Lloyd Fonds AG veröffentlicht Halbjahresabschluss

Nachricht vom 02.10.201802.10.2018 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 02.10.2018 / 18:53

Lloyd Fonds AG veröffentlicht Halbjahresabschluss

Hamburg, 2. Oktober 2018 - Die Lloyd Fonds AG (Deutsche Börse Scale, ISIN DE000A12UP29) hat am 27. September 2018 ihren Bericht über die ersten sechs Monate 2018 veröffentlicht.

Das Halbjahresergebnis beträgt -0,8 Millionen Euro. Die Summe aus Umsatzerlösen und Finanzergebnis stellt sich mit 3,4 Millionen Euro nahezu unverändert dar (30. Juni 2017: 3,6 Millionen Euro). Zum 30. Juni 2018 verfügte der Konzern über eine Liquiditätsausstattung in Höhe von 14,7 Millionen Euro (31. Dezember 2017: 10,0 Millionen Euro). Die Bilanzsumme beträgt 33,1 Millionen Euro (31. Dezember 2017: 26,5 Millionen Euro). Die Eigenkapitalquote belief sich auf 65,1 % (31. Dezember 2017: 70,1 %).

Die Marktkapitalisierung des Unternehmens erhöhte sich gegenüber dem 31. Dezember 2017 von 21,0 Millionen Euro auf 49,7 Millionen Euro.

Der Schwerpunkt der Aktivitäten im ersten Halbjahr lag auf der Vorbereitung der strategischen Neuausrichtung und Positionierung der Lloyd Fonds AG zum börsennotierten, bankenunabhängigen Vermögensverwalter. Die Hauptversammlung stimmte dieser Neuausrichtung am 16. August 2018 mit breiter Mehrheit zu.

Das neue Geschäftsmodell der Lloyd Fonds AG stützt sich auf drei Säulen: die LF-Linie, das LF-System und die LF-Vermögen. Die LF-Linie konzipiert Lloyd Fonds-Publikumsfonds mit aktivem Asset-Management. Das LF-System stellt Kunden eine durch einen digitalen Portfolio-Algorithmus optimierte Vermögensverwaltung zur Verfügung. Schwerpunkt der Säule LF-Vermögen ist eine individuelle, direkte Vermögensverwaltung für wohlhabende und institutionelle Kunden sowie Family Offices.

Ziel der Neuausrichtung ist es, die Lloyd Fonds AG mittelfristig unter den führenden Vermögensverwaltern in Deutschland zu etablieren.

Für die Umsetzung dieser Neupositionierung sind umfangreiche Investitionen in Infrastruktur, Technik, aber vor allem auch für neue Mitarbeiter notwendig. Die Lloyd Fonds AG erwartet dafür teilweise aktivierbare Investitionen und Einmalaufwendungen in Höhe von rund 2,5 Millionen Euro in 2018. Im Ergebnis prognostiziert der Lloyd Fonds-Konzern daher ein Jahresergebnis 2018 in Höhe von rund -1,5 Millionen Euro. Bereits im Jahr 2019 strebt das Management ein Asset under Management-Volumen von über einer Milliarde Euro an.

Der am 27. September 2018 veröffentlichte Halbjahresbericht steht auf der Website der Lloyd Fonds AG unter www.lloydfonds.de zum Download zur Verfügung.

Kontakt:
Hendrik Duncker
IR/PR
Lloyd Fonds AG
Amelungstraße 8-10
20354 Hamburg
Tel: +49-40-325678-145
Fax: +49-40-325678-99
Mail: ir@lloydfonds.de

Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Lloyd Fonds Aktiengesellschaft
Schlagwort(e): Finanzen
02.10.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Lloyd Fonds Aktiengesellschaft

Amelungstr. 8-10

20354 Hamburg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)40 32 56 78-0
Fax:
+49 (0)40 32 56 78-99
E-Mail:
info@lloydfonds.de
Internet:
www.lloydfonds.de
ISIN:
DE000A12UP29
WKN:
A12UP2
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


729891  02.10.2018 




Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus Umsatzzuwächse oberhalb von 10 Prozent“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.02.2019 - ElringKlinger lässt die Dividende ausfallen
19.02.2019 - Eyemaxx meldet Gewinnsteigerung für 2017/2018
19.02.2019 - Morphosys: Die „Ära Moroney” geht auf ihr Ende zu
19.02.2019 - STEMMER IMAGING: „Wir sind dynamisch ins zweite Halbjahr gestartet“
19.02.2019 - Wirecard Aktie: Was war das denn?
19.02.2019 - Leifheit legt Zahlen für 2018 vor - Gewinn fällt
19.02.2019 - Godewind Immobilien holt sich zweistelligen Millionenkredit
19.02.2019 - GIEAG Immobilien: Nächster großer Mietvertrag
19.02.2019 - Nanogate: Zweistelliger Millionenauftrag aus den USA
19.02.2019 - Nel Aktie: Dunkle Wolken am Himmel


Chartanalysen

19.02.2019 - Wirecard Aktie: Was war das denn?
19.02.2019 - Nel Aktie: Dunkle Wolken am Himmel
19.02.2019 - Adyen Aktie: „Was wäre wenn…”
19.02.2019 - Steinhoff Aktie: Neues Kaufsignal im Visier
19.02.2019 - Wirecard Aktie: Perfekte Steilvorlage für die Erholungsrallye?
18.02.2019 - Covestro Aktie: Jetzt wird es spannend!
18.02.2019 - Commerzbank Aktie: Kommt jetzt Rallyestimmung auf?
15.02.2019 - BASF: Ist die Dividenden-Aktie reif für den Ausbruch nach oben?
15.02.2019 - Steinhoff Aktie: Kleines Kaufsignal voraus?
15.02.2019 - Lufthansa Aktie: Wer setzt sich durch?


Analystenschätzungen

19.02.2019 - Mensch und Maschine: Kaufempfehlung für die Aktie
19.02.2019 - Wirecard Aktie: Traum-Kursziele für den FinTech-Wert
19.02.2019 - Klöckner Aktie - Analysten: Chance-Risiko-Verhältnis hat sich verbessert
19.02.2019 - Lufthansa Aktie: Profiteur der Konsolidierung?
19.02.2019 - BMW, Daimler und VW: Kaufempfehlungen trotz Steuer-Drohung
19.02.2019 - E.On Aktie: Schlapper Start ins Jahr?
19.02.2019 - Allianz Aktie: Neue Kaufempfehlung verpufft
19.02.2019 - Mologen: Aktienkurs explodiert - was ist hier los?
18.02.2019 - Bayer Aktie: Experten sehen großes Kurspotenzial
18.02.2019 - Daimler Aktie: Kaufen oder Verkaufen?


Kolumnen

19.02.2019 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen für den Februar - VP Bank Kolumne
19.02.2019 - Regierung fordert den Bau neuer Flüssiggasterminals in Norddeutschland - Commerzbank Kolumne
19.02.2019 - S&P 500: Bullen mit einer überzeugenden Leistung - UBS Kolumne
19.02.2019 - DAX: Nächstes Ziel 10.500 Punkte? - UBS Kolumne
18.02.2019 - Amazon Aktie: Nichts Halbes und nichts Ganzes - UBS Kolumne
18.02.2019 - DAX: Ein starker Konter der Bullen - UBS Kolumne
18.02.2019 - DAX: Die Hoffnung „stirbt zuletzt“ - Donner & Reuschel Kolumne
15.02.2019 - Silber: Reicht das bereits aus? - UBS Kolumne
15.02.2019 - DAX: Die Verkäufer sind noch da - UBS Kolumne
15.02.2019 - Deutschland schrammt nur knapp an einer Rezession vorbei - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR