DGAP-News: init innovation in traffic systems SE: INIT für virtuelle ÖPNV-Smartcard ausgezeichnet

Nachricht vom 16.10.201816.10.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: init innovation in traffic systems SE / Schlagwort(e): Sonstiges/Sonstiges

init innovation in traffic systems SE: INIT für virtuelle ÖPNV-Smartcard ausgezeichnet
16.10.2018 / 12:56


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
 

INIT Innovations in Transportations Inc, Tochterunternehmen der init SE, wurde für das offene Bezahlsystem Hop Fastpass(R) mit dem "Innovative Solutions Award 2018" der Zeitschrift METRO ausgezeichnet. Die Preisverleihung erfolgte am 3. Oktober im Rahmen der jährlichen BusCon Conference in Indianapolis.

Das Projekt Hop Fastpass(R), das im Juli 2017 in der Region von Portland-Vancouver gelauncht wurde, integrierte erstmals eine regionale, kontenbasierte virtuelle ÖPNV- Smartcard in Google Pay(R). Damit können die Fahrgäste der Unternehmen TriMet, C- TRAN und Portland Streetcar die virtuelle Smartcard über Google Pay(R) nutzen, um ihre Fahrtberechtigung zu erwerben; eine bahnbrechende Neuerung, die durch die enge Kooperation von TriMet, INIT und moovel ermöglicht wurde.

Das revolutionäre offene Bezahlsystem Hop Fastpass(R) gibt dem Fahrgast die Möglichkeit, mit einer normalen Hop Card, einer virtuellen Karte, einer kontaktlosen Bankkarte oder über eine Smartphone Wallet zu bezahlen und befreit ihn von der Sorge, wie viele oder welche Art von Tickets er kaufen muss. Er hält einfach Handy oder Karte an ein Terminal, steigt ein und fährt los.

"Mit einem revolutionären ITCS und Ticketingsystem, das Millionen von Fahrgästen über drei Verkehrsunternehmen und zwei Bundesstaaten hinweg in der Metropolregion von Portland-Vancouver verbindet, hat INIT die Servicequalität von TriMet, C-TRAN und Portland Streetcar positiv beeinflusst", so begründete die Jury ihre Entscheidung.

Das Hintergrundsystem MOBILEvario von INIT bildet die Kernintelligenz des Systems. MOBILEvario wickelt alle Zahlungsarten für das mandantenbasierte System ab einschließlich physischer Kredit- und Kundenkarten oder digitaler Versionen, die in Google Pay(TM), Apple Pay und Samsung Pay gespeichert sind. Ebenfalls akzeptiert werden die physischen Hop Fastpass(TM) Chipkarten und die in Google Pay(TM) gespeicherte virtuelle Fahrkarte für den Nahverkehr.

Mit seiner Bestpreisgarantie sorgt das System auch für soziale Ausgeglichenheit: Die Fahrgäste bezahlen nie mehr als den Preis einer Tages- oder Monatskarte, was in der ganzen Region von Portland-Vancouver kosteneffektive Transportoptionen ermöglicht.

Durch das neue E-Ticketingprojekt ist TriMet der erste Kunde in den USA, der von einem vollständig integrierten Betriebsleit-, Echtzeitfahrgastinformations- und E-Ticketingsystem von INIT profitiert.

Kontakt:
Mitteilende Person:
Simone Fritz
Investor Relations
ir@initse.com











16.10.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
init innovation in traffic systems SE

Käppelestraße 4-10

76131 Karlsruhe


Deutschland
Telefon:
+49 (0)721 6100 0
Fax:
+49 (0)721 6100 399
E-Mail:
ir@initse.com
Internet:
www.initse.com
ISIN:
DE0005759807
WKN:
575980
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




734043  16.10.2018 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2019 - Senvion: Die Alarmglocken schrillen
22.02.2019 - Volkswagen: Dividende soll klar ansteigen
22.02.2019 - Mutares: Vorstand kauft Aktien
22.02.2019 - eno energy verbessert die Margen
22.02.2019 - Heliad Equity Partners: Erwartungen werden verfehlt
22.02.2019 - Deutsche Rohstoff: Akquisitionen in Übersee
22.02.2019 - Deutsche Industrie REIT erhält neues Geld
22.02.2019 - United Labels: Klares Gewinnplus
22.02.2019 - Baader Bank: Vieles steht auf dem Prüfstand
22.02.2019 - Borussia Dortmund: Deutliches Plus bei den Fernsehgeldern


Chartanalysen

22.02.2019 - Mologen Aktie: Traders Paradise!
22.02.2019 - Epigenomics Aktie: Kommt hier Kursphantasie auf?
22.02.2019 - Schaeffler Aktie: Die Hoffnungen schwinden
22.02.2019 - Adyen Aktie: War es das mit der Party?
21.02.2019 - Mologen Aktie: Kommt nun die zweite Welle von Gewinnmitnahmen?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Kommt noch ein Absturz?
21.02.2019 - Geely Aktie: Ein Grund zur Sorge
21.02.2019 - Nel Aktie: Gehen die Bullen jetzt hart ins Risiko?
21.02.2019 - Deutsche Bank Aktie: Was jetzt wichtig ist…
21.02.2019 - Steinhoff Aktie: Noch mehr Stress mit Aktionären?


Analystenschätzungen

22.02.2019 - Deutsche Telekom: Weitere Stimmen zu den Zahlen
22.02.2019 - Deutsche Telekom: Kursziel mit einem Minus
22.02.2019 - Henkel: Schwieriges Umfeld
22.02.2019 - NFON: Kaufen nach der Ankündigung
22.02.2019 - Fuchs Petrolub: Prognose kommt nicht gut an
22.02.2019 - Krones: Gewinnprognose wird gekürzt
22.02.2019 - Adyen: Hohe Ansprüche an den Wirecard-Konkurrenten
21.02.2019 - Deutsche Telekom: Klare Kaufempfehlungen
21.02.2019 - ElringKlinger: Kursziel steht klar unter Druck
21.02.2019 - Lufthansa: Positive Einstellung


Kolumnen

22.02.2019 - DAX: Konsolidierung zum Wochenschluss - BIP & ifo im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
22.02.2019 - Keine Rezession im Euroraum erwartet - Commerzbank Kolumne
22.02.2019 - Die Details zum deutschen BIP - VP Bank Kolumne
22.02.2019 - EUR/USD: Bären weiter im Vorteil - UBS Kolumne
22.02.2019 - DAX: Die nächste Weichenstellung - UBS Kolumne
21.02.2019 - Adidas Aktie: Gelingt der Befreiungsschlag? - UBS Kolumne
21.02.2019 - DAX: Die Bullen sind am Drücker - UBS Kolumne
21.02.2019 - Nikkei 225-Index gewinnt seit Jahresbeginn rund 7 Prozent - Commerzbank Kolumne
21.02.2019 - DAX: Fokus auf 11.570 - bis dahin ist es aber noch ein gutes Stück - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - Trend läuft weiter gegen den Euro - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR