DGAP-News: Software AG übernimmt mit Built.io Marktführer für hybride und Cloud-Integration

Nachricht vom 28.09.201828.09.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Software AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme

Software AG übernimmt mit Built.io Marktführer für hybride und Cloud-Integration
28.09.2018 / 13:07


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
PRESSEMITTEILUNG

Software AG übernimmt mit Built.io Marktführer für hybride und Cloud-Integration

- Built.io verwendet moderne Node.js(R)-Technologie und unterstützt damit neue, schnell wachsende Entwickler-Community bei der kostengünstigen und zeitsparenden Umsetzung von Integrationsprojekten

- Built.io Flow gibt neuen Entwickler-Communities und Anwendern in Fachabteilungen Zugang zu iPaaS (Integration Platform as a Service)

- Die Integration von Built.io Flow mit den marktführenden IoT-, API-Management- und B2B-Angeboten der Software AG eröffnet Kunden völlig neue Möglichkeiten, ihre Integrationsanforderungen zu meistern

Darmstadt, 28. September, 2018 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hat heute die Übernahme von Built.io, einem führenden iPaaS-Anbieter mit Sitz in San Francisco (USA), bekannt gegeben. Built.io(TM) ist seit 2015 mit dem eigenen iPaaS-Angebot "Built.io Flow" auf dem Markt vertreten. Das von den Serienunternehmern Nishant Patel, Neha Sampat und Matthew Baier gegründete Softwareunternehmen rückte 2018 mit der Aufnahme als "Challenger" in die Gartner-Studie* "Magic Quadrant for Enterprise Integration Platform as a Service" in das technologische Blickfeld, nachdem es bereits 2016 von Gartner als ein "Cool Vendor" in dem Bericht "Cool Vendors in Pervasive Integration"** positioniert worden war.

Die Produkte Flow und Embed von Built.io bilden künftig zusammen mit der weltweit anerkannten webMethods-Integrationsplattform der Software AG ein einheitliches, integriertes Angebot. Kunden profitieren von benutzerfreundlichen und robusten Integrationslösungen, die entscheidend zum Erfolg von IoT- und Digitalisierungslösungen beitragen.

Nishant Patel, CEO von Built.io, erklärt: "Hinter Built.io Flow steckt die Vision, die Verknüpfung von Software, Systemen und Geräten zu vereinfachen und zu beschleunigen. Built.io Flow basiert auf einer modernen Architektur, die die Integration demokratisiert und in jedes Produkt oder jeden SaaS-Service einbettet. Die Software AG hat erkannt, welches Potenzial die Kombination unserer agilen Cloud-Integrations-Plattform und ihrer bewährten webMethods-Plattform für Unternehmensintegration und digitale Transformation bietet. Darüber freue ich mich sehr. Wir, als führender Anbieter von Cloud-integration, und die Software AG, die mit ihrem marktführenden Angebot für Unternehmensintegration die Basis für die digitale Transformation legt, werden unseren Kunden ab sofort gemeinsam die weltweit fortschrittlichste hybride Integrationsplattform bereitstellen."

Die Akquisition öffnet die Integrationsfunktionen von webMethods für alle Entwickler, die mit Node.js arbeiten, und ermöglicht vielen weiteren Unternehmensbereichen, an Integrationsprojekten mitzuwirken. Darüber hinaus macht sie das B2B-Integration- und API-Portfolio der Software AG einer schnell wachsenden Entwickler-Community zugänglich und eröffnet ein nahezu unerschöpfliches Innovationspotenzial. Dies unterstreicht die Software AG auch mit ihrer Teilnahme an der Konferenz Node+JS Interactive, einer der weltweit wichtigsten Konferenzen für Node.js-Entwickler, die vom 10. Bis 12. Oktober in Vancouver stattfindet.

"Dies ist für den iPaaS-Markt eine extrem bedeutende Akquisition. Wir freuen uns sehr, Built.io in der Software AG-Gruppe zu begrüßen", sagt Dr. Wolfram Jost, CTO der Software AG, "Cloud-Integration ist das Rückgrat der digitalen Transformation - 80 Prozent der Aufgaben in IoT-Projekten haben mit Integration zu tun. In einer Welt dezentraler IT-Architekturen, die auf Microservices, APIs und Events basieren, ist Integration eine Kernfunktion. Sie ist die Basis für End-to-End-Prozesse und für die Verbesserung des Kundenerlebnisses. Die schnelle und flexible Implementierung von Integrationsprojekten wird immer wichtiger für den Unternehmenserfolg. Wir schaffen mehr Raum für die Mitwirkung von Entwicklern: im gesamten Unternehmen, übergreifend in einzelnen Abteilungen und in den Open-Source-Communities. Damit können wir die aktuellen Anforderungen unserer Kunden umfassend erfüllen."

Build.io steht auch für eine Öffnung des iPaaS-Angebots der Software AG für kleine und mittelständische Unternehmen. Mit ihrer webMethods Integration Cloud richtet sich die Software AG bisher insbesondere an große Unternehmen. Dies ergänzt sie nun durch die umfangreiche Erfahrung von Build.io mit kleineren und mittelständischen Unternehmen sowie Anwendern in den Fachabteilungen moderner Unternehmen.

Mit dem um Built.io Flow erweiterten, vollständig eingebetteten Angebot liefert die Software AG branchenführende Integrationsfunktionen und bietet damit eine elegante, cloudbasierte Integrationslösung, die sich problemlos in jede SaaS-Anwendung einbauen lässt. Anwender können Daten von Drittanbietern aus über 300 Quellen direkt in ihre Anwendung integrieren, um relevanten Kontext und wesentliche Analyseergebnisse bereitzustellen.

Built.io liefert u. a. folgende zentrale Funktionen:

- Sofortige Integration durch Zugriff auf Built.io Flow im Self-Service

- Preisgekröntes Design für visuelle Integrationsfunktionen

- Werkzeuge, mit denen Anwender mit wenig technischem Hintergrundwissen im Rahmen ihrer Integrationsprojekte Daten verknüpfen können

Die Gartner-Studie "Gartner Magic Quadrant for Enterprise iPaaS 2018" können Sie hier herunterladen.

Eine kostenlose Testversion erhalten Sie hier.

Lernen Sie Built.io auf der Node+JS Interactive kennen: Veranstaltung.

Oder besuchen Sie die Software AG auf einer dieser Veranstaltungen.

Gartner Disclaimer:

*Gartner "Magic Quadrant for Enterprise Integration Platform as a Service" by Keith Guttridge, Massimo Pezzini, Eric Thoo, Bindi Bhullar, Betty J. Zakheim, 18 April 2018.

Gartner "Cool Vendors in Pervasive Integration, 2016" by Eric Thoo, Massimo Pezzini, Keith Guttridge, Elizabeth Golluscio, Ehtisham Zaidi, 10 May 2016.

Über Gartner "Magic Quadrant"

Gartner spricht keine Empfehlung für die in seinen Forschungsberichten positionierten Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen aus und empfiehlt Technologie-Anwendern nicht, nur die Anbieter auszuwählen, die am höchsten eingestuft oder anderweitig gekennzeichnet wurden. Die Gartner-Forschungspublikationen geben die Meinung des Gartner-Forschungsbereichs wieder, ihre Inhalte sollten nicht als Tatsachen interpretiert werden. Gartner schließt jegliche ausdrückliche oder stillschweigende Gewährleistung in Bezug auf diese Studie aus, einschließlich der Gebrauchstauglichkeit oder Zweckmäßigkeit der untersuchten Produkte und Dienstleistungen.

###

Über Software AG

Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) unterstützt die digitale Transformation von Unternehmen. Mit der Digital Business Platform der Software AG können Unternehmen besser mit Kunden interagieren, ihre Geschäftsmodelle weiterentwickeln und neue Marktpotenziale erschließen. Im Bereich Internet der Dinge (IoT) bietet die Software AG ihren Kunden führende Lösungen zur Integration, Vernetzung und zum Management von IoT-Komponenten sowie zur Analyse von Daten und zur Vorhersage von zukünftigen Ereignissen auf Basis künstlicher Intelligenz. Die Digital Business Platform basiert auf Technologieführerschaft und jahrzehntelanger Expertise bei Softwareentwicklung und IT. Die Software AG beschäftigt über 4.500 Mitarbeiter, ist in 70 Ländern aktiv und erzielte 2017 einen Umsatz von 879 Millionen Euro.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.softwareag.com.

Software AG | Uhlandstraße 12 | 64297 Darmstadt | Deutschland

Ausführliche Presse-Informationen zur Software AG sowie eine Bild- und Multimedia-Datenbank finden Sie online unter:www.softwareag.com/press

Folgen Sie uns auf Twitter: Software AG Germany | Software AG Global
Kontakt:Bärbel Strothmann <baerbel.strothmann@softwareag.com>
Senior Manager, Corporate Communications
Tel: +49 (0) 6151 92 1502
Byung-Hun Park <byung-hun.park@softwareag.com>
Head of Global Corporate Communications
Tel: +49 (0) 6151 92 2070












28.09.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Software AG

Uhlandstraße 12

64297 Darmstadt


Deutschland
Telefon:
+49 (0)6151 92-1900
Fax:
+49 (0)6151 92-34 1899
E-Mail:
Investor.Relations@softwareag.com
Internet:
www.softwareag.com
ISIN:
DE000A2GS401
WKN:
A2GS40
Indizes:
MDAX, TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




728657  28.09.2018 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - DEAG: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
21.03.2019 - Commerzbank und Deutsche Bank: Branche lehnt Fusionspläne ab
21.03.2019 - Hapag-Lloyd kündigt Dividendenzahlung für 2018 an
21.03.2019 - MBB legt für die eigenen Aktien ein paar Euro oben drauf
21.03.2019 - Nemetschek zahlt höhere Dividende - Aktiensplit angekündigt
21.03.2019 - Uniper: Elliott will außerordentliche Hauptversammlung
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Zeal Network steigert 2018 Umsatz und Gewinn
21.03.2019 - InTiCa Systems: 2018 bringt Gewinnrückgang


Chartanalysen

21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Es kam, wie es kommen musste…
20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!
20.03.2019 - Steinhoff Aktie: Weitere deutliche Kursverluste voraus?
20.03.2019 - Mologen Aktie: Ungebremst weiter in Richtung Abgrund?


Analystenschätzungen

21.03.2019 - Bayer Aktie: Herausfordernde Zeiten
21.03.2019 - mVISE: Neues Kursziel für die Aktie
21.03.2019 - Fuchs Petrolub: Kaum noch Aufwärtspotenzial
21.03.2019 - BMW: Marge in der Kritik
21.03.2019 - Deutsche Post: Konkurrenz ermöglicht Veränderung
21.03.2019 - H&R: Prognose liegt über dem Konsens
21.03.2019 - Lanxess: Aktie wird hochgestuft
20.03.2019 - Fraport: Dividende überrascht
20.03.2019 - Fuchs Petrolub: Minus macht die Aktie attraktiver
20.03.2019 - Klöckner: Weiter auf Wachstumskurs


Kolumnen

21.03.2019 - USA: Fed setzt Zinspause fort bis sich der konjunkturelle Nebel gelichtet hat - Nord LB Kolumne
21.03.2019 - Fed: Zinserhöhungen sind 2019 vom Tisch - VP Bank Kolumne
21.03.2019 - Commerzbank Aktie: Pullback oder Trendwende? - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX: Aufwärtstrend bekommt Gegenwind - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX 30 scheitert zunächst, 200-Tage-Linie deutliche Hürde - Donner & Reuschel Kolumne
20.03.2019 - Erster Börsentag erlaubt keinen Blick in die Zukunft
20.03.2019 - S&P 500 zuletzt mit Dynamik: V-Formation und „die“ 2.800 - Donner & Reuschel Kolumne
20.03.2019 - OPEC+ alternativlos – US-Ölindustrie freut sich - Commerzbank Kolumne
20.03.2019 - EuroStoxx 50: Das neue Verlaufshoch ist da - UBS Kolumne
20.03.2019 - DAX: Knapp vor der Hürde nach unten gedreht - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR