DGAP-News: DEMIRE: Hauptversammlung 2018 - Hohe Zustimmung zu allen Tagesordnungspunkten

Nachricht vom 27.06.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung

DEMIRE: Hauptversammlung 2018 - Hohe Zustimmung zu allen Tagesordnungspunkten
27.06.2018 / 15:07


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
DEMIRE: Hauptversammlung 2018 - Hohe Zustimmung zu allen Tagesordnungspunkten

Alle Tagesordnungspunkte mit großer Mehrheit beschlossen
Prof. Dr. Hermann Anton Wagner scheidet aus dem Aufsichtsrat aus
Prof. Dr. Alexander Goepfert zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt
 
Langen, 27. Juni 2018 - Die Hauptversammlung der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (WKN A0XFSF / ISIN DE000A0XFSF0) hat am heutigen Tage mit deutlichen Mehrheiten allen vorgeschlagenen Tagesordnungspunkten zugestimmt. Bei einer Präsenz des Grundkapitals von 81,3 Prozent endete die diesjährige Hauptversammlung nach rund drei Stunden um 14:15 Uhr. Prof. Dr. Alexander Goepfert, ein internationaler anerkannter Experte für Immobilientransaktionen, wurde neu in den Aufsichtsrat gewählt und von den Mitgliedern des Aufsichtsrats als Nachfolger von Prof. Dr. Hermann Anton Wagner zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt. Prof. Dr. Hermann Anton Wagner scheidet aus dem Aufsichtsrat aus und beendet sein Mandat mit Ablauf der Hauptversammlung 2018. Er gehörte dem Gremium seit April 2013 an. Vor dem Hintergrund erfolgter Wandlungen aus Wandelschuldverschreibungen und Wandlung der Pflichtwandelanleihe 2015/2018 bis zum Tag der Hauptversammlung erhöhte sich das Grundkapital auf EUR 73.064.838. Auf Antrag des Aktionärs Wecken & Cie.  wurden daher die Tagesordnungspunkte 6, 7, 8, und 10 der ordentlichen Hauptversammlung geändert. Der Vorstand und Aufsichtsrat der DEMIRE begrüßte diesen Vorschlag und hat sich diesem angeschlossen. Der Gegenantrag wurde durch die anwesenden Aktionäre angenommen. Die Schaffung eines neuen genehmigten und bedingten Kapitals auf Basis des höheren Grundkapitals ermöglicht der DEMIRE im Bedarfsfall rasch und flexibel neues Kapital zur Finanzierung ihres geplanten Wachstums aufzunehmen.
Ralf Kind, CEO/CFO der DEMIRE, kommentiert: "Im Namen der DEMIRE bedanke ich mich herzlich bei Prof. Dr. Hermann Anton Wagner für seine langjährige Unterstützung und erfolgreiche Begleitung des Unternehmens in seiner ersten Wachstumsphase im deutschen Gewerbeimmobiliensektor und bei der bisherigen Umsetzung der DEMIRE 2.0 Strategie. Zugleich freue ich mich auf die künftige Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Alexander Goepfert, einem der profiliertesten Berater der deutschen Immobilienwirtschaft."
Informationen zur ordentlichen Hauptversammlung der DEMIRE finden sich auf der Website der Gesellschaft unter: www.demire.ag/investor-relations/hauptversammlung/2018Die Abstimmungsergebnisse im Überblick:
 
Tagesordnungspunkt          
Zustimmung in Prozent

Vorlage Jahresabschluss 2017

Keine Abstimmung

Entlastung Vorstand

100,00

Entlastung Aufsichtsrat

99,99

Wahl der Abschlussprüfer für 2018

100,00

Wahlen zum Aufsichtsrat - Prof. Dr. Alexander Goepfert

100,00

Beschluss über Satzungsanpassung

100,00

Beschluss über Aufhebung und Schaffung
neuen genehmigten Kapitals

99,99

Beschluss über Aufhebung einer Ermächtigung zur Ausgabe von Wandel- und/oder Optionsschuldverschreibungen, Genussrechten und/oder Gewinnschuldverschreibungen

99,99
 
Beschluss über Aufhebung (2015/II) und Schaffung des neuen Bedingten Kapitals (2018/I)

99,99

Beschluss über Aufhebung (2017/I) und Schaffung des neuen Bedingten Kapitals (2018/II)

99,99
Pressekontakt
RUECKERCONSULT GmbH
Wallstraße 16
D-10179 Berlin
Telefon: +49 30 28 44 987 65
demire@rueckerconsult.deKontaktDEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG
Robert-Bosch-Straße 11
D-63225 Langen
Telefon: +49 (0) 6103 - 372 49 - 0
Telefax: +49 (0) 6103 - 372 49 - 11ir@demire.agwww.demire.ag_______________________________________Über die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG
DEMIRE - First in Secondary Locations
 
DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG hält Gewerbeimmobilien in mittelgroßen Städten und an aufstrebenden Randlagen von Ballungsgebieten in ganz Deutschland. Die Gesellschaft hat ihre besondere Stärke an diesen Sekundärstandorten - First in Secondary Locations - und konzentriert sich auf ein Angebot, das sowohl für international agierende als auch regional ansässige Mieter attraktiv ist. DEMIRE ist in den Jahren 2013 bis 2016 sowohl über den Erwerb von Einzelobjekten als auch durch Übernahme von Gesellschaftsanteilen rasch gewachsen und verfügte am Ende des Geschäftsjahres 2017 über ein Portfolio mit einer Vermietungsfläche von rund 1 Millionen m² und einem Marktwert von über EUR 1 Milliarde.
 
Mit der Ausrichtung des Portfolios auf Büros, Einzelhandel und Logistik ergibt sich eine Rendite-/Risikostruktur, die aus Sicht von DEMIRE für das Geschäftsfeld der Gewerbeimmobilien angemessen ist. Die Gesellschaft legt Wert auf langfristige Verträge mit solventen Mietern und rechnet daher mit stabilen und nachhaltigen Mieteinnahmen. DEMIRE hat sich zum Ziel gesetzt, ihre Unternehmensstruktur weiter zu optimieren. Dabei ist sie der Überzeugung, dass Skaleneffekte und Portfoliooptimierungen am besten mit einem aktiven Immobilienmanagement-Ansatz zu erreichen sind. Die Aktien der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (ISIN: DE000A0XFSF0) sind im Prime Standard der Deutschen Börse in Frankfurt notiert.











27.06.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG

Robert-Bosch-Straße 11 im 'the eleven'

63225 Langen (Hessen)


Deutschland
Telefon:
+49 6103 37249-0
Fax:
+49 6103 37249-11
E-Mail:
ir@demire.ag
Internet:
www.demire.ag
ISIN:
DE000A0XFSF0
WKN:
A0XFSF
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




699431  27.06.2018 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2019 - Biofrontera: Verlust für 2018 deutlich kleiner als erwartet
22.01.2019 - Datagroup hebt Dividende an - weiteres Wachstum auch durch Zukäufe
22.01.2019 - SBF stellt Umsatzplus und Gewinnzuwachs in Aussicht
22.01.2019 - FinLab: Neue Millionen für Beteiligung Iconiq
22.01.2019 - DEAG kauft Axel Springer bei myticket heraus
22.01.2019 - Nordex: innogy-Partnerschaft nimmt Fahrt auf
22.01.2019 - Francotyp-Postalia geht neue IoT-Beteiligung ein
22.01.2019 - PNE AG: Operativ „sehr erfreulich entwickelt”
22.01.2019 - Steinhoff International: Neuigkeiten zur Sanierung - Tochtergesellschaft verkauft
22.01.2019 - Shop Apotheke Europe steigert Umsatz deutlich


Chartanalysen

22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Aumann Aktie: Ein wichtiges Kaufsignal
21.01.2019 - Steinhoff Aktie: Neue Woche, neue Signale!
21.01.2019 - Evotec Aktie: Hier liegt was in der Luft…
21.01.2019 - Medigene Aktie: Starke Zeichen zum Wochenstart
21.01.2019 - RIB Software Aktie: Nächste Kaufsignale voraus?


Analystenschätzungen

22.01.2019 - Wirecard: Vorschau auf die Zahlen – Starker Wachstumstrend
22.01.2019 - K+S: Klares Kaufvotum für die Kali-Aktie
22.01.2019 - Aixtron: Aktie im Minus
22.01.2019 - Carl Zeiss Meditec: Gute Kursentwicklung sorgt für Abstufung der Aktie
22.01.2019 - E.On: Innogy als Impulsgeber
22.01.2019 - Lufthansa:Aktie wird hochgestuft
22.01.2019 - Henkel: Zweifache Abstufung der Aktie
22.01.2019 - Siemens: Vor den Quartalszahlen
21.01.2019 - Henkel: Druck hält an
21.01.2019 - Deutsche Bank. Ein weiteres Minus


Kolumnen

22.01.2019 - DAX-Studie auf KI-Basis zeigt Zusammenhang zwischen CEO-Vorwörtern und Analystenprognosen auf
22.01.2019 - Gold: Abprall am Widerstand, trotz Golden Cross - Donner & Reuschel Kolumne
22.01.2019 - ZEW-Umfrage - Brexit-Chaos und Chinas Konjunkturflaute lasten auf Stimmung - Nord LB Kolumne
22.01.2019 - S&P 500: Bullen konnten überzeugen - UBS Kolumne
22.01.2019 - DAX: Bullen am Drücker - UBS Kolumne
22.01.2019 - Osram, VW & Co.: Autokonjunktur noch relativ robust, aber „Dunkle Wolken” - Commerzbank Kolumne
22.01.2019 - Brexit: Plan B! … Was für ein Plan B? - VP Bank Kolumne
22.01.2019 - DAX: Januar-Rally schon wieder beendet? - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - China: Talsohle noch nicht erreicht! - Nord LB Kolumne
21.01.2019 - DAX: Nix is fix (!) - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR