Dr. Wieselhuber & Partner GmbH: Studie - Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Kunststoffverarbeiter unter Druck

Nachricht vom 06.06.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 06.06.2016 / 10:22

W&P/EuPC Studie: Mit Innovation und Effizienz die Nase vorn - Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Kunststoffverarbeiter trotzdem unter Druck

Wie steht es um die Wettbewerbsfähigkeit der Kunststoff-Verarbeiter in Europa? Fakt ist: Das Gros der europäischen Unternehmen wird aktuell vor allem von Playern aus dem asiatischen und türkischen Markt stark unter Druck gesetzt. Neue Anbieter aus Nordafrika und dem mittleren Osten heizen den globalen Wettbewerb zusätzlich an. Hinzu kommen hausgemachte Bedrohungen der Wettbewerbsfähigkeit: Unterschiedliche legislative und steuerliche Rahmenbedingungen in den EU-Ländern sowie die schleppende Umsetzung von EU-Regularien behindern die Geschäftstätigkeit der Unternehmen ganz erheblich. In Deutschland herrscht vor allem bei mittelständischen Familienunternehmen akuter Handlungsbedarf: Sie sind zusätzlich vom Fachkräftemangel betroffen, der einen wesentlichen Einfluss auf ihre Innovationsfähigkeit hat. Zu diesem Schluss kommt die aktuelle Studie "Competitiveness of the European Plastic Converting Industry" von Dr. Wieselhuber & Partner (W&P) in Kooperation mit dem Verband EuPC. Gleichzeitig liefert die Untersuchung konkrete Vorschläge für Unternehmen zur Verbesserung ihrer Wettbewerbsfähigkeit und Sicherung ihrer Zukunft.

Die Befragung von über 300 Unternehmen der kunststoffverarbeitenden Industrie aus 19 europäischen Ländern zu Wettbewerbsumfeld, legislativen Rahmenbedingungen, Versorgungssituation sowie relevanten Absatzmärkten zeigt: Vor allem nationale Gesetzgebungen beispielsweise zur Energiebesteuerung sowie EU-Richtlinien, wie z.B. REAch und Food Contact Materials, führen zu hohem bürokratischen Aufwand und entsprechender Kostenbelastung - und sind ein bedrohlicher Nachteil im globalen Wettbewerb. "Die Effizienzhebel zur Kompensation der massiven Kostenbelastung sind gerade bei kleinen und mittleren Unternehmen weitgehend ausgereizt", erklärt Dr. Stephan Hundertmark, Studienautor und Branchenexperte bei W&P. Und: "In der Folge sind auch Investitionen in innovative und kundenindividuelle Produktlösungen schwieriger, die bisher eine Säule des Wettbewerbsvorsprungs ausmachen." Noch profitiert die Branche von der engen Vernetzung mit Polymerherstellern im Bereich innovativer Materialien sowie von Kooperationen mit Lieferanten der Maschinen- und Prozesstechnologie. In diesem Verbund sind die Europäischen Kunststoffverarbeiter weiterhin ein zentraler Innovationstreiber bei vielen Kunden in den Abnehmerbranchen.

Die europäischen Kunststoffverarbeiter sind deshalb überzeugt: Trotz schwieriger Rahmenbedingungen werden sie im internationalen Markt auch in Zukunft die Nase vorn haben - vorausgesetzt sie überzeugen weiterhin mit innovativen, kundennahen Lösungen und forcieren effiziente Prozesse. Auf Basis der Unternehmensbefragung und der Experteninterviews identifizieren die Branchenexperten von W&P entsprechende strategische Hebel, die die Wettbewerbsfähigkeit der Branche auf Dauer sicherstellen:

- Instandhaltungsinvestitionen und Investitionen in Kapazitätsweiterung und zur Effizienzsteigerung

- Streben nach Effizienz

- Fokus auf Innovation und Qualität

- Kundennähe als Wettbewerbsvorteil

- Wachstumsstrategie und neue Geschäfte im Europäischen Markt

- Kritische Überprüfung der Unternehmensstrategie, wenn die Evolution des bisherigen Geschäftsmodells nicht mehr mit der Revolution in der Marktstruktur Schritt hält
 

Kurzporträt Dr. Wieselhuber & Partner
Dr. Wieselhuber & Partner (W&P) ist eine unabhängige, branchenübergreifende Top-Management-Beratung für Familienunternehmen sowie für Sparten und Tochtergesellschaften von Konzernen unterschiedlicher Branchen. Sie ist spezialisiert auf die unternehmerischen Gestaltungsfelder Strategie, Innovation & New Business, Führung und Organisation, Marketing und Vertrieb, Operations sowie auf die nachhaltige Beseitigung von Unternehmenskrisen durch Restrukturierung und Finanzierung. Mit Stammhaus in München bietet Dr. Wieselhuber & Partner seinen Kunden umfassendes Branchen- und Methoden-Know-how mit dem Anspruch, die Wachstums- und Wettbewerbsfähigkeit, Ertragskraft und den Unternehmenswert seiner Auftraggeber nachhaltig sowie dauerhaft zu steigern.

Kurzporträt EuPC
EuPC is the EU-level Trade Association, based in Brussels, representing European Plastics Converters. Plastics converters (sometimes called "Processors") are the heart of the plastics industry. They manufacture plastics semi-finished and finished products for an extremely wide range of industrial and consumer markets - the automotive electrical and electronic, packaging, construction and healthcare industries, to name but a few.

Pressekontakt:
Stephanie Meske
Dr. Wieselhuber & Partner
Unternehmensberatung
Nymphenburgerstraße 21
80335 München
Telefon 089 28623-139
Email meske@wieselhuber.de

 



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Dr. Wieselhuber & Partner GmbH Unternehmensberatung
Schlagwort(e): Unternehmen
06.06.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

469347  06.06.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR