DGAP-News: H1 2018: DIC Asset AG mit starker operativer Performance weiter auf Wachstumskurs - erstmals 5 Mrd. Euro Assets under Management

Nachricht vom 30.07.201830.07.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: DIC Asset AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

H1 2018: DIC Asset AG mit starker operativer Performance weiter auf Wachstumskurs - erstmals 5 Mrd. Euro Assets under Management
30.07.2018 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Presseinformation

H1 2018: DIC Asset AG mit starker operativer Performance weiter auf Wachstumskurs - erstmals 5 Mrd. Euro Assets under Management

Operatives Ergebnis (FFO) steigt auf 32,0 Mio. Euro, ein Plus von 7 % gegenüber Vorjahreszeitraum
Konzernergebnis wächst um 20 % auf 23,9 Mio. Euro
Like-for-like Mieteinnahmen +2,3 %, EPRA-Leerstandsquote sinkt auf 8,9 %
Erträge aus Immobilienmanagement um 56 % auf 12,2 Mio. Euro ausgebaut
Assets under Management erreichen 5 Mrd. Euro
Frankfurt am Main, 30. Juli 2018. Die DIC Asset AG, eines der führenden deutschen börsennotierten Immobilienunternehmen, ist auch im ersten Halbjahr 2018 weiter stark und profitabel gewachsen. Das Konzernergebnis stieg im ersten Halbjahr 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 20 %, von 20,0 Mio. Euro auf 23,9 Mio. Euro. Gute Erträge aus dem operativen Geschäft und die Dividendeneinnahmen aus der strategischen Beteiligung an der TLG Immobilien AG trieben den FFO um 7 % auf 32,0 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahresergebnis (H1 2017: 29,8 Mio. Euro).

Die Assets under Management wurden weiter ausgebaut und erreichten zum 30. Juni 2018 erstmals die Schwelle von 5 Mrd. Euro. Das Ankaufsvolumen im Jahr 2018 liegt bis dato bei rund 105 Mio. Euro und beinhaltet u.a. den Ankauf einer Immobilie in Leverkusen für das Commercial Portfolio in Höhe von rund 52 Mio. Euro sowie zwei Ankäufe für den Fonds DIC OB IV in Eschborn und Mannheim für jeweils rund 17 Mio. Euro. Weitere Ankäufe für beide Geschäftsbereiche sind aufgrund der gut gefüllten Pipeline im Verlauf der zweiten Jahreshälfte zu erwarten. Die Verkäufe im Commercial Portfolio summierten sich zum 30. Juni 2018 auf rund 49 Mio. Euro.

"Das Ergebnis des ersten Halbjahrs verdeutlicht eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit unserer Teams. Die Steigerung der Vermietungsleistung um 60 % und die damit einhergehende signifikante Reduzierung der Leerstandsquote sowie der Anstieg der like-for-like Mieteinnahmen erhöhen nachhaltig den Unternehmenswert durch die Wertsteigerung der Immobilien einerseits und die Erhöhung der Managementgebühren andererseits. Trotz weltwirtschaftlicher Risiken zeigen sich deutsche Bürovermietungs- und Investmentmärkte stabil und wir können unsere für das Geschäftsjahr 2018 formulierten Ziele in allen Bereichen bestätigen", sagt Sonja Wärntges, Vorstandsvorsitzende der DIC Asset AG.

Mieteinnahmen im Commercial Portfolio like-for-like um 2,3 % gesteigert
Das Segment Commercial Portfolio umfasste zum 30. Juni 2018 108 Objekte mit einem Marktwert von rund 1,6 Mrd. Euro. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2017 reduzierten sich die Bruttomieteinnahmen aufgrund von Verkäufen in 2017 auf 50,3 Mio. Euro (H1 2017: 59,2 Mio. Euro), like-for-like konnten die Mieteinnahmen durch die erfolgreiche Vermietungsarbeit des internen Asset Managements jedoch um 2,3 % gesteigert werden. Die durchschnittliche Mietvertragslaufzeit (WALT) liegt bei 5,2 Jahren (H1 2017: 4,3 Jahre). Die EPRA Leerstandsquote hat sich innerhalb eines Jahres von 11,2 % auf 8,9 % verringert.

Siebter Spezialfonds gestartet, Fondsgeschäft als Wachstumstreiber
Im Segment Funds hat die DIC im ersten Halbjahr ihren Wachstumskurs konsequent weiterverfolgt und die Assets under Management gegenüber dem Vorjahr um eine halbe Milliarde Euro auf rund 1,8 Mrd. Euro gesteigert. Dazu beigetragen hat im Berichtszeitraum u.a. die erfolgreiche Auflage eines weiteren Fonds aus der DIC Office Balance-Reihe. Der Fonds DIC OB V hat ein Zielinvestitionsvolumen von 350-400 Mio. Euro und eine jährliche Zielrendite von 4,0 bis 4,5 %. Die Transaktion wird erst im dritten Quartal 2018 ergebniswirksam. Die Erträge aus dem Fondsgeschäft konnten gegenüber dem Vorjahr signifikant von 6,9 Mio. Euro um rund 60 % auf 11,0 Mio. Euro gesteigert werden, wobei hier neben laufenden Management-Fees insbesondere die Erlöse aus dem Anteilsscheinverkauf des Fonds DIC HSB im ersten Quartal 2018 eine Rolle spielten.

Strategische Beteiligung an TLG generiert hohen Ergebnisbetrag
Im Segment Other Investments lagen die Assets under Management bei rund 1,6 Mrd. Euro. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017 stieg insbesondere das bewirtschaftete Immobilienvermögen im Drittgeschäft von 0,7 Mrd. Euro auf nunmehr 1,2 Mrd. Euro. Bei den Joint Ventures wurde die Veräußerung des letzten zu verkaufenden Objekts beurkundet.

Einen herausragenden Beitrag zum Ergebnis der DIC Asset AG lieferte im Berichtszeitraum der Dividendenertrag in Höhe von 10,2 Mio. Euro der strategischen Beteiligung an der TLG Immobilien AG.Zinsaufwand für das Commercial Portfolio verbessert
Das Zinsergebnis lag im ersten Halbjahr 2018 bei -19,2 Mio. Euro (H1 2017: -16,8 Mio. Euro), im Wesentlichen bedingt durch eine vorübergehende doppelte Zinsbelastung bei den Anleihen. Die Finanzmittel aus der Emission der fünften Unternehmensanleihe 17/22 im Juli 2017 mit nachfolgender Aufstockung Anfang 2018 wurden insbesondere zur Rückzahlung der am 09. Juli 2018 ausgelaufenen Anleihe 13/18 eingesetzt. Der Zinsaufwand für das Commercial Portfolio konnte gegenüber dem Vorjahr klar verbessert werden. Der Nettoverschuldungsgrad (Loan-to-Value) bereinigt um Warehousing-Effekte liegt bei 57,3 % (31.12.2017: 57,0 %).
 

Weitere Informationen zur DIC Asset AG finden sie im Internet unter www.dic-asset.de.

 

Kontakt:
Nina Wittkopf
Leiterin Investor Relations & Corporate Communications
Fon +49 69 9454858-1462
Mobile +49 151 2990-5223
ir@dic-asset.de
 

 

Über die DIC Asset AG:
Die DIC ist eines der führenden deutschen börsennotierten Immobilienunternehmen und spezialisiert auf Gewerbeimmobilien. Mit rund 20 Jahren Erfahrung am deutschen Immobilienmarkt ist das Unternehmen mit sechs Standorten regional in allen wichtigen deutschen Märkten vertreten und betreut rund 185 Objekte mit einem Marktwert von rund 5,0 Mrd. Euro. Mit ihrem hybriden Geschäftsmodell fokussiert sich die DIC auf die Geschäftsbereiche Commercial Portfolio, Funds und Other Investments. Dabei nutzt die DIC eine eigene integrierte Immobilienmanagement-Plattform, um mit einem aktiven Asset-Management-Ansatz Wertsteigerungspotenziale in den Geschäftsbereichen zu heben und Erträge zu steigern.

Im Bereich Commercial Portfolio (1,6 Mrd. EUR Assets under Management) agiert die DIC als Eigentümer und Bestandshalter und erwirtschaftet Erträge aus dem Management und der Wertoptimierung des eigenen Immobilienportfolios. Der Bereich Funds (1,8 Mrd. EUR Assets under Management) erwirtschaftet Erträge aus der Tätigkeit als Emittent und Manager von Immobilien-Spezialfonds für institutionelle Investoren. Der Geschäftsbereich Other Investments (1,6 Mrd. EUR Assets under Management) führt strategische Beteiligungen, die Bewirtschaftung von Immobilien ohne eigene Beteiligung, Beteiligungen bei Projektentwicklungen und Joint-Venture-Investments zusammen. Die DIC Asset AG ist seit Juni 2006 im SDAX notiert und im internationalen EPRA-Index für die bedeutendsten Immobilienunternehmen in Europa vertreten.

Die DIC Asset AG auf einen Blick

Finanzkennzahlen in Mio. EUR
H1 2018
H1 2017
 
 
 
Bruttomieteinnahmen
50,3
59,2
Nettomieteinnahmen
42,5
50,4
Erträge aus Immobilienmanagement
12,2
7,8
Erlöse aus Immobilienverkauf
51,2
166,4
Gesamterträge
124,3
245,3
Gewinne aus Immobilienverkauf
11,1
10,8
Ergebnis aus assoziierten Unternehmen
10,8
2,2
Funds from Operations (FFO)
32,0
29,8
EBITDA
61,3
55,9
EBIT
46,6
40,0
Konzernüberschuss
23,9
20,0

 
 
 
Finanzkennzahlen je Aktie in EUR*
H1 2018
H1 2017
 
 
 
FFO
0,46
0,43
EPRA-Ergebnis
0,42
0,41
Ergebnis
0,35
0,28
*Alle Zahlen je Aktie angepasst gem. IFRS
 
Bilanzkennzahlen in Mio. EUR
30.06.2018
31.12.2017
 
 
 
Verschuldungsgrad (LTV)** in %
57,3
57,0
Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien
1.467,2
1.437,2
Eigenkapital
829,7
828,9
Finanzschulden
1.505,9
1.405,7
Bilanzsumme
2.427,3
2.341,3
** bereinigt um Warehousing
 
Operative Kennzahlen
H1 2018
H1 2017
 
 
 
Vermietungsleistung in Mio. EUR
12,0
7,5
EPRA-Leerstandsquote
Commercial Portfolio*** in %

8,9

11,2
*** ohne Warehousing und Projektentwicklungen
 











30.07.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
DIC Asset AG

Neue Mainzer Straße 20 * MainTor

60311 Frankfurt am Main


Deutschland
Telefon:
+49 69 9454858-1462
Fax:
+49 69 9454858-9399
E-Mail:
ir@dic-asset.de
Internet:
www.dic-asset.de
ISIN:
DE000A1X3XX4, DE000A1TNJ22, DE000A12T648
WKN:
A1X3XX, A1TNJ2, A12T64
Indizes:
S-DAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Börse Luxembourg

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




708909  30.07.2018 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.03.2019 - Software AG kündigt höhere Dividende an
22.03.2019 - cyan: „Bestätigen unsere Prognose für 2019”
22.03.2019 - Baader Bank will „schrittweise Profitabilität zurückgewinnen”
22.03.2019 - Ströer hebt die Dividende an
22.03.2019 - Wirecard: Ja dann macht es doch endlich! - Kommentar
22.03.2019 - Encavis hebt die Dividende an - „weiterhin voll im Plan”
22.03.2019 - Pyrolyx: Neue Aktien aus Wandlungen
22.03.2019 - Hapag-Lloyd erwartet für 2019 operatives Gewinnplus
22.03.2019 - SAF-Holland hält Dividende konstant - Bilanz vorgelegt
22.03.2019 - MS Industrie AG verkauft Teile des Daimler-Zuliefergeschäfts


Chartanalysen

22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Es kam, wie es kommen musste…
20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!


Analystenschätzungen

22.03.2019 - E.On und RWE: Kaufempfehlungen für die Aktien
22.03.2019 - DEAG Aktie: Kaufempfehlung bestätigt
22.03.2019 - Biofrontera Aktie: Starkes Aufwärtspotenzial
22.03.2019 - Scherzer Aktie: Experten wollen Modell bald überarbeiten
22.03.2019 - Geely Aktie: Geht hier was?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Herausfordernde Zeiten
21.03.2019 - mVISE: Neues Kursziel für die Aktie
21.03.2019 - Fuchs Petrolub: Kaum noch Aufwärtspotenzial
21.03.2019 - BMW: Marge in der Kritik
21.03.2019 - Deutsche Post: Konkurrenz ermöglicht Veränderung


Kolumnen

22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne
21.03.2019 - USA: Fed setzt Zinspause fort bis sich der konjunkturelle Nebel gelichtet hat - Nord LB Kolumne
21.03.2019 - Fed: Zinserhöhungen sind 2019 vom Tisch - VP Bank Kolumne
21.03.2019 - Commerzbank Aktie: Pullback oder Trendwende? - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX: Aufwärtstrend bekommt Gegenwind - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR