DGAP-News: Godewind Immobilien AG veröffentlicht ersten Halbjahresfinanzbericht

Nachricht vom 14.08.201814.08.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Godewind Immobilien AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Immobilien

Godewind Immobilien AG veröffentlicht ersten Halbjahresfinanzbericht
14.08.2018 / 07:45


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Godewind Immobilien AG veröffentlicht ersten Halbjahresfinanzbericht

 

Im ersten Halbjahr stabile Basis für deutliches Wachstum gelegt
Kapitalerhöhung im Rahmen des Börsengangs erlöst brutto EUR 375 Mio.
Erste Akquisitionen sollen innerhalb der nächsten Monate finalisiert werden
 

Frankfurt am Main, 14. August 2018 - Die Godewind Immobilien AG (ISIN: DE000A2G8XX3, Handelssymbol: GWD, Godewind), ein auf deutsche Gewerbeimmobilien spezialisiertes Immobilienunternehmen, hat im ersten Halbjahr 2018 durch eine Kapitalerhöhung und die Zulassung zum Börsenhandel den Grundstein für ein erfolgreiches erstes Geschäftsjahr gelegt.

Plattform für den Aufbau eines profitablen und werthaltigen Gewerbeportfolios
Durch die Barkapitalerhöhung im April des Jahres wurde die Bilanzstruktur deutlich gestärkt. Der Gesellschaft flossen Mittel in Höhe von insgesamt brutto EUR 375 Mio. zu. Entsprechend stiegen auf der Aktivseite die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente signifikant auf EUR 381,1 Mio. zum 30. Juni 2018. Korrespondierend erhöhte sich das Eigenkapital stark und betrug zum Stichtag EUR 381,5 Mio. Dies entspricht einer Eigenkapitalquote von rund 99,7 %.

Die Ertragslage für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2018 kennzeichnet sich im Wesentlichen durch einen Steueraufwand in Form von latenten Steuern in Höhe von EUR 3,2 Mio. sowie Personalaufwendungen und sonstige betriebliche Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Aufnahme der operativen Tätigkeit und dem Börsengang stehen. Das Periodenergebnis lag zum 30. Juni 2018 planmäßig bei EUR -5,5 Mio. Umsatzerlöse aus dem Halten und Verwalten von Immobilien wurden bisher nicht erzielt, werden sich jedoch aus den geplanten Transaktionen und Zukäufen ergeben.

Godewind im ersten Halbjahr mit erstem erfolgreichen "Cash-Box-IPO" in Deutschland
Wichtigstes Ereignis im ersten Halbjahr 2018 war der erfolgreiche Börsengang der Godewind Immobilien AG, dem ersten "Cash-Box-IPO" der Immobilienbranche in Deutschland. Die Mittel aus dem Emissionserlös in Höhe von brutto EUR 375 Mio. werden in den Aufbau des Gewerbeimmobilienportfolios investiert.

Die Zulassung der Godewind-Aktien zum Börsenhandel im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) erfolgte am 3. April 2018. Die Marktkapitalisierung, gemessen am Angebotspreis von EUR 4,00 je Aktie und einer Gesamtanzahl von 108.750.000 ausstehenden Aktien, betrug EUR 435 Mio. Die Kapitalerhöhung in Verbindung mit dem Börsengang wurde am 28. März 2018 in das Handelsregister eingetragen. Das Grundkapital der Gesellschaft erhöhte sich um EUR 93,8 Mio. und beträgt aktuell EUR 108,8 Mio. Damit verfügt Godewind über eine starke Basis für den geplanten Aufbau des Gewerbeimmobilien-Portfolios.

Ausblick: Erste Akquisition in den nächsten Monaten geplant
Godewind wird die Nettoerlöse aus dem Börsengang in gemischte Immobilienportfolios, mit dem Schwerpunkt auf Büroimmobilien investieren. Seit dem Börsengang wurden Verhandlungen mit verschiedenen potenziellen Verkäufern intensiviert, die innerhalb der nächsten Monate abgeschlossen werden sollen. Zudem haben sich für Godewind weitere Ankaufsopportunitäten im ,Office'- beziehungsweise im gewerblichen Immobiliensegment eröffnet. Mit Hilfe dieser Pipeline soll durch wertsteigernde Akquisitionen mittelfristig ein gewerbliches Immobilienportfolio mit einem Wert von rund drei Milliarden Euro aufgebaut werden. Parallel mit der Vorbereitung der ersten Transaktion wurde die Struktur der Godewind konsequent weiter ausgebaut.

Der Halbjahresfinanzbericht der Godewind Immobilen AG steht im Investor Relations-Bereich der Website zur Verfügung: https://www.godewind-ag.com/finanzberichte/

 

Über Godewind Immobilien AG
Godewind ist ein auf deutsche Gewerbeimmobilien spezialisiertes Immobilienunternehmen. Der Fokus der Gesellschaft liegt auf dem Aufbau eines attraktiven Gewerbeimmobilienportfolios mit Schwerpunkt auf Büroimmobilien. Als aktiver Portfolio- und Asset-Manager strebt Godewind eine nachhaltige Ertrags- und Einkommenssteigerung an, die durch das regelmäßige Heben von Wertschöpfungspotenzialen ergänzt wird. Mit Hilfe eines weitreichenden Netzwerks und durch wertsteigernde Akquisitionen soll so mittelfristig ein gewerbliches Immobilienportfolio von rund drei Milliarden Euro aufgebaut werden.

Basierend auf dem internen Portfolio- und Asset Management wird die Godewind Immobilien AG Gewerbeimmobilien kosteneffizient verwalten, langfristige Mietverträge abschließen und so den Unternehmenswert erhöhen. Die Gesellschaft verfügt über Verlustvorträge bei der Körperschaft- und Gewerbesteuer sowie über ein steuerliches Einlagekonto. Die Aktie der Godewind Immobilien AG wird im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) gehandelt.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.godewind-ag.com

 

Kontaktdetails

Investor Relations Kontakt
Gunnar Janssen
Godewind Immobilien AG
Telefon +49 69 25 73 75 190
E-Mail g.janssen@godewind-ag.com

Presse Kontakt
Jan Hutterer
Kirchhoff Consult AG
Telefon +49 40 60 91 86 65
E-Mail godewind-ag@kirchhoff.de












14.08.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Godewind Immobilien AG

Thurn-und-Taxis-Platz 6

60313 Frankfurt am Main


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 69 257375 192
E-Mail:
g.janssen@godewind-ag.com
ISIN:
DE000A2G8XX3
WKN:
A2G8XX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




713781  14.08.2018 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.03.2019 - Software AG kündigt höhere Dividende an
22.03.2019 - cyan: „Bestätigen unsere Prognose für 2019”
22.03.2019 - Baader Bank will „schrittweise Profitabilität zurückgewinnen”
22.03.2019 - Ströer hebt die Dividende an
22.03.2019 - Wirecard: Ja dann macht es doch endlich! - Kommentar
22.03.2019 - Encavis hebt die Dividende an - „weiterhin voll im Plan”
22.03.2019 - Pyrolyx: Neue Aktien aus Wandlungen
22.03.2019 - Hapag-Lloyd erwartet für 2019 operatives Gewinnplus
22.03.2019 - SAF-Holland hält Dividende konstant - Bilanz vorgelegt
22.03.2019 - MS Industrie AG verkauft Teile des Daimler-Zuliefergeschäfts


Chartanalysen

22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Es kam, wie es kommen musste…
20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!


Analystenschätzungen

22.03.2019 - E.On und RWE: Kaufempfehlungen für die Aktien
22.03.2019 - DEAG Aktie: Kaufempfehlung bestätigt
22.03.2019 - Biofrontera Aktie: Starkes Aufwärtspotenzial
22.03.2019 - Scherzer Aktie: Experten wollen Modell bald überarbeiten
22.03.2019 - Geely Aktie: Geht hier was?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Herausfordernde Zeiten
21.03.2019 - mVISE: Neues Kursziel für die Aktie
21.03.2019 - Fuchs Petrolub: Kaum noch Aufwärtspotenzial
21.03.2019 - BMW: Marge in der Kritik
21.03.2019 - Deutsche Post: Konkurrenz ermöglicht Veränderung


Kolumnen

22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne
21.03.2019 - USA: Fed setzt Zinspause fort bis sich der konjunkturelle Nebel gelichtet hat - Nord LB Kolumne
21.03.2019 - Fed: Zinserhöhungen sind 2019 vom Tisch - VP Bank Kolumne
21.03.2019 - Commerzbank Aktie: Pullback oder Trendwende? - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX: Aufwärtstrend bekommt Gegenwind - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR