DGAP-Adhoc: Leoni AG: Leoni passt Prognose für 2018 an

Nachricht vom 22.10.201822.10.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Leoni AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Prognoseänderung

Leoni AG: Leoni passt Prognose für 2018 an
22.10.2018 / 10:15 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Leoni passt Prognose für 2018 an
Nürnberg, 22. Oktober 2018 - Die Leoni AG, Nürnberg (ISIN DE 0005408884 / WKN 540888), hat heute entschieden, ihre Jahresprognose 2018 an aktuelle Markt- und Unternehmensentwicklungen anzupassen. Die Neueinschätzung von Umsatz und EBIT erfolgt im Wesentlichen aufgrund eines volatilen Marktumfeldes, das unter anderem auf eine schwächere Entwicklung des Automobilmarktes in China, internationale Handelskonflikte und die Auswirkungen des neuen WLTP-Prüfzyklus zurückzuführen ist. Der Free Cashflow wird aufgrund anhaltend hoher Investitionen in neue Kapazitäten und Modernisierungen sowie einer Ausweitung des Working Capitals angepasst.

Im dritten Quartal haben der begonnene Produktionsauslauf eines umfangreich belieferten Fahrzeugmodells sowie reduzierte Abrufe der europäischen Automobilhersteller zum Ende des dritten Quartals zu einem stärker als erwartet abflachenden Umsatzwachstum und Ergebnisbelastungen geführt. Auf Basis vorläufiger Zahlen zum dritten Quartal 2018 lagen der durch einen hohen Kupferpreis gestützte Umsatz mit 1,2 Mrd. Euro (Q3/2017: 1,2 Mrd. Euro) und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) mit 38 Mio. Euro (Q3/2017: 45 Mio. Euro) unter den Erwartungen. Der Free Cashflow belief sich im selben Zeitraum auf -141 Mio. Euro (Q3/2017: -35 Mio. Euro).

Zum heutigen Zeitpunkt ist davon auszugehen, dass sich aus dem volatilen Marktumfeld und anhaltenden Vorleistungen zur Umsetzung des künftigen Wachstums weitere Belastungen bis Jahresende ergeben. Das Unternehmen ändert vor diesem Hintergrund seine Prognose für das Geschäftsjahr 2018 wie folgt:

- Der Konzernumsatz wird leicht auf rund 5,0 Mrd. Euro statt auf mindestens 5,1 Mrd. Euro (2017: 4,9 Mrd. Euro) steigen.

- Das EBIT wird sich etwa auf dem Niveau des um die positiven Einmaleffekte von circa 30 Mio. Euro bereinigten Ergebnisses des Vorjahres von 196 Mio. Euro bewegen. Zuletzt wurde für 2018 ein EBIT in der unteren Hälfte der Bandbreite von 215 bis 235 Mio. Euro erwartet.

- Das anspruchsvolle Ziel, im laufenden Geschäftsjahr einen ausgeglichenen Free Cashflow vor Dividende zu erreichen, wird Leoni nicht realisieren. Das Unternehmen erwartet nunmehr einen negativen Wert von bis zu 150 Mio. Euro vor Dividende.

- Die Investitionsquote wird unverändert mit 5 Prozent vom Umsatz (ohne Investitionen in die Fabrik der Zukunft) prognostiziert.

Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Leoni AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance von Leoni wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Leoni übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen. Erläuterungen und Überleitungen zu verwendeten Finanzkennzahlen finden sich im Geschäftsbericht 2017 der Leoni AG (abrufbar unter https://www.leoni.com/fileadmin/corporate/publications/reports/2017/geschaeftbericht_2017.pdf).

Ansprechpartner und Verantwortlicher für die Mitteilung
Sven Schmidt
Corporate Public & Media Relations
Telefon +49 (0)911-2023-467
Telefax +49 (0)911-2023-231
E-Mail sven.schmidt@leoni.com








22.10.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Leoni AG

Marienstraße 7

90402 Nürnberg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)911 20 23-234
Fax:
+49 (0)911 20 23-382
E-Mail:
veroeffentlichung@leoni.com
Internet:
www.leoni.com
ISIN:
DE0005408884
WKN:
540888
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Freiverkehr in Tradegate Exchange; Madrid

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



735913  22.10.2018 CET/CEST










Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

15.02.2019 - Commerzbank Aktie: Gleich zwei gute News!
15.02.2019 - MPC Capital bestätigt vorläufige Zahlen für 2018
15.02.2019 - Lang & Schwarz: Dividende sinkt - Rückstellung belastet Ergebnis
15.02.2019 - Scout24 Aktie stark im Plus - Übernahmeofferte stößt auf Zustimmung
15.02.2019 - R-Logitech vor Übernahme
15.02.2019 - BASF: Ist die Dividenden-Aktie reif für den Ausbruch nach oben?
15.02.2019 - Steinhoff Aktie: Kleines Kaufsignal voraus?
15.02.2019 - Lufthansa Aktie: Wer setzt sich durch?
15.02.2019 - KPS Aktie mit Kursrallye - Kaufsignale und Zahlen
15.02.2019 - Mensch und Maschine erhöht Dividende - „gesundes organisches Wachstum”


Chartanalysen

15.02.2019 - BASF: Ist die Dividenden-Aktie reif für den Ausbruch nach oben?
15.02.2019 - Steinhoff Aktie: Kleines Kaufsignal voraus?
15.02.2019 - Lufthansa Aktie: Wer setzt sich durch?
15.02.2019 - RIB Software Aktie: Hat diese Entwicklung den Bullen den Stecker gezogen?
15.02.2019 - BYD Aktie: Gewinnmitnahmen - oder droht Schlimmeres?
15.02.2019 - Geely Aktie: Was ist denn hier los?
15.02.2019 - Wirecard Aktie: Die Ruhe trügt!
14.02.2019 - Wirecard Aktie: Steilvorlage für die Bullen, aber…
14.02.2019 - Voltabox Aktie: Bodenbildung im zweiten Anlauf?
14.02.2019 - Qiagen Aktie: Jetzt wird es interessant!


Analystenschätzungen

15.02.2019 - Zalando Aktie: Eine bemerkenswerte Expertenstimme
15.02.2019 - RIB Software Aktie: Optimismus für Cloud-Sparte
15.02.2019 - Leoni Aktie: Zahlreiche Probleme - Aufsichtsrat kauft
15.02.2019 - Freenet Aktie: Weitere Kaufempfehlung
15.02.2019 - Tele Columbus Aktie stürzt ab: Wegen 1&1 Drillisch keine Chance auf Übernahme?
14.02.2019 - Commerzbank Aktie: Was sagen eigentlich Analysten zu den Zahlen
14.02.2019 - RIB Software Aktie: Es bleibt bei der Kaufempfehlung
14.02.2019 - Infineon Aktie: Experte ist skeptisch
14.02.2019 - Daimler Aktie: 60 Prozent Gewinnpotenzial
14.02.2019 - Telefonica Deutschland: Neue Analystenstimmen zur Aktie


Kolumnen

15.02.2019 - Silber: Reicht das bereits aus? - UBS Kolumne
15.02.2019 - DAX: Die Verkäufer sind noch da - UBS Kolumne
15.02.2019 - Deutschland schrammt nur knapp an einer Rezession vorbei - Commerzbank Kolumne
15.02.2019 - DAX: „Shutdown“ or „Shut-Up“? Kleiner Verfallstag! - Donner & Reuschel Kolumne
14.02.2019 - SAP Aktie: Richtungsweisend für den DAX - UBS Kolumne
14.02.2019 - Deutsches BIP im vierten Quartal: Das war verdammt knapp! - Nord LB Kolumne
14.02.2019 - US-Verbraucherpreisanstieg geht zurück - Commerzbank Kolumne
14.02.2019 - DAX: Trüber Politik-Nebel mit wenig charttechnischer Bewegung - Donner & Reuschel Kolumne
13.02.2019 - USA: Kerninflationsrate bleibt auf relativ hohem Niveau - VP Bank Kolumne
13.02.2019 - Dammbruch in Brasilien - Steigende Eisenerzpreise - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR