DGAP-News: Basler AG: Geschäftszahlen für die ersten 9 Monate 2018: Basler schließt die ersten 9 Monate 2018 entlang seiner Umsatzprognose mit erhöhter Profitabilität ab

Nachricht vom 05.11.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Basler AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

Basler AG: Geschäftszahlen für die ersten 9 Monate 2018: Basler schließt die ersten 9 Monate 2018 entlang seiner Umsatzprognose mit erhöhter Profitabilität ab
05.11.2018 / 06:27


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Corporate News
Geschäftszahlen / 9-Monatsbericht

Geschäftszahlen für die ersten 9 Monate 2018: Basler schließt die ersten 9 Monate 2018 entlang seiner Umsatzprognose mit erhöhter Profitabilität ab

- Auftragseingang: 112,2 Mio. Euro (VJ: 126,4 Mio. Euro, -11 %)

- Umsatz: 116,4 Mio. Euro (VJ: 121,1 Mio. Euro, -4 %)

- EBITDA: 31,0 Mio. Euro (VJ: 36,0 Mio. Euro, -14 %)

- Vorsteuer-Ergebnis: 23,2 Mio. Euro (VJ: 28,8 Mio. Euro, -19 %)

- Vorsteuerergebnismarge 20 % (VJ: 24 %)

- Freier Cashflow inkl. Kauf von Silicon Software GmbH: -3,8 Mio. EUR (VJ: 18,1 Mio. EUR)

Ahrensburg, den 05.11.2018 - Die BASLER AG, weltweit führender Hersteller von Industriekameras, legt heute seine Zahlen für die ersten neun Monate 2018 vor.

In den ersten neun Monaten 2018 betrug der Konzern-Auftragseingang 112,2 Mio. Euro (VJ: 126,4 Mio. Euro, -11 %). Der Konzern-Umsatz lag mit 116,4 Mio. Euro 4 % unter dem Vorjahresniveau (121,1 Mio. Euro) bei einer recht stabilen Rohertragsmarge von 49,7 % (VJ: 50,6 %). Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) sank erwartungsgemäß um 19 % auf 23,2 Mio. Euro (VJ: 28,8 Mio. Euro). Die Rendite vor Steuern betrug 20 % (VJ: 24 %). Der freie Cashflow lag zum Ende des Quartals bei -3,8 Mio. Euro inkl. der Akquisition der Silicon Software GmbH (VJ: 18,1 Mio. Euro).

Das Geschäftsjahr 2018 verlief bisher für den Basler Konzern erwartungsgemäß und entlang der dem Kapitalmarkt kommunizierten Prognose. Die Profitabilität fiel dabei in den ersten neun Monaten sogar höher aus als erwartet und führte kürzlich zu einer Erhöhung der Prognose der Vorsteuerrendite. Dies liegt einerseits an einer höheren Rohertragsmarge und andererseits an geringeren Personal- und sonstigen operativen Aufwendungen. Trotz des relativ schwachen dritten Quartals geht das Management von einer Stabilisierung im vierten Quartal und einer saisonal bedingten Wiederbelebung Anfang 2019 aus. Auch wenn die derzeitigen makroökonomischen Rahmenbedingungen eher dämpfend wirken und sich der Markt für Bildverarbeitungskomponenten gegenüber dem sehr starken Vorjahr aktuell rückläufig entwickelt, blickt das Management grundsätzlich positiv in die Zukunft, da wesentliche Wachstumstreiber in Takt sind. Hierzu gehören beispielsweise die zunehmende Automatisierung, Bildverarbeitung in neuen Anwendungsbereichen außerhalb der Fabrik sowie die Vernetzung intelligenter Maschinen und Produkte. Die kürzlich konkretisierte und angehobene Prognose für das Gesamtgeschäftsjahr wird vom Management bestätigt. Demnach wird sich unter Berücksichtigung der anteiligen Umsatzerlöse aus der Übernahme der Silicon Software GmbH der Konzernumsatz 2018 innerhalb eines Korridors von 145 - 155 Mio. EUR bei einer Vorsteuerergebnismarge von 15 - 17 % bewegen.

Der vollständige 9-Monatsbericht 2018 kann auf der Internetseite des Unternehmens eingesehen werden (www.baslerweb.com).
----------------------------------

Basler ist ein international führender Hersteller von hochwertigen Kameras und Bildverarbeitungskomponenten für Anwendungen in Fabrikautomation, Medizin, Verkehr und einer Vielzahl von weiteren Märkten. Das Produktportfolio umfasst Flächen- und Zeilenkameras in kompakten Gehäusegrößen, Kameramodule als Boardlevel-Varianten für Embedded Vision-Lösungen, 3D-Kameras sowie Bildeinzugskarten. Abgerundet wird das Angebot durch ein bedienerfreundliches pylon SDK sowie ein breites Spektrum von teils eigens entwickeltem Zubehör, das optimal auf die eigenen Kameras abgestimmt ist. Basler verfügt über drei Jahrzehnte Erfahrung im Bereich der Computer Vision. Das Unternehmen beschäftigt rund 650 Mitarbeiter an seinem Hauptsitz in Ahrensburg sowie in Niederlassungen und Vertriebsbüros in Europa, Asien und Nordamerika.

Basler AG, Hardy Mehl (CFO/COO), An der Strusbek 60 - 62, 22926 Ahrensburg, Tel. +49 (0)4102-463101, ir@baslerweb.com, www.baslerweb.com, ISIN DE 0005102008












05.11.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Basler AG

An der Strusbek 60-62

22926 Ahrensburg


Deutschland
Telefon:
04102-463 0
Fax:
04102-463 109
E-Mail:
ir@baslerweb.com
Internet:
www.baslerweb.com
ISIN:
DE0005102008
WKN:
510200
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




740941  05.11.2018 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2019 - Steinhoff International: Neuigkeiten zur Sanierung - Tochtergesellschaft verkauft
22.01.2019 - Shop Apotheke Europe steigert Umsatz deutlich
22.01.2019 - Heidelberg Pharma: Geld aus China
22.01.2019 - SFC Energy: Neuer Millionenauftrag von der Bundeswehr
22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Curasan zieht die Prognose zurück


Chartanalysen

22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Aumann Aktie: Ein wichtiges Kaufsignal
21.01.2019 - Steinhoff Aktie: Neue Woche, neue Signale!
21.01.2019 - Evotec Aktie: Hier liegt was in der Luft…
21.01.2019 - Medigene Aktie: Starke Zeichen zum Wochenstart
21.01.2019 - RIB Software Aktie: Nächste Kaufsignale voraus?


Analystenschätzungen

22.01.2019 - E.On: Innogy als Impulsgeber
22.01.2019 - Lufthansa:Aktie wird hochgestuft
22.01.2019 - Henkel: Zweifache Abstufung der Aktie
22.01.2019 - Siemens: Vor den Quartalszahlen
21.01.2019 - Henkel: Druck hält an
21.01.2019 - Deutsche Bank. Ein weiteres Minus
21.01.2019 - Deutsche Post: Auf der Kaufliste
21.01.2019 - DWS: Probleme bei der Prognose?
21.01.2019 - E.On: Viele Veränderungen
21.01.2019 - Henkel: Vielstimmige Enttäuschung


Kolumnen

22.01.2019 - S&P 500: Bullen konnten überzeugen - UBS Kolumne
22.01.2019 - DAX: Bullen am Drücker - UBS Kolumne
22.01.2019 - Osram, VW & Co.: Autokonjunktur noch relativ robust, aber „Dunkle Wolken” - Commerzbank Kolumne
22.01.2019 - Brexit: Plan B! … Was für ein Plan B? - VP Bank Kolumne
22.01.2019 - DAX: Januar-Rally schon wieder beendet? - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - China: Talsohle noch nicht erreicht! - Nord LB Kolumne
21.01.2019 - DAX: Nix is fix (!) - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - Amazon Aktie: Zurück zu alter Stärke - UBS Kolumne
21.01.2019 - DAX: Anstieg mit neuen Schwung - UBS Kolumne
21.01.2019 - US-Märkte blicken hoffnungsvoll auf die Verhandlungen mit China - Weberbank-Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR