DGAP-News: Social Commerce Group SE veröffentlicht testierten Jahresabschluss 2015: Jahresumsatz von EUR 1,033 Mio. erreicht, Prognose 2016: Umsatzanstieg auf EUR 5 Mio. geplant

Nachricht vom 01.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Social Commerce Group SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Social Commerce Group SE veröffentlicht testierten Jahresabschluss 2015: Jahresumsatz von EUR 1,033 Mio. erreicht, Prognose 2016: Umsatzanstieg auf EUR 5 Mio. geplant
01.06.2016 / 19:14


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Social Commerce Group SE veröffentlicht testierten Jahresabschluss 2015: Jahresumsatz von EUR 1,033 Mio. erreicht, Prognose 2016: Umsatzanstieg auf EUR 5 Mio. geplant

Berlin, 01.06.2016 - Die im General Standard notierte Social Commerce Group SE (SCGSE) (ISIN: DE000A1K03W5) hat ihren testierten Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2015 veröffentlicht und erstmals einen Konzernlagebericht erstellt. Aus diesem Grund sind finanzielle Leistungsindikatoren zum Vorjahr nur bedingt vergleichbar.

Geschäftsentwicklung und Highlights im Berichtsjahr

Der Schwerpunkt der SCGSE lag im Geschäftsjahr 2015 in der Weiterentwicklung des Kerngeschäfts der STARAMBA GmbH als wichtigste Beteiligung. Das E-Commerce-Unternehmen bietet Fans von Sport-, Musik- und Unterhaltungsgrößen die Möglichkeit, ihre Stars als digitale 3D-Produkte nach eigenen Kompositionswünschen zu gestalten, anzuordnen und anschließend on demand als 3D-Figuren ausdrucken zu lassen.

Im Berichtsjahr gelang es STARAMBA, strategisch bedeutsame 3D-Drucklizenzen zu erwerben. Darunter fällt auch die Lizenz des DFB Deutscher Fußball-Bund e.V., für den die Spieler der deutschen Fußball-Nationalmannschaft über einen Zeitraum von mindestens drei Jahren als 3D Druck- und Sammelfiguren realisiert werden und insbesondere im Kontext der UEFA Europameisterschaft 2016 in Frankreich sowie der FIFA Weltmeisterschaft im Jahr 2018 in Russland vertrieben werden. Ein zweiter großer Erfolg der STARAMBA war das Eingehen einer mittelbaren Vertriebsallianz mit der MSH (Media Saturn Holding)-Gruppe. Über deren Zulieferer für Digitalprodukte und 3D-Lösungen - die DIG:ED GmbH - bietet STARAMBA sowohl elektronisch als auch in wichtigen deutschen und europäischen Media Markt Stores 3D-Figuren von Stars aus dem Sport-, Entertainment- und Musikgeschäft sowie ME & MY STAR-Produkte an. Für den Geschäftskundenmarkt hat die Beteiligung STARAMBA einen 3D Fotogrammmetrie-Scanner unter dem Markennamen 3D INSTAGRAPH(R) entwickelt, der bereits im abgelaufenen Geschäftsjahr einen signifikanten Umsatzbeitrag leistete.

Die beiden SCGSE-Tochterunternehmen yoyo smart social web solutions AG (yoyo) und MXM Mixed Reality Marketing AG (MXM) haben es der STARAMBA ermöglicht, mit Hilfe ihrer spezifischen Lösungskompetenzen wichtige Synergien zu heben. Hintergrund dieser Ausrichtung ist die starke Nachfrage des STARAMBA-Marktes nach digitalen Lösungen für die 3D-Druckfigurenvermarktung durch 2D- und 3D-Konfiguratoren einerseits und Apps zum 3D Scannen (3D Selfies) über Smartphones andererseits. Auf beiden Feldern besitzt yoyo eine spezifische Expertise aufgrund ihres E-Commerce- und Gaming-Hintergrundes. Die SCGSE-Tochter MXM trug mit ihrer Augmented und Virtual Reality-Expertise im Berichtsjahr wesentlich dazu bei, die STARAMBA in Vorbereitung auf die erworbenen Drucklizenzen prominenter "Stars" für rein digitale Märkte (Rigging, Gaming, Augmented Reality, Virtual Reality) auch jenseits des 3D-Scannens und -Druckens mit großem Chancenpotenzial im digitalen Raum auszustatten.

Mit ihrem Technologieportfolio - 3D-Scantechnologie, E-Commerce-Konfiguratoren und Augmented Reality-Anwendungen - adressiert die SCGSE-Gruppe Merchandise-Anbieter aus den Marktsegmenten globaler Spitzensport und globale Unterhaltungsindustrie. Im Endverbraucher-Markt konzentriert sich die Gesellschaft schwerpunktmäßig auf die Herstellung und Entwicklung von 3D-Datenmodellen prominenter Sportler und Unterhaltungskünstler und deren Fans sowie auf die Produktion und den Vertrieb 3D-gedruckter Figurinen aus Polymergips auf der Grundlage der generierten Datenmodelle.

Der SCGSE-Konzern erwirtschaftete im Berichtsjahr einen konsolidierten Umsatz in Höhe von EUR 1,033 Mio. (2014: EUR 798.964,65) und erreichte damit sein im Vorjahr gesetztes Ziel. Die Umsätze im Berichtsjahr wurden ausschließlich aus Leistungen der Tochter STARAMBA sowie der Tochter MXM generiert. Die Konzernmutter SCGSE realisiert als Technologieholding grundsätzlich keine externen Umsätze.

Sämtliche Tochterunternehmen, einschließlich der neu erworbenen assoziierten Tochter STARAMBA USA Corp., befanden sich im abgelaufenen Geschäftsjahr nach wie vor in der Aufbauphase vor Erreichen des Break-even und benötigten damit Kapital, das ihnen erfolgs- und bedarfsabhängig zugeführt wurde. Das geplante marginal positive EBIT wurde aufgrund der Investitionen in künftiges Wachstum im Berichtsjahr noch nicht erreicht. Das Management hat jedoch wesentliche Voraussetzungen dafür geschaffen, im laufenden Geschäftsjahr 2016 sowie darüber hinaus ein signifikantes Wachstum zu generieren.

Zum 31. Dezember 2015 betrug das Bilanzergebnis des SCGSE-Konzerns EUR -2,10 Mio. gegenüber EUR -0,92 Mio. zum 31. Dezember 2014. Das Finanzergebnis belief sich im Berichtsjahr auf EUR -57.511,90 (2014: EUR -33.277,20). Die Belastungen erhöhten sich als Folge geleisteter Tilgungen und Zinszahlungen, haben aber im Gesamtkonzert der finanziellen Belastungen im Berichtsjahr keine wesentliche Funktion.

Ausblick

Die SCGSE Gruppe ist zurzeit schwerpunktmäßig auf dem Markt des 3D-Merchandisings sowie perspektivisch in der digitalen Sportvermarktung tätig. Beide Märkte sind bislang unterentwickelt und werden in absehbarer Zeit hohe Wachstumsraten aufweisen. Für das laufende Geschäftsjahr und darüber hinaus beurteilt das Management die Geschäftsperspektiven deutlich positiv. "Für 2016 rechnen wir mit Umsätzen von rund EUR 5 Mio. sowie mit einem erstmals leicht positiven Ergebnis für die SCGSE-Gruppe. Unsere Erwartung basiert vor allem auf einer signifikanten Steigerung des Umsatzes der STARAMBA GmbH mit einem erwarteten Verkauf von insgesamt rund 30 Fotogrammmetrie-Scannern 3D INSTAGRAPH(R) und rund 25.000 Figuren", so Julian von Hassell, Mitglied des Verwaltungsrats und Geschäftsführender Direktor der SCGSE.

Der SCGSE-Konzern ist erfolgreich in das Jahr 2016 gestartet und sieht sich gut aufgestellt: Bereits für das erste Quartal 2016 rechnet die Konzernleitung mit Auftragseingängen in Höhe des Konzernumsatzes im Gesamtjahr 2015. Diese Erwartung ist auf die akquirierten Lizenzen, die mittelbare Vertriebspartnerschaft mit der MSH-Gruppe, den erwarteten positiven Business-to-Business (B2B)-Potenzialen des Konzerns auf dem Gebiet des Scannerbaus sowie auf die bevorstehende UEFA-Fußball-Europameisterschaft in Frankreich zurückzuführen.

Die Geschäftsentwicklung zum ersten Quartal 2016 wird in Form einer Zwischenmitteilung auf freiwilliger Basis in Kürze bekanntgegeben.

Der vollständige Jahresabschluss der Social Commerce Group SE ist seit dem 31. Mai 2016 auf der Website der Gesellschaft verfügbar unter www.scgse.de.

Über Social Commerce Group SE (SCGSE):

Die Social Commerce Group SE ist ein weltweit technologieführender Dienstleister auf dem Gebiet des digitalen Merchandisings. Die Gesellschaft bietet innovative Technologien und Lösungen in den Bereichen Werbung und Sponsoring, App-Entwicklung, 2nd Screens, Animation und Film, Augmented Reality, Spiele und Merchandising. Die Social Commerce Group SE operiert als Technologie-Holding und hält Beteiligungen an der yoyo smart social web solutions AG, MXM Mixed Reality Marketing AG und STARAMBA GmbH. Die Holding ist grundsätzlich bestrebt, ihre Beteiligungen langfristig zu halten und den Wert nachhaltig zu stärken. Die Social Commerce Group SE (ISIN: DE000A1K03W5) ist im General Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse und an der Börse Berlin notiert.

Kontakt:
SOCIAL COMMERCE GROUP SE
Julian von Hassell
Geschäftsführender Direktor
Leibniz Kolonnaden
Walter Benjamin Platz 3
10629 Berlin
Germany
T:+49-30 346469-845
F:+49-30 346469-841
info@scgse.de
www.scgse.de

CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Freihamerstrasse 2
82166 Gräfelfing / München
T:+49 89 89827227
E-Mail: sh@crossalliance.de










01.06.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Social Commerce Group SE



Walter-Benjamin-Platz 3



10629 Berlin



Deutschland


Telefon:
+49 30 | 346 469 845


E-Mail:
info@scgse.com, sh@crossalliance.de


Internet:
http://www.scgse.com


ISIN:
DE000A1K03W5


WKN:
A1K03W


Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (General Standard)







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

468149  01.06.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - Apeiron Biologics: Ex-Medigene-Manager wird Chef
17.07.2018 - Sleepz: Frisches Geld für Übernahmen
17.07.2018 - init will eigene Aktien kaufen
17.07.2018 - Aixtron: Achtung, Neuigkeiten!
17.07.2018 - Epigenomics: „Wir erwarten einigen Newsflow“ - USA und China im Fokus
17.07.2018 - Volkswagen: China-Absatz im Minus - Europa setzt Impulse
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen
17.07.2018 - Mologen: Aktien-Zusammenlegung steht an
17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - asknet auf Wachstumskurs


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - Deutsche Bank: Problem bei den Marktanteilen
17.07.2018 - SAF-Holland: Kaufen nach den Zahlen
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Am Scheideweg
17.07.2018 - Deutsche Bank: Unsicherheiten schwinden
17.07.2018 - Volkswagen: Neues Rekordjahr steht bevor
17.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019
17.07.2018 - Deutsche Bank: Zahlen ändern nichts am Verkaufsrating


Kolumnen

17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne
13.07.2018 - US-Inflation steigt, aber noch nicht wegen der Zölle - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR