DGAP-Adhoc: OSRAM Licht AG: Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 Absatz 1 der Verordnung (EU) 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung - MAR)

Nachricht vom 06.11.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: OSRAM Licht AG / Schlagwort(e): Aktienrückkauf/Dividende

OSRAM Licht AG: Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 Absatz 1 der Verordnung (EU) 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung - MAR)
06.11.2018 / 18:24 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Schlagworte: Aktienrückkauf und Dividendenvorschlag

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 Absatz 1 der Verordnung (EU) 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung - MAR)

Ad-hoc: OSRAM Licht AG beschließt weiteres Rückkaufprogramm für eigene Aktien im Volumen von bis zu 400 Millionen Euro und zieht bereits in der Vergangenheit zurückgekaufte Aktien ein. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen eine unveränderte Dividende in Höhe von 1,11 Euro je Aktie für das abgelaufene Geschäftsjahr vor.

München, Deutschland, 6. November 2018 - Der Vorstand der OSRAM Licht AG (ISIN DE000LED4000) hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats vom heutigem Tag beschlossen, Aktien der Gesellschaft im Umfang von bis zu 10 % des jeweiligen Grundkapitals der Gesellschaft, höchstens jedoch bis zu einem Gesamtkaufpreis ohne Nebenkosten von 400 Millionen Euro, zurückzukaufen. Die Maßnahme dient der weiteren Optimierung der Kapitalstruktur der Gesellschaft und erfolgt auch vor dem Hintergrund, dass keine größeren Unternehmenszukäufe getätigt wurden. Das Rückkaufprogramm stützt sich auf die Ermächtigung durch die Hauptversammlung vom 14. Februar 2017 und soll voraussichtlich im Zeitraum von Januar 2019 bis Juni 2020 durchgeführt werden. Die erworbenen Aktien sollen zu allen von der Hauptversammlung am 14. Februar 2017 genehmigten Zwecken verwendet werden können.

Der Vorstand hat heute außerdem mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, 7.841.326 Stück bereits von der Gesellschaft gehaltene eigene Aktien einzuziehen und damit das Grundkapital der Gesellschaft von 104.689.400 Euro um 7.841.326 Euro auf 96.848.074 Euro herabzusetzen. Es ist beabsichtigt, den verbleibenden Bestand von 304.183 Stück eigenen Aktien zur Erfüllung bestehender und zukünftiger Lieferverpflichtungen aus Aktienprogrammen auszugeben.

Außerdem haben Vorstand und Aufsichtsrat der OSRAM Licht AG heute beschlossen, für das abgelaufene Geschäftsjahr der kommenden Hauptversammlung eine unveränderte Dividende in Höhe von 1,11 Euro vorzuschlagen. Basis für diesen Vorschlag ist nach vorläufigen und ungeprüften Zahlen ein verwässertes Ergebnis je Aktie (fortgeführte Geschäftsbereiche) von 1,44 Euro für das Geschäftsjahr 2018.

Mitteilende Person und Kontakt:

Andreas Spitzauer
Head of Investor Relations
OSRAM Licht AG
Investor Relations
Marcel-Breuer-Straße 6
80807 München, Deutschland
Tel. +49 89 6213-3030
mailto:a.spitzauer@osram.com
www.osram.com

Kontakt:
Andreas Spitzauer
Leiter Investor Relations
OSRAM Licht AG
Investor Relations
Marcel-Breuer-Straße 6
80807 München, Deutschland
Tel. +49 89 6213-3030
mailto:a.spitzauer@osram.com
www.osram.com







06.11.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
OSRAM Licht AG

Marcel-Breuer-Straße 6

80807 München


Deutschland
Telefon:
+49 89 6213-0
Fax:
+49 89 6213-3629
E-Mail:
ir@osram.com
Internet:
www.osram-group.com
ISIN:
DE000LED4000
WKN:
LED400
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



742219  06.11.2018 CET/CEST












Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

08.12.2018 - Fresenius setzt sich gegen Akorn durch
08.12.2018 - Elmos Semiconductor: 21 Millionen Euro für Aktienrückkauf
08.12.2018 - BASF: Gewinnwarnung für 2018 - Aktie unter Druck
07.12.2018 - Gerry Weber meldet operativ einen dreistelligen Millionenverlust
07.12.2018 - DCI hält Wort bei der Content Factory 1 GmbH
07.12.2018 - Morphosys: Guselkumab bleibt eine Quelle guter News
07.12.2018 - Black Pearl Digital: Montag ist Stichtag
07.12.2018 - Medigene Aktie: Die Bären in der Falle?
07.12.2018 - Wirecard Aktie: Keine guten Nachrichten - trotz Kursanstieg
07.12.2018 - windeln.de: Entscheidende Tage im Januar


Chartanalysen

07.12.2018 - Medigene Aktie: Die Bären in der Falle?
07.12.2018 - Wirecard Aktie: Keine guten Nachrichten - trotz Kursanstieg
07.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Hier entwickeln sich interessante Dinge!
07.12.2018 - Evotec Aktie erholt sich vom Schock-Tag - neue Phantasie
07.12.2018 - BASF Aktie: Erholung deutet sich an - die Wende?
07.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Hoffnung kommt auf!
07.12.2018 - Commerzbank Aktie: Wo ebbt die Verkaufswelle ab?
06.12.2018 - Paion Aktie: Gelingt die Wende an dieser Chartmarke?
06.12.2018 - Evotec Aktie: Erste Signale der Entspannung, aber…
06.12.2018 - SGL Carbon Aktie: Selloff vorüber, oder was kommt hier noch?


Analystenschätzungen

07.12.2018 - Fresenius: Völlige Uneinigkeit bei den Experten
07.12.2018 - Daimler: Achtung - Kursziel liegt unter dem Kurs der Aktie
07.12.2018 - Fresenius: Ein deutliches Kaufvotum für die Aktie
07.12.2018 - ThyssenKrupp: Ein deutliches Minus
07.12.2018 - Fresenius: Analysten bleiben relativ gelassen
07.12.2018 - Fresenius Medical Care: Prognose bringt Kurs unter Druck
07.12.2018 - SAP: Erster Blick auf die Quartalszahlen
07.12.2018 - Leoni: Deutliche Abstufung der Aktie
07.12.2018 - Volkswagen: Positive Entwicklung
06.12.2018 - Hella: Im Wachstumsmodus


Kolumnen

07.12.2018 - Spotanalyse USA: Arbeitsmarktbericht für den November - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - Forex - EUR/USD: Wieder in der Zwickmühle - UBS Kolumne
07.12.2018 - DAX: Massiver Einbruch belastet schwer - UBS Kolumne
07.12.2018 - Auftragseingänge: Deutliche Erholung gegenüber dem Tiefpunkt im Sommer - Commerzbank Kolumne
07.12.2018 - Deutschland: Industrieproduktion enttäuscht im Oktober - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - DAX: Wunden lecken, aber die Entzündung bleibt - Donner & Reuschel Kolumne
06.12.2018 - USA: ISM PMI Non-Manufacturing auf gefährlich hohem Niveau - Nord LB Kolumne
06.12.2018 - Deutschland: Die Krise fällt aus - VP Bank Kolumne
06.12.2018 - EM-Aktien mit Outperformance im November 2018 - neues Votum: Neutral - Commerzbank Kolumne
06.12.2018 - Apple Aktie: Abwärtstrend noch nicht ausgestanden - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR