Neue JDC Group Anleihe 2019/2024
4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Deutsche Biotech Innovativ AG

DGAP-News: DBI AG mit Zweitlisting in Frankfurt; DBI Wechsel im Aufsichtsrat; Adrenomed: Wechsel von Organmitgliedern

10.07.2018, 09:30:02 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):


DGAP-News: Deutsche Biotech Innovativ AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

DBI AG mit Zweitlisting in Frankfurt; DBI Wechsel im Aufsichtsrat; Adrenomed: Wechsel von Organmitgliedern
10.07.2018 / 09:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
DEUTSCHE BIOTECH INNOVATIV AG:

- Zweitlisting an DBAG Frankfurt aufgenommen

- Siegmund Karasch neues AR Mitglied der DBI

- Adrenomed AG: Wechsel in Vorstand und Aufsichtsrat

- Adrenomed's Wirkmechanismus von Adrecizumab ist Titelstory der August
  Ausgabe des "Shock" Magazine
 

Hennigsdorf, 10. Juli 2018 - DBI AG: Seit kurzem sind die Aktien der DBI AG in den Freiverkehr (Open Market) der Deutschen Börse AG (DBAG) in Frankfurt einbezogen. Somit können die Aktien neben Düsseldorf und Berlin nun auch in Frankfurt gehandelt werden.

Mit Wirkung zur Beendigung der Hauptversammlung der Deutsche Biotech Innovativ AG am 5. Juli 2018 hat Herr Dr. Metod Miklus sein Amt als Mitglied des Aufsichtsrats aus persönlichen Gründen niedergelegt. Vorstand und Aufsichtsrat dankten Herrn Dr. Miklus für seine wertvollen Beiträge im Aufsichtsrat und wünschten ihm für die weitere Zukunft alles Gute.

Die Hauptversammlung folgte dem Vorschlag des Aufsichtsrats, Herrn Siegmund Karasch, Berlin, Geschäftsführer der InVivo BioTech Services GmbH, zum neuen Aufsichtsratsmitglied zu bestellen und wählte ihn mit 100 % der vertretenen Stimmen.

Siegmund Karasch studierte Biotechnologie an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Berlin. Nach seinem Ingenieur-Abschluss im Jahr 1993 arbeitete er bei Henning Berlin. Danach war er als Gruppenleiter des GMP-Downstream-Processing bei einem führenden deutschen Auftragsdienstleister tätig und wurde im Jahr 2001 Geschäftsführer der InVivo Services GmbH.

"Wir freuen uns mit Herrn Karasch ein kompetentes und in der Biotechnologiebranche erfahrenes Mitglied im Aufsichtsrat begrüßen zu dürfen und freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit.", betonte Renke Lührs, Vorsitzender des Aufsichtsrats der DBI AG.

Adrenomed AG: Zu Jahresbeginn gab es einen Wechsel in Vorstand und Aufsichtsrat der Adrenomed AG. Das langjährige Vorstandsmitglied und Mitgründer der Gesellschaft, Dr. Bernd Wegener, ist zum 1. Januar 2018 in den Aufsichtsrat der Adrenomed berufen worden. Zuvor hatte Dr. Gerald Möller sein Amt als Aufsichtsratsmitglied zum 31.12.2017 niedergelegt und wurde vom Aufsichtsrat am 10. Januar 2018 zum Vorstandsmitglied berufen.
Dr. Bernd Wegener leitete die Adrenomed AG seit Dezember 2010 als Vorstandsmitglied. Gemeinsam mit seinem wissenschaftlichen Vorstandskollegen Dr. Andreas Bergmann wurde die Entwicklung des Antikörpers und Medikamentenkandidaten Adrecizumab vorangetrieben und die wesentlichen Schritte für den Beginn der klinischen Phase II Studien unternommen, um dem Unternehmen damit den Weg in eine erfolgreiche Zukunft zu bereiten.

Dr. Wegener hat sich entschlossen, nach siebenjähriger Führung des Unternehmens, seine Vorstandstätigkeit zu beenden und die weitere Umsetzung der Strategie im Aufsichtsrat der Adrenomed zu begleiten. Renke Lührs, Aufsichtsratsvorsitzender: "Wir danken Herrn Dr. Wegener sehr für sein hohes Engagement, die erfolgreiche Führung und die Entwicklung und Umsetzung der zukunftsorientierten Strategie für Adrenomed. Gleichzeitig akzeptieren wir seine Entscheidung und freuen uns sehr, ihn als Mitglied des Aufsichtsrats zu begrüßen."

Gestern gab die Adrenomed AG, an der die DBI AG mit rund 20 % beteiligt ist, in einer Pressemeldung die wissenschaftliche Publikation des Wirkmechanismus des Medikamentenkandidaten Adrecizumab bekannt. Nachdem die Gesellschaft Ende letzten Jahres die Sicherheit und Verträglichkeit ihres Wirkstoffkandidaten Adrecizumab verkündet hat, werden derzeit Patienten mit frühem septischem Schock in der Phase II-Studie ADR-02 (AdrenOSS-2) behandelt. Die randomisierte, doppelblinde Studie soll die Wirksamkeit des humanisierten monoklonalen Antikörpers bewerten und an Zentren in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Frankreich an insgesamt 300 Patienten mit erhöhtem Adrenomedullin-Spiegel durchgeführt werden. Adrenomed vergleicht die Mortalität über 28 Tage bei Patienten mit frühem septischem Schock, nach einer Kombinationsbehandlung mit Adrecizumab und dem Standard-of-Care mit der Standard-Behandlung allein. Darüber hinaus sollen die Verträglichkeit und mögliche behandlungsbedingte unerwünschte Nebenwirkungen über 90 Tage untersucht werden.

Der therapeutische Antikörper Adrecizumab wurde entwickelt, um das körpereigene Hormon Adrenomedullin dabei zu unterstützen, die gestörte Integrität der Wände von Blutgefäßen wiederherzustellen und das Gefäß damit dichtzuhalten. "Die völlige Abwesenheit von Unverträglichkeiten und Nebenwirkungen in der Phase I sowie die Tatsache, dass der Wirkmechanismus von Adrecizumab hier auch im Menschen bestätigt werden konnte, stimmen uns sehr zuversichtlich für die laufende Phase II-Studie bei Patienten mit septischem Schock", so Andreas Bergmann, Gründer und Vorstandsmitglied der Adrenomed AG.

Neben der Indikation septischer Schock untersucht Adrenomed derzeit das Potential für die gefäßschützende Wirkung von Adrecizumab auch in anderen Indikationen. Eine Phase II-Studie bei akuter Herzschwäche soll noch in diesem Jahr beginnen.

In der im August erscheinenden Ausgabe des wissenschaftlichen "Shock" Magazine wird die Erläuterung des einzigartigen Wirkmechanismus des Adrecizumab in einem mehrseitigen Artikel veröffentlicht werden, der zugleich die Titelstory darstellt. "Wir sind sehr erfreut darüber, dass die Herausgeber des namhaften "Shock" Magazine unsere Story zum Wirkmechanismus des Adrenomedullin bindenden Antikörpers für so bestechend logisch erachten, dass ihm die Titelseite des Journals gewidmet wird." so Dr. Gerald Möller, Vorstandsmitglied der Adrenomed.

Über die Deutsche Biotech Innovativ AG:
Die Deutsche Biotech Innovativ (DBI) AG ist ein börsennotiertes Biotechnologie-Unternehmen mit Sitz in Hennigsdorf bei Berlin.
Die DBI Aktie (DE000A0Z25L1) wird im Freiverkehr an der Börse Frankfurt, Düsseldorf und Berlin gehandelt. Die DBI AG wurde 2009 als Venetus Beteiligungen AG gegründet. Die Umfirmierung in Deutsche Biotech Innovativ AG erfolgte im August 2014.

Kontakt
Susanne Wallace
Deutsche Biotech Innovativ AG
Tel.: +49 (0)3302 20 77 811s.wallace@dbi-ag.de
www.dbi-ag.de












10.07.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Deutsche Biotech Innovativ AG

Neuendorfstrasse 15a

16761 Hennigsdorf


Deutschland
Telefon:
03302 2077811
Fax:
03302 2077815
E-Mail:
s.wallace@dbi-ag.de
Internet:
www.dbi-ag.de
ISIN:
DE000A0Z25L1
WKN:
A0Z25L
Börsen:
Freiverkehr in Düsseldorf, Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




702903  10.07.2018 





Weitere DGAP-News von Deutsche Biotech Innovativ AG

30.09.2019 - Deutsche Biotech Innovativ AG: Beteiligungsunternehmen AdrenoMed AG
22.03.2019 - DGAP-News: Deutsche Biotech Innovativ AG: Beteiligungsunternehmen AdrenoMed AG veröffentlicht erfolgreiches Bestehen der Zwischenanalyse der laufenden Phase II Studie
28.11.2018 - Deutsche Biotech Innovativ AG: Finanzierungsrunde des Beteiligungsunternehmens AdrenoMed AG mit 24Mio.EUR unter Führung von Wellington Partners Life Sciences und HBM Healthcare Investments/HBM BioCapital erfolgreich abgeschlossen
23.11.2018 - DGAP-Adhoc: - Kapitalerhöhung bei Tochtergesellschaft AdrenoMed AG: Mittelzufluss von rd. 24,2 Mio.EUR Deutsche Biotech Innovativ AG:
23.11.2017 - DGAP-News: Deutsche Biotech Innovativ AG: Kapitalerhöhung durchgeführt; Portfolio Bereinigung Beteiligungsunternehmen

4investors-News zu Deutsche Biotech Innovativ AG

10.07.2018 - Deutsche Biotech Innovativ: Neu in Frankfurt
20.07.2016 - Deutsche Biotech Innovativ: Neue Daten stehen bald an
21.12.2015 - Deutsche Biotech Innovativ: Neues Kursziel nach der Kapitalrunde
25.11.2015 - Deutsche Biotech Innovativ: Kaum Interesse an Kapitalerhöhung
29.10.2015 - Deutsche Biotech Innovativ: Privatanleger sind am Zuge