EQS-News: Zur Rose-Gruppe mit 30 Prozent Umsatzwachstum im ersten Halbjahr 2018

Nachricht vom 15.08.2018 (www.4investors.de) -


EQS Group-News: Zur Rose Group AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Zur Rose-Gruppe mit 30 Prozent Umsatzwachstum im ersten Halbjahr 2018
15.08.2018 / 06:45
Medienmitteilung

Zur Rose-Gruppe mit 30 Prozent Umsatzwachstum im ersten Halbjahr 2018

- Starkes Wachstum in Deutschland mit plus 38 Prozent in Lokalwährung

- Umsatzsprung um fast 10 Prozent im Heimmarkt Schweiz

- Übernahme der OTC-Marktführerschaft in Deutschland

- Fortsetzung der Expansionsstrategie auch in neuen Märkten

- Wachstums- und Ergebnisziele für 2018 bestätigt

Die Zur Rose-Gruppe setzt ihre dynamische Entwicklung im ersten Halbjahr 2018 mit einem Umsatzplus von knapp 30 Prozent auf CHF 602.7 Mio. fort. Als grösste Versandapotheke Europas wird sie das Wachstum organisch und akquisitorisch weiter forciert vorantreiben und Opportunitäten im Markt nutzen. Mit der Übernahme der Marktplatz-Plattform Promofarma stärkt die Gruppe ihre Internationalisierungsstrategie und erhöht ihre Technologie-Kompetenz im E-Commerce.

Die fortgesetzte Wachstumsdynamik widerspiegelt sich in den Zahlen des ersten Halbjahrs deutlich: Der konsolidierte Umsatz stieg gegenüber der Vorjahresperiode um 29.4 Prozent auf CHF 602.7 Mio. In Lokalwährung betrug die Zunahme 24.7 Prozent. Im Zuge des noch erhöhten Marketingaufwands weist die Gruppe plangemäss ein Betriebsergebnis (EBITDA) von minus CHF 8.7 Mio. aus. Darin enthalten sind auch einmalige Sonderkosten im Zusammenhang mit den Akquisitionen von rund CHF 2.1 Mio. Das Unternehmensergebnis schlägt mit minus CHF 17.6 Mio. zu Buche.

Fast 10 Prozent Umsatzwachstum in der Schweiz - In ihrem Heimmarkt Schweiz verzeichnet die Zur Rose-Gruppe einen markanten Umsatzsprung von 9.5 Prozent auf CHF 262.1 Mio. Vor dem Hintergrund der staatlich verordneten Preissenkungen, die per Anfang Jahr in Kraft traten, ist dieses Wachstum umso positiver zu beurteilen. Die hohe Kundenorientierung und die Weiterentwicklung digitaler Services führten zu einem Neukundenzugang im Ärztegeschäft (B2B): Zur Rose erhöhte in diesem Bereich ihren Marktanteil auf knapp 25 Prozent. Der Umsatz stieg um 7.6 Prozent. Das Retailgeschäft (B2C) wuchs deutlich um 12.6 Prozent. Treiber dieser Wachstumsbeschleunigung waren insbesondere das stark wachsende Specialty-Care-Geschäft sowie das stationäre Geschäft in Verbindung mit Omni-Channel. Im Juni 2018 eröffnete Zur Rose ihre zweite Shop-in-Shop-Apotheke in der Migros Claramarkt Basel. Im November kommt ein Standort in Zürich am Limmatplatz hinzu.

Deutlicher Ausbau der Marktstellung in Deutschland - In Deutschland setzte die Zur Rose-Gruppe das forcierte Wachstum im ersten Halbjahr fort. Insgesamt erhöhte sich der Umsatz in Lokalwährung markant um 38.4 Prozent auf EUR 291.2 Mio. Das Online-Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten (OTC) gewann weiter an Bedeutung und wuchs organisch deutlich stärker als der Gesamtmarkt. Das Versandgeschäft der Akquisitionen Eurapon und Vitalsana entwickelte sich ebenfalls sehr erfreulich. Gesamthaft stieg der OTC-Umsatz in Lokalwährung um 77.7 Prozent auf EUR 157.8 Mio., womit die Gruppe nun auch im OTC-Bereich klare Marktführerin in Deutschland ist. Im Bereich der rezeptpflichtigen Medikamente (Rx) konnte eine Umsatzsteigerung in der Grössenordnung des Vorjahrs von 9.7 Prozent in Lokalwährung erzielt werden. Die Anzahl aktiver Kunden in Deutschland erhöhte sich in den letzten 12 Monaten um 66 Prozent auf über 3 Millionen. Vor dem Hintergrund der andauernden Diskussionen um ein Verbot des Versandhandels mit rezeptpflichtigen Medikamenten ist die Gruppe weiterhin der Auffassung, dass ein Verbot nicht im Einklang mit EU-Recht steht. Der deutsche Bundesgesundheitsminister liess kürzlich verlauten, dass er lieber eine faire Lösung anstrebe als ein Verbot.

Umsetzung der Expansionsstrategie in neuen Märkten - Mit der Anfang August kommunizierten Übernahme des State of the Art-E-Commerce-Markplatzes Promofarma treibt die Zur Rose-Gruppe die eigene digitale Transformation ihres Geschäfts voran. Promofarma ist ein Sprungbrett für die internationale Expansion der Gruppe, sowohl grenzüberschreitend als auch durch die Aufnahme neuer Partner in anderen Ländern, mit einem kapitaleffizienten Geschäftsmodell.

Andauernde Konsolidierung in Deutschland - Die Zur Rose-Gruppe wird weiterhin die Chancen der Konsolidierung im grössten Versandmarkt Deutschland nutzen. Im Mai gab sie die Akquisition des Versandgeschäfts von apo-rot in Hamburg bekannt. Die Apotheke erzielte 2017 einen Umsatz von rund EUR 100 Mio. Das Closing wird im vierten Quartal 2018 erwartet. Die Logistik von apo-rot soll bereits Ende des Jahres nach Heerlen überführt werden. Damit unternimmt die Zur Rose-Gruppe den ersten Schritt, um ihre gesamten Versandaktivitäten im deutschen Markt in Heerlen zu bündeln. Aus den Synergieeffekten erwartet das Management einen Deckungsbeitrag der akquirierten Umsätze in der Höhe von 5 bis 10 Prozent.

Erhöhung der Logistikkapazität am Standort Heerlen - Einhergehend mit diesen Plänen hat der Verwaltungsrat der Zur Rose-Gruppe den Ausbau der Logistikinfrastruktur und damit die Errichtung eines Neubaus angrenzend zum bestehenden Gebäude in Heerlen beschlossen. Das neue Logistikgebäude mit über 20'000 Quadratmetern Fläche wird im ersten Halbjahr 2020 bezugsbereit sein. Die Versandkapazität des Standorts wird damit verdreifacht auf ein Volumen von 30 Millionen Paketen pro Jahr. Die Logistik kann in einer weiteren Ausbauphase auf ein Paketvolumen von 50 Millionen erhöht werden. Nach Fertigstellung soll auch das Versandgeschäft von Eurapon, Vitalsana und Zur Rose Pharma sowie gegebenenfalls weiterer akquirierter Versandapotheken in Heerlen abgewickelt werden. Durch die Konzentration an einem Standort wird die Zur Rose-Gruppe die Logistikkosten deutlich reduzieren können. Die Erweiterung der Logistik wird im Hinblick auf die Effizienz neue Massstäbe im deutschen Apothekenversandhandel setzen.

Ausblick - Das Management bestätigt für 2018 ein weiterhin zweistelliges organisches Umsatzwachstum und insgesamt eine Steigerung von über 20 Prozent in Lokalwährung. Auf EBITDA-Stufe wird weiterhin ein um Sonderkosten bereinigtes ausgeglichenes Ergebnis erwartet. Die Zur Rose-Gruppe wird ihre langfristig ausgerichtete Wachstumsstrategie fortsetzen und ihre starke Stellung im europäischen Arzneimittelversand weiter ausbauen. Dabei setzt sie auf eine qualitativ hochwertige, kostengünstige Medikamentenversorgung, eine hohe Kundenorientierung und die Weiterentwicklung der digitalen Services. Skaleneffekte aufgrund der wachsenden Grösse, der weiteren Automatisierung in der Logistik und der Integration der akquirierten Unternehmen zahlen sich systematisch aus und haben einen positiven Effekt auf das operative Resultat.

Umsatz Januar bis Juni, in 1000 CHF
1.1.-30.6.2018
1.1.-30.6.2017
Veränderung
Zur Rose-Gruppe
602'706
465'763
29.4%
in Lokalwährung
-
-
24.7%
organisch
-
-
11.6%
Segment Schweiz
262'121
239'341
9.5%
B2B
193'609
179'997
7.6%
B2C
65'609
58'270
12.6%
BlueCare
2'903
1'074(1)
n.a.
Segment Deutschland
340'585
226'422
50.4%
Rx
156'037
130'856
19.2%
OTC
184'548
95'566
93.1%
Segment Deutschland, in 1000 EUR
291'192
210'362
38.4%
Rx
133'408
121'575
9.7%
OTC
157'784
88'787
77.7%

 

1) konsolidiert per 1. Mai 2017
 

Weitere Kennzahlen, in 1000 CHF
1.1.-30.6.2018
1.1.-30.6.2017
Veränderung
Betriebsergebnis vor Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) um Sonderkosten bereinigt
-6'597
-6'264
n.m.
in % des Umsatzes
-1.1%
-1.3%
 
EBITDA
-8'743
-11'551
n.m.
Betriebsergebnis (EBIT) um Sonderkosten bereinigt
-14'345
-11'670
n.m.
in % des Umsatzes
-2.4%
-2.5%
 
EBIT
-16'491
-16'957
n.m.
Unternehmensergebnis um Sonderkosten bereinigt
-15'448
-12'805
n.m.
in % des Umsatzes
-2.6%
-2.7%
 
Unternehmensergebnis
-17'594
-18'092
n.m.

 

 
30.6.2018
31.12.2017
Veränderung
Eigenkapital
277'765
294'004
-5.5%
in % der Bilanzsumme
61.7%
64.4%
 

 

Der Halbjahresbericht 2018 sowie die Präsentation zum Halbjahresergebnis stehen als Download zur Verfügung unter www.zurrosegroup.com | Investoren & Medien | Publikationen.

Heute um 14:00 Uhr findet eine Telefonkonferenz für Analysten und Medien in Englisch statt.
Einwahlnummern: CH: +41225805970 | DE: +4969222229043 | UK: +442030092452 | USA: +18554027766
Konferenz-ID: 63253964#
Die dazugehörige Präsentation (ohne Audio) ist einsehbar unter:https://webcasts.eqs.com/zurrose20180815/no-audio

Alternativ kann die Präsentation über Live-Audio-Webcast unter folgendem Link verfolgt werden:https://webcasts.eqs.com/zurrose20180815

Kontakt für Analysten und Investoren
Marcel Ziwica, Chief Financial Officer
E-Mail: ir@zurrose.com, Telefon: +41 58 810 11 49

Kontakt für Medien
Lisa Lüthi, Leiterin Unternehmenskommunikation
E-Mail: lisa.luethi@zurrose.com, Telefon: +41 52 724 08 14

Agenda
24. Oktober 2018 Q3 Trading Update | Medienmitteilung
23. Mai 2019 Generalversammlung

Zur Rose-Gruppe

Die Schweizer Zur Rose-Gruppe ist mit ihren Marken Zur Rose und DocMorris Europas grösste Versandapotheke und eine der führenden Ärztegrossistinnen in der Schweiz. Mit ihrem Geschäftsmodell trägt sie zu einer sicheren und qualitativ hochwertigen pharmazeutischen Versorgung bei. Sie zeichnet sich zudem aus durch die Entwicklung von innovativen Dienstleistungen im Bereich Arzneimittelmanagement, um die Wirksamkeit des Medikationsprozesses zu erhöhen. Dieses Schaffen von Mehrwerten, die ausgeprägte Patientenorientierung sowie der Anspruch einer kostengünstigen Medikamentenversorgung machen die Unternehmensgruppe zu einem wichtigen strategischen Partner für Leistungserbringer, Kostenträger und Industrie.

Der operative Sitz der Zur Rose-Gruppe befindet sich in Frauenfeld, von wo aus auch der Schweizer Markt bedient wird. Die Kunden in Deutschland und Österreich werden hauptsächlich von Heerlen (NL) aus beliefert. Im Weiteren hält die Gruppe eine Mehrheitsbeteiligung an BlueCare in Winterthur, dem marktführenden Anbieter von vernetzenden Systemen im Schweizer Gesundheitswesen. Die Zur Rose-Gruppe beschäftigt an den verschiedenen Standorten über 1000 Mitarbeitende und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 983 Millionen Franken.

Die Aktien der Zur Rose Group AG sind an der SIX Swiss Exchange kotiert (Valor 4261528, ISIN CH0042615283, Ticker ROSE). Die im Juli 2018 begebene Unternehmensanleihe über 115 Millionen Franken ist ebenfalls an der SIX Swiss Exchange gelistet (Valor 42146044, ISIN CH0421460442, Ticker ZRO18). Weitere Informationen unter zurrosegroup.com.














Ende der Medienmitteilung

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Zur Rose Group AG

Walzmühlestrasse 60

8500 Frauenfeld


Schweiz
Telefon:
+41 52 724 08 14
Internet:
www.zurrosegroup.com
ISIN:
CH0042615283
Börsen:
SIX Swiss Exchange

 
Ende der Mitteilung
EQS Group News-Service




714247  15.08.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

11.12.2018 - Verbio: Besser als erwartete Zahlen
11.12.2018 - Steinhoff-Tochter legt Zahlen vor
11.12.2018 - RIB Software Aktie: Hat der TecDAX-Titel einen Boden gefunden?
11.12.2018 - Paion Aktie: Interessante Kursbewegungen
11.12.2018 - Singulus Aktie: Erholungsrallye möglich!
11.12.2018 - German Startups: Neue Vergütungsregeln
11.12.2018 - Evotec Aktie: Schluss mit der Bärenparty?
11.12.2018 - Nordex Aktie: Werden die Kaufsignale noch vergoldet?
11.12.2018 - Coreo Aktie vor Kaufsignalen? Starke Unterstützungen!
11.12.2018 - Freenet stockt Darlehen auf und gibt Schuldschein aus


Chartanalysen

11.12.2018 - RIB Software Aktie: Hat der TecDAX-Titel einen Boden gefunden?
11.12.2018 - Paion Aktie: Interessante Kursbewegungen
11.12.2018 - Singulus Aktie: Erholungsrallye möglich!
11.12.2018 - Evotec Aktie: Schluss mit der Bärenparty?
11.12.2018 - Nordex Aktie: Werden die Kaufsignale noch vergoldet?
11.12.2018 - Coreo Aktie vor Kaufsignalen? Starke Unterstützungen!
11.12.2018 - Daimler Aktie: War das der Ausverkauf?
11.12.2018 - E.On Aktie: Wendet sich das Blatt?
11.12.2018 - Wirecard Aktie: Das sieht nach Erholungsstimmung aus, aber...
11.12.2018 - Medigene Aktie: Jetzt zählt es für den Biotech-Wert


Analystenschätzungen

11.12.2018 - ABO Invest: Zeichen stehen auf Wachstum
11.12.2018 - Naga Group: Neue Kaufempfehlung und hohes Potenzial
11.12.2018 - Gerry Weber: Kursziel der Aktie noch einmal gesenkt
11.12.2018 - RIB Software Aktie: So kommentieren Analysten das YTWO-Desaster
11.12.2018 - Bayer Aktie: Eine Kaufempfehlung und Spekulationen
11.12.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein spannendes Bild!
10.12.2018 - Eyemaxx Real Estate: Kursverdoppelung erwartet
10.12.2018 - Morphosys Aktie: 30 Prozent Aufwärtspotenzial
10.12.2018 - Evotec Aktie: Deutsche Bank setzt auf steigende Kurse
10.12.2018 - ThyssenKrupp: Abwarten ist angesagt


Kolumnen

11.12.2018 - ZEW-Umfrage: Es wird nicht besser - Nord LB Kolumne
11.12.2018 - Die deutschen Exporte steigen im Oktober stärker als erwartet - Commerzbank Kolumne
11.12.2018 - S&P 500: Kleine Chance für die Bullen - UBS Kolumne
11.12.2018 - DAX: Trendbruch setzt sich durch - UBS Kolumne
11.12.2018 - SKS-Ziel rückt immer näher: DAX weiter im Abwärtsmodus - Donner & Reuschel Kolumne
10.12.2018 - SAP Aktie: Wichtige Unterstützungen in Reichweite - UBS Kolumne
10.12.2018 - DAX: Abwärtstrend voll im Gange - UBS Kolumne
10.12.2018 - DAX: SKS-Ziel rückt immer näher, negative Jahresendrally - Donner & Reuschel Kolumne
07.12.2018 - Spotanalyse USA: Arbeitsmarktbericht für den November - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - Forex - EUR/USD: Wieder in der Zwickmühle - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR