DGAP-News: cyan AG erwirbt Mehrheit an der I-New Unified Mobile Solutions AG und baut damit die internationale Reichweite bei Mobile Virtual Network Operators (MVNOs) deutlich aus

Nachricht vom 10.07.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: cyan AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme/Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

cyan AG erwirbt Mehrheit an der I-New Unified Mobile Solutions AG und baut damit die internationale Reichweite bei Mobile Virtual Network Operators (MVNOs) deutlich aus
10.07.2018 / 15:39


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
cyan AG erwirbt Mehrheit an der I-New Unified Mobile Solutions AG und baut damit die internationale Reichweite bei Mobile Virtual Network Operators (MVNOs) deutlich aus

- Finanzierung des Kaufpreises aus Eigenmitteln und Bankfinanzierung

- Neue Unternehmensgruppe will 2019 Gesamtumsatz von mindestens 35 Mio. Euro und ein EBITDA von mindestens 20 Mio. Euro erzielen


München / 10. Juli 2018. Die cyan AG, ein europäischer Anbieter von innovativen White-Label IT-Sicherheitslösungen für Endkunden von Telekommunikationsanbietern (MNO/MVNO), Banken & Versicherungen, sowie Spiele- und Cryptocurrency-Plattformen, beteiligt sich mit 76,81 % an der I-New Unified Mobile Solutions AG ("I-New"), einem führenden Anbieter von Technologie- und Servicelösungen und MVNO-Plattformen. I-New verfügt über elf Standorte auf fünf Kontinenten, beschäftigt 120 Mitarbeiter und zählt aktuell rund 40 Mobile Virtual Network Operators (MVNOs) zu ihren Vertragspartnern mit zusammen rund 5,5 Mio. Endkunden. Dazu zählen beispielsweise Virgin Mobile mit seinen Aktivitäten in Kolumbien, Chile, Mexiko und Peru oder Skinny in Neuseeland. Diesen Kunden bietet I-New die komplette Technologie zum Betreiben eines MVNO von A-Z, so dass sich der jeweilige Partner voll und ganz auf Marketing, Branding und die Gewinnung von Endkunden konzentrieren kann.

cyan erwirbt die Anteile von der österreichischen Novomatic AG. Das Gesamtvolumen der Transaktion beläuft sich auf 17,1 Mio. Euro, von denen für die übernommenen Anteile sowie für übernommene Finanzierungen 13,6 Mio. Euro und weitere 3,5 Mio. Euro über ein Earn-out-Modell abhängig von der Gewinnentwicklung der I-New in den Jahren 2019, 2020 und 2021 bezahlt werden.

Hierzu wurde heute ein bindender Kaufvertrag abgeschlossen, dem der Aufsichtsrat der cyan AG bereits zugestimmt hat. Das Closing der Transaktion soll per 30.7.2018 stattfinden. Die Finanzierung des Kaufpreises soll mit eigenen Mitteln der Gesellschaft sowie durch Bankfinanzierung erfolgen. Entsprechende Finanzierungszusagen der Banken liegen bereits vor.

Nach aktuellen Planungen erwartet die cyan AG durch die Transaktion bereits in 2018 deutliche Umsatz- und Ertragseffekte sowie signifikante Synergiepotentiale, die innerhalb der nächsten 24 Monate voll gehoben werden sollen. Insbesondere kann cyan durch die Übernahme der I-New die internationale Reichweite bei MVNOs deutlich ausbauen und nach eigener Einschätzung einen Zeitgewinn von bis zu zwei Jahren im Vergleich zu einer schrittweisen Erschließung des Marktes mit eigenen Kundengewinnungsaktivitäten generieren.

Auf Grundlage der kombinierten Umsatzerwartungen rechnet cyan mit einem Pro-forma-Umsatz von mindestens 20 Mio. Euro in 2018 und mindestens 35 Mio. Euro in 2019. Insgesamt soll von der Gruppe auf konservativer Planungsbasis bei lediglich moderaten Synergieeffekten ein EBITDA von mindestens 7 Mio. Euro in 2018 und von mindestens 20 Mio. Euro in 2019 erwirtschaftet werden.

cyan bietet seinen Kunden umfassende Netzwerk-Sicherheitsmodule und Produkte zur Optimierung des Mobilfunknetzes an. Diese Lösungen ermöglichen es dem einzelnen MVNO, state-of-the-art cybersecurity-Produkte an seine Endkundenbasis zu vertreiben und gleichzeitig eine signifikante Reduktion der benötigten Datenvolumina und damit deutliche Kostenersparnisse herbeizuführen. Bisher arbeitet cyan bereits unter anderem mit Surf Telecom, dem am schnellsten wachsenden MVNO in Brasilien, und Flash Mobile in Mexiko zusammen. Mit I-New bestand bereits eine umfangreiche Technologiepartnerschaft.

cyan kann den Kunden in Kombination mit den Kompetenzen von I-New ein Angebot entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Plattform, Datenoptimierung und Cybersicherheit zur Verfügung stellen. Damit ist ein wesentlicher Schritt auf dem Weg zu einem der führenden globalen Anbieter von Sicherheits- und Telekommunikationslösungen erreicht. Großes Potenzial erwartet cyan insbesondere aus der kombinierten, sehr leistungsstarken und weltweit aufgestellten Vertriebsorganisation beider Unternehmen.

Peter Arnoth, CEO von cyan, sagt: "Wir freuen uns sehr, dass sich Novomatic für unser Angebot entschieden hat. Da wir I-New bereits gut als Technologie- und Lizenz-Partner kennen und das Unternehmen schon in der Vergangenheit zu unseren vielversprechendsten Kooperationspartnern zählte, wissen wir um das Potenzial dieses Zusammenschlusses. Mit der Akquisition von I-New kommt unsere innovative cyber-security-Technologie nun weltweit bei allen 40 MVNO-Installationen von I-New zum Einsatz. Gleichzeitig verfügt I-New ebenso wie wir über eine gut gefüllte Pipeline potentieller neuer Kunden, so dass die kombinierte Gruppe auf starkes Wachstum ausgerichtet ist."

Michael Sieghart, CFO von cyan, erklärt: "Im Zuge unserer bestehenden Geschäftsverbindung haben wir schnell erkannt, wie komplementär das Geschäftsmodell von I-New zu unserem ist. Mit I-New sparen wir zwei Jahre an Aufbauarbeit in punkto Operations, Sales und globaler Infrastruktur. Die Synergiepotentiale sollten kurzfristig und mittelfristig signifikant sein. In unserer aktuellen Guidance sind dieses Synergiepotentiale bisher nur sehr konservativ berücksichtigt."

Markus Cserna, CTO von cyan: "Die Technologie der I-New gehört zum modernsten und effizientesten, was es im Bereich BSS/OSS zu finden gibt. Gemeinsam mit unseren innovativen Data Optimization- und Security-Lösungen sollte es uns gelingen, gemeinsam noch erfolgreicher zu sein."

Harald Neumann, CEO von Novomatic, sagt: "Wir freuen uns, dass I-New nach langjähriger Aufbauarbeit und signifikanten Investitionen weiterhin in guten Händen bleibt. cyan konnte uns von der Qualität ihres Konzeptes für I-New überzeugen und bekennt sich zudem zum österreichischen Standort. Darüber hinaus können wir uns eine künftige Kooperation im Bereich Cyber-Security zwischen Novomatic und cyan vorstellen und prüfen eine diesbezügliche Zusammenarbeit."

Über cyan:
Die cyan AG ist ein führender, europäischer Anbieter von intelligenten White-Label IT-Sicherheitslösungen mit mehr als 25 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der IT-Sicherheit mit Holdingsitz in München. Die Hauptgeschäftsbereiche der Gesellschaft sind mobile Sicherheitslösungen für Endkunden von Mobil- und Festnetzinternetanbietern (MNO, ISP), virtuellen Mobilfunkanbietern (MVNO), Unternehmen der Versicherungs- und Finanzindustrie sowie staatliche Institutionen. Die Lösungen von cyan können problemlos in die bestehende Infrastruktur der Geschäftspartner integriert und durch ein Revenue-Share-Modell an den Markt gebracht werden. Durch die vollständige Integration in die Umgebung des Kunden wird so auch der Datenschutz gewährt.
Die cyan AG betreibt ein eigenes Forschungs- & Entwicklungszentrum und unterhält enge Verbindungen zu Universitäten, internationalen Forschungsinstituten, Sicherheitsorganisationen, Finanzinstituten sowie zu sozialen Organisationen. Die intensive Zusammenarbeit gewährleistet die frühzeitige Erkennung von Trends und technischen Entwicklungen zur Integration in cyan-Produkte.
Weitere Informationen stehen unter www.cyansecurity.com bereit.

Pressekontakt
Frank Ostermair
Better Orange IR & HV AG
Tel. +49 89 88 96 906 14
frank.ostermair@better-orange.de
Investorenkontakt
cyan AG
Michael Sieghart, CFOmichael.sieghart@cyansecurity.com












10.07.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
cyan AG

Friedrich-Herschel-Strasse 5

80679 München


Deutschland
Internet:
www.cyansecurity.com
ISIN:
DE000A2E4SV8
WKN:
A2E4SV
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




703241  10.07.2018 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2019 - Steinhoff International: Neuigkeiten zur Sanierung - Tochtergesellschaft verkauft
22.01.2019 - Shop Apotheke Europe steigert Umsatz deutlich
22.01.2019 - Heidelberg Pharma: Geld aus China
22.01.2019 - SFC Energy: Neuer Millionenauftrag von der Bundeswehr
22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Curasan zieht die Prognose zurück


Chartanalysen

22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Aumann Aktie: Ein wichtiges Kaufsignal
21.01.2019 - Steinhoff Aktie: Neue Woche, neue Signale!
21.01.2019 - Evotec Aktie: Hier liegt was in der Luft…
21.01.2019 - Medigene Aktie: Starke Zeichen zum Wochenstart
21.01.2019 - RIB Software Aktie: Nächste Kaufsignale voraus?


Analystenschätzungen

22.01.2019 - E.On: Innogy als Impulsgeber
22.01.2019 - Lufthansa:Aktie wird hochgestuft
22.01.2019 - Henkel: Zweifache Abstufung der Aktie
22.01.2019 - Siemens: Vor den Quartalszahlen
21.01.2019 - Henkel: Druck hält an
21.01.2019 - Deutsche Bank. Ein weiteres Minus
21.01.2019 - Deutsche Post: Auf der Kaufliste
21.01.2019 - DWS: Probleme bei der Prognose?
21.01.2019 - E.On: Viele Veränderungen
21.01.2019 - Henkel: Vielstimmige Enttäuschung


Kolumnen

22.01.2019 - S&P 500: Bullen konnten überzeugen - UBS Kolumne
22.01.2019 - DAX: Bullen am Drücker - UBS Kolumne
22.01.2019 - Osram, VW & Co.: Autokonjunktur noch relativ robust, aber „Dunkle Wolken” - Commerzbank Kolumne
22.01.2019 - Brexit: Plan B! … Was für ein Plan B? - VP Bank Kolumne
22.01.2019 - DAX: Januar-Rally schon wieder beendet? - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - China: Talsohle noch nicht erreicht! - Nord LB Kolumne
21.01.2019 - DAX: Nix is fix (!) - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - Amazon Aktie: Zurück zu alter Stärke - UBS Kolumne
21.01.2019 - DAX: Anstieg mit neuen Schwung - UBS Kolumne
21.01.2019 - US-Märkte blicken hoffnungsvoll auf die Verhandlungen mit China - Weberbank-Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR