DGAP-Adhoc: MPC Capital AG passt Ausblick für das Geschäftsjahr 2018 an

Nachricht vom 09.11.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: MPC Münchmeyer Petersen Capital AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung

MPC Capital AG passt Ausblick für das Geschäftsjahr 2018 an
09.11.2018 / 15:01 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

MPC Capital AG passt Ausblick für das Geschäftsjahr 2018 an
Hamburg, 09.11.2018 - Der Vorstand der MPC Münchmeyer Petersen Capital AG (Deutsche Börse Scale, ISIN DE000A1TNWJ4) hat heute beschlossen, die Konzernprognose für das Geschäftsjahr 2018 anzupassen. Der Vorstand rechnet nun mit einem Umsatzrückgang von EUR 47,3 Mio. im Vorjahr auf EUR 40 Mio. bis EUR 42 Mio. im Geschäftsjahr 2018 (bislang: Umsatzwachstum von mindestens 10%, entsprechend einem absoluten Umsatz von mindestens EUR 52 Mio.) bei einem leicht positiven Ergebnis vor Steuern (EBT) (bislang: überproportionale Steigerung des EBT, entsprechend einem absoluten EBT von mindestens EUR 19,3 Mio.).

Hintergrund der Prognoseanpassung sind Verzögerungen und die Neubewertung der Eintrittswahrscheinlichkeit von Projekten, insbesondere in der Anbahnung eines großvolumigen Infrastrukturprojekts. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen rechnet der Vorstand nicht mehr damit, die Projekte noch in diesem Jahr abschließen und entsprechende Erlöse für die Gesellschaft erwirtschaften zu können.

Der Vorstand betont, dass er die nachhaltige Unternehmensentwicklung und die Umsetzung der Wachstumsstrategie durch die Projektverzögerungen und die Anpassung der Prognose nicht gestört sieht.

Finanzkennzahlen: Erläuterungen zu den herangezogenen Finanzkennzahlen sind in dem auf der Internetseite der Gesellschaft veröffentlichten Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2017 (vgl. S. 41) unter folgendem Link abrufbar: https://www.mpc-capital.de/berichte

?Kontakt und mitteilende Person nach Art. 17 MAR
MPC Capital AG
Stefan Zenker
Leiter Investor Relations & Public Relations
Tel. +49 (40) 380 22-4347
E-Mail: s.zenker@mpc-capital.com

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die gewissen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zur Zeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. Die MPC Capital AG übernimmt keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.








09.11.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
MPC Münchmeyer Petersen Capital AG

Palmaille 75

22767 Hamburg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)40 380 22-0
Fax:
+49 (0)40 380 22-4878
E-Mail:
kontakt@mpc-capital.com
Internet:
www.mpc-capital.de
ISIN:
DE000A1TNWJ4
WKN:
A1TNWJ
Indizes:
Scale 30
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



743821  09.11.2018 CET/CEST












Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.11.2018 - Indus muss mehr als 16 Millionen Euro abschreiben
20.11.2018 - Haemato: Umsatz fast konstant, Gewinn steigt
20.11.2018 - Stemmer Imaging steigert nach Rekordjahr Quartalsumsatz und -Gewinn
20.11.2018 - Steinhoff International: Nächste Woche wird es bei Pepkor spannend!
20.11.2018 - E.On Aktie: Hier gibt es Kaufsignale während die Börse stürzt
20.11.2018 - Voltabox Aktie: Ist das die Wende?
20.11.2018 - Covestro Aktie stürzt ab - Gewinnwarnung belastet
20.11.2018 - Erlebnis Akademie: Besucherrekord in der Slowakei
20.11.2018 - MS Industrie AG senkt Gewinnprognose
20.11.2018 - Umweltbank erhöht Kapital - Belegschaftsaktien


Chartanalysen

20.11.2018 - E.On Aktie: Hier gibt es Kaufsignale während die Börse stürzt
20.11.2018 - Voltabox Aktie: Ist das die Wende?
20.11.2018 - Commerzbank Aktie: Bodenbildung in Gefahr
20.11.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das Drama endet immer noch nicht
20.11.2018 - Evotec Aktie: Die nächste Falle
20.11.2018 - Paion Aktie: Kursverdoppelung voraus?
20.11.2018 - Steinhoff Aktie: Langeweile kommt hier sicher nicht auf
19.11.2018 - 1&1 Drillisch Aktie: Unterwegs Richtung Kaufsignal
19.11.2018 - Wirecard Aktie: Das gibt kein gutes Bild ab
19.11.2018 - Commerzbank Aktie: Ein wichtiges Signal


Analystenschätzungen

20.11.2018 - Dermapharm: Übertriebenes Minus
20.11.2018 - Biofrontera: Dynamische Aussichten
20.11.2018 - QSC: Cloud als Wachstumstreiber
20.11.2018 - Fresenius: Unter 50 Euro
20.11.2018 - Paion: Gewinne ab 2020
20.11.2018 - Lufthansa: Keine Angst vor einem Brexit
20.11.2018 - Apple: Negativer Trend
20.11.2018 - Deutsche Bank: Schwacher Performance – Neues Kursziel
20.11.2018 - Commerzbank: Ein Plus beim Kursziel der Aktie
20.11.2018 - Bauer: Ambitionierte Zielsetzung


Kolumnen

20.11.2018 - S&P 500: Bullen müssen bald reagieren - UBS Kolumne
20.11.2018 - DAX: Anschlusskäufe fehlen - UBS Kolumne
20.11.2018 - Schwächeanzeichen am US-Immobilienmarkt - Commerzbank Kolumne
20.11.2018 - Fällt heute die 11.000? Verkaufssignal beim MACD - Donner + Reuschel Kolumne
19.11.2018 - Facebook Aktie: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
19.11.2018 - DAX: Die Lage spitzt sich zu - UBS Kolumne
16.11.2018 - Favoritenwechsel am Aktienmarkt - Weberbank-Kolumne
16.11.2018 - Darum sollten Unternehmen auf ältere Arbeitnehmer setzen - AXA IM Kolumne
16.11.2018 - EUR/USD: Mittelfristiger Aufwärtstrend in Gefahr - UBS Kolumne
16.11.2018 - DAX: Bullen müssen jetzt aktiv werden - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR