DGAP-News: FinTech Group AG: flatex setzt mit einzigartiger Produktarchitektur und seinen Premium-Partnern neue Maßstäbe im Handel mit Hebelprodukten (ETP)

Nachricht vom 28.08.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: FinTech Group AG / Schlagwort(e): Produkteinführung/Vertriebsergebnis

FinTech Group AG: flatex setzt mit einzigartiger Produktarchitektur und seinen Premium-Partnern neue Maßstäbe im Handel mit Hebelprodukten (ETP)
28.08.2018 / 09:59


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Corporate News / Frankfurt am Main, 28.08.2018

flatex setzt mit einzigartiger Produktarchitektur und seinen Premium-Partnern neue Maßstäbe im Handel mit Hebelprodukten (ETP)

 

7 Premium-Partner offerieren mehr als zwei Millionen Produkte zu Topp-Tarifen

Drei Produktkategorien Platin, Gold und Silber setzen den Hebel beim Fest-Preis an: Platin 0,00 EUR / Gold 1,90 EUR / Silber 3,90 EUR flat pro Order

flatex bietet Deutschlands größtes Angebot an Anlagezertifikaten und Hebelprodukten (ETP) mit Long- und Shortprodukten für alle Märkte zu vergünstigten Konditionen an Frankfurt/Main - Die FinTech Group AG (WKN: FTG111, ISIN: DE00FTG1111, Ticker: FTK.GR) bietet ihren flatex-Kunden ab dem 1. September 2018 Deutschlands größte Auswahl an Hebelprodukten (ETP: Exchange Traded Products) in einer einzigartigen Produktarchitektur zu vergünstigten Konditionen an. Sieben Premium-Partner offerieren in den drei Produkt-kategorien Platin, Gold und Silber den Handel zum Null-Tarif sowie für Festpreise von EUR 1,90 oder EUR 3,90 je nach Premium-Partner. flatex, der Online Broker der FinTech Group AG, baut damit seine Marktführerschaft im Handel mit Anlagezertifikaten und Hebelprodukten (ETP) weiter aus. flatex-Kunden profitieren neben dem attraktiven Preis auch vom umfangreichen Angebot der Premium-Partner.
Die sieben Premium-Partner, deren Anlagezertifikate und Hebelprodukte flatex-Kunden zukünftig zu besonders günstigen Festpreisen bzw. zum Nulltarif handeln können sind in die drei Produktkategorien Platin, Gold und Silber differenziert:
Platin-Produkte zum Null-Tarif pro Order von Morgan Stanley
Gold-Produkte zum Festpreis von EUR 1,90 von Deutsche Bank, Goldman Sachs und UBS
Silber-Produkte zum Festpreis von EUR 3,90 von BNP Paribas, HSBC und Vontobel

"Wir freuen uns sehr, dass wir unseren flatex-Kunden nun sieben Premium-Partner mit ihrer umfassenden Produktpalette an Anlagezertifikaten und Hebelprodukten zu den günstigsten Konditionen in Deutschland und Österreich anbieten können", unterstrich Frank Niehage, CEO der FinTech Group AG, die neue Produktarchitektur. "Wer im Direkthandel die beste Auswahl zum Sparpreis sucht, kommt an flatex nicht vorbei."

"Unser kontinuierlicher Zuwachs an Neukunden sowie die ebenfalls steigende Anzahl an Trades pro Kunde auf der flatex-Plattform werden durch diese neue Produktarchitektur einen weiteren Schub erhalten, von dem sowohl Umsatz als auch Ertrag profitieren werden", betont Muhamad Chahrour, CFO der FinTech Group AG, die erweiterte Produktpalette mit den sieben Premium-Partnern.

Das neue Angebot gilt ab dem 1. September 2018. Die Produkte des Platin-Partners Morgan Stanley können im außerbörslichen Direkthandel ab 500 Euro Ordervolumen zum Nulltarif gehandelt werden. Die Produkte der Gold- und Silber-Partner können ab einem Ordervolumen von 1.000 Euro zum Festpreis von EUR 1,90 respektive EUR 3,90 gehandelt werden.

Und das Beste zum Schluss: flatex ist erneut zum Sieger des alljährlich durchgeführten Onlinebroker-Tests der EURuro am Sonntag-Redaktion (Ausgabe 31/2018) beim Direktbanken-Brokerage gekürt worden.Über die FinTech Group AG
Die FinTech Group AG (WKN: FTG111, ISIN: DE000FTG1111, Ticker: FTK.GR) ist eine moderne Smart Bank, die innovative Finanztechnologie, ein eigenes Kernbankensystem und ein regulatorisches Haftungsdach bietet.

Der Online Broker flatex ist die Cash-Cow, der durch seine fortschrittliche, hauseigene Technologie Topp-Service kostengünstig anbietet und somit zur am schnellsten wachsenden Trading-Plattform Europas macht.

Diese smarte und zugleich leicht skalierbare Technologie nutzen auch zahlreiche B2B-Kunden erfolgreich. Namhafte Institute sowie die staatliche Infrastruktur setzen diese vitalen Leistungen. Startups und disruptive Geschäftsideen, die eine Banklizenz benötigen, verhilft dieses White-Label-Banking zum schnellen Erfolg.

In einer Zeit der Bankenkonsolidierung, von Niedrigzinsen und Digitalisierung ist die FinTech Group AG als Smart Bank somit ideal für weiteres Wachstum positioniert und auf einem sehr guten Weg, Europas führender Anbieter für Finanztechnologie zu werden.

 

Disclaimer

Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen enthalten, die durch Formulierungen wie ,erwarten', ,wollen', ,antizipieren', ,beabsichtigen', ,planen', ,glauben', ,anstreben', ,einschätzen', ,werden' oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der FinTech Group AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die FinTech Group AG übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.
Kontakt:
Jörg Peters
IR & Presse
FinTech Group AG
Rotfeder-Ring 5
D-60327 Frankfurt/Main
+49 (0) 69 450001 1701
joerg.peters.ext@fintechgroup.com











28.08.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
FinTech Group AG

Rotfeder-Ring 5

60327 Frankfurt am Main


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 69 450001 041
E-Mail:
ir@fintechgroup.com
Internet:
www.fintechgroup.com
ISIN:
DE000FTG1111, DE0005249601
WKN:
FTG111
Indizes:
Scale 30
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




717969  28.08.2018 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

15.01.2019 - ABO Wind: Erfolg in Tunesien
15.01.2019 - Deutsche Post: Enttäuschende Nachrichten
15.01.2019 - Heidelberger Druck Aktie: Wichtige Signale voraus!
15.01.2019 - Evotec Aktie: Das sind eigentlich gute News!
15.01.2019 - Deutsche Rohstoff Aktie: Das wird jetzt spannend!
15.01.2019 - VIB Vermögen: Nächster Mieter für Flaggschiff-Projekt
15.01.2019 - IBU-tec erschließt neue Stoffgruppe bei Batteriewerkstoffen
15.01.2019 - Deutsche Post will kurzfristig zu Preisregulierung Stellung nehmen
15.01.2019 - USU Software meldet neue Valuemation-Auftrag
15.01.2019 - euromicron: telent und Colt arbeiten weiter zusammen


Chartanalysen

15.01.2019 - Heidelberger Druck Aktie: Wichtige Signale voraus!
15.01.2019 - Evotec Aktie: Das sind eigentlich gute News!
15.01.2019 - Deutsche Rohstoff Aktie: Das wird jetzt spannend!
15.01.2019 - Steinhoff Aktie: Achtung, Kaufsignal im frühen Börsenhandel!
15.01.2019 - Geely Aktie: Nicht von der „Ruhe” täuschen lassen!
15.01.2019 - BYD Aktie: Stecken die Bären in der Falle?
15.01.2019 - Wirecard Aktie: Das Blatt könnte sich erneut wenden!
15.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Steht die Neubewertung an?
15.01.2019 - Daimler Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
14.01.2019 - Medigene Aktie: Jetzt Gewinne mitnehmen?


Analystenschätzungen

15.01.2019 - SGL Carbon: Neues Kaufvotum für die Aktie
15.01.2019 - zooplus: Kaufempfehlung für die Aktie entfällt
15.01.2019 - Deutsche Post: Porto beeinflusst Kursziel
15.01.2019 - RWE: Ein Spitzentreffen in Berlin
15.01.2019 - CTS Eventim: Beobachtung läuft aus
15.01.2019 - Continental: Unruhige Zeiten halten an
15.01.2019 - Deutsche Beteiligungs AG: Aktie wird abgestuft – Kurs unter Druck
15.01.2019 - Daimler: Volkswagen bekommt den Vorzug
15.01.2019 - Volkswagen: Erwartungen sinken trotz Rekordjahr
15.01.2019 - Uniper: Was will Fortum?


Kolumnen

15.01.2019 - „America first“ ist Börsen-Unwort des Jahres 2018 - Börse Düsseldorf
15.01.2019 - Deutsches BIP-Wachstum fällt 2018 auf 1,5%, keine technische Rezession - Nord LB Kolumne
15.01.2019 - Deutschland: BIP 2018 - nochmal Glück gehabt - VP Bank Kolumne
15.01.2019 - S&P 500: Erholung trifft auf markante Widerstandszone - UBS Kolumne
15.01.2019 - DAX: Chancen nach oben sind weiter vorhanden - UBS Kolumne
15.01.2019 - Erneuerbare Energien in Deutschland auf dem Vormarsch - Commerzbank Kolumne
15.01.2019 - DAX: Freundlich in die Brexit-Abstimmung - Donner & Reuschel Kolumne
15.01.2019 - Brexit: Abstimmung im britischen Unterhaus über das EU-Austrittsabkommen - VP Bank Kolumne
14.01.2019 - Brexit-Chaos und Verkaufssignal - Donner & Reuschel Kolumne
14.01.2019 - Facebook Aktie: Doppelboden deutet sich an - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR