.02.2019 - Keine Rezession im Euroraum erwartet - Commerzbank Kolumne
22.02.2019 - Die Details zum deutschen BIP - VP Bank Kolumne
22.02.2019 - EUR/USD: Bären weiter im Vorteil - UBS Kolumne
22.02.2019 - DAX: Die nächste Weichenstellung - UBS Kolumne
21.02.2019 - Adidas Aktie: Gelingt der Befreiungsschlag? - UBS Kolumne
21.02.2019 - DAX: Die Bullen sind am Drücker - UBS Kolumne
21.02.2019 - Nikkei 225-Index gewinnt seit Jahresbeginn rund 7 Prozent - Commerzbank Kolumne
21.02.2019 - DAX: Fokus auf 11.570 - bis dahin ist es aber noch ein gutes Stück - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - Trend läuft weiter gegen den Euro - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR