DGAP-News: gamigo AG: gamigo übernimmt weltweite Spielelizenzen von playzo

Nachricht vom 24.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: gamigo AG / Schlagwort(e): Sonstiges

gamigo AG: gamigo übernimmt weltweite Spielelizenzen von playzo
24.05.2016 / 16:55


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate News gamigo übernimmt weltweite Spielelizenzen von playzo

- Übernahme exklusiver, weltweiter Lizenzen von u.a. Desert Operations und Wargame 1942

- Übernahme des Studios playzo games und des Teams zur weiteren Optimierung und zum Ausbau der Spielelizenzen

- Übernahme ermöglicht weiteres Wachstum und wird sich positiv auf das EBITDA auswirken

Hamburg, 24. Mai 2016 - Die gamigo AG ("gamigo", Anleihe WKN: A1TNJY), ein führendes Unternehmen im schnell wachsenden Markt für Spiele in Europa und Nordamerika, baut den Bereich Spielepublishing durch die 100-prozentige Übernahme des Studios playzo games GmbH mit Sitz in Darmstadt weiter aus. Das 2010 von Christoph Süß gegründete Tochterunternehmen der playzo GmbH, welches seither für die Entwicklung von Spielen wie "Desert Operations", "Wargame 1942" und "Generals of War" verantwortlich ist, wird auch in Zukunft die Weiterentwicklung dieser Titel vorantreiben.

Der Erwerb der weltweiten Rechte der erfolgreichen Spiele Desert Operations, Wargame 1942 und Generals of War ermöglicht gamigo sowohl weitere Märkte zu erschließen wie auch die Spiele durch fortlaufende Produktaktualisierungen besser an die jeweiligen Marktgegebenheiten anzupassen und damit weiteres Wachstum der Spiele zu ermöglichen.

Mit der Übernahme des zugehörigen Studios playzo games GmbH in Darmstadt wird eine enge Zusammenarbeit zwischen Publishing und Produktweiterentwicklung gewährleistet. Der Fokus für die kommenden Monate wird auf der Erweiterung und Optimierung der erworbenen Spiele liegen.

Bereits im 2. Quartal 2016 soll sich die Übernahme der playzo games GmbH positiv auf das EBITDA und Resultat auswirken.

Christoph Süß, Geschäftsführer der playzo GmbH, kommentiert: "Mit der Übernahme der Spielelizenzen sowie des Studios durch gamigo liegen nun Publishing und Entwicklung der Spiele in einer Hand, was die Effizienz nachhaltig steigern wird. playzo wird sich künftig auf die Entwicklung neuer Spieleprojekte konzentrieren."

Remco Westermann, Vorstandsvorsitzender der gamigo AG, erklärt: "Wir setzen unsere Wachstumsstrategie weiter fort. Mit dem Zugewinn eines erfahrenen Teams und dem geplanten weiteren Ausbau des Standorts Darmstadt setzen wir auch zukünftig gezielt auf eine Verbesserung unserer Produkte, was eine nachhaltig positive Auswirkung auf Wachstum und Profitabilität haben wird."

Weitere Übernahmen durch die gamigo AG sind bereits geplant.

Über den gamigo-Konzern
Die gamigo group ist eines der führenden Gaming-Unternehmen in Europa und Nordamerika mit über 65 Millionen registrierten Nutzerkonten sowie über 100 Mitarbeitern in Hamburg, Berlin, Münster, Darmstadt (Deutschland) und Chicago (USA). Das Unternehmen ist als Publisher von Free-to-Play Mobile- und Online-Games tätig und bietet im Rahmen der gamigo-Plattformstrategie modulare Software-as-a-Service-Lösungen für den Geschäftskundenbereich an. Über die gamigo-Plattform können Publisher und Entwickler aus aller Welt ihre Produkte effizient und kostengünstig veröffentlichen und vermarkten. Zum Kernportfolio des Unternehmens gehören erfolgreiche Spieletitel wie Fiesta Online, Last Chaos, Dragon's Prophet, Empire Universe 3, Desert Operations, Kings and Legends, Wickie Online und das Cross-Plattform-Spiel Die Ratten. Bereits im Jahr 2000 veröffentlichte gamigo das erste deutschsprachig lokalisierte MMOG. gamigo strebt organisches Wachstum sowie Wachstum durch Übernahmen an und hat seit 2014 über 10 Akquisitionen getätigt, darunter Spiele- und Technologieunternehmen sowie einzelne Spieleassets.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

edicto GmbH
Axel Mühlhaus / Dr. Sönke Knop
Tel.: +49 -(0)69-905505-52

Mail: gamigo@edicto.de

www.gamigo.com

Über die playzo GmbH
Die playzo GmbH ist eine 2004 von Christoph Süß gegründete Spieleschmiede mit Sitz in Darmstadt, dessen kreative Köpfe für Titel wie "Desert Operations", "Romadoria" und "Harvestopia" verantwortlich sind. Die playzo GmbH nutzt ihre mehr als 10-jährige Erfahrung mit Strategiespielen, um zukünftig in diesem Segment ihre Erfolge weiter auszubauen.

Pressekontakt
playzo GmbH
Nina-Simone-Weg 7
64297 Darmstadt
E-Mail: info@playzo.biz
Tel.: 06151 629 31111










24.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

466287  24.05.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.10.2018 - DEAG: Offerte endet am Mittag
23.10.2018 - Aixtron Aktie stürzt ab: Die Gründe
23.10.2018 - Nordex Aktie: Neuer Großauftrag, kein Befreiungsschlag
23.10.2018 - wallstreet:online capital: Ehrgeizige Pläne des Finanzvermittlers
23.10.2018 - Bayer Aktie: Verzockt - das sieht böse aus
23.10.2018 - Daimler Aktie: Wehe, wenn diese Marke fällt
23.10.2018 - BYD Aktie: Keine Panik, wichtige Supports intakt
23.10.2018 - Commerzbank Aktie: Wechselbad der Gefühle
23.10.2018 - Geely Aktie schickt Trader in die Zitterpartie
23.10.2018 - Bayer: Blaues Auge wegen Glyphosat


Chartanalysen

23.10.2018 - Aixtron Aktie stürzt ab: Die Gründe
23.10.2018 - Bayer Aktie: Verzockt - das sieht böse aus
23.10.2018 - Daimler Aktie: Wehe, wenn diese Marke fällt
23.10.2018 - BYD Aktie: Keine Panik, wichtige Supports intakt
23.10.2018 - Commerzbank Aktie: Wechselbad der Gefühle
23.10.2018 - Geely Aktie schickt Trader in die Zitterpartie
22.10.2018 - AT&S Aktie: Die Bullen würden jetzt viel für ein Kaufsignal geben…
22.10.2018 - Bayer Aktie: Trendentscheidung voraus - kommen wichtige Impulse?
22.10.2018 - Gazprom Aktie: Das wird interessant
22.10.2018 - Baumot Aktie: Politisches Wechselbad der Gefühle


Analystenschätzungen

23.10.2018 - Geely: Ein heftiger Absturz
23.10.2018 - Bayer: Eine deutliche Kursreaktion auf das Urteil
23.10.2018 - Gerry Weber: Die Skepsis bleibt
23.10.2018 - BASF: Zweifache Abstufung
23.10.2018 - Leoni: Abwärtstrend setzt sich fort
22.10.2018 - Tom Tailor: Prognose in Gefahr
22.10.2018 - ProSiebenSat.1: Minus 12 Prozent
22.10.2018 - Daimler: Die Sorgen werden nicht geringer
22.10.2018 - Daimler: Eine Frage des Vertrauens
22.10.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Ein deutlicher Einschnitt


Kolumnen

23.10.2018 - DAX: Test der Tiefs, Abwärtsdynamik möglich - Donner + Reuschel Kolumne
23.10.2018 - Krisenbarometer Renminbi: Neue Abwertungsrunde wohl kaum zu vermeiden - Commerzbank Kolumne
23.10.2018 - S&P 500: Aufwärtstrend unter Druck - UBS Kolumne
23.10.2018 - DAX: Zwischenerholung bereits beendet? - UBS Kolumne
22.10.2018 - SKS weiterhin aktiv: DAX etwas fester in die neue Woche - Donner + Reuschel Kolumne
22.10.2018 - Facebook Aktie bleibt angeschlagen - UBS Kolumne
22.10.2018 - DAX: Verkaufsdruck lässt nicht nach - UBS Kolumne
19.10.2018 - BIP China: Größere Bremsspuren als erwartet - Nord LB Kolumne
19.10.2018 - DAX taumelt ins Wochenende: SKS weiterhin aktiv - Donner + Reuschel Kolumne
19.10.2018 - Stahlmarkt vor neuem Abschwung? - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR