DGAP-Adhoc: Zalando SE: Anpassung der Prognose für das Geschäftsjahr 2018


Nachricht vom 17.09.201817.09.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Zalando SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Gewinnwarnung

Zalando SE: Anpassung der Prognose für das Geschäftsjahr 2018
17.09.2018 / 22:48 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

BERLIN, 17. SEPTEMBER 2018 // Zalando SE, Europas führende Onlineplattform für Mode und Lifestyle, passt die Prognose für das Geschäftsjahr 2018 an. Der lange und außergewöhnlich heiße Sommer sowie ein verspäteter Start in die Herbst/Winter-Saison belasten das Umsatzwachstum und das bereinigte EBIT.

Aufgrund der aktuellen Schätzungen der Ergebnisse für das dritte Quartal 2018 und unter Berücksichtigung der Geschäftserwartungen im aktuellen Marktumfeld hat der Zalando-Vorstand heute den Ausblick für das Geschäftsjahr 2018 angepasst.

Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet Zalando nunmehr ein Umsatzwachstum am unteren Ende der angestrebten Spanne von 20-25% (zuvor: in der unteren Hälfte dieser Spanne) und ein bereinigtes EBIT von 150-190 Millionen Euro (zuvor: am unteren Ende eines Zielkorridors von 220-270 Millionen Euro). Die Prognosen für Investitionen (Capex) und das Nettoumlaufvermögen bleiben unverändert.

Für das dritte Quartal 2018 erwartet Zalando ein Umsatzwachstum und bereinigtes EBIT deutlich unter den Analystenschätzungen (vom Unternehmen erhoben, Median, zum heutigen Tag: 19,8% Umsatzwachstum, -2 Millionen Euro bereinigtes EBIT).

Zalando wächst trotz der angepassten Prognose weiterhin signifikant schneller als der Modemarkt insgesamt. Dies ist im Einklang mit der Strategie des Unternehmens, sich auf den Ausbau von Marktanteilen zu fokussieren.

Alle veröffentlichten Zahlen sind vorläufig und ungeprüft. Zalando veröffentlicht die Geschäftszahlen für das dritte Quartal am 6. November 2018.

Erklärende Hinweise zu den Begriffen bereinigtes EBIT, Capex und Nettoumlaufvermögen finden sich im Zalando Halbjahresbericht 2018 auf Seite 52/53. Der Bericht ist online verfügbar unter: https://corporate.zalando.com/de/investor-relations/

Mitteilende Person: Dr. Ansgar Schönborn, Head of Corporate Law

Ansprechpartner für Investoren und Analysten
Patrick Kofler
Investor RelationsPatrick.Kofler@zalando.de
+49 (0)30 20968 1584

Ansprechpartner für Medien
Alexander Styles
Corporate CommunicationsAlexander.Styles@zalando.de
+49 (0) 30 2096 85146








17.09.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Zalando SE

Tamara-Danz-Straße 1

10243 Berlin


Deutschland
E-Mail:
presse@zalando.de
Internet:
https://corporate.zalando.de
ISIN:
DE000ZAL1111
WKN:
ZAL111
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



724491  17.09.2018 CET/CEST














Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.05.2019 - Max21: Ein sofortiger Verkauf
24.05.2019 - Osram Aktie: Spekulationen auf die Wende
24.05.2019 - BayWa denkt über Anleihe nach
24.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Steht eine Kurserholung in den Startlöchern?
24.05.2019 - SMA Solar Aktie: Das steckt hinter dem Kurssprung
24.05.2019 - Epigenomics: Aufsichtsrat kauft Aktien, Aktienkurs steigt
24.05.2019 - The Grounds: Fortschritte bei Projekt in Magdeburg
24.05.2019 - Vonovia will Victoria Park komplett übernehmen
24.05.2019 - Stratec sieht sich im Plan - Gewinn gesteigert
24.05.2019 - Vapiano: Finanzierung steht


Chartanalysen

24.05.2019 - Osram Aktie: Spekulationen auf die Wende
24.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Steht eine Kurserholung in den Startlöchern?
24.05.2019 - Steinhoff Aktie: Kommt der Sturz ans Allzeittief?
24.05.2019 - Wirecard Aktie: Nur ein kleiner Funke reicht…
23.05.2019 - Wirecard Aktie: Wenn das mal gut geht…
23.05.2019 - Gazprom Aktie: Kommt die Kursrakete zurück auf den Boden?
23.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Der Dividendenabschlag bringt Chancen
23.05.2019 - BASF Aktie: Kommt die Wende?
23.05.2019 - TUI Aktie: Wo endet die Bärenparty?
23.05.2019 - Steinhoff Aktie: Eine Drama ohne Ende


Analystenschätzungen

24.05.2019 - BASF: Leichtes Aufwärtspotenzial für die Aktie
24.05.2019 - Deutsche Bank: Und was ändert sich?
24.05.2019 - Godewind Immobilien: Klares Kaufvotum
24.05.2019 - CTS Eventim: Aktie wird abgestuft
24.05.2019 - Brenntag: Erwartungen werden leicht verfehlt
24.05.2019 - DFV: Starker Auftakt
24.05.2019 - HWA: Kurzfristige Belastung
24.05.2019 - Borussia Dortmund: Analysten starten mit Kaufvotum
24.05.2019 - Bayer: Klarer Aufwärtstrend
24.05.2019 - Rational: Voll im Trend


Kolumnen

24.05.2019 - Brexit: May kündigt Rücktritt an, ruft zu Kompromissen auf - Nord LB Kolumne
24.05.2019 - DAX: Angst vor einer Eskalation im Handelsstreit - Donner & Reuschel Kolumne
24.05.2019 - Im Blickpunkt: Sorgenkind bleibt die Industrie - Commerzbank Kolumne
24.05.2019 - Silber: Zentrale Unterstützung wird angegriffen - UBS Kolumne
24.05.2019 - DAX: Weitere Verkaufswelle droht - UBS Kolumne
23.05.2019 - ifo-Geschäftsklima: Deutliche Eintrübung - Nord LB Kolumne
23.05.2019 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt im Mai - VP Bank Kolumne
23.05.2019 - Im Blickpunkt: „Dynamic Pricing” für weniger Abfall? - Commerzbank Kolumne
23.05.2019 - Facebook Aktie: Korrekturphase noch nicht ausgestanden - UBS Kolumne
23.05.2019 - DAX: Bewährungsprobe geht in neue Runde - UBS Kolumne