DGAP-News: VARTA AG: VARTA AG weiter auf Wachstumskurs - Profitabilität erneut gestiegen - Ergebnisprognose für 2018 erhöht

Nachricht vom 25.10.201825.10.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: VARTA AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

VARTA AG: VARTA AG weiter auf Wachstumskurs - Profitabilität erneut gestiegen - Ergebnisprognose für 2018 erhöht
25.10.2018 / 07:01


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
 

Corporate News zum Neunmonatsbericht

Ellwangen, 25. Oktober 2018

VARTA AG weiter auf Wachstumskurs - Profitabilität erneut gestiegen - Ergebnisprognose für 2018 erhöht

Konzernumsatz wächst um 11% auf 200,2 Mio. EUR
Bereinigtes EBITDA steigt um 27% auf 38,9 Mio EUR
Bereinigte EBITDA-Marge um 2,4 Prozentpunkte auf 19,4% sehr deutlich verbessert
Beide Segmente Microbatteries und Power & Energy entwickeln sich weiterhin sehr positiv
Das Segment Power & Energy verbessert die Profitabilität sprunghaft bei weiterhin hoher Wachstumsdynamik
Investitionsprogramm voll im Plan: Investitionen (CapEx) nach 9 Monaten mehr als dreimal so hoch wie im Vorjahreszeitraum
Internationale Auszeichnung für die Sortimentstrategie im Bereich Energiespeichersysteme
 

Die VARTA AG, weltweit agierender Experte für Mikrobatterien mit einer marktführenden Position bei Hörgerätebatterien sowie bei Lösungen für Hearables, Power Packs und Energiespeicher, setzt ihren profitablen Wachstumskurs auch nach neun Monaten mit weiterhin zweistelligen Zuwachsraten im Umsatz und Ergebnis fort.
Dieser Erfolgskurs wurde auch durch das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Frost & Sullivan bestätigt, indem es die VARTA Storage am 4. Oktober 2018 in London mit dem diesjährigen "Product Line Strategy Leadership Award" ausgezeichnet hat.
Mit der jährlich verliehenen Auszeichnung werden Unternehmen geehrt, die ein besonderes Verständnis für die Bedürfnisse ihrer Kunden und deren Produktanforderungen bewiesen haben.
"Wir fühlen uns sehr geehrt, diesen Preis zu erhalten. Die Auszeichnung bestätigt nochmals unsere profitable Wachstumsstrategie bei den Energiespeichersystemen, die wir konsequent seit der Gründung von VARTA Storage im Jahr 2012 verfolgen", betonte Herbert Schein, CEO der VARTA AG.

Ausgewählte Kennzahlen im Überblick:
 
 
 
in Mio. Euro
9. Mte. 2017
9. Mte. 2018
 
Umsatz
180,2
200,2
11%
Bereinigtes EBITDA
30,6
38,9
27%
Konzernergebnis
17,7
20,6
17%
Investitionen (CAPEX)
-11,3
-36,5
223%
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Der Konzern-Umsatz in den ersten neun Monaten ist erneut zweistellig um 11% auf 200,2 Mio. EUR gewachsen. Besonders gut entwickelt sich weiterhin das Segment Power & Energie mit anhaltend hoher Wachstumsdynamik. Durch die Skalierung des Geschäftsmodells ist das operative Ergebnis wieder überproportional im Vergleich zum Umsatz gestiegen.
Das bereinigte Konzern-EBITDA lag mit 38,9 Mio. EUR um 27% höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die bereinigte EBITDA-Marge ist um 2,4 Prozentpunkte auf 19,4% sehr deutlich gestiegen und hat sich damit gegenüber dem starken ersten Halbjahr nochmals verbessert.
Besonders erfreulich ist, dass beide Segmente Microbatteries und Power & Energy wiederum einen positiven Beitrag geliefert haben und ihre sehr gute Entwicklung fortsetzen.

Der Umsatz im Segment Microbatteries stieg um 7% auf 161,3 Mio. EUR an. Das Wachstum im Bereich der Lithium-Ionen-Batterien ist weiterhin sehr stark dank der anhaltend hohen Nachfrage nach schnurlosen Lifestyle-Produkten, wie Premium-Kopfhörern und anderen kabellosen Anwendungen. Das bereinigte EBITDA hat sich von 35,8 Mio. EUR auf 36,0 Mio. EUR verbessert. Die bereinigte EBITDA-Marge ist bedingt durch die Vorlaufkosten für den geplanten Produktionsstart der erweiterten Kapazitäten im Bereich der Lithium-Ionen-Batterien zum Jahresende vorübergehend auf 22,3% vom Umsatz zurückgegangen (Vorjahresperiode: 23,6%).
Der Umsatz im Segment Power & Energy ist um 35% auf 38,1 Mio. EUR sehr dynamisch angestiegen. Der Bereich verzeichnet ein anhaltend hohes Wachstum bei den Energiespeicherlösungen, insbesondere im Heimspeicher-Markt. Zusätzlich legen die Umsätze der Batteriepacks dank der neu gewonnenen Kundenprojekte weiterhin zu. Power & Energy erzielte in den ersten neun Monaten 2018 ein sehr deutlich positives bereinigtes EBITDA von 2,9 Mio. EUR. Das operative Ergebnis ist damit sprunghaft um 6,6 Mio. EUR im Vergleich zum Vorjahr angestiegen. Die bereinigte EBITDA-Marge hat sich um 21 Prozentpunkte auf 7,5% verbessert (Vorjahresperiode: -13,2%).

Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet die VARTA AG unverändert einen währungsbereinigten Konzernumsatz zwischen 270 und 273 Mio. EUR. Damit wird der Konzernumsatz erneut zweistellig gegenüber dem Vorjahr wachsen. Das bereinigte EBITDA hat sich in den ersten neun Monaten besser als erwartet entwickelt. Deswegen wird die Ergebnisprognose auf jetzt 49 bis 51 Mio. EUR (bereinigtes EBITDA) erhöht.

Vollständiger Quartalsbericht unter:https://www.varta-ag.com/wp-content/uploads/2018/10/VARTA-AG_Neunmonatsbericht_2018_DE.pdf
Kontakt:
Dr. Michael Pistauer, Vorstand
Investor Relations
Daimlerstrasse 1
73479 Ellwangen
ir@varta-ag.com

Über VARTA AG

Die VARTA AG als Muttergesellschaft der Gruppe ist über ihre Tochtergesellschaften VARTA Microbattery GmbH und VARTA Storage GmbH in den Geschäftssegmenten Microbatteries und Power&Energy tätig. Die VARTA Microbattery GmbH ist heute bereits ein Innovationsführer im Bereich Mikrobatterien, einer der Marktführer bei Hörgerätebatterien und strebt die Marktführerschaft auch für Lithium-Ionen Batterien im Bereich Wearables insbesondere bei Hearables an.
Die VARTA Storage GmbH fokussiert sich auf intelligente Energielösungen für maßgeschneiderte Batteriespeichersysteme für OEM-Kunden sowie auf das Design, die Systemintegration und die Montage von stationären Lithium-Ionen Energiespeichersystemen. Mit sechs Produktions- und Fertigungsstätten in Europa und Asien sowie Vertriebszentren in Asien, Europa und den USA sind die operativen Tochtergesellschaften der VARTA AG Gruppe derzeit in über 75 Ländern weltweit tätig.












25.10.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
VARTA AG

Daimlerstraße 1

73479 Ellwangen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)791-921-0
E-Mail:
info@varta-ag.com
Internet:
www.varta-ag.com
ISIN:
DE000A0TGJ55
WKN:
A0TGJ5
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




737377  25.10.2018 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.03.2019 - Paion meldet Zahlen: Auf der Zielgeraden
20.03.2019 - Morphosys startet mit I-Mab neue klinische Studie
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!
20.03.2019 - Steinhoff Aktie: Weitere deutliche Kursverluste voraus?
20.03.2019 - Mologen Aktie: Ungebremst weiter in Richtung Abgrund?
20.03.2019 - Aixtron Aktie: Kursziel 10 Euro oder neuer Einbruch?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Eine Gelegenheit zum Einstieg?
20.03.2019 - M1 Kliniken: „Wir können schnell einen attraktiven Marktanteil erreichen“
19.03.2019 - MLP: Stärkeres Engagement im Immobilienbereich
19.03.2019 - Scherzer & Co: Rote Zahlen


Chartanalysen

20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!
20.03.2019 - Steinhoff Aktie: Weitere deutliche Kursverluste voraus?
20.03.2019 - Mologen Aktie: Ungebremst weiter in Richtung Abgrund?
20.03.2019 - Aixtron Aktie: Kursziel 10 Euro oder neuer Einbruch?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Eine Gelegenheit zum Einstieg?
19.03.2019 - BASF Aktie: Ein Hoffnungsschimmer!
19.03.2019 - Aixtron Aktie: Das reicht nicht, liebe Bullen!
19.03.2019 - Deutsche Bank Aktie: Jetzt oder „nie”…
19.03.2019 - Nordex Aktie: Ausbruch geschafft - was kommt jetzt?
18.03.2019 - Commerzbank und Deutsche Bank: Das ist die eigentliche Überraschung bei der Fusions-News!


Analystenschätzungen

20.03.2019 - Deutsche Post: Eine starke Hochstufung der Aktie
20.03.2019 - Deutz: Überraschung nicht ausgeschlossen
19.03.2019 - Leoni: Ein Minus von 10 Euro
19.03.2019 - Wolford: Operative Gewinne nicht in Sichtweite
19.03.2019 - Aixtron: Gute Aussichten
19.03.2019 - 1&1 Drillisch: Es geht los
19.03.2019 - Deutz: Der Grund für das Kursplus
19.03.2019 - Lanxess: Höhere Prognose für 2020
19.03.2019 - ProSiebenSat.1: Klares Aufwärtspotenzial für die Aktie
19.03.2019 - Volkswagen: Lob für den Chef


Kolumnen

20.03.2019 - OPEC+ alternativlos – US-Ölindustrie freut sich - Commerzbank Kolumne
20.03.2019 - EuroStoxx 50: Das neue Verlaufshoch ist da - UBS Kolumne
20.03.2019 - DAX: Knapp vor der Hürde nach unten gedreht - UBS Kolumne
19.03.2019 - ZEW-Umfrage: Trotz Brexit-Tragödie beginnt der Pessimismus zu schwinden - Nord LB Kolumne
19.03.2019 - Airbus: Einstellung des Riesenfliegers A380 - Commerzbank Kolumne
19.03.2019 - S&P 500: Bullen nicht zu stoppen - UBS Kolumne
19.03.2019 - DAX: Der Kampf um die 200-Tage-Linie geht in die Verlängerung - UBS Kolumne
18.03.2019 - DAX: Am großen Ziel angekommen - UBS Kolumne
18.03.2019 - Apple Aktie: Bullen legen nach - UBS Kolumne
18.03.2019 - DAX 30: Kleiner Funke, großes Feuer? - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR