DGAP-News: JDC Group AG: JDC Group erwirbt 'Geld.de', eine der größten Online-Vergleichsplattformen im deutschen Versicherungsmarkt

Nachricht vom 30.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: JDC Group AG / Schlagwort(e): Sonstiges

JDC Group AG: JDC Group erwirbt 'Geld.de', eine der größten Online-Vergleichsplattformen im deutschen Versicherungsmarkt
30.05.2016 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
JDC Group erwirbt "Geld.de", eine der größten Online-Vergleichsplattformen
im deutschen Versicherungsmarkt
- JDC Group erwirbt in einem Asset-Deal die Online-Vergleichsplattform
"Geld.de"
- Ausbau zum Berater-unterstützenden "Robo-Advisor" im Versicherungs- und
Kapitalanlagebereich geplant
- "Geld.de"- bildet eine ideale Ergänzung zum digitalen
Versicherungsordner "allesmeins"
- Hohe Cross-Selling-Potentiale
Die JDC Group AG, eines der führenden Advisortech Unternehmen in Europa,
erwirbt die Online-Vergleichsplattform "Geld.de" von der Unister-Gruppe.
Damit geht die JDC Group konsequent den nächsten Schritt in der Umsetzung
der eingeschlagenen Advisortech-Strategie, seinen angeschlossenen ca.
16.000 Maklern und Beratern und ca. 1 Millionen Endkunden die innovativen
Lösungen des Fintech-Zeitalters zu eröffnen.
Endkunden können über www.geld.de ihren Versicherungsbestand optimieren, in
dem sie über das Internetportal mit nur wenigen Eingaben einen Vergleich
über sämtliche gängigen Versicherungsprodukte und -Sparten erhalten und
dann mit nur wenigen Klicks Versicherungsangebote online berechnen und
abschließen können. Ein Kapitalanlage-Angebot wird in Kürze folgen.
JDC-Makler können über Geld.de zukünftig ihre Arbeitsabläufe optimieren,
indem sie sich auf beratungsintensives Geschäft konzentrieren und bei
einfachen Produktklassen Kunden selbst entscheiden lassen. Bei
Neuabschlüssen von Kunden im Internet erhalten Makler selbstverständlich
ihre gewohnte Vergütung - ohne eigenen Arbeitsaufwand.
Geld.de wird somit die erste Plattform sein, die den Bestand konsequent
beim einzelnen Makler belässt und ist damit die ideale Ergänzung zum
digitalen Versicherungsordner "allesmeins". "allesmeins" ist eine
Smartphone-Applikation, die die JDC Group im Februar diesen Jahres sehr
erfolgreich bei ihren Maklern und Endkunden eingeführt hat und die es
Endkunden von JDC-Maklern ermöglicht, ihren Versicherungsbestand auf dem
Smartphone zu administrieren, mit einfachen Schritten zu komplettieren und
über den gewohnten Berater zu optimieren. Über den eingebundenen App-Chat
kann jeder Kunde modern mit seinem vertrauten Berater kommunizieren.
Inhalt der "Geld.de"-Erwerbstransaktion mit verschiedenen
Konzerngesellschaften der Unister-Gruppe sind neben der Internet-Domain
auch Marke und die Technologie. Geld.de ist eine der größten VergleichsPlattformen
im deutschen Versicherungsmarkt und konnte seit Gründung knapp
200.000 Kunden gewinnen.
Das JDC-Management erwartet sich mit der Geld.de Plattform hohes CrossSelling
Potential für Aktienfonds und andere Kapitalanlageprodukte.
Über den Asset-Deal hinaus haben JDC und Unister eine VertriebsKooperation
vereinbart: Unister wird zukünftig seinen hunderttausenden
Online-Kunden auch den digitalen Versicherungsordner "allesmeins" anbieten.
Das JDC-Management erwartet sich aus dieser Kooperation nochmals einen
deutlichen Schub für das Kundenwachstum bei "allesmeins".
"Durch unsere hybride Strategie, die persönliche Beratung mit modernster
Finanztechnologie kombiniert, können wir Endkunden ein hoch attraktives
Angebot in allen Finanzfragen machen und unseren Maklern damit neue Kunden
und zusätzliche Geschäfts- und Vergütungsmodelle erschließen", kommentiert
Dr. Sebastian Grabmaier, CEO der JDC Group, die Transaktion. "In der
Kombination aus "allesmeins" und "Geld.de", gemeinsam mit unseren ca.
16.000 Vertriebspartnern sind wir das marktführende Advisortech-Unternehmen
in Europa und wollen die Zukunft des freien Finanzvertriebs neu
definieren."
Über die JDC Group AG
Die JDC Group AG (ISIN: DE000A0B9N37) steht für intelligente
Finanztechnologie für Berater und Kunden und moderne Finanzberatung.
Im Geschäftsbereich "Advisortech" entwickeln wir moderne Beratungs- und
Verwaltungstechnologien für unsere Kunden und Berater. Während viele
Vertriebe und Vertriebspartner den technologischen Wandel als Problem und
die jungen Fintech-Firmen als neue Wettbewerber sehen, sehen wir den Faktor
"Technologie" als große Chance. Lösungen aus dem Geschäftsbereich
"Advisortech" werden Beratern zukünftig helfen, ihre Kunden noch besser zu
betreuen und im Ergebnis mehr Umsatz zu generieren.
Im Segment "Advisory" vermitteln wir über unsere Tochterfirmen Jung, DMS &
Cie. und FiNUM. Finanzprodukte an private Endkunden über freie Berater,
Vermittler und Finanzvertriebe. Mit mehr als 16.000 angeschlossenen
Vertriebspartnern, mehr als 900.000 Endkunden, einem betreuten Bestand von
mehr als 4 Milliarden Euro und mehr als 1,3 Milliarden Produktabsatz pro
Jahr sind wir einer der Marktführer im deutschsprachigen Raum.
Disclaimer:
Die Vorstände der JDC Group AG halten eine wesentliche Beteiligung an der
JDC Group AG und haben ein Eigeninteresse an Art und Inhalt der in dieser
Mitteilung gegebenen Informationen.
Nähere Informationen zum Unternehmen und den Tochtergesellschaften finden
Sie unter www.jdcgroup.de, zur neuen Finanz-App unter www.allesmeins.de


Kontakt:
JDC Group AG
Ralf Funke
Investor Relations
Tel.: +49(0)611 890 575-0
Fax: +49(0)611 890 575-19
E-Mail: ir@jdcgroup.de










30.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

467285  30.05.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.04.2018 - Volkswagen Aktie: Kaufempfehlungen nach den Quartalszahlen
26.04.2018 - Siemens Gamesa: Neuer Großauftrag aus Asien
26.04.2018 - Lufthansa bleibt in den roten Zahlen - Aktie rutscht in die Tiefe
26.04.2018 - Deutsche Bank: Kann Sewing das Ruder herumreißen?
26.04.2018 - Nokia Aktie: Heftig, heftig!
26.04.2018 - H+R bestätigt Ausblick - Gewinn fällt
26.04.2018 - NanoRepro plant Kapitalerhöhung
26.04.2018 - Eyemaxx will bei ViennaEstate einsteigen
26.04.2018 - ISRA Vision: Weiterer Großauftrag
26.04.2018 - Nordex Aktie: Wohin bricht der Aktienkurs aus?


Chartanalysen

26.04.2018 - Nordex Aktie: Wohin bricht der Aktienkurs aus?
26.04.2018 - Evotec Aktie: Ausverkaufspreise? Vorsicht!
26.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Alle Hoffnungen schon wieder begraben
26.04.2018 - LPKF Laser Aktie: Übler Absturz, aber…
25.04.2018 - Evotec Aktie: Bärenparty und ein Rettungsanker
25.04.2018 - Steinhoff Aktie: Eine Einladung für risikobereite Trader?
25.04.2018 - Evotec Aktie: Bärenfalle oder nur ein Pullback?
25.04.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Schlechte News, aber…
25.04.2018 - Aumann Aktie: Lohnt sich eine Spekulation?
25.04.2018 - RIB Software Aktie unter Druck: Baissewarnung!


Analystenschätzungen

26.04.2018 - Wirecard Aktie: Das sagen jetzt die Experten
26.04.2018 - Aixtron Aktie: Analysten „killen” die Bullen
25.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Analysten sind optimistisch bis neutral
24.04.2018 - Morphosys Aktie herabgestuft nach NASDAQ-Börsengang
24.04.2018 - Evotec Aktie bekommt Kaufempfehlung - Expansionstempo und Stabilität wachsen
24.04.2018 - Mensch und Maschine: Kaufempfehlung für die Aktie
24.04.2018 - Munich Re: Neues Kursziel im herausfordernden Marktumfeld
24.04.2018 - Alphabet: Erwartungen übertroffen – Kursziel sinkt
24.04.2018 - Software AG: Ein leichtes Minus
24.04.2018 - Metro: Heftige Abstufung


Kolumnen

26.04.2018 - DAX: Zinsentscheid und Death-Cross - Donner + Reuschel Kolumne
26.04.2018 - Führende Öl- und Gaskonzerne setzen verstärkt auf saubere Energie - Commerzbank Kolumne
26.04.2018 - Infineon Aktie: Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
26.04.2018 - DAX: Rücksetzer beendet kurzfristigen Aufwärtstrend - UBS Kolumne
25.04.2018 - Schulden tilgen als Investition - Vorteile im Überblick
25.04.2018 - Türkei: Vorgezogene Neuwahlen sorgen nur kurzfristig für Erholung - Commerzbank Kolumne
25.04.2018 - DAX lotet Marken aus: Punktlandung und Ping-Pong - Donner + Reuschel Kolumne
25.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
25.04.2018 - DAX: Die Schaukelbörse setzt sich fort - UBS Kolumne
24.04.2018 - ifo-Geschäftsklima: Unternehmensstimmung kühlt sich im April weiter ab - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR