Senvion und Toshiba ESS gründen strategische Partnerschaft in Japan

Nachricht vom 29.10.2018 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 29.10.2018 / 05:00

Senvion und Toshiba ESS gründen strategische Partnerschaft in Japan
Kooperation ermöglicht bessere Realisierung neuer Marktopportunitäten Tokio/Hamburg: Senvion und Toshiba Energy Systems & Solutions Corporation (Toshiba ESS) haben eine strategische Kooperation vereinbart. Die Unternehmen werden künftig bei der Vermarktung, dem Verkauf, der Installation und dem Betrieb von Senvion Windenergieanlagen in Japan zusammenarbeiten. "Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Toshiba ESS. Wir werden gemeinsam an maßgeschneiderten Windenergielösungen für Japan arbeiten. Die strategische Partnerschaft kombiniert den umfassenden Track Record von Toshiba ESS mit Senvions modularer Technologie und unterstützt damit auch unser weiteres Wachstum im asiatisch-pazifischen Raum", erläutert David Hardy, Executive Director und CSO von Senvion.

Die nicht-exklusive Kooperationsvereinbarung sieht vor, dass Toshiba ESS die Kundenbetreuung und die Installation verantwortet, während Senvion die Turbinentechnologie bereitstellt und für Betrieb, Wartung und technischen Support zuständig ist. Der Fokus der Partnerschaft liegt zunächst auf dem Onshore- und Offshore-Windenergiemarkt in Japan.

"Aufgrund der erfolgreichen Projektabschlüsse in Japan sowie den richtigen Technologie- und Servicelösungen für den japanischen Markt ist Senvion der logische Partner für uns. Wir freuen uns sehr über diese neue Kooperation mit Senvion. Damit sind wir in der besten Position, um unseren Anteil am japanischen Windenergiemarkt strategisch auszubauen", ergänzt Fumio Otani, Corporate Senior Vice President von Toshiba ESS, der das Windenergiegeschäft des Unternehmens verantwortet.

Senvion verfügt in Japan über einen langjährigen Track Record. Seit 2003 hat Senvion 17 Windparks installiert, drei weitere Projekte befinden sich aktuell im Bau.

Die Kooperationsvereinbarung mit Toshiba ESS bietet Betreibern von Windparks einen weiteren Zugang zu Anlagen und Servicedienstleistungen von Senvion.

Über Senvion:
Senvion ist ein global führender Hersteller von Windenergieanlagen im Onshore- und Offshore-Bereich. Das internationale Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für nahezu jeden Standort - mit Nennleistungen von 2,0 bis 6,33 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 152 Metern. Darüber hinaus bietet Senvion seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Turnkey, Service und Wartung, Transport und Installation sowie Fundamentplanung und -bau. Die rentablen und zuverlässigen Systeme werden hauptsächlich in den Senvion TechCentern in Osterrönfeld und Bangalore konstruiert und in den deutschen und portugiesischen Werken in Bremerhaven, Vagos und Oliveira de Frades sowie in ?ory-Warszowice, Polen und Baramati, Indien gefertigt. Mit rund 4.000 Mitarbeitern weltweit kann das Unternehmen auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 7.900 Windenergieanlagen zurückgreifen. Die operative Tochtergesellschaft Senvion GmbH mit Hauptsitz in Hamburg ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Schweden, Polen, Rumänien, Italien und Portugal, aber auch weltweit in den USA, China, Australien, Japan, Indien, Chile oder Kanada vertreten. Senvion S.A. ist im Prime Standard an der Frankfurter Börse notiert.

Über Toshiba Energy Systems & Solutions Corporation
Toshiba Energy Systems & Solutions Corporation ist ein führender Anbieter von integrierten Energielösungen. Mit seiner langjährigen Erfahrung und Expertise in einem breiten Spektrum von Energieerzeugungs- und Übertragungssystemen sowie Energiemanagementtechnologien liefert das Unternehmen weltweit innovative, zuverlässige und effiziente Energielösungen. Das Unternehmen entstand im Oktober 2017 durch die Abspaltung von der Toshiba Corporation (TOKYO: 6502). https://www.toshiba-energy.com/en/index.htmVice President Capital Markets and Public Relations
Dhaval Vakil
Tel.: +44 20 3859 3664
Mobil: +44 7788 390 185
E-Mail: dhaval.vakil@senvion.com

Manager Corporate Communcations
Megan Wheatley
Tel.: +61 3 8660 6552
Mobil: +61 423 780 329
E-Mail: megan.wheatley@senvion.com


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Senvion S.A.
Schlagwort(e): Energie
29.10.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Senvion S.A.

46a, avenue John F. Kennedy

L-1855 Luxemburg


Luxemburg
Telefon:
+352 26 00 5305
Fax:
+352 26 00 5301
E-Mail:
press@senvion.com
Internet:
www.senvion.com
ISIN:
LU1377527517, XS1223808749, XS1223809390
WKN:
A2AFKW
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Dublin, Börse Luxembourg

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


738309  29.10.2018 






Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2019 - Steinhoff International: Neuigkeiten zur Sanierung - Tochtergesellschaft verkauft
22.01.2019 - Shop Apotheke Europe steigert Umsatz deutlich
22.01.2019 - Heidelberg Pharma: Geld aus China
22.01.2019 - SFC Energy: Neuer Millionenauftrag von der Bundeswehr
22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Curasan zieht die Prognose zurück


Chartanalysen

22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Aumann Aktie: Ein wichtiges Kaufsignal
21.01.2019 - Steinhoff Aktie: Neue Woche, neue Signale!
21.01.2019 - Evotec Aktie: Hier liegt was in der Luft…
21.01.2019 - Medigene Aktie: Starke Zeichen zum Wochenstart
21.01.2019 - RIB Software Aktie: Nächste Kaufsignale voraus?


Analystenschätzungen

22.01.2019 - E.On: Innogy als Impulsgeber
22.01.2019 - Lufthansa:Aktie wird hochgestuft
22.01.2019 - Henkel: Zweifache Abstufung der Aktie
22.01.2019 - Siemens: Vor den Quartalszahlen
21.01.2019 - Henkel: Druck hält an
21.01.2019 - Deutsche Bank. Ein weiteres Minus
21.01.2019 - Deutsche Post: Auf der Kaufliste
21.01.2019 - DWS: Probleme bei der Prognose?
21.01.2019 - E.On: Viele Veränderungen
21.01.2019 - Henkel: Vielstimmige Enttäuschung


Kolumnen

22.01.2019 - S&P 500: Bullen konnten überzeugen - UBS Kolumne
22.01.2019 - DAX: Bullen am Drücker - UBS Kolumne
22.01.2019 - Osram, VW & Co.: Autokonjunktur noch relativ robust, aber „Dunkle Wolken” - Commerzbank Kolumne
22.01.2019 - Brexit: Plan B! … Was für ein Plan B? - VP Bank Kolumne
22.01.2019 - DAX: Januar-Rally schon wieder beendet? - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - China: Talsohle noch nicht erreicht! - Nord LB Kolumne
21.01.2019 - DAX: Nix is fix (!) - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - Amazon Aktie: Zurück zu alter Stärke - UBS Kolumne
21.01.2019 - DAX: Anstieg mit neuen Schwung - UBS Kolumne
21.01.2019 - US-Märkte blicken hoffnungsvoll auf die Verhandlungen mit China - Weberbank-Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR