DGAP-News: LIQVIS stärkt LNG als umweltschonende Kraftstoffalternative im Schwerlastverkehr

Nachricht vom 19.09.201819.09.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Uniper SE / Schlagwort(e): Sonstiges/Sonstiges

LIQVIS stärkt LNG als umweltschonende Kraftstoffalternative im Schwerlastverkehr (News mit Zusatzmaterial)
19.09.2018 / 09:46


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Inbetriebnahme der ersten stationären LNG-Tankstelle nahe Berlin steht unmittelbar bevor
Liqvis stellt auf IAA Pläne zum weiteren Ausbau eines LNG-Tankstellennetzes in Europa vor
Das Uniper-Tochterunternehmen LIQVIS wird in Kürze eine feststehende öffentliche Tankstelle mit flüssigem Erdgas (Liquefied Natural Gas, kurz: LNG) in Freienbrink in Betrieb nehmen. Die Anlage ist eine der ersten stationären LNG-Tankstellen in Deutschland und wurde an einem strategischen Verkehrsknotenpunkt nahe Berlin errichtet. Freienbrink weist ein besonders hohes Aufkommen von Lieferverkehr auf, wodurch die optimale Erreichbarkeit für Logistikunternehmen und Schwerlasttransporte gewährleistet wird.

Das besondere an LNG als alternativer Kraftstoff ist die Umweltverträglichkeit: Mit LNG betriebene LKW stoßen deutlich weniger Kohlendioxid und nahezu keine Stickoxide und Feinstaub aus; darüber hinaus sind sie wesentlich leiser als vergleichbare Fahrzeuge mit Dieselmotor. Die Technologie ist ausgereift und bereits jetzt verfügbar. Gerade vor dem Hintergrund der stark zunehmenden Transportfrachten bietet LNG die schnellste und effizienteste Lösung für einen umweltverträglicheren Schwerlastverkehr auf der Straße und ist dabei auch noch preislich günstiger als Diesel.

Sobald die Tankstelle für den kommerziellen Betrieb geöffnet wird, können hier jeweils zwei LNG-Fahrzeuge parallel und rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche flüssiges Erdgas tanken. Ein einzelner Tankvorgang dauert dabei - je nach Tankgröße -nur zwischen vier und acht Minuten und kann für eine Strecke von bis zu 1.600 km ausreichen.

Mit der Anlage bei Berlin setzt LIQVIS den ersten Tankstellenbau im Rahmen der Förderung durch das EU-Programm "Connecting Europe Facility (CEF) for Transport" um - dazu hat die Uniper-Tochter die Zusage über eine Förderung in Höhe von bis zu 9,6 Millionen Euro aus Brüssel erhalten. Weitere Tankstellen sind an zentralen Standorten wie Hamburg, Hannover, Kassel, München, Kamen, Ulm und Köln geplant. Auch in Frankreich und Belgien sollen jeweils drei neue Tankstellen in den Räumen Metz, Calais, Vitrolles sowie Lüttich, Antwerpen, Brüssel zur LNG-Versorgung beitragen.

Silvano Calcagno, Geschäftsführer von LIQVIS, sagt:
"Fahrzeuge, Antriebe und Betankungstechnik für LNG haben die nötige Industriereife erreicht und sind schon heute verfügbar. Doch nicht zuletzt aufgrund unattraktiver politischer und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen hat sich der Markt in Deutschland bislang kaum entwickelt. Indem wir in Deutschland und ausgewählten Nachbarländern ein bedarfsgerechtes LNG-Tankstellennetz aufbauen, wollen wir den Ausbau von LNG im Schwerlastverkehr weiter vorantreiben. Denn durch die Verbesserung von Umweltfreundlichkeit und Lärmreduzierung im Straßenverkehr leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Energiewende."

LIQVIS ist in diesem Jahr erneut auf der Internationalen Automobilausstellung IAA vertreten, präsentiert weitere Pläne zum Ausbau eines LNG-Tankstellenetzes und berät im New Mobility Pavillon P11 auf Stand C101 zu Möglichkeiten, flüssiges Erdgas (LNG) als alternativen Kraftstoff in der Transport- und Logistikbranche einzusetzen.

Über LIQVIS und Uniper
LIQVIS baut als Tochtergesellschaft von Uniper eine bedarfsgerechte Infrastruktur für LNG im Schwerlastverkehr auf. Seit 2017 betreibt das Unternehmen zwei LNG-Tankstellen in Deutschland. Uniper ist ein internationales Energieunternehmen mit rund
12.000 Mitarbeitern und Aktivitäten in Europa, Russland sowie zahlreichen weiteren Märkten weltweit. Das Unternehmen betreibt in Europa und Russland Kraftwerke mit einer installierten Leistung von insgesamt rund 37 Gigawatt und schafft mit seinen Handelsaktivitäten Verbindungen zwischen den globalen Energiemärkten. Uniper ist eines der führenden Unternehmen im LNG-Geschäft und auf zahlreichen Stufen der LNG-Wertschöpfungskette vertreten.
 

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Uniper SE und anderen derzeit für diese verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen. Die Uniper SE beabsichtigt nicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
 
Für Rückfragen steht
zur Verfügung:
 
Dr. Nicole Karczmarzyk
T +49 2 11-45 79-36 52
M +49 160-91 18 46 29
nicole.karczmarzyk@uniper.energy
 


Zusatzmaterial zur Meldung:Bild: http://newsfeed2.eqs.com/uniperag/724969.htmlBildunterschrift: Copyright: Liqvis
19.09.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Uniper SE

E.ON-Platz 1

40479 Düsseldorf


Deutschland
Telefon:
+49 211 73275 0
Fax:
+49 211 4579 5 01
E-Mail:
info@uniper.energy
Internet:
www.uniper.energy
ISIN:
DE000UNSE018, DE000UNSE1V6
WKN:
UNSE01, UNSE1V
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




724969  19.09.2018 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.02.2019 - onoff: Börsenpremiere am Aschermittwoch
21.02.2019 - FCR Immobilien verkauft „Stadtpassage” in Salzgitter
21.02.2019 - Mologen Aktie: Kommt nun die zweite Welle von Gewinnmitnahmen?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Kommt noch ein Absturz?
21.02.2019 - Dermapharm bringt neue Heuschnupfen-Arzneien auf den Markt
21.02.2019 - RIB Software übernimmt Mehrheit an Levtech
21.02.2019 - Datron hält Dividende konstant - Gewinnanstieg erwartet
21.02.2019 - Datagroup: „Auftragseingang in den vergangenen Monaten war sensationell”
21.02.2019 - Siltronic Aktie stürzt ab - Ausblick verschreckt die Börse
21.02.2019 - Deutsche Telekom hebt Dividende an: In den USA läuft es


Chartanalysen

21.02.2019 - Mologen Aktie: Kommt nun die zweite Welle von Gewinnmitnahmen?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Kommt noch ein Absturz?
21.02.2019 - Geely Aktie: Ein Grund zur Sorge
21.02.2019 - Nel Aktie: Gehen die Bullen jetzt hart ins Risiko?
21.02.2019 - Deutsche Bank Aktie: Was jetzt wichtig ist…
21.02.2019 - Steinhoff Aktie: Noch mehr Stress mit Aktionären?
20.02.2019 - Mologen Aktie: Ist die Kursparty gleich vorbei?
20.02.2019 - Commerzbank Aktie: Ein positives Zeichen, aber…
20.02.2019 - Nel Aktie: Die Absturzgefahren werden nicht kleiner
20.02.2019 - TUI Aktie: Schwierigkeiten beim Comebackversuch


Analystenschätzungen

21.02.2019 - Deutsche Telekom: Klare Kaufempfehlungen
21.02.2019 - ElringKlinger: Kursziel steht klar unter Druck
21.02.2019 - Lufthansa: Positive Einstellung
21.02.2019 - Deutsche Telekom: Prognose für 2020 steigt an
21.02.2019 - Glencore: Komplizierte Gemengelage
21.02.2019 - Henkel: Investitionen drücken Marge
21.02.2019 - Fresenius Medical Care: Gewinnerwartungen steigen an
21.02.2019 - Aixtron Aktie: Das belastet den Aktienkurs
20.02.2019 - ElringKlinger Aktie: Die Quittung für den Dividenden-Ausfall
20.02.2019 - Fresenius kommt an der Börse gut an - Kaufempfehlungen


Kolumnen

21.02.2019 - Adidas Aktie: Gelingt der Befreiungsschlag? - UBS Kolumne
21.02.2019 - DAX: Die Bullen sind am Drücker - UBS Kolumne
21.02.2019 - Nikkei 225-Index gewinnt seit Jahresbeginn rund 7 Prozent - Commerzbank Kolumne
21.02.2019 - DAX: Fokus auf 11.570 - bis dahin ist es aber noch ein gutes Stück - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - Trend läuft weiter gegen den Euro - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - DAX: Bekommen die Käufer nun kalte Füße? - UBS Kolumne
20.02.2019 - EuroStoxx 50: Markante Widerstandszone voraus - UBS Kolumne
20.02.2019 - Nachlassende Nachfragedynamik belastet Rohstoffpreise, langfristig Angebotslücke? - Commerzbank Kolumne
20.02.2019 - DAX lächelt freundlich, Bodenbildung aber keine Euphorie - Donner & Reuschel Kolumne
19.02.2019 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen für den Februar - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR