DGAP-News: Wacker Neuson SE: Wacker Neuson schließt OEM-Kooperation mit John Deere für Mini- und Kompaktbagger


Nachricht vom 10.09.201810.09.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Wacker Neuson SE / Schlagwort(e): Kooperation

Wacker Neuson SE: Wacker Neuson schließt OEM-Kooperation mit John Deere für Mini- und Kompaktbagger
10.09.2018 / 15:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Wacker Neuson schließt OEM-Kooperation mit John Deere für Mini- und Kompaktbagger

München, 10. September 2018

Wacker Neuson schließt mit John Deere Construction & Forestry, Tochtergesellschaft der Deere & Company, USA, eine Kooperation für den Vertrieb von Mini- und Kompaktbaggern unter der Marke "Deere", zunächst in China, Australien sowie ausgewählten südostasiatischen Ländern. Ziel der Vereinbarung ist eine langfristige Zusammenarbeit in wichtigen Wachstumsmärkten.

Die Kooperation umfasst Mini- und Kompaktbagger in der Größenklasse von 1,7 bis 7,5 Tonnen, die von Wacker Neuson speziell für die Anforderungen der asiatischen Märkte entwickelt wurden. Wacker Neuson wird die Maschinen vorwiegend im chinesischen Werk Pinghu, in dem der Konzern seit Januar 2018 Minibagger produziert, herstellen. Vertrieben werden die Maschinen unter der Marke "Deere" über das bestehende und im Aufbau befindliche Händlernetz von John Deere.

Beide Partner streben mit der Kooperation an, ihre Marktpositionen im Bereich der Mini- und Kompaktbagger zu verbessern: "Wir freuen uns, diese langfristige Partnerschaft in der Region Asien-Pazifik mit John Deere eingehen zu können. Die Erweiterung unserer Absatzkanäle in der Region wird die Auslastung unseres neuen Produktionswerkes in China deutlich verbessern und uns helfen, Skaleneffekte zu heben", erklärt Martin Lehner, Vorstandsvorsitzender von Wacker Neuson. Sowohl John Deere als auch Wacker Neuson verfügen bereits über Händlernetze in der Region, die in den nächsten Jahren noch deutlich ausgebaut werden. Dabei wird Wacker Neuson auch weiterhin Kompaktmaschinen und Baugeräte unter der Marke "Wacker Neuson" über das eigene Händlernetz vertreiben.

Wacker Neuson ist im Bereich der Baugeräte seit vielen Jahrzehnten in Asien-Pazifik aktiv und mit den Gegebenheiten der dortigen Märkte vertraut. Die ersten Minibagger aus dem österreichischen Werk Linz verkaufte der Konzern im Jahr 2013 in China. Mit dem Bau des Werkes Pinghu hat Wacker Neuson einen wichtigen Schritt für weiteres Wachstum in der Region unternommen. Damit wird die strategische Bedeutung des chinesischen Marktes für den Konzern unterstrichen. Die Region Asien-Pazifik machte im Geschäftsjahr 2017 rund
3 Prozent des Konzernumsatzes aus und soll im Rahmen der "Strategie 2022" zu einem bedeutenden Markt heranwachsen.

"John Deere ist für uns ein geschätzter Partner, mit dem wir bereits beim Vertrieb von landwirtschaftlichen Maschinen erfolgreich zusammenarbeiten", ergänzt Lehner. Seit August 2017 werden im Rahmen einer Kooperation allradgelenkte Radlader, Teleradlader und Teleskoplader der Marke "Kramer" über das unabhängige Händlernetzwerk von John Deere vertrieben. Die Partnerschaft für landwirtschaftliche Maschinen umfasst Europa, die GUS-Staaten, Nordafrika und den Mittleren Osten.

"Mit Wacker Neuson gewinnen wir einen erfahrenen und sehr erfolgreichen Hersteller von Mini- und Kompaktbaggern. Als strategischer Partner mit seinen innovativen und streng an den Kundenbedürfnissen ausgerichteten Produkten wird uns Wacker Neuson unterstützen, unsere Marktposition in der Region Asien-Pazifik weiter auszubauen", erläutert David Thorne, Senior Vice President für Vertrieb und Marketing bei John Deere Construction & Forestry.

Die Übergabe der ersten Maschinen an John Deere ist für das erste Halbjahr des Jahres 2019 geplant.

Über Wacker Neuson

Die Wacker Neuson Group ist ein international tätiger Unternehmensverbund mit über 50 Tochterunternehmen und 140 eigenen Vertriebs- und Servicestationen. Als ein führender Hersteller von Baugeräten und Kompaktmaschinen bietet der Konzern seinen Kunden weltweit ein breites Produktprogramm, umfangreiche Service- und Dienstleistungsangebote sowie eine leistungsfähige Ersatzteilversorgung. Zur Wacker Neuson Group gehören die Produktmarken Wacker Neuson, Kramer und Weidemann. Das Leistungsangebot richtet sich vor allem an Kunden aus dem Bauhauptgewerbe, dem Garten- und Landschaftsbau, der Landwirtschaft, den Kommunen, der Recycling- und Energiebranche sowie an Bahnbetriebe und Industrieunternehmen. Der Konzern erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von 1,53 Mrd. Euro und beschäftigt über 5.500 Mitarbeiter weltweit.

Ihr Ansprechpartner:

Wacker Neuson SE
Christopher Helmreich
Manager Investor Relations
Preußenstraße 41
80809 München
Tel. +49-(0)89-35402-427
christopher.helmreich@wackerneuson.comwww.wackerneusongroup.com












10.09.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Wacker Neuson SE

Preußenstr. 41

80809 München


Deutschland
Telefon:
+49 - (0)89 - 354 02 - 173
Fax:
+49 - (0)89 - 354 02 - 390
E-Mail:
ir@wackerneuson.com
Internet:
www.wackerneusongroup.com
ISIN:
DE000WACK012
WKN:
WACK01
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




722023  10.09.2018 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

27.06.2019 - Aurelius verkauft Privilège Marine an HanseYachts
27.06.2019 - Vivoryon Therapeutics meldet neue Kooperation in der Forschung
27.06.2019 - Pyrolyx kommt am US-Standort Terre Haute voran
27.06.2019 - NFON baut internationale Aktivitäten aus
27.06.2019 - USU Software: Millionenauftrag für Aspera
27.06.2019 - Aareal Bank Aktie vor Kaufsignal? Beteiligung an PropTech1 Ventures
27.06.2019 - FCR Immobilien: Zukauf in Sachsen-Anhalt
27.06.2019 - Gesco hebt Dividende deutlich an
27.06.2019 - TLG Immobilien erlöst 222 Millionen Euro bei Kapitalerhöhung
27.06.2019 - Bayer Aktie: Börse jubelt über zwei News - Kaufsignale


Chartanalysen

27.06.2019 - Nel Aktie: Die Ruhe vor dem… Ausbruch? Sturm?
27.06.2019 - Steinhoff Aktie: Bodenbildung möglich, Ausbruch in Richtung 10 Cent und höher?
27.06.2019 - Wirecard Aktie: Kommen heute ganz wichtige News?
27.06.2019 - Commerzbank Aktie: Es brodelt unter dem Deckel
26.06.2019 - Deutsche Bank Aktie: Eine sehr wichtige Phase
26.06.2019 - Wirecard Aktie: So langsam wird es kritisch…
26.06.2019 - Nel Aktie: Neuer Crashkurs oder mit Schwung Richtung Norden?
26.06.2019 - ProSiebenSat.1 Aktie: Kommt es zum großen Knall?
25.06.2019 - Pepkor Aktie: So ist die Lage bei der Steinhoff-Tochter
25.06.2019 - Nel Aktie und die Erholungs-Chance: Das wird heiß!


Analystenschätzungen

27.06.2019 - E.On blickt nach Schweden
26.06.2019 - Aurubis: Modell wird angepasst
26.06.2019 - Software AG: Transformation dauert an
26.06.2019 - Brenntag: Syrien sorgt für Kursdruck
26.06.2019 - BMW: Eine überraschende Aussage
26.06.2019 - wallstreet:online: Klares Aufwärtspotenzial beim Kurs
26.06.2019 - Morphosys: Verlust soll sich verringern
26.06.2019 - BMW: Sorgen drücken Kursziel
26.06.2019 - Lufthansa: Schätzungen werden angepasst
26.06.2019 - Morphosys: Diskussion über eine Personalie


Kolumnen

27.06.2019 - Klimawandel: Energiebedarf und CO2-Emissionen zuletzt deutlich gestiegen - Commerzbank Kolumne
27.06.2019 - Adidas Aktie: Wohin führt der Höhenflug noch? - UBS Kolumne
27.06.2019 - DAX: Kommt der nächste Ausbruchsversuch? - UBS Kolumne
27.06.2019 - DAX: Enge Kiste dank G20, Irankrise, Zinsphantasie, Zollstreit und Brexit - Donner & Reuschel Kolumne
26.06.2019 - Die Welt wird nicht untergehen, aber das Wachstum wird langsamer - DWS Kolumne
26.06.2019 - Der Topix-Index gewinnt 2019 lediglich 3,3% und bleibt Underperformer - Commerzbank Kolumne
26.06.2019 - EuroStoxx 50: Haben sich die Käufer in der vergangenen Woche verausgabt? - UBS Kolumne
26.06.2019 - DAX: Pullback-Bewegung läuft - UBS Kolumne
25.06.2019 - Ifo-Geschäftsklimaindex fällt im Juni erneut - Commerzbank Kolumne
25.06.2019 - S&P 500: Neues Allzeithoch wird verkauft - UBS Kolumne