4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Deutz

DEUTZ AG: Landgericht Saarbrücken verpflichtet Neue Halberg Guss GmbH zur sofortigen Wiederaufnahme der Belieferung der DEUTZ AG

Bild und Copyright: Deutz.

Bild und Copyright: Deutz.

24.10.2018, 10:52:06 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):






DGAP-Media / 24.10.2018 / 10:52

    Durchschlagender Erfolg für DEUTZ im Eilrechtsschutz

    Vorstandsvorsitzender Dr. Frank Hiller: „Der Wahnsinn hat ein Ende.”

    Planungssicherheit für Mitarbeiter und Kunden der DEUTZ AG

 

Das Landgericht Saarbrücken hat heute auf Antrag der DEUTZ AG im Eilrechtsschutz entschieden, dass die Neue Halberg Guss GmbH (NHG) die vertragsgemäße Belieferung der DEUTZ AG mit Gussteilen mit sofortiger Wirkung wiederaufzunehmen hat. Die in Form einer sogenannten Leistungsverfügung ergangene Entscheidung bringt der DEUTZ AG Versorgungssicherheit hinsichtlich der Zulieferung von Kurbelgehäusen und Zylinderköpfen. Die Verfügung gilt zunächst bis zum Jahresende. Sollte es künftig nötig sein, wird die DEUTZ AG auch weiterhin alle rechtlichen Mittel nutzen, um die zuverlässige Versorgung ihrer Kunden sicherzustellen.

 

"Der Wahnsinn hat ein Ende - NHG muss endlich seiner Verpflichtung nachkommen. Das ist ein Durchbruch für die DEUTZ AG und unsere Kunden", begrüßt Dr. Frank Hiller, Vorsitzender des Vorstands der DEUTZ AG, die Entscheidung. "Wir haben Planungssicherheit - das ist das Wichtigste."

 

Die DEUTZ AG sah sich zu einem Antrag auf einstweilige Verfügung gezwungen, nachdem der langjährige Partner NHG eine Fortführung der Belieferung innerhalb der gültigen Vertragslaufzeit ohne Rechtsgrundlage von signifikanten Preiserhöhungen, Einmalzahlungen im Millionenbereich sowie festen Abnahmeverpflichtungen abhängig gemacht hatte.

 

Dr. Frank Hiller: "Die Entscheidung des Landgerichts bestärkt uns in unserer Haltung, dass Verträge einzuhalten sind und Zulieferer in einer globalisierten Welt einer besonderen Verantwortung nachkommen müssen."

 

 

Ansprechpartner für diese Pressemitteilung der DEUTZ AG:

 
Kontakt:
?Public Relations
Christian Krupp
Tel.: +49 (0)221 822-5400
Fax: +49 (0)221 822-15-5401
E-Mail: christian.krupp@deutz.com

Ende der PressemitteilungZusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=SQLBBFNNPADokumenttitel: Landgericht Saarbrücken verpflichtet Neue Halberg Guss GmbH zur sofortigen Wiederaufnahme der Belieferung der DEUTZ AG
Emittent/Herausgeber: DEUTZ AG
Schlagwort(e): Unternehmen
24.10.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
DEUTZ AG

Ottostraße 1

51149 Köln (Porz-Eil)


Deutschland
Telefon:
+49 (0)221 822 0
Fax:
+49 (0)221 822 3525
E-Mail:
ir@deutz.com
Internet:
www.deutz.com
ISIN:
DE0006305006
WKN:
630500
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


737147  24.10.2018 




Livestream HEUTE um 18 Uhr:

Christian Odendahl, PhD, Chefökonom am Centre for European Reform, wird am Montag, den 21. Oktober 2019, einen Vortrag halten zum Thema „Europas ökonomische Souveränität“.„Europas ökonomische Souveränität“ mit Christian Odendahl, PhD, Chefökonom am Centre for European Reform.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

CO.DON-Chef Ralf Jakobs spricht Im Exklusiv-Interview mit der Redaktion von www.4investors.de unter anderem über die anstehenden Lizenzdeals und KapitalmaßnahmenCO.DON: Lizenz-Gespräche „auch um den nordamerikanischen Wirtschaftsraum“

Weitere DGAP-News von Deutz

09.10.2019 - DGAP-News: DEUTZ AG: DEUTZ erwirbt Batteriespezialist Futavis
30.09.2019 - DGAP-News: DEUTZ AG: DEUTZ und SANY unterzeichnen Vertrag über zukünftigen Joint-Venture-Standort mit chinesischer Stadt Changsha
20.09.2019 - DGAP-Adhoc: DEUTZ AG: DEUTZ erwartet Ergebnisbelastung aufgrund der Insolvenz eines wichtigen Zulieferers
01.08.2019 - DGAP-News: DEUTZ AG: DEUTZ verzeichnet im 1. Halbjahr 2019 positive Umsatz- und Ertragsentwicklung und bestätigt Gesamtjahresprognose
03.06.2019 - DGAP-News: DEUTZ AG: DEUTZ und SANY schließen Joint Venture-Vertrag ab

4investors-News zu Deutz

09.10.2019 - Deutz verstärkt Batterie-Aktivitäten
30.09.2019 - Deutz: Neuer China-Deal steht - Kaufempfehlung für Aktie
23.09.2019 - Deutz: Zeichen der Zuversicht
23.09.2019 - Deutz: Reaktionen auf die negative Überraschung
11.09.2019 - Deutz: Eine gewisse Zurückhaltung